+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    11.233

    AW: Hilfe: Wechseljahre? Extreme Dauerkopfschmerzen, extreme Blutdruckkrisen, Depris

    Zitat Zitat von Massashi Beitrag anzeigen
    Sind das verschreibungspflichtige Tabletten? Und was heißt "normalerweise"? Vielleicht gehst Du mal zu dem Arzt, der Dir diese Tabletten verschrieben hat und fragst ihn um Rat?
    ja die sind auf jeden fall verschreibungspflichtig, denn es ist ein morphinartiges schmerzmittel, welches in die gruppe der opioide faellt

  2. Inaktiver User

    AW: Hilfe: Wechseljahre? Extreme Dauerkopfschmerzen, extreme Blutdruckkrisen, Depris

    Zitat Zitat von Massashi Beitrag anzeigen
    Sind das verschreibungspflichtige Tabletten? Und was heißt "normalerweise"? Vielleicht gehst Du mal zu dem Arzt, der Dir diese Tabletten verschrieben hat und fragst ihn um Rat?
    Genau wie Blutdrucktabletten - du nimmst einfach und guckst mal?

    Ganz offenbar stimmt etwas nicht bei dir. Dein Blutdruck ist gefährlich hoch - tu dir einen Gefallen und geh zu einem Arzt.

    Es muss nichts mit den WJ zu tun haben es könnte auch dein Herz sein. Himmel du kannst doch nicht einfach etwas einnehmen ohne zu wissen ob es hilft.

    Wieso gehst du nicht zum Arzt?????


  3. Registriert seit
    20.09.2017
    Beiträge
    127

    AW: Hilfe: Wechseljahre? Extreme Dauerkopfschmerzen, extreme Blutdruckkrisen, Depris

    Zitat Zitat von Preciosa Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich ereS ' Ausführungen vollkommen an.

    Im Grunde ist es grob fahrlässig, Hals über Kopf in Panik hochwirksame Arzneimittel nach Gutdünken bzw. Pi mal Daumen einzuwerfen! Daraus können tatsächlich lebensbedrohliche Zustände entstehen.

    Falls du in ein Krankenhaus müsstest, dann solltest du dem Notarzt sagen können, was du alles so als "Selbstmedikation" eingeworfen hast, denn Narkosen oder gar Wiederbelebungen etc. können brutal in die Hose gehen, wenn vorher alle möglichen Arzneimittel in abenteuerlichen Dosierungen eingenommen wurden.

    Termine beim ordentlichen Hausarzt, Gynäkologen, Endokrinologe, möglicherweise Psychologe.

    Für Wechseljahrbeschwerden finde ich deine Symptome zu arg. Spontan würde ich sagen Angst/Panikstörung. Aber ich bin kein Arzt, und dieses Forum kann dir einen ausführlichen Gesundheitscheck nicht ersparen. Jede Frau erlebt ihre Wechseljahre anders. Es gibt, wie du weißt, kein allgemein gültiges Rezept dagegen.
    Sehr gut zusammen gefasst, Preciosa! @Lilly7: Das wurde hier schon öfters erwähnt, such dir bitte einen anderen, kompetenten Arzt! Vor allem das mit den Blutdruckkrisen kann ganz schlecht ausgehen! Alles Gute dir!


  4. Registriert seit
    27.05.2013
    Beiträge
    88

    AW: Hilfe: Wechseljahre? Extreme Dauerkopfschmerzen, extreme Blutdruckkrisen, Depris

    hallo
    bin zwar jünger wie du aber geh zum doc mit dem bludruck. neue mediz wenn es sein muss.
    lass ein langzeit machen und so kann der doc sehen was los ist. bin jünger wie du aber auch wechseljahre und hab mit zu hohem blutdruck zu tun. nehem jetzt 3 mediz dafür die auch nach langzeit umgestellt wurden und nu ist gut.
    ok kopfschmerzen schon wenn wetter wechsel.
    tue mir ein gefallen und such dir nen odentlichen doc. lass das tramadolor nimm chinaöl oder ibu oder nivaminsulfon

    lg

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •