+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

  1. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    3

    Frage Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Gibt es hier jemanden der Erfahrung mit Bikram bzw Hot Yoga hat?
    Für alle die das nicht kennen, das ist ein 90 Minuten Yoga Training das bei 40 Grad Raumtemperatur stattfindet.

    Ich habe das letzte Woche zusammen mit 6 Freundinnen angefangen und inzwischen haben wir die dritte Stunde hinter uns.

    Obwohl ich von allen eigentlich die sportlichste bin habe ich bisher leider die größten Probleme.
    Mit Hitze habe ich normalerweise eigentlich keine Probleme, allerdings schwitze ich beim Bikram wirklich extrem und da ich das überhaupt nicht gewöhnt bin habe ich große Probleme.

    Hat jemand anderes da ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Wird das noch besser, also gewöhne ich mich auf Dauer an die Hitze und schwitze daher weniger?
    Oder gewöhne ich mich vielleicht an das schwitzen und halte die 90 Minuten dann durch?

    Aktuell ist es so das ich etwa 20-25 Minuten gut durchhalte, dann merke ich das mich langsam die Kräfte verlassen. Unter großer Anstrengung schaffe ich dann noch weitere 10 oder maximal 15 Minuten und bin dann aber so erschöpft das ich mindestens 20-30 Minuten auf der Matte liege. Danach reicht die Kraft dann wenigstens um mich wieder hinzusetzen und eventuell um noch einmal für 10 Minuten mitzumachen.

    Hat irgendwer Erfahrung und kann mir eventuell Tipps geben wie ich es schaffe wirksam gegen das schwitzen vorzugehen?
    Aktuell versuche ich es eigentlich dauerhaft mit dem Handtuch mir wenigstens das Gesicht abzuwischen. Bringt leider gar nix, da ich minutenlang mit dem Handtuch brauche um das Gesicht abzutrocknen aber es nur Sekunden dauert bis ich dort wieder schweißgebadet bin.
    Schweißbänder an den Handgelenken habe ich auch schon probiert, die sind leider nach nicht einmal 20 Minuten so vollgesaugt das man die nicht mehr verwenden kann.
    Hat jemand mit solchen speziellen Bikram Stirnbändern Erfahrungen?
    Sind die empfehlenswert?
    https://www.bilder-upload.eu/upload/...1563664667.png

    Lieben Dank Jule


  2. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.511

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Ich finde die ganze Sache um Bikram sehr seltsam. Ich habe einmal vor etwa 25 Jahren eine Stunde bei ihm genommen und ja, es stank zum Himmel und war sehr heiss. Alle anderen hatten nur Bikini oder die kleinsten Badehosen an, die man finden kann. Ein paar Tangas waren leider auch dabei.

    Ich versuchte mich rauszuschleichen und Bikram find so eine Hasstirade an gegen Leute, die sich nicht der Aufgabe stellen und wie ich immer im Leben versagen werde

    Bin trotzdem gegangen. Jahre später noch mal mit einem Freund hin weil er sich das Theater anschauen wollte.

    Man soll durch die Hitze beweglicher werden, wie die Inder zu Hause in Indien. Das Problem ist, wir Westeuropäer haben zu lange Gliedmassen und einen verhältnismässig kleinen Rumpf, so dass viele Verrenkungen bei uns gar nicht gehen. Auch wenn der Raum wie eine Saune heiss ist.

    Seine besten Schüler waren alle auch eher klein mit kurzen Armen und Beinen.

    Und er redet dann von seinem 10. rosa Cadillac, den er sich kaufen will dafür dass seine Schüler alle so dumm sind und zu ihm wollen.

    Also, da muss man schon etwas schräg drauf sein, um das zu mögen. Vielleicht ist das ja bei Dir ganz einfach eine hot yoga Klasse ohne Bikram usw und da würde ich sagen: es bekommt Dir anscheinend nicht. Mach' doch weiterhin ganz normales Yoga wenn Du Dich davon besser fühlst.

    [editiert]
    Geändert von wildwusel (22.07.2019 um 09:15 Uhr) Grund: problematische Behauptung gelöscht


  3. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    3

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Ist tatsächlich Hot Yoga bei mir.
    Gibt afaik aber keinen Unterschied zu Bikram Yoga.
    Das Bikram ein [editiert] ist habe ich auch schon gehört.
    Die Trainerin bei uns ist aber sehr nett und das Studio sehr sauber.
    Bei uns ist vom Bikini bis zum T-Shirt alles dabei. Eine meiner Freundinnen ist aus Indonesien und daher macht ihr die Hitze nichts aus, die trägt ein ganz normales enges T-Shirt und eine dreiviertel Hose und das Shirt ist selbst nach 90 Minuten noch trocken. Die älteste von uns kommt in einem normalen Tank Top und kommt damit auch klar. Ich habe es in der ersten Stunde auch mit einem normalen Sport Top versucht, war mir persönlich aber zu warm und jetzt trage ich kurze rückenfreie und bauchfreie Tops.
    Uns wurde vor der ersten Stunde gesagt das es überhaupt kein Problem ist wenn man raus gehen muss, aber das man halt nicht mehr in die Stunde zurück kommen kann wenn man mal raus ist. Ich musste in der ersten Stunde übrigens ganz schön kämpfen nicht raus zu gehen, aber wollte dann auch nicht die einzige aus der Klasse sein und habe daher durchgehalten.

    Und genauso wie ich da durchgehalten habe will ich mindestens einmal die 90 Minuten durchhalten, besonders da alle anderen aus unserer Gruppe das ja auch schon problemlos geschafft haben.
    Geändert von wildwusel (22.07.2019 um 09:16 Uhr) Grund: Referenz auf editiertes Posting editiert

  4. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.079

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Hattest Du denn vorher schon Yoga gemacht? Und zwar auch etwas fordernderes wie Vinyasa Yoga oder Yoga Flow?
    Bikram Yoga fand ich auch anstrengend- sicher auch wegen der Hitze. Und schwitzen darf und soll man- ich habe meine eigene Matte mitgebracht, Handtuch. Gegen Schweiß in den Augen sind Stirnbänder sicher sinnvoll und sonst darf er tropfen.
    Jetzt war ich schon länger nicht mehr da, aber weil das Studio nicht so gut zu erreichen ist und ich jetzt ‚ normales‘ Yoga in einem anderen Studio mache. Aber für den Winter wäre es eine Idee.

  5. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.529

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Also ich würde wahrscheinlich sehr schnell kollabieren, weil ich hohe Temeraturen nicht regulieren kann.

    Die Mechanismen, die Körpertemperatur konstant zu halten, funktionieren nicht bei jedem Menschen (und jedem Tier) gleich gut. Wenn es einen körperlich immer wieder erschöpft, dann ist vielleicht Yoga bei normalen Temperaturen besser geeignet. Es kann ja auch nicht jeder bei über 30 Grad auf einen Berg steigen.

    Genau sind manche einfach nicht körperlich leisstungsfähig, wenn es kalt ist, und sie gewöhnen sich auch nicht dran. Ich kann da (entsprechend angezogen) stundenlange Märsche machen, bei über 25 Grad (Maximum) schleppe ich mich von A nach B.

    Ich denke, das ist einem in die Wiege gelegt.

    Meine Yoga-Lehrerin ist übrigens der Meinung, dass Hot Yoga eine (für die meisten ungesunde) Mode ist, mehr nicht. Und sie ist eine Sonnenanbeterin.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  6. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Obwohl ich von allen eigentlich die sportlichste bin habe ich bisher leider die größten Probleme.
    Mit Hitze habe ich normalerweise eigentlich keine Probleme, allerdings schwitze ich beim Bikram wirklich extrem und da ich das überhaupt nicht gewöhnt bin habe ich große Probleme.
    Hallo,

    ich praktiziere seit 13 Jahren und finde, es gibt kaum was Besseres.

    Ja, du wirst dich daran gewöhnen - ich hatte selbst immer Probleme mit hohen Temperaturen, vorallem im Sommer. Seitdem ich regelmäßig praktiziere sind Temperaturen über 35°C sowohl im Hotroom als auch draußen kein Problem mehr.

    Das Schwitzen aushalten zu können, ohne permanent zu wischen - lass' das Wischen! - ist Teil der "Meditation". Du solltest dich auch nicht unnötig zwischen den Asanas bewegen.

    Aktuell ist es so das ich etwa 20-25 Minuten gut durchhalte, dann merke ich das mich langsam die Kräfte verlassen. Unter großer Anstrengung schaffe ich dann noch weitere 10 oder maximal 15 Minuten und bin dann aber so erschöpft das ich mindestens 20-30 Minuten auf der Matte liege. Danach reicht die Kraft dann wenigstens um mich wieder hinzusetzen und eventuell um noch einmal für 10 Minuten mitzumachen.
    Das ist auch völlig ok und sollte auch so vom Lehrer kommuniziert werden sein. "Schwächeln" kann auch nach jahrelanger Praxis immer noch vorkommen.

    Hat irgendwer Erfahrung und kann mir eventuell Tipps geben wie ich es schaffe wirksam gegen das schwitzen vorzugehen?
    Aktuell versuche ich es eigentlich dauerhaft mit dem Handtuch mir wenigstens das Gesicht abzuwischen. Bringt leider gar nix, da ich minutenlang mit dem Handtuch brauche um das Gesicht abzutrocknen aber es nur Sekunden dauert bis ich dort wieder schweißgebadet bin.
    Nochmal: nicht wischen! Bei uns ist es untersagt - es bringt dir nichts und du wischt dir den Schweiß nur wieder "hinein". Sei froh, dass alles "rauskommt". Der Schweiß kühlt dich.
    Und "gegen das Schwitzen vorgehen" ist gegen das Prinzip von Bikram Yoga und Hot Yoga: du SOLLST schwitzen.

    Keine Stirnbänder, keine Tücher, nicht wischen!

    Auch kein Messen an deinen Freundinnen oder den anderen Yogis. Einfach bei dir bleiben und mitmachen so gut es geht.

    Wenn es dir allerdings überhaupt keinen Spaß macht würde ich damit aufhören.

    Meine ersten Klassen waren sehr hart - mittlerweile empfinde ich sie MEISTENS als Genuss. Schön ausschwitzen, dehnen, im Kopf klar werden.

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Ich finde die ganze Sache um Bikram sehr seltsam. Ich habe einmal vor etwa 25 Jahren eine Stunde bei ihm genommen und ja, es stank zum Himmel und war sehr heiss. Alle anderen hatten nur Bikini oder die kleinsten Badehosen an, die man finden kann. Ein paar Tangas waren leider auch dabei.
    Ja, bei knapp 40°C geht man halt nicht im Neopren-Anzug yogieren. Tanga muss jetzt nicht sein, aber ich gehe auch mit Bustier und knappen Shorts - und?

    Man soll durch die Hitze beweglicher werden, wie die Inder zu Hause in Indien. Das Problem ist, wir Westeuropäer haben zu lange Gliedmassen und einen verhältnismässig kleinen Rumpf, so dass viele Verrenkungen bei uns gar nicht gehen. Auch wenn der Raum wie eine Saune heiss ist.
    In der Bikram's Beginner Class (so der offizielle Name) gibt es keine schwierigen Asanas und keine "Verrenkungen", sondern Asanas die jeder gleich mitmachen kann, sehr simple.
    Aber ja, das Ziel ist eine erhöhte Dehnbarkeit und die erreicht man verletzungsfrei bei höheren Raumtemperaturen.

    Wer sich "verrenken" will, kann dann die Advanced Class machen.

    Seine besten Schüler waren alle auch eher klein mit kurzen Armen und Beinen.

    Bikram ist ein [editiert].
    Als [editiert] sehe ich ihn nicht, aber auf jeden Fall fragwürdig, was sein Verhalten gegenüber Schülerinnen und Frauen angeht.
    Sein Yoga-Methode aber finde ich genial (und das war schon so, bevor es die Medienberichte über die Klagen gegen ihn gab).
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***
    Geändert von wildwusel (22.07.2019 um 09:17 Uhr) Grund: problematische Refernenz/Behauptung editiert.


  7. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    237

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Es gibt andere Yoga Arten, wo man auch ins Schwitzen kommt, so wie z. B. Astanga.
    Ich finde das mit der Hitze überflüssig, hab’s mehrmals versucht und mir wurde öfter schwindlig als bei anderem Yoga.

  8. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Es gibt andere Yoga Arten, wo man auch ins Schwitzen kommt, so wie z. B. Astanga.
    Ja eh, das hat ja niemand bestritten.
    Allerdings ist es immer noch ein Unterschied von der Raumtemperatur her.

    Ich finde das mit der Hitze überflüssig, hab’s mehrmals versucht und mir wurde öfter schwindlig als bei anderem Yoga.
    Bei mir war es anfänglich oft Kopfweh nach den Klassen, das ist dann aber nach ein paar Einheiten verschwunden, was ich dem Trainingseffekt zuschreiben.
    Man muss auch nach einiger Zeit nicht mehr dauernd Wasser nachschütten.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  9. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    237

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Stimmt schon. Ich war einfach von Anfang skeptisch, ich hab damals in London gewohnt, da war alles um Bikram supertrendy, ein Veranstalter hat z. B. aufblasbare Bikramzelte in Standard Turnhallen aufgestellt, es schien einfach ein bisschen zu viel Aufwand.
    Für mich ist es nah am Astanga und egal was für eine Art Yoga Menschen gefällt, wieder einer mehr in der Community.
    Und Zeugenberichte von Schülern über sexuelle Belästigung scheint leider heutzutage üblich.
    Auch der Gründer von Astanga hat seine Schüler belästigt.

  10. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Stimmt schon. Ich war einfach von Anfang skeptisch, ich hab damals in London gewohnt, da war alles um Bikram supertrendy, ein Veranstalter hat z. B. aufblasbare Bikramzelte in Standard Turnhallen aufgestellt, es schien einfach ein bisschen zu viel Aufwand.
    Der Hype ist wieder abgeflaut - mein Studio hat den Zusatz "Bikram" mittlerweile rausgenommen, weil seine Lizenzbedinungen so streng sind. Bei uns werden jetzt mehrere Yogastile angeboten - üblicherweise darf ein Studio das mit Bikram wirkt nur Bikram praktizieren lassen.

    Für mich ist es nah am Astanga und egal was für eine Art Yoga Menschen gefällt, wieder einer mehr in der Community.
    Und Zeugenberichte von Schülern über sexuelle Belästigung scheint leider heutzutage üblich.
    Auch der Gründer von Astanga hat seine Schüler belästigt.
    Nein, auch in der Yogaszene herrscht nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •