+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

  1. Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    28

    41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Hallo!

    Ich hatte gestern, also vor fast zwei Stunden ;) meinen 41. Geburtstag.
    Ich habe mir vorgenommen, von nun an schrittweise einen Neuanfang in meinem Leben zu machen. Das bezieht sich auf sämtliche Bereiche.

    Wie gesagt, habe ich nicht die utopische Vorstellung, dass sich alles ganz schnell ändern lassen wird.
    Eher will ich es sehr langsam angehen.

    Eigentlich hatte ich einen Neuanfang bereits ab meinem 40. Geburtstag vor, doch das war so eine schwere Zeit für mich. Daher hat es nicht geklappt.

    Ich dachte die ganze Zeit "Mist! Der 40. Geburtsag wäre eigentlich ein guter Punkt gewesen, um mir einen Ruck zu geben ..... "

    ...... bis ich festgestellt habe, dass eigentlich auch die 41 eine gute Zahl ist. Wenn ich nämlich immer die runden Lebensjahre in Betrachtung ziehe, dann habe ich von nun an bis einschliesslich meinem 50. Lebensjahr (also die vollen 365 Tage meines 50 Lebensjahres) noch 10 Jahre vor mir ...... bis ich am Tag darauf 51 Jahre alt werde.

    Und ich habe bis einschliesslich meinem 60. Lebensjahr noch 20 Jahre vor mir ..... bis ich am Tag darauf 61 Jahre alt werde ......... usw. usw.

    Ich weiss nicht warum, aber ich brauche solche Zahlen, um mir einen Ruck geben zu können.

    Bin ich bekloppt :D ..... oder braucht die Ein oder Andere unter euch ebenfalls bestimmte Zahlen und Daten, um sich einen Ruck im Leben geben zu können?
    Wie denkt ihr allgemein über Geburtstage als Startschuss für einen Neuanfang?


    :)

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.665

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Hm...
    "Ab dann und dann werd ich alles ändern ... !"
    Ich halte nicht wirklich was davon. Wenn man erkannt hat, was man (an sich oder an seinem Leben) ändern will, dann ist genau dieser Moment der Zeitpunkt, damit anzufangen.
    Dieses Terminieren der "guten Vorsätze" ist in meinen Augen nur ein Aufschieben.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.397

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Wie denkt ihr allgemein über Geburtstage als Startschuss für einen Neuanfang?
    Das klappt so gut wie Silvestervorsätze.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. Inaktiver User

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Als Startschuss für Veränderungen braucht man meiner Meinung nach erstmal einen gewissen Leidensdruck, unabhängig von irgendwelchen Jahrestagen.

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.193

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Für mich ist ein Geburtstag erst mal ein Tag wie jeder andere -- außer daß ich am Sonntag darauf eine Party schmeiße und mir danach zwei Tage freinehme, um mich von der Party zu erholen.

    Diese zwei Tage können eine Gelegenheit zu einer Änderung geben, vor allem, da ich aufräumen muß, und mich damit auseinandersetzen, was ich alles in meiner Bude (und metaphorisch auch in meinem Leben) habe, das nervt und anders gehandhabt werden sollte.

    Der Vorteil an einem Startschuß ist, daß man sich vorher klar werden kann, was man machenn wird, wie, wann, man kann die Zeit freiräumen, die Umgebung vorbereiten, und sich überlegen, wie man mit den unvermeidlichen Hindernissen und Rückschlägen umgehen wird. Wenn der Startschuß dann fällt, muß man nicht mehr denken, sondern nur noch tun.

    Aber das muß man dann auch.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  6. Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    28

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Danke für eure Antworten! :)

    Ja, der letzte Satz fasst genau das zusammen, worauf ich hinaus will. Man MUSS handeln und mir persönlich fällt es leichter, wenn ich dafür besondere Daten habe.

    Allerdings habe ich mir bisher immer einen extremen Druck gemacht, was so etwas angeht.
    Also wenn ich mir zum Beispiel Silvester was vorgenommen habe, dann MUSSTE ab dem 01. Januar plötzlich ALLES klappen.

    Das hat natürlich nicht funktioniert. Ich war frustriert und habe meine Vorsätze über Bord geworfen.

    Diesmal will ich es anders machen. Ich betrachte das jetzt (also den Beginn meines 41. Lebensjahres) vielmehr als eine PHASE , in der ich mir Gedanken über mich und mein Leben mache, um dann meinen "Zug des Lebens" ganz langsam auf eine andere Schiene zu lenken.

    Momentan läuft also noch nichts so, wie ich es will. Selbst mein Geburtstag gestern lief schei**e aber Philosophen redeten schon in früheren Zeiten von der "Gnade des Nullpunktes".

    Will heissen: Wenn man den Tiefpunkt seines Lebens erreicht hat, kann man nicht noch tiefer sinken, sondern den Nullpunkt dazu nutzen, einen Neuanfang zu machen.

  7. Inaktiver User

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Ich weiß ja nicht, ob das mit dem Neuanfang so eine gute Idee ist. Man hat ja immerhin schon ein paar Jahre gelebt, hat Erfahrungen gemacht, die persönlichkeit ist weitgehend gefestigt. Hältst Du es wirklich für möglich, alles auf NULL zu stellen und komplett neu anzufangen? Viel realistischer halte ich Veränderung in kleinen Schritten. Und alles der Reihe nach.

    Was möchtest Du denn alles ändern, crestfallen?

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.193

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Zitat Zitat von crestfallen Beitrag anzeigen
    Will heissen: Wenn man den Tiefpunkt seines Lebens erreicht hat, kann man nicht noch tiefer sinken, sondern den Nullpunkt dazu nutzen, einen Neuanfang zu machen.
    Schlimmer geht immer.

    Ein Tipp für's Planen und Umsetzen: Überleg dir, wohin du gehen, nicht, wo du ankommen möchtest. Bereite dich aufs Gehen vor, nicht aufs Ankommen. Sei zufrieden damit, gegangen zu sein und mach dich nicht kirre darüber, daß du noch nicht da bist. Wenn du einen Tag nicht gegangen bist, überleg dir, was das Hinternis war und wie du es vermeidest und geh am nächsten, anstatt den großen Moralischen zu kriegen und alles für sinnlos zu erklären. Sein Leben ändern ist Langstrecke, nicht Sprint.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  9. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.159

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    ich finde auch die kleinen schritte und den langen atem am wichtigsten. nicht alles auf einmal ändern zu wollen.

    ich würde mir immer nur eine sache vornehmen. sei es sport oder was kulturelles oder was auch immer. und die auch erstmal für eine begrenzte zeit, in der sich erweisen muss ob sie was taugt und ob sie zu mir passt.

    und dann weitersehen. damit bin ich am besten gefahren.


  10. Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    28

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Ja, da habt ihr recht.
    Das Schlimmste wäre, mir jetzt zu viel auf einmal vorzunehmen.

    Zu der Frage, was ich alles ändern will:
    Eigentlich so ziemlich ALLES. :-/

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •