Antworten
Seite 5 von 80 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 793
  1. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    Man sollte auch mal festhalten, dass es nur eine Hannelore Elsner und eine Iris Berben gibt. Und dass dieser Hauch von blasphemiert irritiert und arrogant auch nur Diven einigermaßen gut zu Gesicht steht. Am allerattraktivsten finde ich ja Senta Berger.

    Will sagen: Was hat das überhaupt für einen Sinn, herausragende Beispiele zu nennen? Für wen taugen die wirklich? Bzw. was steckt bei diesen Frauen dahinter? Die sind doch nicht nur schön und nicht nur nicht schon lange vom Fenster weg, weil sie äußerlich attraktiv sind. Sie sind außerdem interessant, mittendrin und können sich mindestens noch gut verkaufen. Genau wie Hannelore Hogner. Und Marianne Sägebrecht.

    Ob bei der einen oder anderen vielleicht auch fiese Antriebe dahinterstecken wie Getriebenheit oder Anerkennungshunger, lassen wir mal lieber dahingestellt. Das will man ja nicht unbedingt haben.

    Alles was zu tun ist, ist wach und aufmerksam zu sein / zu bleiben / zu werden. Wohlwollend und aufmerksam sich selbst und der Umwelt gegenüber zu sein, ein gutes Lebensgefühl zu kultivieren. Das macht eine Gesamterscheinung aus. Man muss weder gesellschaftlich herausragend sein, noch unbändiges Charisma ausbilden um mit dem Altern klar zu kommen. Man muss auch nicht in der Jugend bildschön gewesen sein und auch keine Dame a la Deneuve werden. Andere Frauen sind auch alt geworden.

    Gut wäre vor wohl allem: Keine Angst vor dem Altern zu haben, denke ich, das macht das Gesamtbild nur verspannter. Und fühlt sich zudem nicht gut an.

    Ich habe ein paar persönliche Vorbilder älterer Frauen. Ich denke manchmal, an dem und dem Punkt möchte ich auch sein in dem Alter. Wird wohl nicht klappen, weil das ja keine reinen Alterserscheinungen sind bei den Damen, sie haben sich dahin entwickelt, jede für sich.

  2. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    Ich grüße euch alle u. freu mich, dass das Thema so einen regen Austausch annimmt!

    Habe gerade nachgeschaut:
    Hannelore Elsner ist 65 und nicht 60. Sie hat ein herrliches Interview gegeben - googeln unter welt/vermischtes. Die Journalistin hat einiges zu hören gekriegt. Die Frau ist einfach herrlich:-)

    Ansonsten vertrete ich die Meinung von "einewiekeine".

    Leider fehlt mir bislang das nötige Selbstbewusstsein dazu, dies auch für mich umzusetzen.
    Die Diskussion hier hat mich aber schon auf den Weg gebracht.

    Übrigens - und das ist mein Ernst: Ich bin eine der wenigen Frauen, die Falten interessant finden. Auch bei mir. Warum soll ich meine Falten wegspritzen lassen? Das ist doch mein gelebtes Leben. Das soll man doch sehen!

    Wenn das irgendwelchen Leuten nicht gefällt, dürfte es wohl kaum um mich als PERSON gehen, sondern um mich als Objekt.
    Ne, das ist nichts für mich. Bin ja keine Puppe. An meinem Körper und Gesicht schneidet niemand rum, außer wenn ich krank werden würde.

    Mein Problem ist es eher, dass ich mich in meinen Aktivitäten und Wünschen z. Zt. stark verunsichert fühle, so nach dem Motto:"Was darf ich, was nicht (in meinem Alter).
    Da bin ich noch nicht so richtig erwachsen - wird langsam Zeit:-)

    Ihr habt mich genau darauf gebracht. Daran werde ich arbeiten!
    Danke und ich hoffe auf viele interessante Beiträge!

    PS: Really sorry - aber wer ist Rolf Eden??

    F.
    Geändert von Inaktiver User (27.08.2010 um 17:36 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    @Ruby: wenn es denn auch so wäre, dass die schönen jungen Frauen ihre Schönheit genießen würden - meine Erfahrung ist das eben nicht. Ich war da sicher straffer als heute, aber nicht glücklicher deswegen, im Gegenteil - ich fühl mich heut mit mir sehr viel wohler. Und das kenn ich von vielen Frauen.

    Mir ist einfach wichtig, zu lieben und geliebt zu werden - und das hat mit äußerer Schönheit für mich tatsächlich nichts zu tun. Gar nichts.

    Auch ich will mich im Spiegel gern anschauen, und ich hoffe das bleibt so - aber auch das hat mit Falten und Altersflecken und Makellosigkeit weniger zu tun als mit dem liebevollen Blick von innen und von außen.[/QUOTE]
    ----------------------------------------------------------------

    Das ist ja das Seltsame, was ich nicht nachvollziehen kann.
    Ich fand mich in jungen Jahren klasse - und scheine damit auf weiter Flur alleine zu stehen.
    Viele andere erzählen mir, dass sie erst zu sich gefunden haben/sich mögen konnten, als sie älter und - rein von der Optik gesehen - nicht mehr so glatt und jugendlich aussahen.
    Nun gut - ich empfinde anders, war in jungen Jahren körperlich fitter, leistungsfähiger, habe Stress eher ab gekonnt, war belastbarer - und eben hübscher.
    Ich frage mich:
    War eure Zeit als junge Frau denn nicht schön?? Meine war einfach toll - ich habe es genossen, jung zu sein, was bewegen, aufbauen zu können, voller Idealismus zu sein, Träume zu haben...ja...und auch, dass mein ÄUßeres bei vielen gut ankam :-)) Es war einfach eine wunderbare Zeit, vielleicht die beste in meinem Leben.

    Den liebevollen Blick kann man sich erhalten, wenn man sich der Realität stellt..man sollte auch nicht schöne Dinge lieben - aber sie nicht verklären. Insofern finde ich weder Altersflecken prickelnd, noch Tränensäcke.

    Auch Falten finde ich nicht interessant - sie sind einfach nur Hautveränderungen, die weder mit Charakter noch mit
    Charisma zu tun haben, sondern eher mit Genen, Umwelt - allenfalls noch mit Gewichtsschwankungen und zuviel Sonne ohne guten Lichtschutzfaktor. Man sollte diese Dinger nicht romantisieren - sie erzählen keine Geschichten und stehen auch nicht für Weisheit und Lebenserfahrung - sonst dürften gewisse "Geistesgrößen" ja keine haben :-/

    Blume: du darfst alles tun und lassen, was Du magst, solange du keinem anderen schadest. Wer viel fragt, kriegt viele Antworten. Mach einfach dein Ding - wenn es dich glücklich und zufrieden macht. Du brauchst dazu niemand`s Segen...
    Dein Alter ist dabei Nebensache! (ich tanze mit 52 mit Begeisterung Bauchtanz...obs passt?? Keine Ahnung - aber es macht mir Spaß!!)

    Leda..
    nein, zum altwerden muss man gar nichts tun - es kommt von selbst. Aber wenn man mag, kann man die Art, wie man altert, ein wenig beeinflussen - zum Glück.
    ZU einer positiven Gesamterscheinung gehören für mich allerdings nicht nur innere Werte...
    Was nützt es mir, ein wundervoller, charakterlich großartiger Mensch zu sein, wenn mich der Blick in den Spiegel aus den Socken haut?
    Ich würde da eher beherzt zum Lifting greifen...damit mein Inneres und Äußeres im Einklang sind...

    Angst vor dem Alter zu haben ist für mich eine relativ normale Sache, wenn ich mir demente Menschen ansehe, Menschen mit Alterskrankheiten, abhängige Alte oder verarmte, Alte, die die letzten Überlebenden ihrer Familie sind und entsprechend einsam. Diese Angst sollte man nicht negieren, sie als lächerlich oder unbegründet abtun.
    Sie mag sogar einen positiven Aspekt haben: man geht vielleicht ein wenig schonender mit sich (und anderen) um.

    Sieht man, wie oft mit Alten umgegangen wird, kann man schon ordentlich Bammel kriegen....

  4. User Info Menu

    AW: Das nahende Alter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich glaube nicht, daß Falten, Tränensäcke, Hängebäckchen
    Wir haben ein paar aktive User in diesem Forum. Nur ein kleiner Teil von denen beschäftigt sich mit dem Thema Alter. Wir haben über 80 Millionen Einwohner in Deutschland. Nun ratet mal bitte. Wo tauchen die "Hängebäckchen" häufiger auf - in der Bri oder auf der Straße?

    Ich kenne viele Menschen. Ich bin aber wahrlich nicht von "Hängebäckchen" umzingelt.

  5. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Tränensäcke, Hängelider, Doppelkinn, Nasiolabial ....

    Man kann von Schönheits-OPs und Botox halten, was man will.
    Ich habe auch nicht den Anspruch, dass jeder eine Körper-Seele-Geist-Einheit verfolgt. Ist vielleicht auch ein bisschen kompliziert.

    Nur was ich mich oft frage, ist, wie kommt jemand darauf, sich beim Altern besser zu fühlen, wenn das Gesicht geliftet ist?
    Guckt man dann nur noch in einen kleinen Taschenspiegel und nimmt sich selbst nur noch als Ausschnitt wahr? Geht es nur darum, wie man sich selbst sieht in diesem Ausschnitt?
    Ist noch nicht mal eine Körpereinheit möglich? Also, als Gesamterscheinung?

    Bei einigen Threads - in diesem nicht so sehr, es gibt schlimmere, aber dennoch - schleichen sich bei mir innere Bilder von einem Haufen höchst attraktiver Model-Typen ein, 170-175 cm und größer, max. Gr. 36 / 38, die hier* schreiben und jedes kleine Anfänger-Fältchen mit Argwohn betrachten. Dann besinne ich mich und denke an die Gemischte-Sauna, an den Supermarkt, an konkrete Frauen, ans Freibad .... und bin beruhigt. Dann kriege ich nämlich wieder mein "Durchschnittsbild".

    Das besteht jedoch aus ganzen Menschen mit ganzen Körpern, incl. Körperhaltung und Frisur. Ob da Alterflecken auf den Händen sind oder Hängelider, spielt dabei gar keine Rolle. Wenn ich mir im Sommer manch nackte Beine im Detail angucke, dann sind die wenigsten davon perfekt geformt. Weder junge noch ältere Beine. Spielt das eine Rolle? Für den Betrachter? Für mich nicht.

    Charisma. Mmmh. Der eine ist charmanter als der andere Mensch, freundlicher, fröhlicher, aber auch nicht immer ... spielt auch nicht die Rolle - jeder ist so, wie er ist. Also in der Gesamterscheinung.

    Versteht jemand, was ich meine?
    Mir kommen diese Einzelbetrachtungen so absurd vor.
    Gestraffte Lider reißen es doch nicht raus?
    Also ich meine: Eine 50jährige mit gestrafften Lidern wird dadurch keine 25 mehr. Sie sieht ein bisschen wacher aus, vielleicht. Das ist in absehbarer Zeit aber auch wieder hinüber. Muss man wach aussehen? Ich denke gerade an Angela Merkel.

    Und ich denke: Schön, wenn man einzelne Falten und Schlaffheiten im Gesicht als Problem und Thema hat. So unbeschwert war ich noch nie unterwegs. Und "im Alter" kann das doch auch kein Thema sein. Also doch kein ausschlaggebendes für das grundlegende Lebensgefühl?

    Bin heute über diese Fotos gestolpert:
    http://www.herlindekoelbl.de/books.phpid=11&section=1&img=1

    Die finde ich super.
    Gesamtansichten und Ausschnitte.
    Was zählt, ist der Mensch.
    Der Typ.
    Noch nicht mal das Charisma.
    Schon gar nicht die (Speck-) Falte.

    Und ich denke dabei an meine weibliche Verwandtschaft. Gepflegter, guter Durschnitt eben. Jeweils altersentsprechend. Ich habe an keiner etwas auszusetzen. Jede ist, wie sie ist. Es ist alles ok.

    Ich denke dabei nicht an Altersflecken, Fältchen, Falten und schlaffe Oberarme. Selbst die mit den dünnen Lippen wäre nicht mehr sie selbst mit aufgespritzten Lippen. Sie ist halt ein bisschen verbissen. Na, und? Sie hat auch einen angestrengten, sehnigen Hals beim Sprechen. Aber selbst der macht sie nicht aus.


    Nein, diese Bilder sind so gar nicht meine Welt *** grusel*** Da es kein anderes Kriterium gibt, als nur das Foto, finde ich die meisten Frauen eher abstossend als anrührend oder sympatisch - egal, ob es nun um dicke oder dünne "Models" geht.
    Sie sind vielleicht nett, freundlich, sympatisch, aber all das sieht man auf den Bildern nicht...

    Ich finde die Fotos unästhetisch, erschreckend, häßlich, besonders die nackte Alte...und frage mich, was eine alte Frau dazu bringt, sich so darzubieten...wenn ich mir vorstelle, irgendwann so auszusehen, macht mich das sehr unglücklich...

    Sorry - ist halt meine Meinung...

  6. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    Zitat Zitat von Tabetha Beitrag anzeigen
    Wir haben ein paar aktive User in diesem Forum. Nur ein kleiner Teil von denen beschäftigt sich mit dem Thema Alter. Wir haben über 80 Millionen Einwohner in Deutschland. Nun ratet mal bitte. Wo tauchen die "Hängebäckchen" häufiger auf - in der Bri oder auf der Straße?

    Ich kenne viele Menschen. Ich bin aber wahrlich nicht von "Hängebäckchen" umzingelt.
    Soll ich dir mal ein Foto von mir schicken ;-))
    Ich sehe ständig welche. Nicht nur an mir selbst...

  7. User Info Menu

    AW: Das nahende Alter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Soll ich dir mal ein Foto von mir schicken ;-))
    Mach mal ;- )

  8. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    wenn ich mir vorstelle, irgendwann so auszusehen, macht mich das sehr unglücklich...

    Sorry - ist halt meine Meinung...
    Genau das meinte ich mit Angst vor dem Alter haben.
    Ich bin auch kurz erschrocken vor dem Faltenbild.

    Aber es macht mich heute nicht unglücklich, vielleicht mal eine Haut wie ein alter Elefant zu haben.
    Falls ich so alt werde und nicht todkrank vor mich hinsieche, dann hoffe ich, in dem Alter auch nicht unglücklich über meine Haut zu sein, sondern noch einigermaßen gerne zu leben. Ich denke, das ist dann das Wichtigste. Eigentlich kein Unterschied zu heute. Mit 80/90 hat man wenigstens keine Orangenhaut mehr. Da geht es normalerweise Richtung Elefantenhaut. Und wenn dann noch eine Fotografin auf mich zukommt, kann's gar nicht sooo langweilig sein.
    Geändert von Inaktiver User (27.08.2010 um 18:10 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, was Du für komische Leute kennst .... Ich (48) habe noch NIE so eine Bemerkung gehört. Und wenn, dann würde ich drüber lachen - ich habe nämlich null Probleme mit dem älter werden.

    Weshalb sich vielleicht auch keine/r bemüßigt fühlt, mich diesbzgl. mit doofen Bemerkungen ärgern zu wollen ?

    Und ganz ehrlich: Dieses Gejammer über das Älterwerden bei top fitten Frauen geht mir auf die Eierstöcke.

    Noch vor 2 Generationen war eine Frau in unserem Alter steinalt und verbraucht.
    Heute geistern Promis 60+ als Beauty Queens durch die Medien (gut, geliftet aber trotzdem). Einfach weil man ganz anders lebt und sich pflegen kann.

    Und ich finde das Gejammer vor allem deshalb verdammt undankbar, weil es genug Leuten NICHT vergönnt ist, alt zu werden.

    Im BK-Forum postet gerade eine 45-jährige Frau, die den nächsten Sommer nicht erleben wird. Sie wird also nicht alt und faltig werden.

    Möchte jemand mit ihr tauschen ?

    Zustimmung in allen Punkten.

    Vor allen Dingen der Titel "Das nahende Alter"
    Ich bin fast 50 und sehe noch kein Alter nahen.
    Und ganz gewiss lasse ich mir nicht diesen "nur glatt ist man schön"-Unsinn einreden.

    Ich bin wirklich erschüttert, wie viele Frauen sich von diesem Sch*** in den Medien verunsichern lassen.

  10. Inaktiver User

    AW: Das nahende Alter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    (ein wenig Schönheit ist gar nicht so übel, wenn man einen Lebenspartner und Papa für die Kinder sucht - verheißt diese u.a. Vitalität, gute Gene, gesunde Nachkommen ect).
    Kein Wunder, dass sich genau das in ihrem Äußeren ausdrückt.
    Aber das tut es ja gar nicht. Oder nur bedingt. Ein gutaussehender Mensch ist nicht zwangsläufig vitaler etc. pp.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was man noch von jugendlicher Schönheit hat??
    Es ist einfach ein klasse Gefühl, in den Spiegel zu sehen und zu registrieren: "Ich bin jung und schön!!" das kann ganz ungemein beflügeln - auch ohne das man deshalb ein oberflächlicher arroganter und wenig wertvoller Mensch ist ;-))
    Ich gönne das den jungen Frauen von ganzem Herzen!

    Ältere finden an sich oft eine Form der Schönheit, die nicht mehr unbedingt auf sexuelle Attraktivität abzielt.

    Sieht man Schönheit alleine, dann sind die meisten 30jährigen sicher im Vorteil.
    Verquickt man das Ganze noch mit Zufriedenheut und Liebenswürdigkeit, mag sich das ganze zum Vorteil der Alten verändern...wobei ich merke, daß Falten nicht automatisch glücklich, zufrieden und interessant machen - da gehört schon mehr dazu..Eigentlich könnte man bestens ohne Alterserscheinungen leben - aber das ist leider nicht vorgesehen!!

    Wenn mir einer sagt, das ich "für mein Alter "noch gut aussehe - meint er eigentlich: "du siehst scheixxe aus - verglichen mit Jüngeren"...
    Dein Posting wirkt auf mich, als haderst du tief im Innern mit dem Alter, als fändest du es erstrebenswert, immer jung zu bleiben. Es klingt (für mich) bitter und wehmütig.


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und Madonna?
    mag ja sein, daß sie nach Ü50 aussieht. Aber halt wie eine attraktive fitte durchtrainierte energiegeladene Ü50 frau...wie sie das erreicht, ist doch einzig ihre Sache.
    Auch das ist wieder Ansichtssache. Ich finde, sie sieht furchtbar verhärmt aus und wirkt nicht, als hätte sie viel Freude am Leben.


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Einige Leute, die oft als charismatisch empfunden werden - finde ich einfach nur alt...
    Das ist wohl für viele Jünger des jugendlichen Aussehens das Hauptproblem: dass sie "alt" als etwas Negatives bewerten.
    Geändert von Inaktiver User (27.08.2010 um 18:53 Uhr)

Antworten
Seite 5 von 80 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •