+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. gesperrt
    Registriert seit
    14.09.2017
    Beiträge
    6

    AW: Reset mit 37 ?!

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Schnapp dir die verschwundene Freundin. Viele Leute sind überfordert, wenn neben ihnen der Blitz einschlägt und fliehen erstmal, aus Angst, etwas falsch zu machen. Mach ihr klar, daß die Situation vorbei ist, und du "einfach" wieder euer normales Leben und eure normalen Beschäftigungen haben willst, und nicht vorhast, sie in Drama zu verwickeln.
    Leute, die abhauen, wenn es schwierig wird- sind für mich keine Freunde und auch keine Menschen, die ich in meinem Leben haben muss.

  2. gesperrt
    Registriert seit
    14.09.2017
    Beiträge
    6

    AW: Reset mit 37 ?!

    Zitat Zitat von Antenne11 Beitrag anzeigen
    Ich habe vor einem Jahr Entscheidungen getroffen. Ich habe mich gegen eine Zukunft mit meinem Partner entschieden, gegen ein Kind mit ihm und gegen die Chance, jemals noch auf natürlichem Wege ein Kind zu bekommen.
    Zum Verständnis: Wollte dich dein Partner nur mit Kind oder hast du ihn verlassen, damit er noch mit einer anderen Frau Vater werden kann?

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.434

    AW: Reset mit 37 ?!

    Zitat Zitat von Merlini Beitrag anzeigen
    Leute, die abhauen, wenn es schwierig wird- sind für mich keine Freunde und auch keine Menschen, die ich in meinem Leben haben muss.
    Das funktioniert aber weder logisch noch erfahrungsgemäß.

    Selbst wenn jemand genug Erfahrung und Selbstreflexion hat um zu merken, "Ich bin überfordert mit Xs Situation und weiß nicht, was ich tun oder lassen soll, oder ob ich es mit Nachfragen oder 'ich-denk-an-dich-alles-gute' Nachrichten besser oder schlimmer mache -- ich muß hier eine Entscheidung treffen, denn so zu tun, als träfe ich keine, ist auch eine" hat er noch immer nicht notwendigerweise den Mut, es zu tun, und die Weisheit oder das blinde Glück, die richtige zu treffen.

    Dagegen kann der Betroffene, bei dem der Blitz eingeschlagen hat, am ehesten wissen, was er braucht und wie viel davon, und was jetzt gerade gar nicht. Damit, so unfair es scheint, hat der Betroffene die Verantwortung, den anderen mitzuteilen, was sie tun können. Wenn man von Leuten etwas will -- ihre Freundschaft, Zeit, Untestützung, Aufmerksamkeit -- sollte man bereit sein, auch was zu geben. Zumindest eine zweite Chance.

    Wenn nicht... dann eben nicht. Man kann immer neue Leute kennenlernen. Aber das sind auch nur Menschen, genau wie alle anderen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  4. Registriert seit
    29.07.2017
    Beiträge
    10

    AW: Reset mit 37 ?!

    Hallo liebe Mitleserinnen,

    heute komme ich aus dem Urlaub wieder und freue mich, das immer noch ein bisschen was passiert bei mir :-)

    Ich war mit einer Freundin in Andalusien unterwegs, bei teilweise über 40°C. Es war wunderbar sich mal wieder so richtig durchwärmen zulassen und im Atlantik zu schwimmen, das Wetter hier lässt ja jetzt sehr zu wünschen übrig ....grrr. Aber gut, morgen kann man dann noch alles waschen und am Montag geht es entspannt weiter bei der Arbeit.

    Im Briefkasten lag ein Brief von meiner Ärztin (Endokrinologin), leider sind meine Hormonwerte natürlich nicht besser geworden, ich muss jetzt wirklich nach einem guten Frauenarzt schauen, Sie rät zu Hormonersatztherapie ,... puhh, na hauptsache ich merk möglichst wenig von dem Hormonchaos.

    Ich wollte euch noch ein paar lose Gedanken mitteilen.

    Also, 1) hatte ich jetzt einen Monat fast keinen Kontakt zu meinen "Babyfreundinnen" ...erst waren die im Urlaub, dann ich ... und irgendwie hat mir das gut getan. Ich lass das mal jetzt so stehen, weiß auch noch nicht wie ich das finde.

    2) ich habe einen Mann kennengelernt, in seiner Gegenwart fühle ich mich sehr wertgeschätzt und es macht wirklich viel Freude mit ihm. Denke auch nie daran wie "unvollkommen" ich bin (wegen der Kinderlosigkeit). Also, ich glaube eine Beziehung wird es nicht aber es tut gut nach der Trennung... nur mal so jetzt.

    3) Thema Freunde von denen ich enttäuscht bin: ich mag meine Energie gerade eher in die Zukunft stecken und nicht in der Vergangenheit rumgraben. Und mich auch wieder so zu erklären ... kann man das verstehen?

    4) ich vermisse meinen Ex immer noch aber es ist ok. Es ist ok das er keinen Kontakt mehr möchte. Jetzt im Urlaub war es teilweise schwer für mich, der erste quasi ohne ihn.

    Eigentlich fühle ich mich gerade sehr stabil und ich blicke sehr optimistisch in die Zukunft. Die Zukunft sieht nicht mehr so düster aus, ich sehe einige Möglichkeiten für mich. Neue Perspektiven, beruflich und privat. Ich investiere viel Zeit in mich und langsam habe ich das Gefühl ich kann "ernten". Jetzt muss ich schlafen, ich merke immer mehr wie müde ich bin. Gute Nacht ihr Lieben !

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •