Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. Inaktiver User

    Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Hallo,
    ich stehe vor dem Kauf eines GPS-Geräts und habe mir das günstigste Modell von Garmin, eTrex 10 (ca. 119 Euro) ausgesucht.
    Hintergrund: Ich habe nicht wirklich eine Vorstellung, ob und welche zusätzlichen Funktionen, die teurere Geräte bieten, ich nutzen würde, und neige generell zu einem möglichst intuitiv zu bedienendem, robusten Teil mit langer Akkulaufzeit.

    Meine Frage in die Runde ist:
    Welche Vorzüge von teureren Geräten nutzt Ihr in der Praxis? (Denn womöglich gibt es Use Cases, die auch für mich relevant sind, auf die ich momentan nicht komme.)

    Danke im Voraus für Antworten!

  2. User Info Menu

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Rückfrage: wozu ganz konkret brauchst du das GPS-Gerät?
    Bist du abseits der Wege quer durch die Wildnis unterwegs, in unübersichtlichem Gelände, oder doch eher auf Wegen? Machst du Orientierungslauf, Bergsteigen, Skltouren oder so was?

    Ich bin mal ganz ehrlich: von guten, detailreichen Karten in genug kleinem Massstab und guten (!) Kartenlesekenntnissen (plus ev. einem Kompass) halte ich persönlich - dauernd in weglosem Gelände unterwegs - mehr als von ausgefeilten GPS-Geräten.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  3. User Info Menu

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Warum nicht einfach ein Smartphone nutzen?

  4. Inaktiver User

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Rückfrage: wozu ganz konkret brauchst du das GPS-Gerät?[...]
    Ich bin mal ganz ehrlich: von guten, detailreichen Karten in genug kleinem Massstab und guten (!) Kartenlesekenntnissen (plus ev. einem Kompass) halte ich persönlich - dauernd in weglosem Gelände unterwegs - mehr als von ausgefeilten GPS-Geräten.
    Ich bin exzessiver Fernwanderer, auf Wegen. In meinem Wanderleben habe ich mich trotz immer mitgeführtem Kartenmaterial schon oft sehr verlaufen. Mehrfach habe ich es, teils durch großes Glück, gerade noch im letzten Moment geschafft, vor Einbruch der Dunkelheit wieder den richtigen Weg zu finden.
    Die Gründe: Oft vom richtigen Weg abgekommen, v.a. wenn die Karten nicht mehr oder temporär nicht stimmten z.B. bei großen Baustellen in der Pampa (Schneise mitten durch den Wald wg. Straßen- oder Pipelinebau, Sprengarbeiten im Gelände) oder geänderten Besitzverhältnissen (öffentlicher Weg wurde zum gesperrten Privatweg). Auf der Suche nach Alternativwegen verlaufe ich mich dann oft. Und auch im allgemeinen ist mein (angeborener) Orientierungssinn nicht gut.
    Ein Kompass hilft mir hier nicht, weil ich zwar die Himmelsrichtungen bestimmen kann (auch ohne Kompass), aber nicht meine tatsächliche Position.

    Meine Use Cases sind somit:
    1. Orientierung im Fall von Verlaufenhaben
    2. Möglichkeit, in gänzlich unbekanntem Gebiet adhoc eine Laufstrecke zu finden (z.B. auf Dienstreise im Umfeld des Hotels).

  5. Inaktiver User

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Zitat Zitat von Slipperman Beitrag anzeigen
    Warum nicht einfach ein Smartphone nutzen?
    Viele Gründe:
    Ich mag keine Smartphones, nutze sie nur dienstlich.
    Ich reise und wandere mit 20-Euro-Handy.
    Wg. Akkulaufzeit
    Wg. Robustheit

  6. User Info Menu

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Fitbit?
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  7. User Info Menu

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Wenn dein Orientierungssinn nicht so gut ist, solltest du da ansetzen: Schulung im Kartenlesen (bieten manche Wandervereine an), intensives Training....
    Du kannst nicht immer von einem funktionierenden GPS ausgehen. Dichter Baumbestand, dicke Wolkendecke .. da kann auch ein gutes Gerät manchmal schwächeln.
    Vom Smartphone würde ich abraten. Da fehlt es mir oft an der nötigen Genauigkeit. Kommt aber vermutlich auf die App an.

    Wenn du dir ein GPS zulegst, achte auf jeden Fall darauf, dass es eine Track-back-funktion hat. Damit kannst du dir jeweils den Rückweg anzeigen lassen.

  8. User Info Menu

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Viele Gründe:
    Ich mag keine Smartphones, nutze sie nur dienstlich.
    Ich reise und wandere mit 20-Euro-Handy.
    Wg. Akkulaufzeit
    Wg. Robustheit
    Ein Smartphone hat da halt den Vorteil, dass man flexibler ist. Man kann die App nutzen, die einem am besten taugt, man kann auch unterwegs mal Karten nachladen, falls das nötig ist, man kann Touren am PC planen (gut, das geht mit einem Wander-GPS sicherlich auch, da eben aber auch nur wieder in der festen Umgebung des Herstellers). Akkulaufzeit sollte eigentlich kein Thema sein, ein Smartphone mit Powerbank spielt wahrscheinlich in einer ähnlichen Gewichtsklasse wie ein Outdoor-GPS-Gerät.


    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Wenn dein Orientierungssinn nicht so gut ist, solltest du da ansetzen: Schulung im Kartenlesen (bieten manche Wandervereine an), intensives Training....
    Hmmm, kann halt trotzdem passieren. Ich hab mich mal auf einer längeren Tour auf über 3000m richtig übel verlaufen, da oben gab es dann einfach auch kaum mehr markante Anhaltspunkte, nachts dann sowieso nicht. Da ging dann nur noch nach Gefühl den Berg runter, hatte mich dann aber schon darauf eingerichtet, die Nacht irgendwo im Wald weiter unten verbringen zu müssen. In dem Fall war mein Orientierungssinn dann aber so gut, dass ich fast punktgenau am Parkplatz wieder rausgekommen bin, hätte aber eben auch anders ausgehen können.

    EDIT
    Das eTrex 10 hat übrigens keine richtige Karte, darauf sieht man im Grunde nur, ob man ungefähr auf der geplanten Route ist oder nicht. Wenn man sich verläuft und eine alternative Route festlegen mag, stell ich mir das damit schwierig vor.
    Geändert von Slipperman (13.03.2020 um 13:02 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Zitat Zitat von Slipperman Beitrag anzeigen
    Das eTrex 10 hat übrigens keine richtige Karte, darauf sieht man im Grunde nur, ob man ungefähr auf der geplanten Route ist oder nicht. Wenn man sich verläuft und eine alternative Route festlegen mag, stell ich mir das damit schwierig vor.
    Genau wegen solchen Fragen habe ich den Strang eröffnet.
    Meine (möglicherweise naive) Vorstellung: Vor der Wanderung gebe ich Wegpunkte ein, zu denen ich mich im Verirr-Fall vom GPS-Gerät navigieren lassen kann.
    Mein 2. Use Case wird aber wohl wirklich nicht abgedeckt.

    Hm.

  10. User Info Menu

    AW: Welches GPS-Gerät für's Wandern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meine (möglicherweise naive) Vorstellung: Vor der Wanderung gebe ich Wegpunkte ein, zu denen ich mich im Verirr-Fall vom GPS-Gerät navigieren lassen kann.
    Genau das wäre bei dem Gerät denke ich schwierig. Wenn du dir die Bilder anschaust, dann siehst du, dass auf dem Gerät keine Karte dargestellt wird, sondern nur eine Route. Das Gerät kann dann quasi erkennen, wenn du nicht mehr auf der Route bist und kann dir sagen, die läufst gerade 500m neben deiner geplanten Tour. Wie du wieder auf deine Route kommst weiß es aber nicht, da es nicht weiß, was in diesen 500m liegt. Es wird dann höchstens sagen können, laufe 500m nach Osten, um auf deine geplante Route zurückzukehren, wenn dann aber Schlucht dazwischen ist, ist das dein Problem, wie du die umgehst.

    Das eTrex Touch 25 hätte dann eine richtige Karte, das eTrex Touch 35 dazu noch einen barometrischen Höhenmesser, was nicht verkehrt ist, wenn man viel im Gebirge unterwegs ist.
    Alternativ die Geräte 22x und 32x, für die gilt im Grunde das gleiche wie für 25 vs 35, allerdings haben sie kein Touch Display und sind technisch wohl nur ein Update von Geräten aus 2015. Wahrscheinlich sind die nur interessant, wenn man keine Touch-Bedienung möchte bzw. bei Bedingungen unterwegs ist (Schlechtes Wetter, Dreck, Handschuhe, etc.) wo eine Bedienung mit Knöpfen besser ist als über ein Touch-Display.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •