+ Antworten
Seite 14 von 144 ErsteErste ... 412131415162464114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 1432
  1. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6.096

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Hallo Schokotropfen,

    auch von mir ein fröhliches Hallo in unserer Runde! Schön dass du zu uns gefunden hast.

    Zitat Zitat von schokotropfen
    Ich bin für den Berliner HM angemeldet und ... . Ich bin wohl immer zu schnell gerannt...Oje, mein Wohlfühltrainig renne ich mit einem Puls von 175.

    ... dass ich im Januar / Febraur oft kränkelnd war
    Oha, das klingt ja alles gar nicht so erquicklich.
    Zu der Problematik mit den gemessenen hohen Pulswerten und den Werten, die man laut Plan denn etwa haben sollte, kann ich aus eigener Erfahrung sagen: Es gibt tatsächlich Menschen, die bei Belastung durchschnittlich recht hohe Pulswerte haben. Dies sollte dann aber sportmedizinisch abgeklärt sein, dann kann man getrost auch mit den entsprechend hohen Pulswerten trainieren.
    Mir ging es so, dass ich eine ganze Weile ohne Pulskontrolle gelaufen, habe nur die Zeit gestoppt und fand mich dabei immer "ganz gemütlich" unterwegs. Als ich dann mit Pulsuhr gelaufen bin, traf mich auch fast der Schlag, weil die Werte doch recht hoch waren. Also habe ich mein Tempo drastisch reduziert, was mir anfangs sehr schwer fiel - kam mir vor wie beim Spazierengehen und den langen langsamen Lauf habe ich dann tatsächlich im Walkingtempo gemacht. Das habe ich einige Wochen durchgezogen. Bis ich merkte, dass mit der entsprechenden Übung auch ein höheres Tempo mit niedriger Pulszahl machbar ist.
    Die Erfahrung hat mich gelehrt: Wenn meine Pulswerte hoch sind, dann ist was nicht ok - ich bin dann wirklich zu schnell unterwegs oder der Körper hat einen Infekt noch nicht ganz auskuriert oder aber es ist gerade einer im Anmarsch. Denn ich habe anfangs nicht gut einschätzen können, wie es mit meiner Fitness steht. Heute kenne ich meinen Körper viel besser und ich würde meine anfängliche Schnauferei heute auch nicht mehr als Wohlfühltempo bezeichnen, auch wenn ich das damals durchaus ok fand.
    Es ist mühsam, sich langsam ins Lauftraining reinzuarbeiten, auf die Pulswerte zu achten. Das hatte ich am Jahresanfang auch nach längerer Krankheit. Ich konnte wirklich nur spazieren gehen und selbst beim Walking sauste mir der Puls laufend hoch....ich kam mir ziemlich dusselig vor, denn ich wollte doch L A U F E N. Jetzt nach 3 Monaten habe ich meine Pulswerte wieder da, wo ich sie haben wollte und kann nun wirklich mit meinem Lauftraining loslegen.

    Wenn du jetzt in den Winterwochen auch ständig immer wieder neu am Kränkeln warst, finde ich das auch ein Zeichen dafür, dass du dich überfordert hast, nicht richtig auskuriert. Ich würde an deiner Stelle erstmal schauen, dass du wirklich gesund bist und reines Lauftraining nur machen, wenn du völlig auskuriert bist.

    Wettkampf würde ich absagen, auch wenn es in der Seele weh tut und man gerne dabei wäre.
    LG WhiteTara
    Geändert von WhiteTara (31.03.2008 um 17:01 Uhr)

  2. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6.096

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Hallo zusammen,

    kann begeistert vermelden, dass ich ab sofort wieder ganz in mein Lauftraining einsteigen werde und die Walkingzeit damit vorerst hoffentlich wieder beendet ist. Bin gesundheitlich so stabil, dass meine Pulswerte bei schnellerer Bewegung im akzeptablen Bereich liegen und ich somit wieder ans rennen statt walken denken kann. Richtig schnell laufen ist zwar noch nicht angesagt und meinen langen Lauf habe ich auch nur im Schneckentempo gemacht, aber es klappt wieder mit der Lauferei und das freut mich am meisten.

    Drücke den Halbmarathonis für Berlin die Daumen!

    Traurig macht mich nur gerade, dass es meinen Lauftrainer voll erwischt hat mit einer fiebrigen Erkältung. Er musste deshalb für das kommende Wochenende die Teilnahme an einem Wettkampf absagen. Blöder Weise nicht irgend ein Wettkampf sondern die Deutschen Meisterschaften im Ultralauf über 100km. Mit seinem Ausfall fehlt leider auch jemand in der Mannschaft, so dass die Mannschaft nicht mehr komplett ist und sie somit gar nicht in die Mannschaftswertung aufgenommen werden.
    LG WhiteTara

  3. Avatar von Fussl
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    2.070

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Traurig macht mich nur gerade, dass es meinen Lauftrainer voll erwischt hat mit einer fiebrigen Erkältung. Er musste deshalb für das kommende Wochenende die Teilnahme an einem Wettkampf absagen. Blöder Weise nicht irgend ein Wettkampf sondern die Deutschen Meisterschaften im Ultralauf über 100km. Mit seinem Ausfall fehlt leider auch jemand in der Mannschaft, so dass die Mannschaft nicht mehr komplett ist und sie somit gar nicht in die Mannschaftswertung aufgenommen werden.
    arg....ich kann nachfühlen....jedenfalls etwas....fühle mich seit heute Mittag FIEBRIG!!!! ARG.......jetzt bloss keine Grippe oder so!!!!

    @ all: bleibt jetzt bloss gesund und erkältet euch bei den 20-5-20-Grad Temperaturenwechsel da draußen nicht.

    LG
    Fussl
    Mini-Fussl 08/2009 & Mini-Nudel 04/2014

    ...mit Julchen & Fussl und einer Sternschnuppe für immer im Herzen...


  4. Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    54

    Stirnrunzeln AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Hallo Leute,
    jetzt meld ich mich auch mal wieder
    Bin gestern so 15-18 Kilometer gelaufen, weiss nicht genau wieviel das war

    Seit heute hab ich Rückenschmerzen (Lendenwirbelbereich) wie wenn was gestaucht worden wäre. Strecke war aufAsphalt und Waldwege. Hatte so was noch nie,jedoch ist das ziemlich unangenehm

    Son das wars von mir,

    liebe grüssle

    wendtle

  5. Avatar von Zapata
    Registriert seit
    18.03.2007
    Beiträge
    224

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Guten Morgen Mädels,

    mich würde mal interessieren, ob ihr nach euren langen Läufen ( z.B. 15 km bzw. bei manchen sind es ja schon 30 km) auch mindestens 2 Tage "dicke Beine" habt, so wie ich.

    Ist das ein Zeichen, dass ich mich -noch- übernommen habe? Oder ist es eher normal und man muss da durch?

    Bei mir ist es so, dass ich meine Langen (also bis jetzt 4 x zwischen 14 und 16 km / meine Normalläufe betragen meist 9 km) zwar konditionell gut durch laufe, das heißt es ist noch genug Puste da, ich könnte mich auch unterhalten (wenn jemand da wäre). Allerdings werden ab km 11 - 12 die Beine schwer.

    Ich brauche dann fast 3 Tage, bis sich die Beine wieder ganz normal anfühlen.

    Mir ist zwar klar, dass ein langer Lauf mehr anstrengt als ein kurzer und an Regeneration bedarf, trotzdem interessiert mich mal, wie locker oder unlocker ihr so etwas wegsteckt und wie sich solch ein Training über Jahre entwickelt.

    @wendtle: Ich hoffe, deinem Rücken geht es besser. Das ist ja vielleicht auch so eine Langlaufanfänger-Überlastungsfolge. Um mit den Worten Horst Schlemmers zu sprechen: du hast Rücken, ich hab Beine . Aber wie heißt das Titelmotto: JA, wir schaffen das.

    Ich wünsch dir und dem Partner von WhiteTara eine schnelle Genesung und Fussl, dass der Grippeanflug vorbei geflogen ist.

    Machts gut
    Zapata


  6. Registriert seit
    02.06.2003
    Beiträge
    5.665

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Zitat Zitat von Zapata

    mich würde mal interessieren, ob ihr nach euren langen Läufen ( z.B. 15 km bzw. bei manchen sind es ja schon 30 km) auch mindestens 2 Tage "dicke Beine" habt, so wie ich.
    Ich glaube, das ist Gewöhnung: Letztes Jahr war für mich während der Marathon-Vorbereitung völlig undenkbar, am Tag nach einem >30 km-Lauf überhaupt zu laufen. Dieses Jahr mach ich öfter einen sehr langsamen und recht kurzen Regenerationslauf am Montag. Wenn´s zeitlich nicht anders geht, kommt auch Sonntag lang, Montag kurz und langsam, Dienstag Standard vor. Danach brauch ich dann aber 1-2 Tage Ruhe.

    Für mich ist die kürzer werdende Regenerationszeit ein Zeichen zunehmender Fitness. Gar nicht vorstellen kann ich mir allerdings, am Tag vor dem Langen schnell zu laufen, wie das in vielen Trainingsplänen empfohlen wird.

    Zilpzalp


  7. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Ach son´n Forum, das tatsächlich lebt, das ist ja was feines!
    Ich habe mit meinem Beitrag ja wohl ein paar Fragen aufgeworfen - da ich mich über die netten Antworten gefreut habe, hier ein paar Infos zu meiner Situation:
    Ich laufe schon lange, bestimmt seit 15 Jahren, mal mehr mal weniger. Früher habe ich noch Badminton gespielt aber durch Examneszeiten klappte das nicht, da ist das "einfach-loslaufen-wenn-man-Zeit-hat" das Beste. Und jetzt mit Job und Kind ganz und gar.
    Ich hab MS, also Multiple Sklerose, weiß das seit knapp über 10 Jahren, habe, knock on wood, keine Probleme und gute Medikamente und meine MS-Expertin findet es gut, dass ich laufe.
    Mein Schwächeanfall war so ganz blöde: viel Stress, Bewerbungsgespräche, erfolgreich, also neuer Job, bei der aktuellen Chefin durchsetzen, dass man früher aus dem Vertrag kommt, drei Tage allein zu Hause mit viel verplanter Zeit, was man halt alles tun möchte, wenn nicht die Kindergartenzeit das Arbeitsende bestimmt und das Kind (nebst Mann) den Alltag. Eigentlihc wollte ich nach der Arbeit in die Sauna gehen, bin aber ausgerutscht, auf´s Knie gesschlagen, da war Sauna ja doof - und was mache ich: Pflaster drauf und losgerannt, nach einem langen Tag und ohne noch was zu Essen oder zu trinken. Dann der Stress mit dem Job, viele Gedanken, tja und zu schnell gelaufen, ca 5 minuten auf eine 800 m-Runde.
    Mittendrin wurde mir dann schwummrig und ich musste aufhören, konnte aber auch nicht stehenbleiben, bin wie ferngesteuert aus dem Park quer über die Wiese, in Hundescheiße getreten, kein Handy dabei, aber es war ja auchkeiner zu Hause, kalt, dunkel...Horror. Darüber habe ich richtige Angst bekommen und habe noch am nächsten Tag daran gezehrt.
    Über Ostern bin ich dann mit meinem Freund zusammen langsam gelaufen, damit ich nicht mich in eine "Lauf-Angst" begebe, das wäre ja absurd. Da habe ich dann das mit dem Puls festgestellt.
    Ich war bei meiner Internistin, die einen Blick auf mich warf, was ich denn schon wieder hier machte, denn erst die Woche davor war meine alljährliche Blutuntersuchung (alles iO). Bei dem Wort Schwächeanfall sagte sie, das hinge mit meiner "Grunderkrankung" - sie sagt nicht MS, wie mit spitzen Fingern... Als ich sagte, dass sei nicht MS-typisch uns habe eher was mit Kerz-Kreislauf zu tun, da war sie beleidigt und sagte, sie eben keine Neurologin. Und auch kein Sportarzt, sie würde auch keinen kennen,ich sollte mal im Netz gucken. Ich dachte, sie würde mal meinen Blutdruck kontrollieren, oder einen EKG machen. Großzügig kontrollierte sie den Blutdruck (alles OK) aber nachdem sie auf EKG nicht reagiert hat, habe ich mich nicht getraut das Wort "BelastungsEKG" auszusprechen.
    Ich laufe jetzt einfach weiter, langsam und mit Pulsuhr, ich hatte schon den Eindruck, dass der sich langsam auf "besseren" Werten einpendlt, genauso, wie es viele von euch schreiben.
    Für eine Freundin muss ich eh die Startunterlagen für den HM abholen, aber ich glaube, ich bin nicht dabei. Ist jetzt auch schon nicht mehr sooo schlimm, ich bin leider nicht so cool, dass ich dahingehe und einfach so gut mitlaufe, wie ich kann.


  8. Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    5.176

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Hallo Ihr lieben Sportlichen,

    den Thread habe ich eben erst gefunden und möchte mich gerne anschließen... Ich trainiere für meinen dritten Marathon im April, also in 3 Wochen. So richtig gut lief mein Training nicht, meine Zielzeit werde ich wohl vergessen können. Aber ich werde ankommen. Und im Herbst habe ich den nächsten Marathon geplant, und den schaffe ich dann auch in meiner Zielzeit...

    Eben war ich mit meiner Lauftreff-Gruppe laufen, und jetzt mache ich noch ein paar Kräftigungsübungen.

    Und den Thread hier werde ich aufmerksam verfolgen und auch mal die vorhergehenden Seiten lesen, vielleicht treffe ich von Euch ja jemanden bei meinem Marathon...

  9. Avatar von Kaeuzchen
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    932

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Hi Bienchen!

    Welchen Marathon läufst du? Wien? Würd vom Datum her passen...und Do. hab ich auch normal Lauftreff, vielleicht sind wir ja im selben!
    Gestern konnte ich allerdings nicht, weil ich jetzt seit So. eine Laufpause bis Sa. mache - kniebedingt (siehe unten)

    Ich laufe in Wien meinen ersten. War letzte Woche auf einem viertägigen Marathon-Vorbereitungswochenende, was sehr genial war. Wäre da nicht mein Knie.....ich hab wohl ein Überlastungssyndrom (seit drei Wochen). Was mir die Freude am Laufen nimmt, weil ich ständig dran denken muss. Und es doch etwas wehtut, aber nicht so, dass ich aufhören muss.
    War gestern bei einer Heilmasseurin und die hat meine Vermutung einer Überlastung plus einen Mikroriss in einem Band unter der Kniescheibe festgestellt und mich mit entzündungshemmenden Ölen massiert. Und mir Topfen(Quark)wickel empfohlen......so mühsam, das, so kurz vor dem Marathon. Aber die Laufpause muss jetzt sein. Ich denke mir, die Kondition, die ich jetzt noch nicht habe, bekomme ich so kurz vor dem M ohnehin nicht mehr.

    Am Sa. habe ich dann wieder Longjog, hoffe, dass mein Knie da mitspielt.....

    Alles Liebe an euch Läuferinnen!
    Käuzchen
    Jedes Ding hat drei Seiten: eine positive, eine negative und eine komische
    (Karl Valentin)




  10. Avatar von Fussl
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    2.070

    AW: Halbmarathon / Marathon/ Triathlon - Wir schaffen dass!!!!!

    Hallo ihr lieben,

    es ist soweit....morgen geht es ab nach Berlin....schluck.....

    Ich bin aufgeregt, schon jetzt. Hoffentlich schaffe ich das, muss nichts zwischendurch schlapp machen und komme gut ins Ziel, und das ohne große Schmerzen im Knie etc.

    Schon die ganze Woche über bilde mich mir alles mögliche ein: müde, kaputt, erschöpft....oder kommt doch eine Erkältung????? Kann ich überhaupt noch laufen????? Bin ich überhaupt auf so einen langen Lauf gut vorbereitet und vom Kopf her fit??? Arg......

    Am meisten freue ich mich auf den Montag....da wollen wir uns im KaDeWe die Bäuche in der Fressabteilung oben vollschlagen.....sozusagen als Belohnung dann...hihihi....

    Gott sei Dank soll es vom Wetter her etwas kühler werden...ich mag die "Hitze" wie letzten Sonntag noch nicht, vor allem wenn man es nicht gewöhnt ist. Also dann doch lieber 5 Grad und evtl. Schneefall .

    Ich wünsche euch allen jetzt ein schönes WE....lauft gut und bleibt gesund....und denkt doch mal Sonntag ab 10.45 Uhr an mich....Danke

    Lg
    Fussl
    Mini-Fussl 08/2009 & Mini-Nudel 04/2014

    ...mit Julchen & Fussl und einer Sternschnuppe für immer im Herzen...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •