+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.056

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Ist bei mir sehr ähnlich, Stillstand wäre für mich vergeudete Lebenszeit

    so würde ich das nicht nennen, auch das Stillestehen hat seine Berechtigung und seine Qualitäten.

    Einfach nicht ständig, immer und überall. So wie auch nicht ständig, immer und überall Action sein muss.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  2. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.733

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    ich bin wesentlich aelter als 30 plus und muß im nachhinein sagen, das ich so wie ich heute lebe, mal leben werde, haette ich mir niemals vorstellen koennen

    ich bin allerdings sehr zufrieden und mit mir im reinen, ich genieße mein leben

    als junger mensch wollte ich nie kinder, sondern karriere machen, in einem ganz bestimmten beruf, der mir immer vor augen geschwebt hat
    auch heute noch bekomme ich strahlende augen, wenn ich davon erzaehle

    mich stoert es allerdings ueberhaupt nicht (mehr) das ich dies nicht mehr realisieren kann und werde

    ich finde immer das maß der dinge ist die persoenliche zufriedenheit und nicht irgendwelche plaene, die sich oft als traeume herausstellen, oder aufgrund vieler umstaende ( die keiner vorher weiß ) dann doch nicht verwirklichen ließen.


  3. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.957

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    so würde ich das nicht nennen, auch das Stillestehen hat seine Berechtigung und seine Qualitäten.

    Einfach nicht ständig, immer und überall. So wie auch nicht ständig, immer und überall Action sein muss.

    gruss, barbara

    Nö so meinte ich den Stillstand nicht, ausruhen, mal nix verfolgen ist mir auch ganz wichtig, ist doch sonst alles zu anstrengend. Aber ohne Zielverfolgung in meinem ureigenen Tempo, einfach nur 365Tage in den Tag leben wäre für mich Stillstand....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.450

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    auch heute noch bekomme ich strahlende augen, wenn ich davon erzaehle

    mich stoert es allerdings ueberhaupt nicht (mehr) das ich dies nicht mehr realisieren kann und werde
    Manchmal ist das gute daran, einen Traum als Traum zu behalten, daß er sich nie an der Wirklichkeit abnutzt.
    Der Job, den ich mache, wäre wesentlich mehr mein Traumjob, wenn er so ausgeführt würde, wie ich mir das im Studium vorstellt habe: In aller Ruhe und ungestört von Meetings, Telefonaten, dummen Fragen,und Kunden!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Avatar von umberta
    Registriert seit
    12.03.2016
    Beiträge
    1.142

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Ui, so viele Beiträge, ich hoffe, ich vergesse niemanden, ich komm kaum hinterher!
    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Mir ging es noch nie so gut wie jetzt.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Einen Kinderwunsch hatte ich ja nie, aber auch bei allen anderen Wünschen gilt: Verbissenheit bremst und blockiert. Das tun, was gerade heut getan werden muss oder getan werden will, und den Rest dem Leben oder dem Herrgott überlassen... dann können Wunder geschehen. :-) - in der Regel nicht so, wie ich mir das vorstelle, sondern anders, aber das spielt ja keine Rolle.
    Auf Wunder warte ich nicht. Da versuche ich es lieber mit der modernen Medizin.
    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    das Leben macht was es will und ich auch.
    schöner Beitrag!
    @wildwusel, wir machen alles, was es gibt, aber das ist halt auch leider keine Garantie. Ich hatte inzwischen auch eine Fehlgeburt. Mir einen „Endpunkt“ zu setzen im Sinne von x Behandlungen oder so, das kann ich im Moment (noch?) nicht. Ich würde mir vorwerfen, nicht alles probiert zu haben oder nicht lange genug. Aber die Vorstellung, das noch jahrelang zu machen, macht mir auch Angst. Zwickmühle…

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt im Rückblick das Gefühl, dass dort unbewusst was steckte, was ich nicht nach oben liess.
    Ich hatte mir mein Leben damals so vorgestellt, wie es mir von aussen gezeigt wurde, wie ich es mir vorzustellen hatte.
    Genauso geht es mir auch! Bin gespannt, was es ist Danke für die Daumen!
    Zitat Zitat von FrauDorothea Beitrag anzeigen
    Es ist aber manchmal auch echt was dran.
    […]
    Jaaaa,,,, wenn man so aufwächst hat man keine Träume. Nur Gewissheit. Immer. Und die hat mich nicht getrügt.
    und du denkst ernsthaft, deine Entspannung hat die Schwangerschaft bewirkt? Anekdoten beweisen gar nichts. Ich reagiere inzwischen auch sehr empfindlich auf so Pseudo-Wissenschaft. Die meisten Frauen SIND doch entspannt, bis es jahrelang einfach nicht klappt. Wie erklärst du dir das denn bitte?
    Das mit deiner Gewissheit verstehe ich nicht ganz – du hattest halt Glück?
    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Klar wäre es schön gewesen mit Kindern, aber gute 15 Jahre später kann ich offen sagen, ich bin auch so glücklich.
    Ich habe das Glück dass ich nie damit gehadert habe, mich immer komplett gefühlt habe.

    Du hast den Wunsch, dann tu das was Du möchtest ihn zu erfüllen, wichtig für mich war immer dass ich entschieden habe, werde ich es bereuen nicht alles versucht zu haben?
    Mögen tu ich die Behandlungen überhaupt nicht, aber ich muss wohl, sonst wird das nichts mit der Wunscherfüllung in dem Bereich.

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Mein Mann lebt glücklicherweise noch immer, er arbeitet, er macht Sport und alles ist gut... Klar könnte man sagen ach hätte ich doch...
    Das ist toll, dass dein Mann noch lebt! Alles Gute für euch!
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Also, es lief (zum Glück) nicht alles nach Plan, aber es lief alles genau richtig.
    Das ist ja wirklich super gelaufen (ohne Ironie), eine Zeit, wo deutlich etwas gefehlt hat, hattest du gar nicht?
    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Dinge erzwingen zu wollen war bei mir immer die beste Methode, es NICHT zu bekommen.
    Beim unterstützten Kinderwunsch ist das hingegen statistisch gesehen die beste Methode, den Wunsch zu erfüllen. Bei meinen anderen Baustellen – bin ich mir auch nicht so sicher, ob Aktivität nicht doch sinnvoller ist als abwarten.
    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Hilfreich ist auch, dass ich immer mehrere Wünsche, mehrere Projekte haben; bei irgend einem von all diesen Dingen geht es immer vorwärts, und solange in irgend einem Lebensbereich eine Vorwärtsbewegung da ist, ist es gut.
    Das ist schön formuliert, bei mir ist im Moment einfach überall Stillstand und ich bin sicher keine, die wenig Projekte am Laufen hat.
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Diesbezüglich habe ich auch festgestellt: Wenn man in irgendeinem Bereich (egal, welchem) etwas verändert/bewegt/vorwärts bringt, dann kommen quasi automatisch auch die anderen Bereiche mit in's Rollen. Klingt jetzt esoterisch (und steht so ähnlich wohl auch in solchen Büchern), ist aber tatsächlich meine praktische Erfahrung. Kann aber natürlich auch Zufall sein. Wäre aber auch egal - hauptsache, es funktioniert. ;-)
    Ist meiner neuesten Erfahrung nach Zufall.

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    ich bin wesentlich aelter als 30 plus und muß im nachhinein sagen, das ich so wie ich heute lebe, mal leben werde, haette ich mir niemals vorstellen koennen

    ich bin allerdings sehr zufrieden und mit mir im reinen, ich genieße mein leben.


    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Manchmal ist das gute daran, einen Traum als Traum zu behalten, daß er sich nie an der Wirklichkeit abnutzt.
    Der Job, den ich mache, wäre wesentlich mehr mein Traumjob, wenn er so ausgeführt würde, wie ich mir das im Studium vorstellt habe: In aller Ruhe und ungestört von Meetings, Telefonaten, dummen Fragen,und Kunden!
    Oh ja, wenn einem dann die Realität in die Quere kommt


  6. Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    12

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Das kann ich mit einem ganz klaren "Nein" beantworten.

    Früher habe ich mir alles ganz anders vorgestellt, dachte ich bin mit Mitte zwanzig erwachsen, erfolgreich, verheiratet... also irgendwie im Erwachsensein "angekommen". Wie war das, das Leben fällt bei unseren Plänen lachend vom Stuhl ;-) ? Stimmt auffallend, denke ich.

    Tja, aktuelle Bestandsaufnahme mit 35: Beruflich gerade in der Sackgasse, das stresst und macht auf Dauer echt unzufrieden, kann ich gerade aber nicht wirklich ändern. Aber: meine Lebensgrundlage ist gesichert, das ist etwas, worüber ich doch froh bin.
    Meinen Nebenjob konnte ich etwas ausbauen, dort bekomme ich auch zum Teil Anerkennung, die im Hauptjob leider gänzlich fehlt.
    Mein kleines Eigenheim ist in ca. 5-10 Jahren abbezahlt, das beruhigt mich.
    Meinen Traummann habe ich leider erst mit 31 kennengelernt, war vorher lange allein, das hat mich sehr geprägt und auch leider sehr runtergezogen, jetzt versuche ich alles gemeinsam besonders zu genießen. Nächste Woche ist Hochzeit *freufreufreu*.
    Baustelle in der Partnerschaft: Mein Mann und ich wohnen noch nicht zusammen, das wird noch ein großes Projekt :-)
    Kinderwunsch: bei mir (noch) gar nicht vorhanden, mein Mann ist unschlüssig.
    Da ich partnerschaftlich gerade alles nachhole, habe ich Angst, wenn ich mich dann richtig "erwachsen" fühle, könnte ein Kinderwunsch kommen, der dann leider nicht mehr realisiert werden kann. Das nagt auch etwas an mir, bin halt leider nicht mehr 20 oder 25 :-(

    Umberta, ich wünsche Dir für die Erfüllung Deines Wunsches alles alles Gute Du siehst, kaum ein Leben läuft nach Plan, trotzdem kann es tolle, überraschende und positive Wendungen geben!

    Ganz lieben Gruß!


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.056

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Beim unterstützten Kinderwunsch ist das hingegen statistisch gesehen die beste Methode, den Wunsch zu erfüllen. Bei meinen anderen Baustellen – bin ich mir auch nicht so sicher, ob Aktivität nicht doch sinnvoller ist als abwarten.
    Kommt darauf an.

    Für mich hat es sich bewährt, die "tief hängenden Früchte zu pflücken", also das zu tun, was jetzt und hier gerade leicht geht und mich über den Rest nicht zu grämen.

    Kunden zu finden ist immer so ein Thema; ich sorg natürlich dafür, dass man mich finden kann (Schaufenster, Website etc), aber alles, was nach aktiver Aquise aussieht, hat bei mir NIE funktioniert. Bei einem potenziellen Kunden erwähne ich mein Angebot ein ( in Zahlen: 1 ) Mal; entweder es interessiert, und gut; oder nicht, und auch gut. Probehalber hatte ich gelegentlich versucht, es zu erzwingen und etwas Druck aufzusetzen; da hatte ich schon mal jemanden überreden können, meine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, doch das dauerte nie lange und brachte nur Ärger mit sich. Mach ich nie mehr, lohnt sich nicht.

    Dito wenn es darum geht, einen Mann kennen zu lernen: Ich bin nett, freundlich, zugänglich, offen; aber für da muss auch mal was von der Gegenseite kommen, nicht nur von mir.

    Es gab mal eine Phase, wo ich dachte: wenn ich jetzt schwanger würde, wär es ok. Ich wurde nicht schwanger; auch gut.

    Ich hatte mich schon sehr lange mit der Idee getragen, ein zweites Tattoo machen zu lassen; bis ich rein "zufällig" über die richtige Person stolperte. Ohne zu suchen. Inzwischen hab ich auch das dritte und vierte machen lassen und weitere geplant ^^

    Wenn ich mich für etwas entschieden habe - eine Ausbildung, eine Beziehung, irgendwas - so tu ich natürlich, was ich muss, um es am Laufen zu halten. Ich besuche also zu den gegebenen Terminen die Ausbildung, ich halte Kontakt aufrecht mit dem Beziehungspartner, und so weiter. Aber wenn ich grad keinen Plan habe und nichts mich anspricht - mach ich nichts. und dränge auch nicht.

    Ich halt einfach die Augen offen und gucke, was kommt.



    Das ist schön formuliert, bei mir ist im Moment einfach überall Stillstand und ich bin sicher keine, die wenig Projekte am Laufen hat.
    oh, irgendwas geht immer - wenn es sein muss, wieder mal die Sockenschublade aufräumen, oder einen Zopf backen... irgendwas. Egal wie klein es ist.

    Oh ja, wenn einem dann die Realität in die Quere kommt
    ich versuch zu surfen auf den Wellen, die kommen; und nicht den Wellen meine Idee aufzuzwängen, wie das Meer gefälligst zu sein habe.

    für mich bewährt sich das sehr.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  8. gesperrt
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    1.090

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen

    und du denkst ernsthaft, deine Entspannung hat die Schwangerschaft bewirkt? Anekdoten beweisen gar nichts. Ich reagiere inzwischen auch sehr empfindlich auf so Pseudo-Wissenschaft.
    Nein, oh Entschuldige, so hatte ich es nicht gemeint.
    Aber es hatte sich nun einmal genau so bei mir abgespielt. Und ja, höchstwahrscheinlich war es Glück.



    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Die meisten Frauen SIND doch entspannt, bis es jahrelang einfach nicht klappt. Wie erklärst du dir das denn bitte?
    Das ist dann eben kein Glück.


    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Das mit deiner Gewissheit verstehe ich nicht ganz – du hattest halt Glück?
    Ja, Glück. Mehr Glück wie andere. Ein Glückskind sozusagen. Du sagst es. (hat mit Lebenseinstellungen und das Leben so anzunehmen wie es ist nix zu tun.)

  9. Inaktiver User

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    (Ich mache mal ein Zitat für Faule.)

    Das ist ja wirklich super gelaufen (ohne Ironie), eine Zeit, wo deutlich etwas gefehlt hat, hattest du gar nicht?
    Doch. Ich hatte eine sehr miese Kindheit (wie viele andere halt auch). Sowas wie Wärme/Geborgenheit/Liebe usw... kannte ich nicht. (Von anderen Problemen ganz zu schweigen.) Und ich denke jetzt rückblickend, das ist auch der Grund dafür, wieso mir nicht wirklich aufgefallen ist, dass mich mit meinem 1. Partner (und Vater meiner Kinder) wahrscheinlich irgendwas verbunden hat, aber Liebe war's nicht. Also, auf diese Beziehung hätte ich rückblickend einerseits verzichten können - andererseits hätte ich ohne genau diesen Mann eben auch nicht genau diese Kinder. Und darauf würde ich (wie gesagt) eben auch nicht verzichten wollen. Und durch meinen Ex habe ich auch sehr genau gelernt, was ich alles nicht will. Einerseits also durchaus verplemperte Jahre, andererseits eben auch wieder nicht...

    Eine Sache gibt es noch. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, hätte ich nach der Schulzeit nicht mit Sport aufgehört. Es gab nämlich eine Disziplin, in der ich spitzenmäßig war und ich denke, es hätte mir sehr gut getan, das weiterzuführen. Naja, es war mir damals eben nicht wichtig und vor einigen Jahren habe ich es wieder aufgenommen. Aber ich denke: Wenn eine Fee käme und sagte, ich könnte eine Entscheidung aus meinem Leben rückgängig machen/neu treffen, dann wäre es diese.

  10. Avatar von umberta
    Registriert seit
    12.03.2016
    Beiträge
    1.142

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von Glitzermieze Beitrag anzeigen
    Umberta, ich wünsche Dir für die Erfüllung Deines Wunsches alles alles Gute Du siehst, kaum ein Leben läuft nach Plan, trotzdem kann es tolle, überraschende und positive Wendungen geben!
    Danke Glitzermieze.
    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    oh, irgendwas geht immer - wenn es sein muss, wieder mal die Sockenschublade aufräumen, oder einen Zopf backen... irgendwas. Egal wie klein es ist.
    So kleine Sachen mach ich regelmässig. Leider haben die nix angestossen in den grösseren Bereichen. Aber mein Karma ist in der Beziehung sicher gut, einen Zopf habe ich zwar nicht gebacken, aber immerhin Rosinenbrötchen.

    FrauDorothea, da haben wir uns wohl missverstanden. ich geh inzwischen ziemlich schnell auf die Palme bei gewissen Kommentaren…

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •