+ Antworten
Seite 2 von 319 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 3184
  1. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.915

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    also angst macht es mir keine, die aktion: blutung, finde ich halt ein wenig nervig- aber angst: nö.

    und ich merke, dass ich in mir drinnen ruhiger werde. ich habe weniger das gefühl irgendwo dabei sein "zu müssen", die prioritäten verschieben sich. ich nehme mich selbst mehr in den fokus und tue was mir guttut. gelassenheit- ja, das merke ich jetzt einem guten halben jahr.

    nicht umsonst werden die wechseljahre mit der pubertät verglichen: ein völliger umbau hormoneller art. und wir menschen agieren und reagieren über unsere hormone. das leben verändert sich. erstmal in mir drinnen, dann von innen heraus nach aussen und dadurch auch mein verhalten nach aussen.

    an meine pubertät habe ich keine besonders angenehmen erinnerungen- diesmal ist es anders. ich erlebe es bewusst und fühle mich wohl. ich bin mir sicher, die innere einstellung macht auch viel aus.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. Inaktiver User

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Danke für eure ausführlichen Schilderungen

    Die Wechseljahre machen mir keine Angst, es würde mich - ganz im Gegenteil - eher beruhigen, wenn ich wüsste, dass die diffusen Beschwerden, die ich seit einiger Zeit habe, durch sie bedingt sind. Es sind vor allem Beschwerden im psycho-somatischen Bereich.

    Entgegen anderslautender Meinungen, glaube ich auch, dass es mit 47 durchaus schon erste Anzeichen geben kann.

    Die aufsteigende Hitze zum Beispiel - mit ihr hatte ich in letzter Zeit einige, wenn auch bisher noch wenige Male das Vergnügen, fühlt sich genauso an wie das Beispiel mit dem Traualtar und den Ringen

  3. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.915

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    was meint dein gyn dazu?


    ich war, wie schon geschrieben 47, ich habe ihm gesagt, was im moment so los ist- er guckt mich an und meint: das sind die klassischen anzeichen, dass der östrogen-spiegel am absacken ist. es waren bei mir auch eher so gefühlte anzeichen: das empfinden, dass die haut trockener wird, das gefühl, dass die körperbehaarung sich verändert, weniger schlaf brauche, das gefühl eher ruhepausen zu brauchen usw.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. Avatar von Amrit
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    204

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Danke für eure ausführlichen Schilderungen

    Die Wechseljahre machen mir keine Angst, es würde mich - ganz im Gegenteil - eher beruhigen, wenn ich wüsste, dass die diffusen Beschwerden, die ich seit einiger Zeit habe, durch sie bedingt sind. Es sind vor allem Beschwerden im psycho-somatischen Bereich.

    Entgegen anderslautender Meinungen, glaube ich auch, dass es mit 47 durchaus schon erste Anzeichen geben kann.

    Die aufsteigende Hitze zum Beispiel - mit ihr hatte ich in letzter Zeit einige, wenn auch bisher noch wenige Male das Vergnügen, fühlt sich genauso an wie das Beispiel mit dem Traualtar und den Ringen
    Dein Gyn könnte einen Hormonstatus machen lassen, dann würdest du sehen, ob deine Östrogene schon am Sinken sind. Aber eigentlich ist's überflüssig, denn du merkst ja selbst, dass du dich veränderst. Typisch für die aufsteigende Hitze waren bei mir auch die Situationen, zumindest tagsüber: Wenn ich so richtig in action war oder mich aufgeregt habe (egal ob im positiven oder negativen Sinne), dann kamen die prompt. Ich hab aber auch bei ganz normalen Temperaturänderungen (z.B. plötzlich ins Zimmer scheinende Sonne) einfach sehr viel heftiger reagiert als normalerweise.
    Brighid schreibt es so schön - der ganze Körper baut sich hormonell um - und eigentlich beginnt damit auch ein Alter, in dem ich mehr Freiheit bekomme. Viele Zwänge fallen von mir ab, ich muss nicht mehr so vielem hinterherrennen, ich hab schon so viel vollbracht und werde innerlich immer zufriedener mit mir, hab mich mit meinen Unvollkommenheiten ausgesöhnt *lach*
    Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. Kees Snyder

  5. Inaktiver User

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Der FA hat einen Hormonstatus vorgeschlagen, aber wie Amrit richtig sagt: ich merke es ja auch so, dass sich "was tut".

    Mir bereiten tatsächlich momentan eher die nicht-körperlichen Symptome Kummer.

    Ich nehme daher seit einigen Tagen Aurum Apis Regina und bin gespannt, wenn mein Befinden in den ersten Tagen der Einnahme tatsächlich eine Erstverschlimmerung war, dann scheinen sie gut anzuschlagen.

  6. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.850

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Entgegen anderslautender Meinungen, glaube ich auch, dass es mit 47 durchaus schon erste Anzeichen geben kann.
    Eine Reihe von Frauenärzten behauptet, die Wechseljahre beginnen mittlerweile früher. Kann an der Pille, am Stress, an vielen Kombinationen hängen. Weiß man noch nicht so genau.^^
    Eine Frau aus meinem weiteren Bekanntenkreis, die mit 39 zum FA ging, weil sie dachte, sie sei schwanger, erfuhr dort, dass sie mitten im Wechsel war. Das hatte bei ihr also schon mit 36 begonnen. Es gibt keine Faustregel.
    Blackeye, witzig, dass du die plötzliche "Erwärmung" wie eine freudige Aufregung empfindest. Ich wünsch dir ganz fest, dass es dabei bleibt, was durchaus sein kann.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  7. Inaktiver User

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Blackeye, witzig, dass du die plötzliche "Erwärmung" wie eine freudige Aufregung empfindest.
    Ganda, das ist lieb, dass du mir wünschst, dass es so bleiben möge. Doch es ist ein Mißverständnis.

    Eine der Antworten umschrieb die Hitzewallungen mit dem Vergleich, vor dem Altar zu stehen und zu bemerken, dass man die Trauringe vergessen hat. Darauf bezog ich mich - denn genauso fühlt es sich an: Die Hitze steigt unglaublich schnell in mir hoch. Und ebenso schnell verschwindet sie wieder. Bisher ist es zum Glück (noch?) eine "trockene" Hitze.

  8. Inaktiver User

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Hallo,

    ich auch schon wieder zum Thema ;)

    Ich bin 47 und seit 2 Jahren im Wechsel. Ist losgegangen mit Ängsten, psychischen Problemen, Weinerlichkeit, Weltschmerz, Aussetzer im Sprechen und Denken, keine Konzentration sowie strohtrockne Haare und Haut.
    Dazu kam noch die Einstellung ...WAS? Ich bin doch noch sooo jung? Ich wollte es nicht wahrhaben oder gar annehmen.


    Da ich mit knapp 11 meine Regel bekam sind bei mir die Anzahl der Follikel früher zu Ende (hat meine Gyn mir erklärt)

    Keine Hitzewallungen, aber ab und zu Gelenkschmerzen.

    Da ich nicht mehr voll arbeitsfähig war und Lebensqualität haben wollte nehme ich Hormone. Es geht mir gut, fast wie früher.

    Wie auch immer ...es gibt schönere Dinge im Leben, aber wir müssen halt durch

    lg phyllis

  9. Avatar von GuteLaune
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    6.993

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Da ich mit knapp 11 meine Regel bekam sind bei mir die Anzahl der Follikel früher zu Ende (hat meine Gyn mir erklärt)
    Das ist ja hochinteressant. Meine Ärztin hat vor etlichen Jahren, als wegen diverser Symptome mal meinte, ich komme in die Wechseljahre, gefragt, wann ich zum ersten Mal meine Tage hatte. Das war bei auch sehr früh, ich war knapp elf. Da meinte sie, dann könne das auch noch sehr lange dauern, bis das ganze vorbei sei - irgendwie hormonelle Grundsituation auf lange angelegt oder so.

    Ok, die unerwartet wiedergekommenen Tage sind vorbei. Müssten nicht wiederkommen. WErden aber wohl. Aber im Gegensatz zu den blutungsfreien Monaten habe ich im Moment keine Hitzewallungen - und nach zwei Nächten mit Bauchweh schlafe ich wie ein Baby. Herrlich!!
    Manno, warum gibt es nicht alles auf einmal: Keine Tage mehr, aber auch nicht schwitzen und außerdem gut schlafen?

  10. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.915

    AW: Wechseljahre - was kommt denn da noch alles

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Manno, warum gibt es nicht alles auf einmal: Keine Tage mehr, aber auch nicht schwitzen und außerdem gut schlafen?
    das kommt noch!- dann ist der fellwechsel komplett.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •