+ Antworten
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 174
  1. Avatar von AweSomeOne
    Registriert seit
    06.01.2017
    Beiträge
    666

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Zitat Zitat von spreefee Beitrag anzeigen
    [...]

    Ich befürchte auch, das alles, was eine Beziehung an zweifellos Schönem und Guten zu bieten hat, zu teuer bezahlt wird mit Leid und Tränen.

    Wie seht ihr das?
    Also nach meiner bisherigen Erfahrung kann ich das leider auch nur so bestätigen. Gelitten habe ich nun wirklich genug.

    Ich muss aber auch leider zugeben, dass das nicht ausschließlich an den Männern gelegen hat.

    Da hab ich leider kein gutes Händchen. Ich hab es eben mit mir machen lassen.

    Obwohl ich nun schon länger und gerne Single bin, das eigentlich auch vernünftigerweise bleiben möchte, ertappe ich mich dabei, dass ich immer noch Männer, denen ich begegne, kurz abchecke.

    Ich kann´s einfach nicht lassen. Dafür bin ich mein ganzes Leben lang zu gut mit Männern im Allgmeinen klargekommen. Ich mag Männer noch immer und daran wird sich auch nichts ändern.

    Ich mag mich allerdings auch wieder

    Ob das jemals wieder zu einer Beziehung führt weiß ich nicht.
    'Every saint has a past, and every sinner has a future.'
    — Oscar Wilde —

  2. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.756

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Complexity :blumengabe: schoen ge- und beschrieben!

    Ich gehe, selbst bei normaler Lebenserwartung, davon aus, dass ich mit gerade mal etwas mehr als die Haelfte meines Lebens hinter mir habe.
    ... Und wer sagt, dass es die bessere Haelfte war?:cool: (Abgesehen davon, dass ich nicht an eine solche Kategorisierung glaube.)
    De facto werden die Frauen in meiner Familie meistens weit ueber 90. Und meine Grossmutter vaeterlicherseits war bis zum Schluss ziemlich gut beinander - geistig beweglich (trotz koerperlicher Wehwehchen).

    Wenn ich dazurechne, dass ich aus allen Schaeden bisher kluger geworden bin - gut, manchmal haette es schneller gehen koennen, bei besseren Ergebnissen, aber what shall's :freches grinsen: - und nicht wesentlich weniger neugierig und lebensfroh bin als noch vor zwanzig Jahren - dann stehen die Zeichen doch auf mehr Lebensglueck und -qualitaet, auch, vielleicht vor allem, in punkto Beziehungen.

    Heilsversprechen sind mir fremd (ich vertraue auf meine eigene Staerke), ich glaube auch nicht an Bezahlenmuessen bzw. dass man nicht einfach unbeschwert gluecklich sein darf, weil irgendwann ein Absturz, Traenen etc um die Ecke biegen. Wenn etwas gut ist, ist es gut, auch wenn es mal (eventuell unschoen) endet.

    Der Grossteil der Menschen (unbestaetigten Angaben zufolge zaehlen dazu auch Maenner) ist gut und mit mir kompatibel. Manche mehr, manche weniger :freches grinsen:
    Ich habe bislang immer die Personen getroffen, die ich gebraucht habe.
    Und Herr Snicket ist ein derartiges Geschenk, das saemtliche Ex-Spinnereien, so universumsbuchhalterisch, muehelos wieder wettmacht. Deswegen hab ich ihm ja auch schon angedroht, ihn zu heiraten. (Hat er ohne mit der Wimper zu zucken akzeptiert, der Narr.)

    Ich hatte allerdings vor ihm auch ein Leben - und das war nicht das schlechteste. Wie TT schreibt: mit ihm ist es schoener, ohne ihn waere es traurig, aber irgendwann auch wieder schoen - anders.

    (An dieser Stelle empfehle ich wieder mal, die Geschichte von Barbara Pachl-Eberhart zu lesen ...)
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.243

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Zitat Zitat von Gedankentiefe Beitrag anzeigen
    Auf lange Sicht erfüllt sich keins der Heilsversprechen, die frau mit der Beziehung zu einem Mann verknüpft.Irgendwann disqualifizieren sich die Kerle alle selbst...
    Grundgütiger, was für ein Männerbild. Eigentlich nur zu bedauern.

    Zur Strangfrage liebe @Spreefee...ich war 41 als ich meinen Mann kennen lernte. Und unter uns, das Warten hat sich gelohnt, aber so was von.
    Ich, die schon immer die Arschlöcher angezogen hat, mit einem verheiratet war, danach wieder an einen manipulativen Mann...der Schlimmste bis dato überhaupt....geraten bin.
    Ich hatte mir geschworen: NIE,NIE wieder lass ich mich auf so etwas ein.
    Und dann fällt der Prinz auf dem weißen Pferd geradewegs vom Himmel Einfach so, ohne Vorwarnung.
    Nicht das ich drauf reingefallen bin, nein, ich habe ihm fast ein halbes Jahr Körbe gegeben, aber er war hartnäckig und ich habe mich auf ein Date eingelassen.
    Lange Rede, kurzer Sinn....JA, manchmal muß man viele Frösche küssen, aber auch Ü 40 gibt es noch tolle Männer kennenzulernen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  4. Inaktiver User

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Zitat Zitat von Complexity Beitrag anzeigen
    Hallihallo,

    die rabenschwarze Antwort von Gedankentiefe kann ich so nicht stehen lassen. Meine Sicht: ja, es gibt ein Leben jenseits der 40, ja, auch die Liebe ist dann kein abgefahrener Zug, nein, Trauer und Tränen sind NICHT zwangsläufig der Preis für eine liebevolle Beziehung, und ja, es gibt genauso viele anständige, warmherzige Männer wie Frauen, und ja, frau kann mit wie ohne Mann glücklich sein oder werden.

    Sage ich, die stramm auf die 50 zumarschiert und mit Anfang vierzig ihre große Liebe gefunden und wider erwarten sogar noch mal geheiratet hat. Nach 7jähriger Singlephase, in der ich komischerweise irgendwie auch glücklich war.
    hier ich auch....


  5. Registriert seit
    27.03.2016
    Beiträge
    2.356

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    ich melde mich ganz kurz aus der Frühstückspause.

    Das ist schön, dass hier so viele ihr Glück gefunden haben! Danke für die ehrlichen Beiträge, aus denen hervorgeht, dass eine Partnerschaft eben nicht nur die Kirsche auf der Torte ist, sondern zuweilen ein echtes Lebensrisiko. Mir scheint, ich bin so klug (hihi) wie zuvor, ich fasse das mal zusammen: Liebe kann man nicht erzwingen aber man kann auch nicht davor flüchten. Kann schon sein, dass man noch mal jemanden trifft (die Mutter meines Nachbars hat mit über 70 liebestechnisch das große Los gezogen!) Nicht alle Männer sind schuftig (Jauchzet! Frohlocket!). Leider habe ich keine Zeit, um X Frösche zu küssen, ich muss nämlich meinen Lebensunterhalt bestreiten und meinen Freundeskreis pflegen. Also auf den Punkt: ich lasse es, das ist einfacher. Ich sitze ganz einfach die paar Jahre aus, in denen meine Hormone noch drängen und drücken.


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.620

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Zunächst einmal hast du dir deine Typen selbst ausgesucht.

    Die Parameter, die für dich eine glückliche Beziehung ausmachen, hast du selbst definiert.

    Im Grunde ist es doch so, dass du in der Vergangenheit an deinen eigenen Ansprüchen gescheitert bist.

    Es ist nicht die Aufgabe eines Mannes, dich glücklich zu machen. Das musst du schon selbst erledigen.

    Im Idealfall bist du gemeinsam mit jemandem glücklich. Aber niemals über ihn bzw. durch ihn. Er ist weder für dein Glück, noch für dein Unglück verantwortlich.


  7. Registriert seit
    27.03.2016
    Beiträge
    2.356

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Klar, das Bashing darf nicht zu kurz kommen. Meine Igno-Liste wird immer länger....


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.620

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Zitat Zitat von spreefee Beitrag anzeigen
    Klar, das Bashing darf nicht zu kurz kommen. Meine Igno-Liste wird immer länger....
    Was willst du denn hören? Mitleid, Bestätigung, Unterstützung oder ehrliche Meinungen?

    Was ich schreibe, ist durchaus ernst gemeint. Enttäuschung stellt sich immer dann ein, wenn Erwartung und Ergebnis nicht zusammenpassen.

    Ich kann dir nur den Rat geben, gleich von vornherein genau hinzuschauen, ob die Person deinen Vorstellungen entspricht oder eben nicht.

  9. Avatar von Complexity
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    598

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Wieso denn das, Wolfgang hat doch mit jedem Wort recht? Das hat mit bashing nix zu tun. Wenn Du natürlich davon ausgehst dass Dir das alles "passiert ist" und Du rein gar nichts dafür kannst dann empfindest Du das als bashing, klar. Hast Du denn aus der Vergangenheit rein gar nichts gelernt? DAS ist nämlich der Sinn beschissener Beziehungen: sieh und lerne was beim nächsten Mal NICHT mehr zu tun oder zu wählen ist.


  10. Registriert seit
    27.03.2016
    Beiträge
    2.356

    AW: Weibl., ledig. Ü40

    Das ist schön, dass hier so viele ihr Glück gefunden haben! Danke für die ehrlichen Beiträge, aus denen hervorgeht, dass eine Partnerschaft eben nicht nur die Kirsche auf der Torte ist, sondern zuweilen ein echtes Lebensrisiko.

+ Antworten
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •