Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Boxsack

  1. Moderation

    User Info Menu

    Boxsack

    Ich träume schon seit Jahren davon mir einen Boxsack zu kaufen und da ich mich mehr und unterschiedlicher bewegen will, kam es mir jetzt wieder in den Sinn, insbesondere weil ich jetzt auch die Möglichkeit hätte ihn vernünftig an einer Decke aufzuhängen.

    Ich werde morgen mal ein Sportgeschäft aufsuchen, um mich dort beraten zu lassen, nachdem ich bereits einiges im Netz recherchiert habe.


    Mir schwebt ein Sack von ca. 120 cm und 25-35 kg vor.
    Dazu natürlich passende Handschuhe und eine stabile Deckenbefestigung.
    Ich bin 1,64 groß da sollte doch ein 120 cm Sack ausreichen?


    Ich will damit fitter werden, Kraft und Schnelligkeit der Bewegung trainieren und vielleicht auch ein paar Agressionen abbauen (vielleicht male ich ein paar Coronaviren auf den Sack). ;-))




    Habt ihr Erfahrungen, Tipps, Ideen, was ich alles beachten und nachfragen sollte?
    Und ja ich bin mir bewusst, dass es auch wieder ein Stück sein könnte, dass dann nur unbeachtet in der Ecke hängt, aber ich will es wenigstens probieren ....

    Und ich überlege auch, dass ich mir an Anfang ein paar Stunden bei einem Boxtrainer leiste, um ein paar grundlegende Techniken zu erlernen, ich denke dafür ist youtube nicht der richtige Ansprechpartner.
    Geändert von Promethea71 (01.10.2020 um 18:35 Uhr)
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. User Info Menu

    AW: Boxsack

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Ich will damit fitter werden, Kraft und Schnelligkeit der Bewegung trainieren und vielleicht auch ein paar Agressionen abbauen (vielleicht male ich ein paar Coronavieren auf den Sack). ;-))
    Boxsacktraining ist anstrengend und nach 20 Minuten bist du fix und fertig. Ich finde es aber sehr eintönig. Man kann nur auf den Boxsack einschlagen. Je nachdem wie gelenkig du bist, nicht nur mit Fäusten, sondern auch mit Füßen, Beinen, Ellbogen, aber dann ist es mit der Abwechslung auch schon vorbei.

    In meinem Fitnessstudio hängt auch ein Boxsack herum und ganz zum Schluß bekam der immer noch von mir eine kurze Tracht Prügel (ich habe mal Kampfsport gemacht). Ganz nett, sieht einigermaßen sportlich auch, erinnerte mich an alte Zeiten, aber einen Mehrwert hatte es nicht wirklich. Als alleiniges Training könntest du dich eventuell langweilen oder machst du noch einen anderen Sport?

    Anderseits, so ein Boxsack kostet nicht die Welt und außer einem Loch in der Decke ist nicht viel passiert. Es sprich nichts gegen das Ausprobieren. Wenn es ein wirklich gutes Training werden soll, wird allerdings youtube allein nicht reichen. Wenn du falsch schlägst, schädigst du deine Gelenke, wenn du nicht richtig stehst (Abstand, Hüfte, Beinstellung), arbeitest du ineffizient, machst keine Fortschritte und verlierst womöglich Motivation. Eine professionelle Einweisung wäre hilfreich.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Boxsack

    Danke für deine ausführliche Antwort.

    Ja ich mache noch anderen Sport, es soll einfach mein Repertoire erweitern und vielleicht tut es mir ja gut. ;-))
    Und ja am Anfang will ich ein paar Stunden nehmen, um mir keine grundlegend falschen Bewegungen anzugewöhnen.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. User Info Menu

    AW: Boxsack

    Ich wuerde einen schwereren Sack nehmen. Also wenigstens 35kg, besser mehr. Ein leichter Sack schwingt viel rum und bietet zu wenig Widerstand. So ein Sack sollte schwer sein damit du damit richtig trainieren kannst und nicht nur probierst ihn irgendwo mitten im Schwingen triffst und dann wartest bis er zurueckschwingt. Ein echter Gegner rennt auch nicht weg wenn du ihn triffst. Ganz wichtig beim Boxtraining: Haende und Handgelenke auch bandagieren da das Verletzungsrisiko doch etwas groesser ist.

    Ansonsten kann man so einen Sack noch fuer verschiedene Schwing- und Hebeuebungen nutzen wenn man ihn von der Decke holt. Es macht auf jeden Fall spass.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Boxsack

    Ich habe derzeit einen Sack von 150 cm und 45 kg im Auge - aber ich werde nächste Woche erst mit meiner Physiotherapeutin sprechen, ob sie das für eine gute Idee hält und mich dann auf die Suche nach einem Trainer machen, danach weiß ich dann hoffentlich ob überhaupt und was für ein Sack und was für Handschuhe/Bandagen.

    Danke auch dir für deine Erfahrungen.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •