+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113

  1. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    34

    Schamesröte Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Hallo zusammen,
    ist euch schon einmal Ähnliches "passiert"?
    Ich hatte mir felsenfest vorgenommen, mich 1. NICHT in ihn zu verlieben, 2. nichts mit ihm anzufangen, 3. falls doch, dann bloß keine Hoffnungen auf mehr zu haben sondern total souverän zu bleiben und wenn überhaupt, dann 4. nur den Moment zu genießen.
    Nichts von alledem habe ich "befolgt"...! Er hat mich komplett verzaubert. Ich genieße zwar jeden Moment, habe aber gleichzeitig auch PANIK, dass ich die Kontrolle verliere und sehr verletzt und traurig zurückbleibe.... (was mir schon sehr oft in meinem Leben passiert ist - mit +/- Gleichaltrigen)
    Denn mal ehrlich, es gibt zwar (außer Demi Moore und Ashton Kutcher ;-) diese ganzen "Erfolgsgeschichten" aber die Wahrscheinlichkeit, dass aus einer solchen Sache etwas für´s Leben oder - noch realistischer - etwas für länger als ein paar Monate wird, ist ja sehr gering.... :-/
    Das Problem ist, dass ich einerseits über einen analytischen Verstand verfüge aber gleichzeitig auch extrem emotional (eben himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt...) bin. Mir fällt es generell sehr schwer, meine Gefühle in Zaum zu halten und manchmal habe ich den Eindruck, als hätte ich nicht besonders viel dazu gelernt, seit ich 17 war.... ;-)
    Liebe Grüße von hhj

  2. Inaktiver User

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Zitat Zitat von himmelhochjauchzend Beitrag anzeigen
    ist euch schon einmal Ähnliches "passiert"?
    Ja, hier....
    Ich habe mich mit 42 in einen Mann verliebt (und er sich in mich), der damals 28 war. Wir haben am Anfang versucht, es als lockere Affäre zu betrachten, haben uns auch einige Male getrennt, weil wir den Altersunterschied zu groß fanden, konnten aber doch nicht voneinander lassen und beschlossen dann, es zu wagen mit einer festen Beziehung.
    Heute sind wir verheiratet und haben ein Kind zusammen. Die Beziehung hält jetzt seit 12 Jahren.
    Das scheint allerdings eine Ausnahme zu sein....
    Es gibt hier gerade einen aktuellen thread zur Konstellation "ältere Frau- jüngerer Mann", im "Beziehung und Alltag"-Forum, vielleicht magst du da mal reinschauen ?


  3. Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    373

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Wenn die Situation anders herum wäre, mit dem Mann als dem 19 Jahre älteren Part, hättest du dann auch solche Bedenken?

    Du kennst doch sicher Paare, bei denen die Frau 10-20 Jahre jünger ist? Gibt's doch wie Sand am Meer.

    Warum ist es "anders rum" so ein Problem?

    Bei einer Beziehung weiss man nie, ob sie hält oder nicht, und deine Beziehung kann aus vollkommen anderen Gründen in die Brüche gehen, die nix mit dem Altersunterschied zu tun haben.

    Versuch doch einfach (ja ich weiss, ist nicht einfach! ;-)), im Jetzt und Hier zu leben und zu genießen... das würde ich tun.

    Eine Beziehung zu beenden um möglicherweise Kummer zu verhindern der VIELLEICHT irgendwann mal später auf einen niedergeht, halte ich für einen zweifelhaften Ansatz :). Dann dürfte man sich ja nie auf jemanden einlassen.

  4. Inaktiver User

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Weil er gerade mal 22 Jahre alt ist - sein Leben noch anders planen will vielleicht Kinder will?

    20 Jahre sind sicher kein Problem bei 30/50 oder 40/60.... aber mit 22 Jahren ist der "Mann" doch noch ein Kind...

    Reicht mir das als Frau? Klar der Sex ist sicher super....aber ist das alles?

    Und wenn es nur um Sex geht, dann genieße es so lange es dauert....


  5. Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    373

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Ich kenn keine 22-jährigen Männer, die unbedingt Kinder wollen... Meiner Erfahrung nach geht Kinderwunsch fast immer von der Frau aus.

    Außerdem muss man doch nicht jede Beziehung "für den Rest des Lebens" planen. Gerade mit Ü40 weiss man doch, dass es sowieso keine Garantien gibt. Und dass es vielleicht nicht die nächsten 30 Jahre hält (die Wahrscheinlichkeit ist realistisch gesehen IMMER gering!!), bedeutet nicht, dass es "nur" um Sex gehen muss.

    Ich würd's einfach locker sehen und geniessen... und mir ein dickes Fell zulegen. Denn daß "solche" Paare mit Anfeindungen, Kritik und Einmischung zu kämpfen haben, habe ich bei einem befreundeten Paar direkt mitbekommen.


  6. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.871

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Lies doch mal in dem thread "oben"-wenn sie jünger ist oder so ähnlich!
    Genieße es so lange es dauert Für mich wäre das nix, mein Sohn ist
    20 Jahre jünger, unvorstellbar wenn ich seine Freunde sehe
    Viel Glück !
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld


  7. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.871

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja, hier....
    Ich habe mich mit 42 in einen Mann verliebt (und er sich in mich), der damals 28 war. Wir haben am Anfang versucht, es als lockere Affäre zu betrachten, haben uns auch einige Male getrennt, weil wir den Altersunterschied zu groß fanden, konnten aber doch nicht voneinander lassen und beschlossen dann, es zu wagen mit einer festen Beziehung.
    Heute sind wir verheiratet und haben ein Kind zusammen. Die Beziehung hält jetzt seit 12 Jahren.
    Das scheint allerdings eine Ausnahme zu sein....
    Es gibt hier gerade einen aktuellen thread zur Konstellation "ältere Frau- jüngerer Mann", im "Beziehung und Alltag"-Forum, vielleicht magst du da mal reinschauen ?
    Genau den Strang meinte ich! Sorry,überlesen.
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld


  8. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    34

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    @ H-Rose
    ohhhh, das freut mich riesig für Dich!! (und schürt natürlich mal wieder meine - eigentlich "verbotene" Hoffnung ;-)
    danke für den thread-tipp, den hatte ich als blutige Anfängerin nicht gefunden..! sehr interessant.
    Geändert von himmelhochjauchzend (24.06.2013 um 11:52 Uhr)


  9. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    34

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    @ gezeitenfrau
    DANKE :-)
    LUSTIG mit den Freunden Deines Sohnes! kann ich auch sehr gut verstehen.
    witzigerweise habe ich vor vielen Jahren noch einen SCHOCK bekommen, als mich ein Mann verehrte, der so jung war, wie mein nur drei Jahre (!!!) jüngerer Bruder...er war dann SOFORT tabu für mich....und nun...? eine mittelschwere Kehrtwende / Erweiterung meines Horizonts würde ich sagen....;-)))

  10. Inaktiver User

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    himmelhochjauchzend,

    ganz pragmatisch gedacht ist die Mehrzahl Deiner Bedenken auf eine Zukunft gerichtet, von der niemand von uns wissen kann, ob und in welcher Form sie überhaupt eintritt. Wir können uns selbst eine Menge Grübeleien ersparen UND zugleich dem Leben so Tribut zollen, wie es das verdient, wenn wir aufhören, gedanklich wahlweise in einer Zukunft zu wandern, die noch nicht ist, und sich so vielleicht auch nie materialisieren wird, oder in einer Vergangenheit zu verharren, die vorbei ist, und die sich nicht mehr verändern lässt.

    Gestalten, mit Leben erfüllen können wir nur das JETZT, hier, heute, in diesem Moment. Das ist alles, was tatsächlich zählt. Wenn Du Dich selbst also dazu erziehst, Dich immer wieder im Moment zu verankern, und diesen Moment bestmöglich zu leben, dürfte das einiges für Dich bewegen.

    Es ist eine Frage der Übung - und die der Wertschätzung, die wir für das, was Leben ist, aufzubringen vermögen. Wer ständig über Zukunft und / oder Vergangenheit grübelt, tritt tatsächlich sein Leben mit Füssen, er missachtet es, und lässt viele Momente achtlos vergehen, ohne sie zu nutzen, mit Leben zu erfüllen, mit beiden Händen zu greifen und etwas daraus zu machen.

    DAS ist es im übrigen, was viele Menschen, die dem eigenen Tod entgegen sehen, am meisten bedauern - das, was sie nicht gewagt, nicht aktiv getan, gelebt haben.

    Wenn Du Dich immer wieder auf diesen Punkt berufst, dürften sich so mache Deiner Sorgen einfach in Wohlgefallen auflösen.

    DU lebst Dein Leben, nicht Dein Nachbar, nicht Deine Kollegen, nicht Deine Kinder, falls Du welche hast, nicht Deine Familienangehörigen und auch nicht Deine Freunde. DIR muss dieses Leben passen. Du trägst darüber hinaus auch nicht die Verantwortung für die Entscheidungen, die Dein Freund für sich trifft - der wiederum muss sein eigenes Leben gestalten, das darfst und kannst Du nicht für ihn tun. Entsprechend ist es blödsinnig, Dir Deinen Kopf an seiner Stelle zu zerbrechen.

    Lebe DEIN Leben, so wie es Dir entspricht. Das ist das Beste, das Du tun kannst, solange Du damit niemand anderem Schaden zufügst.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •