+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 116
  1. Inaktiver User

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Hallo,
    bin neu hier und finde diesen Thread echt toll, weil man ja immer denkt es geht nur einem selbst so...
    Zunächst das Positive: Ich habe angefangen zu studieren und plane meine Selbständigkeit. Bin in manchen Sachen ruhiger.
    Negativ: Ich habe wuchtige Pickel, was mir bis dato fremd war sogar in der Pubertät. Die ersten Falten nisten sich ein, die Haare werden weniger und ergrauen mehr. Ich habe Durchschlafstörungen. Eine Fernbrille habe ich seit den 30ern und jetzt mit 41 sind die augen nicht viel schlechter geworden. Ich brauche längere Erholungsphasen vom Sport (z.B. 1 h joggen 1 Tag ausruhen)....Habe immernoch keine Kinder.
    Gegen das Meiste kann man sicher was tun, aber mit dem Rest muss man leben. Die Sache mit den Schlafstörungen nervt mich allerdings mittlerweile, da ich zwischen 2 und 5 Uhr wach liege in Etappen oder am Stück. Danach ist die Laune im Keller und ebenso die Leistung...Medis nehme ich nicht und Sport treibe ich, aber vll mache ich mir auch zu viele Sorgen und es belastet unbewusst mehr als ich denke...
    Ich stöber mal weiter hier in meinem Jahrgang herum.
    LG
    Tesse


  2. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.049

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Mit 40 veränderte sich gewaltig mein Leben:
    -hab mich von Ballast befreit: Ehemann, Einrichtungsgegenständen, Schrott, unangenehmen Eigenheiten
    -miste weiterhin aus, damit meine Wohnung so überschaubar wird, wie ich mir das vorstelle
    -behandle meinen Bluthochdruck sorgfältig
    -gehe in meinem Tempo vor, sonst quält mich das Asthma
    -habe mir eine Auszeit an der Ostsee gegönnt: herrliches Durchatmen
    -bin regelmäßig in der Parfümerie und gönne mir gute Kosmetik
    -habe neue, gute Freunde
    -habe die Sauna für mich entdeckt und schätze das im Winter
    -fühle mich in der Arbeit sicher und am richtigen Platz
    -plane einen Umzug in eine kleinere Wohnung
    -bin mehr gereist und werde weiterhin reisen
    -habe leider weiße Haare dafür färbe ich regelmäßig
    -dagegen machen Zahnprobleme mir nichts aus
    -das Kind ist ausgezogen
    -ich liebe das Leben, genieße die Ruhe und ja, auch die neue Liebe meines Lebens
    -ich unternehme viel Kultur: Oper, Konzerte, Kino, Ausstellungen und koste jeden Moment aus

    Mit der 40 hat tatsächlich ein neue Abschnitt begonnen, den ich sehr schätze. Ich gehe pfleglich mit mir um, höre auf meine Gesundheit und meinen Menschenverstand und stelle fest, dass ich Ruhe zu schätzen weiß und trotzdem unternehmungslustig bin. Aber ich muss nicht jedem Trend hinterher laufen. und dass die Liebe gekommen ist, ist das schönste Geschenk des letzten Jahres
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

  3. Inaktiver User

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Ich werde im Mai 40
    Aber ich habe gemerkt, dass ich mich schon verändere..
    _Ich sehe das Leben etwas anders
    _ICh bin gelassener geworden
    _Ich mache mir nun über andere Dinge Gedanken
    _Manchmal erschrecke ich darüber, dass ich SCHON 40 werde
    _Manchmal merke ich, dass die Beweglichkeit nachgelassen hat
    _Ich räume in meinem Leben auf
    _Ich bin dabei mich endlich selbst zu finden
    _Ich habe mich von vielem gelöst
    _Ich habe mein Leben abgearbeitet (negative Erfahrungen und so)
    _Ich habe mich von vielen Menschen die mir nciht gut taten gelöst
    _ICh versuche auch mal aus einem anderen Blickwinkel die Dinge zu betrachten
    _Ganz aktuell habe ich eine kleine Typveränderung hinter mir (Innen wie aussen)
    _Ich schlucke nicht mehr alles
    _usw

  4. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.296

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Ich werde erst noch 40, aber das rückt näher.
    Aktuell merke ich, dass es mir mehr ausmacht, was "man" macht resp. "andere" denken- gefällt mir gar nicht, aber ich komme nur schwer dagegen an.

    Ich habe weder Karriere gemacht noch Kinder bekommen (vermutlich werde ich jetzt bhier aus dem Forum verbannt)
    Ich bin nicht verheiratet, war es auch noch nicht, würde aber gerne (und zwar am liebsten im langen weißem Kleid...)
    Ich fühle mich eher wie 28 als wie 39 und knapp 7 Monate
    ....
    hmmmm...
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  5. Avatar von anouk1206
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    98

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Ich werde erst noch 40, aber das rückt näher.
    Aktuell merke ich, dass es mir mehr ausmacht, was "man" macht resp. "andere" denken- gefällt mir gar nicht, aber ich komme nur schwer dagegen an.

    Ich habe weder Karriere gemacht noch Kinder bekommen (vermutlich werde ich jetzt bhier aus dem Forum verbannt)
    Ich bin nicht verheiratet, war es auch noch nicht, würde aber gerne (und zwar am liebsten im langen weißem Kleid...)
    Ich fühle mich eher wie 28 als wie 39 und knapp 7 Monate
    ....
    hmmmm...

    Ich bin gerade 40 geworden und kann mich original in dem, was du gesagt hast, wiederfinden.

    Was sich verändert hat: kann ich so nicht sagen. Ich werde meistens jünger geschätzt (ok, sagen ja alle ) habe aber deutliche erste Knitterfalten an Hals und Dekolletée bekommen. Ich trage meine Haare immer noch BH-verschluss-lang und glatt, ohne Schnitt bis auf leichte Stufen zum Gesicht hin. Ich lese nicht mehr gerne Liebesromane und schaue nicht mehr gerne Liebesfilme (so weit von meiner Realität entfernt, dass ich mich nicht reinfinden kann); das war früher anders. Dafür schätze ich neuerdings Krimis.


  6. Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    7

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Also, wo fange ich an.. tja, es gibt so einiges. ich habe - vor 40 - 17 Kilo abgenommen. Die halte ich zwar aber finde dass sich, sie auch mit 30 mein Körper verändert und ich nicht mehr an den Stellen abnehme wo ICH es gerne hätte :-(.. ich habe mir mit 40 ein Piercing machen lassen, möchte demnächst tätowieren gehen und ich habe mir ein Motorrad gekauft. klingt jetzt nach der vollen Rockerbraut, aber das bin ich ganz bestimmt nicht. Warum ich das alles erst jetzt mache? ich weiß es nicht? irgendwie verändert sich grad alles in meinem Leben und ich kann nicht sagen ob es aufs Alter zurückzuführen ist. Aber es verändert sich positiv. vermutlich ändert sich meine Lebenseinstellung. ich traue mir mehr zu und auch mal "nein" zu sagen und nicht immer das zu tun was andere von mir erwarten. ich bin so wie ich bin und das ist so.. das soll auch der Spruch sein, den ich gern tätowiert hätte, weil er das aussagt, was ich fühle. Mit ein bisschen Blumen umrankt oder so, bin noch unschlüssig. so, das war jetzt mein Statement :-)! Wünsche allen einen wunderschönen sonnigen Tag!!

  7. Inaktiver User

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Erst gestern hat mir eine Kollegin gesagt, die 40er sind die besten Jahre.
    Ich bin erst am Anfang, freue mich aber auch schon.
    Ich finde, ich werde immer besser, d.h. immer mehr ich selbst.


  8. Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    7

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    ja, wie in meinem Post schon zu lesen.. da kann ich dir nur beipflichten!

  9. Avatar von Shorty
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    8

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Hallo!

    Ich wurde im Mai 47, befinde mich also bereits in den "letzten 40'ern". Meine 3 Töchter sind 13, 19 und 27. Mein Mann ist 45.

    Ich habe noch zwei Großmütter und wurde vorigen September bereits selber Oma!!!
    Was wurde bei mir anders: vom Befinden her ist gar nichts anders geworden, habe weder zu- noch abgenommen, bin sogar noch fitter als vor 15 Jahren, arbeite jetzt Vollzeit. Haben mehr Geld zur Verfügung (mein Mann hatte auch vor ein paar Jahren eine Beförderung). Meine 19-Jährige ist auch bereits ausgezogen in eine Studenten-WG. Ich genieße die Zeit mit meinen Töchtern und vor allem mit meinem Enkelkind.

    Jedoch merke ich, dass meine Falten sich verstärken. Viele Freundinnen von mir spritzen sich bereits Botox und so Zeug. Das will ich "noch" nicht. Was ich aber im Herbst machen will, ist eine Oberlidstraffung. Das hätte ich mir vor 10 Jahren nie gedacht, dass ich dazu bereit wäre.

    Was extrem anders ist, sind unsere Urlaube. Wo wir vorher immer alles den Kindern zu Recht machen wollten (Strandurlaub, Ponyhof etc...) können wir jetzt Städte besichtigen, und der liebste Urlaub ist für uns ein mehrtägiger Wanderurlaub in den Bergen, da hätten die Kinder nie mitgemacht (immer wenn die Kleine auf Sportwoche, Reitercamp oder bei der Oma ist. Statt einem Alpinschiurlaub machen wir nun Schitouren - ohne die ganze Menschenmassen.

    Wir haben jetzt viel mehr Platz und mehr Zeit füreinander. Ich bin auch der Meinung, dass die 40er die schönsten Jahre sind. Aber ich hoffe natürlich, dass sich in den 50ern nichts verändert!! Natürlich werden ich dann in den Wechseljahren sein, aber davor habe ich keine Angst.

    Abschließend kann ich sagen, dass es mir sehr gut geht und ich gespannt bin, was noch kommt!

    Liebe Grüße
    Shorty

  10. Inaktiver User

    AW: Was wurde mit 40 bei euch anders?

    Zitat Zitat von BerryBaby Beitrag anzeigen
    ja, wie in meinem Post schon zu lesen.. da kann ich dir nur beipflichten!
    Ich bin grad im Kampfmodus.

    Irgendwie gehe ich Situationen nicht mehr aus dem Weg, wo man gewinnen kann, aber nur mit Krafteinsatz. Nach den ersten Erfolgen werde ich immer mutiger und ich merke, wie ich auch anderen damit Mut mache. Das ist so eine Art Dominoeffekt. Das gibt mir zusätzlich Kraft und stärkt mein Selbstbewusstsein.

    Trotzdem wird meine Selbstwahrnehmung immer weniger von der Fremdwahrnehmung beeinflusst, zumindest nicht im negativen Sinne.

    Es darf gern so weiter gehen.

    Der einzige Nachteil dabei ist, dass ich denke, dass ich Herausforderungen gerade magisch anziehe. So, als ob irgendwie alles, was die letzten Jahre/Jahrzehnte liegen geblieben ist, aufgearbeitet werden muss. Schon ganz schön viel grad.

+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •