+ Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 122
  1. gesperrt
    Registriert seit
    02.11.2018
    Beiträge
    1.005

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Mit fühlen meine ich mehr das Spiegelbild.
    Geht mir auch so. Mir graut es total vor dem 50. Allerdings bin ich auch noch Single, da finde ich es nochmal um Einiges schlimmer. Man ist ja als Frau für viele Männer schon ab spätestens Mitte 40 ein No-Go, rein vom biologischen Alter her und egal, wie man ausschaut. Mit 50 wird das nicht besser. Und ich gebe zu, dass es mir nicht leicht fällt, dem körperlichen Verfall im Spiegel zuzusehen, auch graust es mir vor den Wechseljahren.
    An Rente denke ich überhaupt nicht, ich muss eh bis 67 arbeiten.


  2. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.796

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Hm .. ja, die Wechseljahre waren jetzt nicht soo toll, und nein, niemand wird mit den Jahren schöner, aber insgesamt kann ich sagen, dass das Leben nicht weniger aufregend wird. Vieles liegt an einem selbst. Allerdings ist ein Fokus auf Äußerlichkeiten sicher eher kontraproduktiv.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.499

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Ich hatte in meinen 30ern so eine Phase, wo ich merkte, ich krieg Schwierigkeiten, meine Schuhe zu binden, da zu unbeweglich, und wenn ich auf den Bus renne, komme ich sofort ausser Atem
    Von den mittleren 20ern bis späten 30ern hatte ich Rücken. Hab mit allem Sport aufgehört deswegen, nicht mehr schwer gehoben, bei Umzügen nur noch den Laster gefahren, und mich gefühlt als wär ich etwa 80.

    ***

    Was mich an meinem Alter etwa irritiert ist, wenn ich irgendwo reinkomme und der Altersdurchschnitt steigt. Gerade beim Sport frag ich mich manchmal, "solltest du das mit kurz vor 50 wirklich noch machen?" Auch, weil ich mir nicht glaubhaft sagen kann, "in zehn Jahren will ich das-und-das können".

    Also denk ich mir, "ich mach was ich kann solange wie ich kann und Spaß dran habe" und hoffe, daß ich mir nicht die Ohren breche.

    Und ärgere mich über meine verschwendeten 30er. Was natürlich a) nutzlos ist, und b) kann ich mich nicht beklagen, ich hatte jede Menge Spaß. Nur halt ständig mehr oder weniger Rückenschmerzen und Angst, mich zu bewegen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.870

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Was mich an meinem Alter etwa irritiert ist, wenn ich irgendwo reinkomme und der Altersdurchschnitt steigt.
    DAS ignoriere ich inzwischen gepflegt.

    Irritieren tut mich eher, wenn ich micb in einem Umfeld befinde, wo generell geduzt wird, aber alle mich Siezen. naja, wenn sich mich dann erst mal kennen, legt sich diese Über-Höflichkeit auch irgendwann. aber es braucht etwas Zeit.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  5. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    13.772

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Hm, ich merke, daß ich keine Lust habe, für den 50. zu planen weil ich mich durch die runde Zahl unter Druck gesetzt fühle, irgendwas besonderes auf die Beine zu stellen. Deswegen mache ich gar nichts, anstatt schon mal die Gästeliste zu machen und Kochzeitschriften zu studieren, ganz zu schweigen von "einen Raum mit einer guten Soundanlage und einer großen Küche mieten, damit ich wirklich *alle* einladen kann", was die ursprüngliche Idee war.

    Dann geb ich mir jetzt mal die Lizenz, "The same procedure as *every* year." zu machen.
    Bei mir war der 50. ein Problem, weil das zumindest im privaten Umfeld (Freundeskreis, die alle etwas älter sind), so der Geburtstag war, wo dann angefangen wurden, gruselige Gedichte im Sinne von "Kaum zu glauben aber wahr, XY wird schon 50 Jahr..." aufzusagen, gerne personalisiert. Oder Lebensrückblicke vorzutragen. So der Einstieg zum Vorseniorendasein. Der Zeitpunkt, zu dem bei einigen die Kinder langsam aus dem Haus gehen und man sich auf die zweite Lebenshälfte vorbereitet.
    Gru-se-lig!

    Dann guck ich in den Spiegel, gucke in mein Inneres und denke: Nein, das bist du nicht. Aber sowas von gar überhaupt nicht.

    Die Alternativen waren dann: Irgendwo einen Keller mieten, ein paar Kisten Bier, laute Mucke und eine richtig gute Fete feiern - dazu fiel mir dann ein, daß ich irgendwie nicht die richtigen Leute kenne, mit denen man sowas gut machen kann.
    Ich hätte klassisch wie immer feiern können und den Leuten strikt untersagen, irgendwelche Vorträge oder Gedichte zu produzieren - aber echt jetzt? Geburtstag mit Gebrauchsanweisung? Neeeeeee.

    Ich war dann weg an dem Tag zur Wellness und hab gar nicht gefeiert und mach nach wie vor meinen Stiefel weiter so wie vorher. Auch wenn ich immer noch mit der Zahl hadere.
    *lost in the woods*


  6. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.796

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    gruselige Gedichte im Sinne von "Kaum zu glauben aber wahr, XY wird schon 50 Jahr..." aufzusagen, gerne personalisiert. Oder Lebensrückblicke vorzutragen. So der Einstieg zum Vorseniorendasein.
    Ja, schrecklich. Frühvergreisung.
    Vor allem vermiest man sich doch die nächsten Jahre, wenn man jeden Tag barmt, wie alt man doch schon ist.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.954

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Bei mir war der 50. ein Problem, weil das zumindest im privaten Umfeld (Freundeskreis, die alle etwas älter sind), so der Geburtstag war, wo dann angefangen wurden, gruselige Gedichte im Sinne von "Kaum zu glauben aber wahr, XY wird schon 50 Jahr..." aufzusagen, gerne personalisiert.
    Du hast aber grausame Freunde

    Auf die Idee kommt hier keiner, ich feiere nämlich keinen einzigen Geburtstag.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  8. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.003

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Bei mir war der 50. ein Problem, weil das zumindest im privaten Umfeld (Freundeskreis, die alle etwas älter sind), so der Geburtstag war, wo dann angefangen wurden, gruselige Gedichte im Sinne von "Kaum zu glauben aber wahr, XY wird schon 50 Jahr..." aufzusagen, gerne personalisiert. Oder Lebensrückblicke vorzutragen. So der Einstieg zum Vorseniorendasein. Der Zeitpunkt, zu dem bei einigen die Kinder langsam aus dem Haus gehen und man sich auf die zweite Lebenshälfte vorbereitet.
    Gru-se-lig!
    So ähnlich ist es in meiner alten Heimat. Dort werden runde Geburtstage (so wie Silberne Hochzeit) schon mal mit 100-200 Leuten gefeiert, man kennt sich seit Jugendtagen, feiert seit den Landjugendfeten zusammen.
    Da passt es hin, für die (meisten) dortgebliebenen Menschen ist es Tradition. Und die Mehrzahl lebt dort ja so, dass mit 50 die Kinder aus dem Haus gehen und 50 ganz anders aussehen kann als zB bei Singles oder kinderlosen Paaren in der Grossstadt.
    Ich war mit 30 schon weg, so dass ich keine Klinken putzen musste oder - wie ich jetzt bei einem Besuch mit Erschrecken sehen musste - man mir Pappkartons an den Zaun gehängt hat (alte Schachtel).
    Dort wird man anders alt.

    Bei mir gabs zum Glück am 50. nur eine kurze Rede von mir (welcome und thank you) und von den Gästen einen Kuchen und ein Lied (macht man hier so, auch in Restaurants und Kneipen) und der Rest war Stehparty. Die ca 25 Gäste waren von Mitte 50 bis Mitte 20.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.


  9. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.870

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Bei mir war der 50. ein Problem, weil das zumindest im privaten Umfeld (Freundeskreis, die alle etwas älter sind), so der Geburtstag war, wo dann angefangen wurden, gruselige Gedichte im Sinne von "Kaum zu glauben aber wahr, XY wird schon 50 Jahr..." aufzusagen, gerne personalisiert. Oder Lebensrückblicke vorzutragen. So der Einstieg zum Vorseniorendasein. Der Zeitpunkt, zu dem bei einigen die Kinder langsam aus dem Haus gehen und man sich auf die zweite Lebenshälfte vorbereitet.
    Gru-se-lig!
    Was soll daran gruselig sein? Ich bin eher stolz darauf, überhaupt dieses Alter erreicht zu haben, und falls jemand meine Heldentaten besingen will, bitte, warum auch nicht? ich finde, ich hab ein paar ziemlich coole Sachen gemacht. die verdienen durchaus ein Gedicht.

    Dann guck ich in den Spiegel, gucke in mein Inneres und denke: Nein, das bist du nicht. Aber sowas von gar überhaupt nicht.
    Wer oder was bist du denn und woran erkennst du das oder siehst du das?


    Die Alternativen waren dann: Irgendwo einen Keller mieten, ein paar Kisten Bier, laute Mucke und eine richtig gute Fete feiern - dazu fiel mir dann ein, daß ich irgendwie nicht die richtigen Leute kenne, mit denen man sowas gut machen kann.
    Die wirklich laute Musik nur auf einen Teil der Veranstaltung beschränken und vielleicht nicht nur Bier, sondern auch noch etwas Wein bereit stellen, und ein paar Knabbereien - sollte doch ziemlich für alle tauglich sein...?

    Ich hätte klassisch wie immer feiern können und den Leuten strikt untersagen, irgendwelche Vorträge oder Gedichte zu produzieren - aber echt jetzt? Geburtstag mit Gebrauchsanweisung? Neeeeeee.
    Wieso nicht, ich hab je länger je weniger Hemmungen, klare Anweisungen zu geben, damit Dinge so laufen, wie ich will, dass sie laufen. klappt in der Regel wunderbar. Viele sind ganz froh, wenn ihnen jemand erzählt, wie es laufen soll.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  10. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    13.772

    AW: Ich habe den "ich werde 50-Blues" ...

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    So ähnlich ist es in meiner alten Heimat. Dort werden runde Geburtstage (so wie Silberne Hochzeit) schon mal mit 100-200 Leuten gefeiert, man kennt sich seit Jugendtagen, feiert seit den Landjugendfeten zusammen.
    Da passt es hin, für die (meisten) dortgebliebenen Menschen ist es Tradition. Und die Mehrzahl lebt dort ja so, dass mit 50 die Kinder aus dem Haus gehen und 50 ganz anders aussehen kann als zB bei Singles oder kinderlosen Paaren in der Grossstadt.
    Ich war mit 30 schon weg, so dass ich keine Klinken putzen musste oder - wie ich jetzt bei einem Besuch mit Erschrecken sehen musste - man mir Pappkartons an den Zaun gehängt hat (alte Schachtel).
    Dort wird man anders alt.
    Ja, genau so. Vielleicht in etwas kleinerem Kreis und ohne Landjugend, aber der Grundgedanke stimmt. Da ist auch kaum einer aus der Heimat weggegangen und die, die es doch getan haben, planen spätestens zur Rente wieder zurückzugehen. ***
    Wir sind auch das einzige Paar ohne Kinder, haben die letzen Jahrzehnte also auch ganz anders verbracht.


    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Was soll daran gruselig sein? Ich bin eher stolz darauf, überhaupt dieses Alter erreicht zu haben, und falls jemand meine Heldentaten besingen will, bitte, warum auch nicht? ich finde, ich hab ein paar ziemlich coole Sachen gemacht. die verdienen durchaus ein Gedicht.
    Ich mag es überhaupt nicht, so im Mittelpunkt zu stehen. Und bei Knüttelversen krieg ich schlimme Anfälle von Fremdscham. Das muss ich mir an meinem Geburtstag nicht geben.
    Das Ganze hat auch so ein bißchen was Betuliches und bei "betulich" geh ich laut schreiend stiften.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Wer oder was bist du denn und woran erkennst du das oder siehst du das?
    Hmmmmm... ich arbeite noch dran. Wahrscheinlich bis zur Bahre
    Ich weiß nur, was ich nicht bin: gesettelt, angekommen, erwachsen, der Typ, der sich über Steuererklärungen oder die Pflege der Eltern unterhält (hab ich auch alles, muss ich aber echt nicht drüber reden), abgeklärt, nicht mehr interessiert an Kneipen, Mode und Männern, reif, "gewachsen"...


    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Die wirklich laute Musik nur auf einen Teil der Veranstaltung beschränken und vielleicht nicht nur Bier, sondern auch noch etwas Wein bereit stellen, und ein paar Knabbereien - sollte doch ziemlich für alle tauglich sein...?
    Dazu kenne ich dann doch nicht genug Leute, als dass ich die dann auch noch aufteilen könnte.



    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Wieso nicht, ich hab je länger je weniger Hemmungen, klare Anweisungen zu geben, damit Dinge so laufen, wie ich will, dass sie laufen. klappt in der Regel wunderbar. Viele sind ganz froh, wenn ihnen jemand erzählt, wie es laufen soll.

    gruss, barbara
    Nee, das bin ich einfach nicht.
    *lost in the woods*

+ Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •