+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. Avatar von Habnur2haende
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    2.945

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Wir hatten letztes jahr Klassentreffen
    für mich nach 20 jahren.
    Wir hatten eine menge Spass, einige Anekdoten wurden rausgekramt.
    Einige Mädels waren leider schon Witwe.
    Auch als -nichtsvorzuweisende - hausfrau fühlte ich mich pudelwohl.
    es gab all die Leute noch, die wir damals waren. Offen, soweit ehrlich, geprotzt wurde nicht. jou, es gab auch noch die "rosafarbenen gebliebenen".
    Mich machen nicht nur materrielle Dinge glücklich, a la "mein Haus. mein Auto etc." .
    Im gegenteil wir haben richtig alle damit rumgeflachst. Mussten noch die Bewirtung wechseln, weil die feierabend wollten. bin seltenst um 4 Uhr morgens noch so fit gewesen !
    Ich finde auch, hingehen und anschauen, wenns Dir nicht passt, geht man eben wieder.
    Eigentlich wars genauso- wies zur Schulzeit war. freche Sprüche-blöde Antworten nur auf jetztzeit bezogen.

    LG 2 Hände
    Wir Frauen sind Engel ! ! !

    und wenn man uns die Flügel bricht, fliegen wir weiter...

    ...auf einem Besen ! ! !


  2. Inaktiver User

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    klassentreffen finde ich super!!!!!!!!!!
    möchte immer sehen, wie weit sich einzelne verändert haben
    und
    möchte wissen, was aus einzelnen geworden ist..

    diese angst dass man nicht gut ankommt bzw. nichts vorzuweisen hat und nicht gerechtfertig..
    jede entscheidet selbst..

    leo

  3. Inaktiver User

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Jeder sollte sich so zeigen, wie er wirklich ist. Wieso muss man ein Haus / eine Familie / einen guten Job vorweisen? Die inneren Werte, der Charme und der Charakter zählen doch. Ich finde, man muss auch nicht immer alles beschönigen. Warum muss man denn unbedingt glücklich sein? Wenn man gerade in Scheidung lebt oder seine Arbeit hasst, dann kann man doch sagen, dass es momentan leider nicht so top läuft?? Was ist denn schon dabei??

    Wir hatten vor einiger Zeit unser 15-jähriges. Es war sehr nett. Witzig war, dass sich die meisten äusserlich gar nicht so sehr verändert hatten. Leider waren nicht sehr viele da, weil es mit der Benachrichtigung der Leute nicht richtig geklappt hatte. Wir haben gegenseitig ausgetauscht, was man so macht. Aber Angeberei und Getrumpfe war das aus meiner Sicht überhaupt nicht. Vielleicht waren die grossen "Angeber" auch einfach nicht dabei...

    Die mit dem Porsche aus der anderen Nachricht hier ist allerdings schon der Hammer irgendwo!! DAS hätte mir sicher imponiert!!!!! Da hätte ich mich denn doch etwas mickrig gefühlt ...

  4. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.627

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Ich war leider noch auf keinem Klassentreffen, habe aber zusammen mit einer ganz alten Schulfreundin (wir sind immer noch sehr eng befreundet) beschlossen, für nächstes Jahr eins zu organisieren. Wäre dann auch ganz passend, weil es damit 20 Jahre nach unserer Entlassung staffinden würde.

    Bin sehr neugierig, wie alle aussehen und was aus ihnen geworden ist...aber nicht a la "meine Villa, meine 3 Nobelkarossen, mein Butler und mein Pool" Ist ja auch nicht unbedingt dazu da, sich zu präsentieren...sondern einfach, um sich mal nach etlichen Jahren wiederzusehen.

    Und weiters hoffen wir natürlich auf zahlreiches Erscheinen


  5. Registriert seit
    06.07.2006
    Beiträge
    50

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Interessanter Strang ...
    Mir steht nächstes Jahr 10jähriges Abinachtreffen bevor. Bin mir auch noch unsicher, ob ich hingehen soll oder nicht.
    Auf der einen Seite sicherlich interessant zu hören, was die anderen in der Zeit gemacht haben. Auf der anderen Seite schleicht sich bei mir auch der Gedanke "nichts vorweisen zu können" (in bezug auf "Arbeiten") ein ....
    Werde zu dem Zeitpunkt wohl mitten in meiner Diplomarbeit stecken. (Hab nach dem Abi erst ne Ausbildung gemacht, war im Ausland, außerdem 1 Jahr Auszeit als mein Vater gestorben ist....)

  6. Avatar von Bine0369
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    1.856

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Ich war bislang nur auf einem Klassentreffen. Es haben zwar auch von meiner Oberstufe Treffen stattgefunden, aber ich wurde nie eingeladen. Ich ging als Arbeiterkind (shocking) auf ein elitäres Gymnasium und habe nie dazu gehört.

    Mein Klassentreffen war von der Grundschule. Die Mädels waren soweit ganz nett, aber die Jungs haben - wie auch früher schon - nur gelästert. Ich bin von Kindheit an dick, auch heute noch, da biete ich wortwörtlich viel Angriffsfläche.

    Ich werde zu keinem Treffen mehr gehen.
    So long and take care,
    Bine

    Wer nicht geniesst, wird ungeniessbar


  7. Inaktiver User

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Ich habe mal vor einigen Jahren eins organisiert. Es war ein netter Abend, aber es ist kaum etwas "geblieben". Nur noch ein einziger Kontakt, der einmal im Jahr über "Postkartenschreiben" läuft....


  8. Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    143

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Ich habe sowohl unser 10-jähriges als auch unser 20-jähriges Abitreffen mitorganisiert. Beim 10-jährigen habe ich selbst noch studiert (vorher erst Ausbildung), hatte einen Freund, von dem ich dachte, er wäre der Mann fürs Leben und habe ungefähr 25x die gleiche Frage beantwortet, nämlich ..."und was macht Du jetzt so...????".

    10 Jahre später, "Mann fürs Leben" schon lange weg, einige ordentliche Kratzer auf der Seele, Studium super erfolgreich abgeschlossen, zwischendurch "Traumjob", dann arbeitslos, Status quo: Kein Mann, kein Kind, kein Mann in Aussicht UND trotzdem IMMER NOCH KEINE Karrierr gemacht, sondern grad bei der Zeitarbeit.
    Und trotz meines Nicknames noch nicht mal eine Weltreise gemacht...

    Und was soll ich sagen? Beim 10-jährigen hatte ich eine "flotte" Kurzhaarfrisur, hab mir mit Ende 20 auch gut gefallen, keine Frage, immer fetzig Farbe drin, große Ohrringe getragen. Dann hab ich mir mit Anfang 30 die Haare wieder wachsen lassen (hatte ich zu Abizeiten auch).
    Und was höre ich???? Mit Ende 30, von Leuten, die mich teilweise seit 20!! Jahren nicht mehr gesehen haben? "Och Traumreise, Du siehtst aus wie immer..". Bin immer noch unschlüssig, was ich davon halten soll... :-)

    Aber was ich eigentlich sagen wollte: Sehr schön und erstaunlich fand ich, das jeder mit seinem Päckchen ankam und niemand versucht hat, sich und sein Leben möglichst perfekt darzustellen. Ich habe mit vielen Leuten geredet, verheiratet, geschieden, getrennt lebend, mit und ohne Kinder, und ich kam mir nicht minderwertig vor.
    Nicht falsch verstehen, ich habe NORMALEREWEISE (ok, manchmal überkommt mich schon das arme Deer) kein Probelm mit meinem LL, aber ich dachte schon, bei solchem Anlaß überkommts mich.
    Auf jeden Fall war es sehr nett und sehr ehrlich und - ich kann es nicht anders sagen, obwohl ich diesen Ausdruck sonst nicht nutze, weil er mir zu weichgespült ist - sehr liebevoll. Und ein recht kurzer Abend, da haben wir es früher echt besser krachen lassen.
    Naja, mal abwarten, was das 30-jährige bringt :-)

    Auf jeden Fall, so kann es auch gehen. Da ich immer mit organisiere, hat sich für mich nie die Frage gestellt, ob ich hingehe oder nicht, aber vielleicht macht mein Bericht ja auch Leuten Mut, die noch zögern.

    Liebe Grüße,
    Traumreise

    P.s: Und wenn ihr dann hingegangen seid, erzählt doch mal bitte :-)

  9. Inaktiver User

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Tja, aus meiner Parallelklasse haben jetzt ein paar ein Jahrgangsstufentreffen nach gut 15 Jahren organisiert. Es wurden Einladungen versandt. Im Anhang befand sich eine Liste mit Namen und Anschrift aller.

    Ingesamt 2 Personen waren angeblich nicht gefunden worden. Unter anderem war ich anscheinend nicht "auffindbar". Wo ich doch so einen "seltenen" Nachnamen habe. Den Namen gibt es nur zweimal im ganzen Ort (ca. 60.000 Einwohner) und das eine ist meine Mutter und das andere Mal handelt es sich um meinen Bruder mit seiner Familie! Meine aktuelle Anschrift wäre also herausfindbar gewesen, wenn sich einer die Mühe gemacht hätte.

    Ich habe gerade so ein richtiges Déja-Vue-Erlebnis. Die Realschulzeit war meine grauenvollste Zeit. Die anderen Schulen waren ein Traum dagegen!!! Dort gab es kein Mobbing, sondern ein richtige Klassengemeinschaft, kein gegeneinander ankämpfen.

    Anscheinend wollten sie mich nicht dabei haben. Leider haben sie nicht bedacht, das ein anderer ehemaliger Schüler inzwischen mein Schwager geworden ist. Der hat mir natürlich sofort davon berichtet.

    Eine ehemalige Schulfreundin wohnt auch heute noch 3 Häuser weiter von meiner Mutters Haus aus gesehen. Irgendwie bin ich von ihr echt enttäuscht. Ich dachte echt, das sie sich bei meiner Mutter deswegen melden würde. Oder diejenigen, die das Ganze vorbereitet haben, informieren würde. Aber nichts! Auch nichts von denjenigen, zu denen man mal sporadisch Kontakt hatte.

    Einerseits zerreißt es mich, das sich keiner deswegen bei meiner Familie gemeldet hat. Andererseits bin ich schon neugierig, was aus all den anderen geworden ist.

    Jetzt stell ich mir tagein- tagaus die Frage, soll ich hingehen? Soll ich mich bei denen melden, die das Ganze vorbereiten? Was würdet ihr machen? *seufz*

    Btw, mein Schwager will nicht hingehen, weil er in seiner Klasse auch keine Klassengemeinschaft hatte, sondern dort auch nur intregante Miststücke gewesen sind (vermute ich jetzt mal).

    Ratlose Grüße von
    Azzura

    PS: Ein Jahr nachdem wir von der Realschule abgegangen waren, hatten wir ein Klassentreffen. Das Einzige was mir davon in Erinnerung geblieben ist, war ein Gespräch mit der Klassenschleimerin, die alle (außer mir anscheinend) vergöttert haben.

    Sie wertete meine Abiturform total ab, denn nur auf dem Gymnasium wurde man ein "richtiges" Abi bekommen. Alles andere wäre nichts Halbes und nichts Ganzes. Das sie aber in 4 Fächern per Nachhilfe "durchs Abitur geprügelt werden mußte" war dabei nicht relevant. Na denn alles klar.


  10. Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    143

    AW: eure Erfahrungen mit Klassentreffen

    Hallo Azzura,

    ich würde bei den Organisatoren anrufen, sagen das Du von der Organisation des Treffens gehört hast und das sie wahrscheinlich überhaupt nicht damit gerechnet haben, das Du immer noch in Deinem Heimatort mit Deinem Mädchennamen auffindbar bist.

    15 Jahre, meine Güte das ist soooo lange her. In der Zeit kann sich der Feger vom Dienst in eine langweilige Trutschel gewandelt und das Mauerblümchen von einst in einen heißen Feger verwandelt haben, so what?

    Ich stand früher auch immer daneben und hätte so gerne dazu gehört, aber ich bin doch heute nach 20 Jahren ein ganz anderer Mensch.
    Und nach solch langer Zeit gibt es das eigenltich nicht, das man jemanden bewußt nicht einlädt, da will man wirklich alle dabei haben (spreche aus Erfahrung, habe 10- und 20jähriges mitorganisiert).

    Ich würde mich bei den Organisatoren in aller Selbstverständlichkeit melden, wenn es soweit ist, kannst Du immer noch sehen ob Du hingehst oder nicht(wozu gibt es Magen-Darm Infekte und ähnliches, was oft so unverhofft kommt :-)

    Liebe Grüße,
    Traumreise

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •