+ Antworten
Seite 3 von 473 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 4724
  1. Inaktiver User

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    So ist es. Ich tue mehr für mich. Mache auch meine eigenen Aktivitäten und konzentriere mich nicht nur auf meinen Mann. Ich bleibe für mich selbstständig. Ich werde mich nicht mehr verbiegen, um etwas passend zu machen. Solange ich zufrieden bin, ist alles gut. Gibt es zuviele Komponenten, die mich unzufrieden machen, werde ich den für mich richtigen Schritt unternehmen.

    Ich glaube, dass das Hauptproblem darin liegt, dass viele Frauen so in ihrer Liebe verstrickt sind, dass sie sich selbst nicht mehr spüren. Sie wollen um jeden Preis diese Liebe halten und fallen dann in ein tiefes Loch.
    das hast Du schön beschrieben!

    auf dem TRip bin ich inzwischen auch: "Für mich selbständig bleiben"- nicht um ihn und seine Bedürfnisse kreisen- jeder ist für sich selbst verantwortlich- und wo es passt, unternimmt man etwas gemeinsam (ich habe momentan/seit längerem) keine Beziehung....

  2. Inaktiver User

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    So ist es. Ich tue mehr für mich. Mache auch meine eigenen Aktivitäten und konzentriere mich nicht nur auf meinen Mann. Ich bleibe für mich selbstständig. Ich werde mich nicht mehr verbiegen, um etwas passend zu machen. Solange ich zufrieden bin, ist alles gut. Gibt es zuviele Komponenten, die mich unzufrieden machen, werde ich den für mich richtigen Schritt unternehmen.

    Ich glaube, dass das Hauptproblem darin liegt, dass viele Frauen so in ihrer Liebe verstrickt sind, dass sie sich selbst nicht mehr spüren. Sie wollen um jeden Preis diese Liebe halten und fallen dann in ein tiefes Loch.

    Sagt sich so einfach...aber nach 35 gemeinsamen schönen Jahren kann man es sich einfach nicht mehr ohne den anderen vorstellen - auch wenn man eigene Wege geht, eigene Hobbys hat und es neben dem "wir" auch noch ein "ich" gibt...(für mich die einzige Art, eine glückliche Ehe zu führen..klammern mag ich gar nicht..)

    Wenn es viele Komponenten gibt, die einen zufrieden und glücklich machen, ist es unendlich schwer, mit einem Abschied klar zu kommen, denn dann verstrickt man sich gerne ;-)...

    Ich würde auch in ein tiefes tiefes Loch fallen...


  3. Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    226

    AW: Alleine bleiben

    Ich kann aus deine Zeilen keine Verbitterung lesen und kann deine Zukunftsplanung sehr gut nachvollziehen.

    Kann es sein, dass dein Leben früher auch sehr um Männer und Beziehung gekreist ist und das irgendwie das Wichtigste gewesen ist und das sehr viel Raum gebraucht hat?

    Bei mir war das so. Ich lebe zwar in einer Beziehung, die aber alles andere als symbolische Züge hat, wohne alleine und sollte es irgendwann nicht mehr so sein würde ich mich sicher nicht auf die Suche machen.

    Auch eine Beziehung schützt ja nicht davor letztlich doch allein zu sein....gleichzeitig sterben nunmal die Wenigsten, und im Gegensatz zu früher sind mir Freundschaften mit Frauen heute genauso wichtig und können auch Geborgenheit vermitteln.

    Ich denke, dieses ewige um Mann kreisen lenkt auch ganz schön von einem selber ab und irgendwann ergibt sich das von ganz alleine.....das man dazu einfach keinen Bock mehr hat.

  4. Inaktiver User

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von passdscho Beitrag anzeigen
    Ich denke, dieses ewige um Mann kreisen lenkt auch ganz schön von einem selber ab und irgendwann ergibt sich das von ganz alleine.....das man dazu einfach keinen Bock mehr hat.


  5. Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    1.235

    AW: Alleine bleiben

    Hallo Honeysuckle-Rose,

    du bist erst seit kurzer Zeit allein und hast eine sehr sehr große Kränkung erlebt. Ich kann es nachvollziehen, dass du so eine Art "sauberen Tisch" machen möchtest. Ich finde es allerdings sehr krass, sich dann quasi ein für allemal festzulegen, "nein, nie mehr" - damit nimmst du dem Leben doch jegliche Zufälligkeit und Schicksalhaftigkeit. Wenn man sich überlegt, dass wir (durchschnittlich) rd. 80 werden, liegen ja noch viele Jahre vor dir.

    Ich bin 51 und auch seit einiger Zeit allein (allerdings sind meine Kinder noch bei mir). Ich stehe gerade in meinem Leben und staune, wie viele Türen sich mir doch immer wieder öffnen. Ich habe ein Lebensgefühl "Da kommt noch was". Das gefällt mir momentan ziemlich gut. Und ich habe auch ein sehr tiefes Tal hinter mir.

    Ich finde es gut, sich zum Ziel zu setzen, das Alleine sein schön zu gestalten, aber ich möchte offen sein, für alles, was passieren könnte.
    Ein Beispiel in die andere Richtung ist meine Mutter. Sie ist mit 55 Witwe geworden und hat alle Angebote, die sie im Laufe der Zeit erhielt, ausgeschlagen. Sie ist jetzt 75 und räumt schon ein, dass dieses Immer allein sein nicht immer leicht ist.

    Und ich finde 4 Monate eher ziemlich frisch, du wirst noch mehr Zeit brauchen.

    LG
    Capbreton

  6. Inaktiver User

    AW: Alleine bleiben

    ja, dem kann ich mich anschließen.....

    das "nie mehr" ist aber doch eine völlig normale Reaktion auf die Kränkung....

    kenn ich bestens von mir- die Abstände zwischen dem "vielleicht doch wieder" werden immer länger.....

    bis zu momentan "wahrscheinlich nie mehr"...


  7. Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    8.591

    AW: Alleine bleiben

    Honeysuckle-Rose,

    ich finde es nicht verbittert, aber doch etwas merkwürdig sich bewusst vorzunehmen, keine Liebesbeziehung mehr einzugehen. Dabei empfinde ich für mich selbst ganz ähnlich und sehe gerade in einen verwirrenden Spiegel, wenn ich deine Zeilen lese.

    Mir haben die letzten Jahre auch ziemlich zugesetzt: langjährige Ehe gescheitert, sexuelle Abenteuer und der missratene Versuch einer neuen Liebesbeziehung, auf die ich viel gegeben hatte. Ich trau mir gerade selber nichts mehr zu in Liebesdingen und will einfach nicht mehr verletzt werden. Für mich ist das notwendiger Selbstschutz, vorerst mal.

    Trotzdem mag ich das nicht festschreiben und ich würde mich gerne noch einmal vom Leben überraschen lassen.

  8. Inaktiver User

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen

    .........und will einfach nicht mehr verletzt werden. Für mich ist das notwendiger Selbstschutz, vorerst mal.

  9. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.759

    AW: Alleine bleiben

    Vornehmen kann man sich viel, wer sollte etwas dagegen haben ? Aber: was wäre man für ein armer Mensch, wenn man Prinzipien etc. nicht irgendwann mal auch über Bord werfen könnte !

    Will sagen, ich empfinde es als Privileg meines Alters, nicht mehr unter Druck zu stehen sozusagen: ich habe ein gutes finanzielles Auskommen, war verheiratet und habe eine Tochter, also nichts mehr mit "biologischer Uhr" etc. Ich bin von niemandem abhängig. Das heisst, ich kann mich entscheiden, wie ich will und danach, was mir guttut.

    Wozu soll ich dann jetzt festzurren, wie ich auf alle Ewigkeit hin zu leben gedenke ? Ich lasse alles ganz entspannt auf mich zukommen . Mir das "leisten" zu können finde ich herrlich !

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (21.02.2015 um 10:58 Uhr)


  10. Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    970

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ja, ich verstehe das nur allzu gut. Und dazu bedarf es keiner Verbitterung. Ich
    habe mit dem Thema "Beziehung" am Tag der Scheidung abgeschlossen. Es war
    kein Entschluss im herkömmlichen Sinn, sondern ich wusste es einfach. Schwer
    zu erklären.

    Diese Ehe hat sämtliche Hochs und Tiefs, die es meinem Ermessen nach geben
    kann, beinhaltet, das ganze Spektrum intensiver Gefühle. Und die drei wunderbaren
    Kinder, die aus dieser Beziehung hervorgegangen sind, retten einen Teil der guten
    Vergangenheit in die Gegenwart und in die Zukunft.

    Meine ganze Zuneigung gilt ihnen, ebenso meinem Hund ;) und einer Handvoll
    wertvoller Menschen.

    Die Aussicht auf alleine sein "im Alter" ängstigt mich ein wenig ... aber nicht genug,
    um mich nochmal auf eine Beziehung einzulassen. Im Moment ist alles gut so,
    wie es ist.
    Fühl Dich verstanden.
    Sei gegrüßt, Schwester im Geiste
    Genauso wie du es beschrieben hast, fühle ich auch: ich habe mit dem Thema Beziehung abgeschlossen. Auch ich kann das schwer erklären, es ist eine Art innere Gewißheit, daß ich alleine bleiben werde.
    Und ähnlich wie du habe auch ich keine Angst davor, im Alter alleine zu sein. Das hat ja mit einem Mann auch nicht viel zu tun. Erstens überleben die meisten Frauen ihre Männer (gut, in meinem Fall wäre das aufgrund des enormen Altersunterschieds eher unwahrscheinlich gewesen ) und zweitens ist man im Alter sowieso meistens allein, weil immer mehr Freunde und Angehörige um einen herum wegsterben.

    Ob ich bereue .... ja, das schon, weil ich so einen hohen Preis für diesen Irrsinn zahlen muss, meine gesamte Existenz ist ja vernichtet. Aber auch wir haben ein wunderbares Kind. Und das war es wert!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •