+ Antworten
Seite 294 von 313 ErsteErste ... 194244284292293294295296304 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.931 bis 2.940 von 3123

  1. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    308

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von Eva65 Beitrag anzeigen
    Das ist ein großer Zwischenschritt für mich, der mir wieder Mut macht, das doch alles irgendwann ein Ende hat...
    Ja das hat es in der Tat. Nach nun einem nervigen Jahr mit Wallungen, Schlaflosigkeit, etc ist nun Ruhe eingekehrt. Keine Wallungen, Megaschlaf wie ewig nicht, es WIRD besser. Wie hier schon einige schrieben, man fühlt sich (fast) wie vorher. Ich habe es ohne Hormone durchgestanden und bin froh darüber. Ich kenne einige, die Probleme haben, die Hormone wieder abzusetzen. Ich glaube, man muss da irgendwie durch und dem Körper die Möglichkeit geben, sich umzustellen. Kann aber letztlich verstehen, wenn die Symptome es unmöglich machen, ein halbwegs normales Leben zu führen - und Frau zu Hormonen greift.


  2. Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    666

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von Vannity Beitrag anzeigen
    Ja das hat es in der Tat. Nach nun einem nervigen Jahr mit Wallungen, Schlaflosigkeit, etc ist nun Ruhe eingekehrt. Keine Wallungen, Megaschlaf wie ewig nicht, es WIRD besser. Wie hier schon einige schrieben, man fühlt sich (fast) wie vorher. Ich habe es ohne Hormone durchgestanden und bin froh darüber. Ich kenne einige, die Probleme haben, die Hormone wieder abzusetzen. Ich glaube, man muss da irgendwie durch und dem Körper die Möglichkeit geben, sich umzustellen. Kann aber letztlich verstehen, wenn die Symptome es unmöglich machen, ein halbwegs normales Leben zu führen - und Frau zu Hormonen greift.
    Nach nur 1 Jahr Vannity?

    Ich beobachte bei mir Schwankungen auf allen Ebenen, sei es in der Schlafqualität, psychisch, Energielevel usw. Dabei nehme ich meine HET seit inzwischen fast 7 Jahren. In letzter Zeit pausiere ich sogar ab und zu für eine Nacht, denn manchmal fühle ich mich wie überstimuliert. Nach einer Pause ist der Folgetag entspannter, aber auch depressiver und schlapper. Dann creme ich wieder und der Tag danach ist meist der beste. Ganz ohne funktioniert für mich nicht, aber zuviel auch nicht. Es ist ein ständiges Austarieren.


  3. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    308

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Nein, nicht nach einem Jahr. Die Wechseljahre beginnen, wie wir alle wissen, schon sehr viel früher, schleichend und nicht abrupt. Auch da gab es Ups and Downs. Die letzten Monate würde ich für mich als Hochphase bezeichnen - und nun geht es mir viel besser. Mal sehen, wie es weiter geht. Meine Gyn hatte mir das so in etwa vorausgesagt, evtl. in 1-2 Jahren das Gröbste geschafft zu haben. Es ist bei jeder Frau anders.

    Ich bin nicht sicher, denke aber, dass Hormone das Ganze in die Länge ziehen könnten.


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.574

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von Vannity Beitrag anzeigen

    Ich bin nicht sicher, denke aber, dass Hormone das Ganze in die Länge ziehen könnten.
    nicht unbedingt in die Länge, aber auf die lange Bank im Sinne des Vertagens...
    Aber manchmal hält man es ohne nicht aus.
    Kommt auf den Leidensdruck an. Kann man leider nur individuell entscheiden.

  5. Avatar von Saruma
    Registriert seit
    10.08.2015
    Beiträge
    789

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Ich habe gerade eine nette Doku gesehen über fünf recht unterschiedliche Frauen in den Wechseljahren: Was Sie schon immer über Frauen wissen wollten. Noch bis zum 12.07. in der Mediathek verfügbar. Rund acht Millionen Frauen in Deutschland sind in den Wechseljahren, mehr als je zuvor.

    Die Regisseurin Katrin Bühlig ist selbst gerade Anfang 50.
    Die flippige Ulla gibt ihrem Leben noch einmal eine ganz andere Wendung.
    Kerstin litt unter Depressionen, schaut aber wieder optimistisch in die Zukunft und hat eine neue Liebe gefunden.
    Die bodenständige Bäuerin Christine geht pragmatisch mit den Wechseljahren um.
    Anne spielt seit 24 Jahren in der Serie "Die Fallers".
    Beate hat einen Blog über die neue Lebensphase: BeFifty

  6. Avatar von Aen
    Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    1.658

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Danke für den Tipp.
    Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag. -- A. Tschechow

  7. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    20.986

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Hallo, ich bin wohl auch drin.
    Ich merke noch (?) recht wenig. Selten mal eine nächtliche Hitzewelle. Meine Periode hatte ich das letzte Mal im März für drei Tage (davor November) und seitdem: nada. Auch kein Ziehen um Unterleib. Ich habe es fast vergessen, dass ich jemals einmal im Monat ... Und ich habe immer unter starken Unterleibsschmerzen gelitten. Das war 2 Tage/Nächte ein Fest. Gott, jetzt merke ich, wie froh ich bin: ich hatte immer eine schlaflose Nacht. Vorbei.

    Bei meiner FÄ war ich vor 4 Wochen, alles ok. Ich hatte nur beim Blutdruckmessen einen höheren Wert als sonst. Das werde ich mit einem check-up, der bald ansteht (Frage ist nur vor oder nach dem Urlaub) abklären, aber mir geht es an sich gut. Ich weiß aber auch, dass man nicht immer selbst merkt, wenn was nicht stimmt.

    Aber zum Thema:
    Lustlosigkeit, Unausgeglichenheit - keinen Bock (wie man in den 80ern sagte) ---> kennt ihr das? Ich muss mich dann regelmäßig zwingen, doch Haushalt zu machen, bin genervt/lustlos. Und, ich verspüre regelmäßig einen Drang nach Schokolade oder etwas, das mich aufheitert. Kann ein Glas Wein sein. Ist das auch normal?
    Es ist einfach etwas, das ich jetzt an mir beobachte. Mal gebe ich dem nach, mal nicht - und das geht dann auch. Trotzdem.

    suzie


  8. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.239

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    @-Suzie, das könnte 1:1 von mir sein.

    Das mit Anfang 40

    Derzeit steuere ich noch mit Pille und Estradiol-Creme gegen, allerdings wirkt es nicht mehr so effektiv, wie zu anfangs und ich sehne das Ende dieser Zeit herbei.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  9. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    20.986

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    @-Suzie, das könnte 1:1 von mir sein.

    Das mit Anfang 40

    Derzeit steuere ich noch mit Pille und Estradiol-Creme gegen, allerdings wirkt es nicht mehr so effektiv, wie zu anfangs und ich sehne das Ende dieser Zeit herbei.
    Hm. Ich nehme gar nichts. Nehmt ihr denn alle "was"?
    Ok, das kann ich mir selbst beantworten: man nimmt etwas, wenn man darunter leidet. Mich nervt es. Und, ich bin eh keine, die Medikamente nimmt (es sei denn, sie werden verschrieben/ich bin krank).

    suzie


  10. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.765

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Also, ich habe nichts genommen, obwohl ich viele Jahre heftige Hitzewallungen hatte. Insgesamt habe ich so ca. 14 Jahre etwas von den WJ gemerkt, mal mehr, mal weniger.
    Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit etc. - das kam bei mir nicht von den WJ, sondern von einer Schilddrüsenunterfunktion. Die wird bei Frauen in den WJ gerne mal übersehen, weil so viele Beschwerden mit "sind die WJ" abgetan werden. Ich würde jeder Frau mit den genannten Problemen empfehlen, unbedingt die SD checken zu lassen.
    Ansonsten: Ich bin jetzt fast 58, seit 4 Jahren in der Postmenopause, die Schilddrüse ist gut eingestellt - und bin wieder der Mensch, der ich immer war. Nur faltiger.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •