+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42
  1. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.132

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Und auch alle 2 Monate die Betten zu beziehen, kann ich nicht als mangelnde Reinlichkeit empfinden.
    Ähm, naja...mein Intervall wäre das jetzt auch nicht.
    Aber das erklärt trotzdem nicht, woher die TE das so exakt weiß, wenn sie bisher nur Gast dort ist.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  2. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.114

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Ähm, naja...mein Intervall wäre das jetzt auch nicht.
    Muss ja auch nicht - aber bretone hat nun wirklich nichts beschrieben, was objektiv "unter Standard" ist oder wo sie sich "drüberstellen" könnte.

  3. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.132

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Da hast du absolut recht. Das fällt alles noch unter persönliche Freiheit und nicht unter Messitum.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  4. Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.172

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Ich lass auch mal meine Gedanken zum Einzug da.Dass Du,bretone, siehst dass die Bettwäsche selten gewechselt wird,ist wohl Deinen sehenden Augen geschuldet.Die jungen Frauen werden wohl kaum dieselbe Bettwäsche in grosser Anzahl haben....
    Über den Wechselinterwall lässt sich trefflich streiten,da haben alle ihren eigenen Rhytmus.Wenn Du,bretone die Wohnung als nicht so wirklich akzeptabel findest,solltest Du(und da schliesse ich mich den andern an)NICHT einziehen.Aber als erstes würde ich mich mal mit allen an einen Tisch setzen und einen allfälligen Einzug besprechen und vor Allem:warum die eine der Töchter dann ausziehen will!!!!!!
    Könnte es sein,dass diese Tochter nicht möchte,dass Du in ihrer Mutter Wohnung rumfuhrwerkst und dies und das änderst?!Das bleibt ja nicht aus,weil Du Deine eigenen Dinge ja unterbringen musst.
    WENN Du dort einziehst,solltest Du Deine Wohnung noch ein Weilchen behalten,damit Du flüchten kannst falls notwendig.Wenn die Whg. weg ist,kannst Du nicht mehr so ohne Weiteres raus aus dem neuen Gefüge!
    Hier Entsetzen über Menschen,die in KIK und Co. gehen mit dem Spruch auf den Lippen:dann können sich die Kinder was zu Essen kaufen(die,die arbeiten müssen anstatt zur Schule gehen zu können)....den eigenen Enkel aber praktisch vergolden

  5. Inaktiver User

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Es ist auch für erwachsene Waisen nicht schön vorgeführt zu bekommen, dass der überlebende Elternteil einen neuen Partner hat und es naturgemäß für einen selbst unmöglich ist Ersatz zu bekommen.


  6. Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    14

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Ihr Lieben,
    vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
    Ich bin täglich nach Feierabend für 2-3 Stunden in dem haushalt meines Freundes und von Freitag bis Sonntag schlafe ich dort.
    Also ich bekomme schon sehr viel mit und ich bekoche die Familie am wochenende, wir gehen zusammen einkaufen und ich nehme an Familienfeiern teil und all diese Dinge die man als Familie tut. Wir haben den gleichen Freundeskreis.
    Wir haben mit allen Familienmitgliedern zusammen gesessen und haben unser vorhaben offen ausgesprochen und jeder konnte dazu etwas sagen. Wir haben auch die kleine versucht zu verstehen und haben gefragt wo dran es liegt. ich hatte gedacht wir kommen gut mit einander aus. Aber sie meint eben ich soll das nicht persönlich nehmen, sie braucht die Erfahrung nicht und kann es nicht erklären.
    lebensfreude

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.364

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Zitat Zitat von bretone Beitrag anzeigen
    Aber sie meint eben ich soll das nicht persönlich nehmen, sie braucht die Erfahrung nicht und kann es nicht erklären.
    Sie wird es auch nicht persönlich meinen.

    Ja, ich kann das Mädchen sehr gut verstehen.
    Und auch die Aussage, dass sie es nicht erklären kann.

    Schade, dass Du nicht auf die Fragen hier eingegangen bist.

  8. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.759

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Zitat Zitat von bretone Beitrag anzeigen
    ... Aber sie meint eben ich soll das nicht persönlich nehmen, sie braucht die Erfahrung nicht und kann es nicht erklären.
    Was meint denn dein Partner zu dieser Ansage seiner Tochter ? Mal abgesehen von deinem "Problem" mit dem Bettwäschewechsel und der Ordnung im Haus ?

    Ich rate ja prinzipiell dazu, in so einem Fall vom Zusammenziehen abzusehen, aber das Mädel ist doch in einem Alter, in dem sie eine eigene Wohnung beziehen könnte, oder ? Wann hat sie denn ihre Ausbildung beendet bzw. könnte der Vater etwas zur Miete dazugeben ? Letztendlich bleibt denn doch die Frage, wie lange mann/frau sich von den Kindern diktieren lässt, wie man/frau leben und wohnen möchte. Du scheinst ja bereits jetzt recht intensiv in tägliche Abläufe involviert, von demher.

    Nur das "Dienstmädchen" zu geben und ansonsten im Leben nicht erwünscht sein ? Da hätte ich keine Lust zu. Also nochmal: wie sieht es dein Partner ? Mal abgesehen von den anderen Fragen, die in den bisherigen Beiträgen aufgekommen sind ...... .

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (11.02.2019 um 18:27 Uhr)


  9. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    4.688

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Ich kann nur davon abraten.
    Habe hier auch patchwork mit erwachsenen Kinder. Die wohnten schon nicht mehr hier als ich einzog, aber sie betrachten es als ihr Haus. Wenn dein freund und du da klare Grenzen ziehen könnt geht es. Wenn nicht wirst du dich aufreiben.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  10. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.664

    AW: Das Zusammenziehen mit neuem Mann und seinen Töchtern

    Zitat Zitat von bretone Beitrag anzeigen
    Ich bin täglich nach Feierabend für 2-3 Stunden in dem haushalt meines Freundes und von Freitag bis Sonntag schlafe ich dort.
    Also ich bekomme schon sehr viel mit und ich bekoche die Familie am wochenende, wir gehen zusammen einkaufen und ich nehme an Familienfeiern teil und all diese Dinge die man als Familie tut. Wir haben den gleichen Freundeskreis.
    Wir haben mit allen Familienmitgliedern zusammen gesessen und haben unser vorhaben offen ausgesprochen und jeder konnte dazu etwas sagen. Wir haben auch die kleine versucht zu verstehen und haben gefragt wo dran es liegt. ich hatte gedacht wir kommen gut mit einander aus. Aber sie meint eben ich soll das nicht persönlich nehmen, sie braucht die Erfahrung nicht und kann es nicht erklären.
    Dann ist es doch perfekt eingespielt- so wie es jetzt ist.

    Die Kinder mit ihrem Vater haben noch ihren "eigenen Raum" und du bist immer noch im Gastmodus- wie oft du auch übernachtest.
    Dann "ganz" einzuziehen, wäre tatsächlich ein immenser Eingriff in die bestehenden Systeme.
    Das, was Vater und Töchter jetzt haben, wird dann gehen und ist vorbei- für immer.

    ich schätze, dass genau "dafür" die Tochter gerade geht.
    Du bist nicht persönlich gemeint, denn KEIN anderer Mensch sollte dort einziehen.

    Und ich schließe mich den Vorschreibern an- warte noch die Zeit ab, bis die Kinder ausgezogen sind.
    Dann haben sie die Verhältnisse geändert und alles kann sich neu ordnen.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass das richtig "in die Hose geht", wenn man es doch machen würde, ist nicht gering.
    Geändert von kenzia (13.02.2019 um 10:08 Uhr)

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •