+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.339

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Mit solchen Aussagen machst du es Kinderwunschfrauen noch schwerer, weil du implizierst, dass sie irgendwie noch selber schuld sind, weil sie zu verbissen sind. Gern auch von Frauen, die selber unkompliziert und schnell schwanger wurden.
    Einen Kinderwunsch hatte ich ja nie, aber auch bei allen anderen Wünschen gilt: Verbissenheit bremst und blockiert. Das tun, was gerade heut getan werden muss oder getan werden will, und den Rest dem Leben oder dem Herrgott überlassen... dann können Wunder geschehen. :-) - in der Regel nicht so, wie ich mir das vorstelle, sondern anders, aber das spielt ja keine Rolle.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  2. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.740

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Tja ist mein Leben so wie ich es mir mit Anfang 30 vorgestellt habe, NÖ!

    Das macht aber nichts, den ich habe andere Entscheidungen für mein Leben treffen müssen als es mal meine Ziele waren, denn dass Leben macht was es will und ich auch.

    Und ehrlich gesagt, ich gebe nichts aus meinem Leben zurück bisher, keine Glückseligkeit, keinen Kummer denn aus all diesem bin ich heute die, die ich bin und werde morgen vielleicht anders sein...

    Ich habe falsche Entscheidungen getroffen, aber zu dem Zeitpunkt als ich sie traf fühlten sie sich richtig an, dann musste ich mit meinen Entscheidungen umgehen und das Bestmögliche daraus machen.

    Glücklicherweise habe ich keine Glaskugel die mir sagt wenn Du dass machst, dann entwickelt sich Deine Zukunft so und so...
    Viele tolle Sachen würde ich dann gar nicht eleben und wie will ich die geniessen wenn ich nicht auch schon unschöne Dinge gelebt hätte...

    Mir wäre mein Leben dann zu langweilig....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.252

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    umberta, ohne jetzt zu wissen, wie viel ihr schon gemacht *habt* -- sorry, wenn das total den wunden Punkt trifft, weil ihr schon alles versucht habt, was ihr bereit oder in der Lage seid, zu versuchen, dann ignoriere mich bitte --



    in Sachen "Kinderwunsch" kann man heutzutage *viel* machen. Aber der Aufwand wird auch schnell immens. Unter der Annahme, daß ihr es derzeit noch ohne technische/medizinische Hilfe versucht, hast du einen "Eskalationsplan" -- also, was ihr ab wann tun werdet, wenn es nicht klappt, und wie weit ihr bereit seid zu gehen?

    Das mußt du hier absolut nicht beantworten, das geht keinen etwas an, aber wenn du diese Überlegungen noch nicht angestellt oder noch nicht konkretisiert hast, würde es vielleicht helfen, das zu tun, um sich weniger vom Leben "hängengelassen" zu fühlen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.413

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Ich bin auch schon 20 Jahre älter als du und ich kann mich Wilhelminas Posting anschliessen!

    Mein Leben ist heute absolut nicht so, wie ich es mir mit 30 vorgestellt habe. Oder zumindest nicht bewusst vorgestellt habe. Ich hab jetzt im Rückblick das Gefühl, dass dort unbewusst was steckte, was ich nicht nach oben liess.
    Ich hatte mir mein Leben damals so vorgestellt, wie es mir von aussen gezeigt wurde, wie ich es mir vorzustellen hatte.

    Ich hab dann mit 37 alles abgerissen. Woanders alles wieder aufgebaut und dann wurde es mir nach ein paar Jahren abgerissen. Inzwischen, nach 10 Jahren, fühle ich mich wohl in meinem Hemd. Von dem ich nicht weiss, wie es schlussendlich in 10/20/30 Jahren aussehen wird.

    Ich hatte keinen Kinderwunsch, kann es aber sehr nachfühlen, da ich es in meinem Umfeld mitbekomme, wie stark so ein Wunsch ist. Ich drück euch die Daumen, dass es irgendwie einen Weg gibt, trotz der Umstände schwanger zu werden.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.
    Geändert von frangipani (31.08.2016 um 11:36 Uhr) Grund: satzchaos.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    1.090

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Genau wegen solchen Kommentaren habe ich anfangs gezögert, den Wunsch beim Namen zu nennen. Mit solchen Aussagen machst du es Kinderwunschfrauen noch schwerer, weil du implizierst, dass sie irgendwie noch selber schuld sind, weil sie zu verbissen sind. Gern auch von Frauen, die selber unkompliziert und schnell schwanger wurden. Es mag ja gut gemeint sein, stimmt aber auch medizinisch gesehen überhaupt nicht. Meine Entspannung macht die Spermien meines Mannes keinen Deut schneller.
    Es ist aber manchmal auch echt was dran.
    Ich hatte mit 25 eine schwere OP. Anschließend wurde mir gesagt auf natürlichen Wege werde ich nie schwanger werden können. Dann hab ich 5 Jahre gebraucht um mich damit abzufinden. Dann als ich 30 wurde, war ich soweit mir ein ein ausgefülltes Leben ohne Kinder vorzustellen. Und das was ich mir da vorstellte war schön, ausfüllend und abenteuerreich. Und dann wurde ich schwanger.

    Was meine Vorstellungen vom Leben betreffen. Ich hab als Kind wenig davon geträumt wie mein Leben einmal aussehen wird. Ich wusste immer wie mein Leben verlaufen wird. Hatte ein genaues Bild. Zwar nicht detailiert, also ich wusste nicht das ich 2 mal heiraten werde um den Richtigen zu finden, aber ich wusste ich werde in einem Haus leben, mit Kind, Hund und Katze und das es uns finanziell und gesundheitlich gut gehen wird und das ich zufrieden sein werde.

    Es war auch für mich sehr wichtig diese Gewissheit zu haben, denn ich hatte überhaupt keine guten Startbedingungen ins eigene Leben. Eltern beide suchtkrank, ich selbst war nie in der Lage zu lernen, war Milieugestört, wurde als 7 jährige nachts von der Polizei nach Hause gebracht usw.

    Jaaaa,,,, wenn man so aufwächst hat man keine Träume. Nur Gewissheit. Immer. Und die hat mich nicht getrügt.


  6. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.740

    smirk AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Bezüglich meines Wunsches wäre ruhen lassen keine gute Idee, es geht um Kinderwunsch.
    Hatte ich auch und ich habe ihn aufgrund der Erkrankung meines Mannes mit 33 fallen gelassen, ich hatte Glück der Wunsch war nicht so tief in mir drinn dass meine Gebärmutter Hormone erzeugt hätte ich muss unbedingt ein Kind bekommen damit ich glücklich werde.

    Klar wäre es schön gewesen mit Kindern, aber gute 15 Jahre später kann ich offen sagen, ich bin auch so glücklich.

    Ich habe das Glück dass ich nie damit gehadert habe, mich immer komplett gefühlt habe.

    Du hast den Wunsch, dann tu das was Du möchtest ihn zu erfüllen, wichtig für mich war immer dass ich entschieden habe, werde ich es bereuen nicht alles versucht zu haben?

    Ich musste nichts versuchen, ich war klar in meiner Entscheidung, ich wollte weder eine Samenspende, noch ein Kind aus irgendeinem Land adoptieren, vor allem wollte ich nicht einem Kind einen kranken Vater zumuten und mir war der Gedanke auch zu viel Kind und kranker Mann und Vollzeitjob und und und....

    Mein Mann lebt glücklicherweise noch immer, er arbeitet, er macht Sport und alles ist gut... Klar könnte man sagen ach hätte ich doch...

    Nein, alles richtig gewesen, dass mein Mann allen Statistiken die lange Nase zeigt, die Chance bestand nur zu 5% ist mein grosses Lebensglück, theoretisch müsste er seid 10 Jahren bereits nicht mehr da sein....

    Ja und 2X sah es nicht gut aus, da gab es schon innerlichen Abschied... Aber der wollte noch bei mir bleiben, sagt er
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  7. Inaktiver User

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Ich bin Anfang 40, passe also eigentlich nicht in diese Rubrik. Möchte aber trotzdem antworten.

    Ich hatte als Kind sehr konkrete berufliche Vorstellungen und habe die dann auch verwirklicht und viele Jahre gelebt. Irgendwann wurde mir aber bewusst, dass die Rahmenbedingungen nicht wirklich zu mir passen/ich mich damit nicht mehr wohlfühle. Ich habe mich hingesetzt und meine "idealen Rahmenbedingungen" auf's Papier gebracht. Und wie es der "Zufall" so will, ergab sich wenige Monate danach genau diese Gelegenheit, die ich natürlich ergriffen habe. Den "Kindheitstraumjob" habe ich aus Zeitgründen erst mal komplett gestrichen, aber sobald ich mit meinen aktuellen Weiterbildungen fertig bin, werde ich das quasi als Nebenjob (oder vielleicht auch als Hobby, mal sehen) auch wieder aktivieren.

    Was das Privatleben betrifft: Ich wollte nie heiraten und hab's natürlich auch nicht gemacht. Irgendwann hatte ich mich mal hingesetzt und eine "Zukunftsplanung" gemacht. Das erste Kind war dabei frühestens mit 30 geplant. Tja, ein paar Tage danach war ich schwanger (quasi ein "Unfall"). Heute bin ich sehr dankbar dafür, denn wer weiß, ob ich mich bewusst wirklich jemals für Kinder entschieden hätte. Ich bin sehr froh, dass ich genau zu diesem Zeitpunkt genau dieses Kind bekommen habe (und später dann das Geschwisterchen). Es hat Seiten in mir wachgerufen, von denen ich gar nicht wusste, dass sie existieren. Und ich habe durch meine Kinder mindestens so viel gelernt wie sie von mir. Und das tue ich bis heute...

    Also, es lief (zum Glück) nicht alles nach Plan, aber es lief alles genau richtig.


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.339

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe mich hingesetzt und meine "idealen Rahmenbedingungen" auf's Papier gebracht.
    ich mach das auch immer wieder mal; so alle zwei, drei Jahre vielleicht. In der Regel geht es um mittelfristige Ziele. Diese Manifestationen behalt ich auch auf, und stolpere gelegentlich beim Aufräumen drüber; ich stelle fest, dass ich meist so fünf Jahre danach die meisten (nicht alle) Ziele als "ist jetzt so" abhaken kann. Es ist auch hilfreich für mich, etwas aufzuschreiben, es dann geistig in den Brutkasten zu legen, und es dort zu vergessen. Brütende Eier soll man nicht stören...

    Dinge erzwingen zu wollen war bei mir immer die beste Methode, es NICHT zu bekommen.

    Hilfreich ist auch, dass ich immer mehrere Wünsche, mehrere Projekte haben; bei irgend einem von all diesen Dingen geht es immer vorwärts, und solange in irgend einem Lebensbereich eine Vorwärtsbewegung da ist, ist es gut.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  9. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.740

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    .

    Hilfreich ist auch, dass ich immer mehrere Wünsche, mehrere Projekte haben; bei irgend einem von all diesen Dingen geht es immer vorwärts, und solange in irgend einem Lebensbereich eine Vorwärtsbewegung da ist, ist es gut.

    gruss, barbara
    Ist bei mir sehr ähnlich, Stillstand wäre für mich vergeudete Lebenszeit
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  10. Inaktiver User

    AW: Ist euer Leben so, wie ihr es euch vorgestellt habt?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Hilfreich ist auch, dass ich immer mehrere Wünsche, mehrere Projekte haben; bei irgend einem von all diesen Dingen geht es immer vorwärts, und solange in irgend einem Lebensbereich eine Vorwärtsbewegung da ist, ist es gut.
    Diesbezüglich habe ich auch festgestellt: Wenn man in irgendeinem Bereich (egal, welchem) etwas verändert/bewegt/vorwärts bringt, dann kommen quasi automatisch auch die anderen Bereiche mit in's Rollen. Klingt jetzt esoterisch (und steht so ähnlich wohl auch in solchen Büchern), ist aber tatsächlich meine praktische Erfahrung. Kann aber natürlich auch Zufall sein. Wäre aber auch egal - hauptsache, es funktioniert. ;-)

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •