+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 113 von 113

  1. Registriert seit
    25.10.2017
    Beiträge
    1

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Ich wage zur Zeit ein anderes Experiment.
    Ich bin 55 und habe einen 30 Jahre jüngeren kurdischen Geliebten. Zuerst waren wir so auf der Mutter-Sohn-Schiene, viele Monate lang. Wir vertrauten uns völlig. Dann wurde er immer zärtlicher, wollte mich immer mal was fragen, fand aber die Worte nicht, traute sich nicht. Und nach einer Feier gab es den spontanen ersten Kuss und sofort das erste Mal - im Flüchtlingswohnheim. Ich bin seit 35 Jahren glücklich verheiratet und habe drei erwachsene Kinder. Und wisst ihr was? An jenem Abend war ich die glücklichste Frau der Welt, denn ich wurde von 2 Männern geliebt. Inzwischen weiß es mein Mann, er toleriert es, denn er liebt mich sehr und er weiß, dass der Sex für mich nicht wirklich wichtig ist. Denn das Vertrauen, die Freundschaft mit meinem kurdischen Prinzen bestehen weiterhin. Seit fast einem Jahr schreiben wir uns täglich auf Whatsapp. Es war nicht immer einfach. Ich konnte an nichts anderes mehr denken, er war immer in meinem Kopf, ich konnte nicht in Urlaub fahren, ohne zu weinen, ich konnte meine Bücher nicht mehr schreiben und hatte eine Schreibblockade. Doch inzwischen bin ich gelassener geworden. Wer weiß, vielleicht schreibe ich mal über meinen Prinzen.

    Mein Prinz und ich haben oft über alles gesprochen. Ich weiß, dass er eine Frau in seinem Alter sucht, dass er heiraten und Kinder will. Er fährt jedes Wochenende in die Disko, trinkt auch gern dann Alkohol, aber nur dann, zum Glück. Er chattet in den sozialen Netzwerken, guckt sich auf der Straße nach Mädchen um und pfeift. Dann grinst er mich verschwörerisch an.

    Er hat schon zwei Mal versucht, nicht mehr mit mir zu schlafen, "weil er mich mehr liebt, wenn wir keinen Sex haben." Der typische Respekt eines Sohnes vor einer Mutterfigur. Aber er kann eben nicht Nein sagen. Deshalb genieße ich den Moment, den Sex, die liebevollen Momente. Seine körperliche Kraft und Schönheit kann ich kaum erfassen und begreifen. (Sagte ich eben, Sex sei nicht wichtig? Vergesst es! :-) Ja, er ist mein Prinz aus 1001 Nacht. Er hat mir gezeigt, wie nah der Tod dem Leben ist. Er hat viel erlitten, ich habe oft geweint, wenn er mir von Tod und Blut erzählte. Überall an seinem Körper sind Narben ... und in seiner Seele.
    Ich habe die Sorgen einer Mutter um diesen Jungen, aber ich vertraue ihm, dass er weiß, was richtig für ihn ist. Wenn er eine Freundin findet, muss ich zurücktreten in die zweite Reihe. Er könne 1000 andere Freundinnen haben, aber ich hätte immer einen Platz in seinem Herzen, so drückt er sich aus. Ich weiß nicht, ob das klappt, aber es ist mein erstes und letztes großes emotionales Abenteuer vor dem Älterwerden. Ich hätte niemals in meinem glücklichen Leben damit gerechnet, dass es mich mal auf diese Weise trifft. Doch ich genieße ihn in jedem Moment, mit all den Höhen und Tiefen, den Sehnsüchten, der Wehmut, der Bewältigung seines Traumas. Ich bin stolz auf das, was er in Deutschland schon geschafft hat. Ich liebe das Essen, das seine Freunde für mich kochen. Ich lebe ein kurdisches Leben, sitze beim Essen auf dem Teppich, höre dem Klang der Tambura zu. Faszination pur. Und dann gehe ich wieder in mein deutsches Leben zurück.
    Wir gehen behutsam miteinander um. Das erste Verliebtsein ist inzwischen einer gewissen Ruhe gewichen. Er sagt: ich weiß nicht, wie viel Zeit wir haben, aber die Zeit, die wir haben, machen wir uns schön. Carpe diem eben. Ich werden weiter mit meinem Mann leben, der zwar oft Einwände hat, der aber auch sieht, dass diese Zeit beschränkt ist. Vielleicht sind mein Prinz und ich in zehn Jahren noch Freunde, vielleicht auch nur noch ein Jahr, weil wir uns zerstreiten. Vielleicht ist er in zwei Jahren wieder in seiner Heimat und macht Videoanrufe mit mir so wie jetzt mit seiner Mutter, die froh ist, dass er eine deutsche Vertraute hat.
    Wer weiß schon, was kommen wird? Die einzig richtigen Erfahrungen sind die, die man selbst macht. Nur so wächst man. Oder man verliert sich. Und selbst das ist eine Erfahrung, die einen prägt. Ich versuche nicht, gegen mein Herz und mein Bauchgefühl anzukämpfen.
    In diesem Sinne ... Carpe diem!
    Geändert von Montane (25.10.2017 um 15:36 Uhr)


  2. Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    6

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Meine ganz persönliche Meinung: Das ist dein Leben und du solltest dich nicht von gesellschaftlichen Konventionen fesseln lassen. Mach dein Ding und sei glücklich! LG


  3. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.409

    AW: Mit 41 verliebt in einen 19 Jahre jüngeren Mann...!

    Was für ein verschwurbelt-einfältiges Märchengedöns.

    Selten sowas Albernes gelesen. Und der Ehemann findet's nicht gut, aber Hauptsache, man kann mit dem Prinzen 1001 Nacht spielen. Man gönnt sich ja sonst nix

+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •