+ Antworten
Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 196
  1. Inaktiver User

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ich möchte mal nachfragen:
    Warum entscheidet man sich, wenn man bereits Kinder hat die aus dem gröbsten raus sind, nochmals für ein Baby?
    Man könnte doch jetzt wieder sich selbst zuwenden?
    Grüße
    Merlot
    Ob und in welchem Mass ich mich mir selber zuwende, hängt für mich eher von meiner Einstellung ab als von der Zahl der Kinder.

    Ich bin keine Gluckenmutter und habe als Alleinerziehende mit drei Kindern (die bei der Scheidung noch sehr klein waren) immer Freiraum für mich gesucht und in Anspruch genommen. Es gibt Frauen, bei denen sich auch mit "nur" einem Kind alles und jedes nur um dieses dreht, und Mehrfachmütter, die durchaus ein Eigenleben haben.

    In einer bestehenden Partnerschaft würd ich es wohl sein lassen, aber da mein neuer Partner keine eigenen Kinder, aber einen Kinderwunsch hat, bringe ich es nicht übers Herz zu verlangen, er soll wegen mir auf ein leibliches Kind verzichten.

  2. Inaktiver User

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Zitat Zitat von Cherimoyya
    @ einewiekeine:

    Ich drücke dir die Daumen, dass es klappt! Was würden denn deine Kinder dazu sagen, wenn du nochmal Nachwuchs erwartest?
    Das war immer schon ihr größter Wunsch!!

    Allerdings ist meine Beziehung noch nicht so gefestigt, dass ich schon sicher bin, es versuchen zu wollen, aber da nicht viel Zeit bleibt, denk ich schon intensiv drüber nach. Mal schauen...


  3. Registriert seit
    15.01.2008
    Beiträge
    5

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Hallo Cherimoyya,

    ich habe vor 1,5 Jahren mit 42 mein erstes Kind bekommen. Die Schwangerschaft war traumhaft, die Entbindung wurde ein Kaiserschnitt, da meine Tochter falsch lag und sich auch noch die Nabelschnur um den Hals gewickelt hatte. Ich denke, daß ich mit allem recht gut zurecht komme, zumal ich direkt nach der Geburt wieder angefangen habe zu arbeiten. Meine Tochter geht mittlerweile in den Kindergarten, was mir etwas mehr Luft bei der Arbeit verschafft. Ich hätte gerne noch ein Geschwisterchen, mein Mann will aufgrund des Alters nicht mehr. Aber so ganz habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben.

    Viel Glück wünsche ich euch für eure Pläne.


  4. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    7

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Hallo Ihr Lieben,

    hab mit Interesse eure Beiträge hier gelesen. Mein Partner (47) und ich (44) überlegen, ob wir es auch wagen sollen. Er hat keine Kinder. Ich weiß, er würde einen wundervollen Vater abgeben.
    Meine Tochter aus erster Ehe ist schon 20.

    Danke, ihr habt mir Mut gemacht!!!

    Wir hoffen, dass es überhaupt noch klappt! Die Uhr tickt ja immer schneller.

  5. Inaktiver User

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Ich drücke dir die Daumen, monimeier, dass es noch klappt. Wenn ich einen Partner hätte, würde ich es auch noch mit einem Kind versuchen (bin so alt wie du) - leider bin ich aber Single; daher werde ich mich wohl mit meiner Kinderlosigkeit abfinden müssen.

  6. Inaktiver User

    smile AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Ich (45) bewundere alle Frauen, die mit Mitte 40 noch ein Kind bekommen bzw. es planen.

    Selber hätte ich nicht mehr den Mut dazu gehabt.

    Ich habe zwei erwachsene Kinder. Mein Lebensgefährte hat noch eine kleine Tochter (Nachzügler). Obwohl ich mit dem Kind nur alle zwei Wochen für ca. 1,5 Tage Kontakt habe, bin ich hinterher immer total geschafft und bräuchte dann eigentlich noch ein Wochenende zum Erholen.

    Auch körperlich bin ich durch einen Bandscheibenvorfall nicht mehr wirklich fit, kann vielen Ansprüchen, die das Kind an mich stellt, wie Wettrennen, Toben, Klettergerüste ... nicht mehr genügen. Ich glaube, ich bin wirklich vorzeitig gealtert. Schade eigentlich.


  7. Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    268

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    @Cherimoyya

    Ich kann persönlich sehr gut den Wunsch nach einem weiteren Kind mit 40plus verstehen.

    Und ich wünsche dir dazu alles Gute und möchte deine Hoffnungen nicht trüben.

    Aber wahrscheinlich würdest du doch im Falle einer Schwangerschaft eine Amniozentese machen lassen, oder?

    Ich kann dir nur aus eigener, sehr leidvoller Erfahrung sagen, dass du dir vorher sehr genau über die möglichen Konsequenzen klar sein solltest (wahrscheinlich weißt du das aber auch selber).

    Ich wünsche dir ganz, ganz viel Glück .... und ja, ich würde es wieder versuchen, trotz des vielen Kummers den wir hatten.

    Liebe Grüße, Sonne

  8. Avatar von Eleuthera
    Registriert seit
    04.12.2006
    Beiträge
    82

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Ich bin auch eine derjenigen, die es nochmals wagen will. Ich bin 42 und habe aus erster Ehe eine 18jährige Tochter. Mein Partner ist 36 und hat keine Kinder.
    Das Vorbild meiner beiden Grossmütter macht mir Mut. Die eine Grossmutter hat ihr 3. Kind mit 42 bekommen, die andere war sogar schon 44, als sie ihr 7. und letztes Kind bekam. Dieses siebte Kind, ein Mädchen, ist nur 2 Jahre älter als ich und war in meiner Kindheit meine allerbeste Freundin. Ausgerechnet sie und ihr Mann bringen null Verständnis für meinen Kinderwunsch auf und hetzen in der Verwandtschaft gegen mich, natürlich alles hinter meinem Rücken.
    Uebrigens waren beide Nachzügler kerngesund, absolut problemlos und waren die Lieblinge ihrer Eltern und älteren Geschwister.
    Ich bin bereit und voller Vorfreude, das Abenteuer Kind nochmals anzugehen - bitte drückt mir alle die Daumen, dass es mit dem Schwangerwerden bald klappt. Momentan ist das nicht so einfach, da mein Partner 5000 km entfernt wohnt, erst ab dem Sommer können wir zusammenleben. Uebernächste Woche werde ich ihn aber für ein langes Wochenende sehen und vielleicht klappts ja dann schon....

  9. Inaktiver User

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Hallo Eleuthera,
    ich wünsche Dir viel Erfolg. Jedoch sollte man/frau bei aller Vorfreude auch nicht auf die Vorsorge verzichten. Die Spezialuntersuchungen sind nicht so lecker, aber nach jeder wurde ich ruhiger und konnte mich mehr auf mein Kind freuen. Ich hatte aber auch eine tolle Frauenärztin, die mir anmerkte, wie ängstlich ich oft war ... Sie klärte mich super auf und ließ mich "nicht im Regen stehen". Jedenfalls ist meine Tochter quicklebendig und urgesund auf die Welt gekommen, etwas zu groß und zu schwer für mich kleine Mutter (vielleicht wegen der vielen Nüsse, die ich während der Schwangerschaft verspeiste - Spaß - der Papa zu der Lütten war seinerzeit auch ein Riesenbaby), so dass leider ein Kaiserschnitt "gemacht" werden mußte, abr das vergißt man/frau fix. Toi, toi, toi ...


  10. Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    4

    AW: Noch ein Kind mit Mitte 40 - wer hat's gewagt?

    Ich hab mich in meiner Verzeiflung jetzt mal in dieses Forum gestürzt, ich werde 41 und habe einen Freund der schon ein 4 jähriges Kind hat das uns 14 tägig am Wochenende besucht, er ist ein wirklich toller Vater ABER: er möchte auf keinen Fall mehr Kinder das sagt er klipp und klar und ich habe schrecklich Angst davor, dass ich es irgendwann bereuen werde, ich hatte nicht so einen mega brennenden Wunsch danach, aber jetzt wäre es auch wunderschön ein Kind zu bekommen. Weiß nun gar nicht ob ich mich trennen soll, dachte das wäre mein Traummann, aber ich werde immer trauriger und die Gedanken drehen sich immer im Kreis, kann kaum noch schlafen. Kann mir irgend jemand mit eigenen Erfahrungen helfen. Ich komm einfach nicht mehr vorwärts und weine so manche Nacht durch. Mein Freund reicht mir dann nur noch wortlos die Taschentücher. Ich verstehe seinen Entschluss aber ich kann einfach keinen Haken dahinter machen. Haltet ihr mich für zu alt mit 41 und was würdet ihr tun.

+ Antworten
Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •