+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.349

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Zitat Zitat von crestfallen Beitrag anzeigen
    Naja, eher macht es Sinn, zuerst DIE Sachen zu ändern, die sich am Ehesten ändern lassen.
    Einige andere Dinge werden längere Zeit in Anspruch nehmen.
    Ja. Ich habe mir ewig lange etwas hingestellt, das nicht zu schaffen war, nur damit ich nichts angehen mußte, was zu schaffen war, und das Risiko eingehen, es doch nicht zu schaffen. Erst "ich mach jetzt jeden Tag" hat geholfen., vor allem, weil es bei Sachen war, wo ich sagen konnte, "und wenn es zu nichts weiterreichendem führt, ist es an sich gut, und wenn es nicht gelingt, mach ich was anderes."
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  2. Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    28

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Ja richtig!

    Realistische Veränderungen sind wichtig. Beruflich muss ich z.B. bis ca. Oktober abwarten, bis sich etwas ändert. Da kann ich jetzt noch nichts tun.

    Jedoch gibt es auch Dinge, die ich sofort ändern kann. Und die ändere ich auch gerade.


  3. Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    3.990

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Zitat Zitat von crestfallen Beitrag anzeigen
    @irgendeinwald

    Nein, ich mag wirklich so gut wie nichts an meinem Leben. Daher kann ich auch nicht alles auf einmal ändern, sondern muss es nacheinander machen.

    Aber gut zu wissen, dass du dich auch an besonderen Daten orientierst.
    entweder du bist sehr leidensfähig oder du fokussierst dich einfach nur aufs negative. Wenn du gar nichts magst, hättest du wahrscheinlich schon längst was geändert.

    Was sind denn die größten oder nächsten Baustellen, die du angehen kannst/willst/wirst? Es ist ja ein Unterschied, ob du zb. 3kg abnehmen willst oder 30kg, ob du nur einen Pflichtschulabschluss hast, aber Ärztin werden willst usw. Hast du jemanden in deinen Umfeld, der dich unterstützen kann?

    Zitat Zitat von crestfallen Beitrag anzeigen
    Realistische Veränderungen sind wichtig. Beruflich muss ich z.B. bis ca. Oktober abwarten, bis sich etwas ändert. Da kann ich jetzt noch nichts tun.

    Jedoch gibt es auch Dinge, die ich sofort ändern kann. Und die ändere ich auch gerade.
    Das ist doch gut, wenn du schon an den Änderungen dran bist - hast du konkrete Ziele und/oder einen konkreten Plan?
    Liebt Menschen und benutzt Dinge, weil das Gegenteil niemals funktioniert - The Minimalists


  4. Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    28

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Ja durchaus.
    Ich habe einen konkreten Plan.

    Daher wird es auch funktionieren mit dem Neuanfang.

    Ich wollte hier eigentlich nur wissen, ob auch andere Leute Geburtstage als Startschuss für einen Neuanfang genutzt haben.


  5. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.293

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Zitat Zitat von crestfallen Beitrag anzeigen

    Ich wollte hier eigentlich nur wissen, ob auch andere Leute Geburtstage als Startschuss für einen Neuanfang genutzt haben.
    ach so.

    nein, ich nicht. ich nutze eher günstige gelegenheiten - ruhige zeiten, an denen ich nicht hundertpro leistungsfähig sein muss, um was im tagesrhythmus umzustellen z.b.

    oder manchmal rütteln mich ereignisse wach, etwas zu tun, was ich schon ewig vorhatte oder so.


  6. Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    28

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, Änderungen vorzunehmen.

    Offensichtlich tickt da jeder anders :)


  7. Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    332

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    also, ich ! finde, einen gescheiten Job findet man eher als einen gescheiten Mann.
    Style make over bringt manchmal die Energie-Pushs die man braucht um die härteren Fakten anzugehen.
    Einfach, weil Frau sich dann besser *fühlt*

    Ich würde also erst zum shoppen und Friseur (wenn du abnehmen willst trotzdem gleich sofort! nicht warten bis....)
    dann die Job-Situation in Angriff nehmen.
    Wenn im Plan Umzüge denkbar/wünschenswert wären, würde ich das auch erst nach der Job-Konsolidierung machen.

    Der Rest ergibt sich dann manchmal von selber bzw. erscheint einem unwichtiger wenn die Frisur sitzt und der Job schön ist...


  8. Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    28

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Ja.
    Mit der Frisur hast du nicht ganz Unrecht.
    Neuanfang + neue Frisur / neue Haarfarbe ist irgendwie ein MUSS als Frau!
    Da bin ich keine Ausnahme.

    :D :D

  9. Avatar von telefonietis02
    Registriert seit
    28.02.2016
    Beiträge
    1.508

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    als ich 30 wurde habe ich gesagt jetzt werde ich schlank.
    hat geklappt, auch wenn es ein langer weg war, leider hab ich wieder zugenommen.

    seid dem erlebnis ändere ich was zu ändern ist, wenn ich es ändern will. ganz ohne datum!
    Niemals sag "niemals"!

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.349

    AW: 41. Geburtstag / Geburtstage als Neuanfang

    Jetzt, wo ich so nachdenke: Ich bin mit Ultimaten besser gefahren als mit Neuanfängen.

    "Ehe ich 30 werde, will ich noch mal eine WG ausprobieren."
    Damit war klar: Ich will in eine WG ziehen oder eine gründen, oder ich muß mich damit abfinden, daß ich es nie tue. Also habe ich angefangen, die Augen nach Möglichkeiten offenzuhalten, eine gefunden, und genutzt. Heute kann ich sagen, "so was von nicht mein Ding!", aber ich hab's gemacht und hatte viel Spaß.

    "Wenn ich mit 40 immer noch auf dieser Stelle festsitze, gehe ich auf Teilzeit." (Da war ich 36.)
    Damit war klar: Ich will diesen Job nicht mehr, jedenfalls nicht in dieser Form. Ich weiß, was ich tun will, wenn ich keinen besseren finde. Ich will also einen besseren finden. Von dem Moment an habe ich nach besseren Job geguckt, gefragt, und gleichzeitig mit meinem Chef über Verbesserungen verhandelt. und mit 37 hatte ich eine bessere Stelle. Hätte auch sein können, daß ich keine Motivation für die Suche gehabt hätte, weil Teilzeit richtig gut klang, dann wäre das auch OK gewesen.

    "Ich gebe bis Ende dieses Jahres 960 Euro für respektable Klamotten aus, oder ich spende das, was ich weniger als 960 Euro ausgegeben habe, der katholischen Kirche." Damit ist klar: Das Geld wird keinesfalls für Comics, Bücher, Reisen, Parties ausgegeben. Ich kann es also auch für Klamotten ausgeben, was dringend nötig ist. (Ich war dann zwischen Weihnachten und Sillvester hektisch am Einkaufen.)

    Mir eine zeitliche Wand hinzustellen, zwingt mich, die Überlegung, "will ich das, was will ich wenn nicht das, wie kann ich das machen" so weit oben im Gehirn zu haben, daß ich mich dran gewöhne und Gelegenheiten wahrnehme. Wichtig: Es muß immer ein "sonst werde ich" geben. Denn damit ist auch klar: Was immer -- es geht nicht so weiter, es ist nicht endlos Zeit.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •