+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

  1. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    38

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Es gibt so vieles was Du von Yoga Positives mitnehmen könntest.
    Stattdessen bist Du völlig fixiert auf diese Schwitzerei.
    Weil mich das aktuell einfach am meisten betrifft.
    Nervt halt weil es bei mir so extrem ist.
    Das ich dann nicht mal das Handtuch benutzen darf nervt da umso mehr ☹️


  2. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    276

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Vielleicht ist das einfach Deine Probe. Das mit dem Handtuch loszulassen.


  3. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    38

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist das einfach Deine Probe. Das mit dem Handtuch loszulassen.
    Möglich.
    Aber ohne ist für mich aktuell echt nicht wirklich eine Option.
    Dafür ist es echt zuviel.
    Ich bin was das angeht bestimmt nicht übermäßig empfindlich.

  4. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist im Prinzip das ich, schon in den ersten 2 Minuten gemerkt habe das ich wohl doch nicht ganz so gut mit Hitze umgehen konnte wie gedacht. Keine Viertelstunde später war ich schweißgebadet und das schwarze Neckholder Top sagte sich langsam voll.
    Am Bauch schob das Top nach oben so das es jetzt bauchrei war.
    Es bringt bei KEINER Yogaart etwas, sich mit den anderen zu vergleichen.
    Und bauchfrei ist bei Bikram ohnehin "Pflicht" - so wenig Textil wie möglich.

    Leider ist es wirklich so das ich im Vergleich zu allen anderen extrem schwitze. Selbst von meinen Mädels kam keine da auch nur ansatzweise ran.
    Ja und?

    Im Prinzip möchte ich wissen was ich gegen das wirklich extreme schwitzen tun kann denn so macht mir das zur Zeit keinen Spaß.
    Wieso machst du dann Bikram Yoga? Wenn du nicht so schwitzen möchtest?

    Du schreibst das deine erste Studie auch horror gewesen ist. Hat sich das irgendwann von alleine wieder gelegt?
    Das habe ich meines Erachtens eh beschrieben - ich bin seit 13 Jahren dabei und liebe es.
    Hirn abschalten währenddessen, das ist auch das Ziel.

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Wie man da jetzt drauf kommt ich hätte den Sinn nicht verstanden erschließt sich mir nicht. Ich verstehe ehrlich nicht was dagegen spricht wenn ich mir ab und an mal den literweise laufenden abwischen möchte.
    Was dagegen spricht:
    - es ist sinnlos, weil du wieder nachschwitzt
    - es ist sinnlos, weil du unnötig Energie verbrauchst, die du für die Asanas benötigst
    - es ist unhöflich anderen Yogis gegenüber, herumzuwischen - alle schwitzen, allen ist heiß - und es stört, wenn eine Einzelne da herumwischt
    Weg mit dem Handtuch.

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Er meinte das wird nicht gemacht weil es sinnlos ist.
    Also wenn mir der Schweiß übers Gesicht läuft ist das alles andere als sinnlos das Handtuch mal zu nutzen.
    Siehe oben.
    Wenn du nicht schwitzen willst, mach was anderes.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  5. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    38

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Also bei mir im Kurs gibt es einige Mädels die im ganz normalen T-Shirt die 90 Minuten Bikram durchziehen.

    Nix und, es fällt mir halt nur auf das viele anderen Mädels offenbar viel besser mit der Hitze umgehen können als ich.

    Mir war schon klar das es schweißtreibend werden würde. Dagegen sagt auch keiner was, aber man sollte es für die Yogis nicht noch schwieriger machen als es ohnehin schon der Fall ist.

    Was dagegen spricht :
    1.)gebe ich dir sogar recht, bringt wirklich nicht viel, ich bin zumindest schon Minuten nach dem abwischen wieder klatschnass. Das kurzzeitige abtrocknen finde ich persönlich trotzdem sehr angenehm.

    2)bei mir persönlich hält sich der Aufwand fürs abtrocknen in engen Grenzen.

    3)Ich persönlich empfinde das nicht als unhöflich. Eher im Gegenteil. Wenn alle jederzeit das Handtuch nutzen können wird es dadurch nicht zwangsläufig unruhiger.

    4) nochmal, ich schwitze ja nicht weniger wenn ich mich zwischendurch mal abtrocknen kann.

  6. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.528

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Vicijule, du beißt dich aber schon sehr fest. 😉
    Es hört sich eher an, als hättest du ein Problem mit schwitzen.

    Eigentlich ist man nach Yoga ausgeglichen, ruht in sich.

    Ich habe gestern auf YouTube aus Neugierde mindestens 2 Videos gesehen über Bikram. Beide „Versuchspersonen“ hatten ein Handtuch dabei und Getränke. Und bei beiden sah man in der ges Klasse vor den Matten Flaschen und Handtücher (der TN) liegen.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  7. Inaktiver User

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Ich verstehe immer weniger, warum du da hingehst?

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.233

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    vicjule, mal einen Schritt zurück: Was ist dein Ziel?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Also bei mir im Kurs gibt es einige Mädels die im ganz normalen T-Shirt die 90 Minuten Bikram durchziehen.
    Ja und, nochmal: warum vergleichst du dich? Bei uns schwitzen viele Männer so viel, dass sie zwei Handtücher bzw. Yogitoes unterlegen müssen und sie haben nach der Klasse eine riesige Lacke rund um die Matte. Was kümmert mich das?

    Nix und, es fällt mir halt nur auf das viele anderen Mädels offenbar viel besser mit der Hitze umgehen können als ich.
    Ja, dann bleib dran und auch du wirst so gut damit umgehen können wie die "Mädels".

    Mir war schon klar das es schweißtreibend werden würde. Dagegen sagt auch keiner was, aber man sollte es für die Yogis nicht noch schwieriger machen als es ohnehin schon der Fall ist.
    Doch - es soll so schwierig wie möglich sein. Wenn du dich mit der Philosophie hinter der Bikram Serie beschäftigst erkennst du das. Es muss schwierig sein - in einem ruhigen Raum in angenehmer Temperatur und Stille lässt es sich leicht meditieren ... in einem heißen Raum mit vielen anderen und einem ewig redenden Lehrer, der einen antreibt auch noch, ist es eine Kunst. Kannst du diese bewegte Meditation durchführen, gelingt es dir überall, ruhig zu bleiben und auszuhalten.

    2)bei mir persönlich hält sich der Aufwand fürs abtrocknen in engen Grenzen.

    3)Ich persönlich empfinde das nicht als unhöflich. Eher im Gegenteil. Wenn alle jederzeit das Handtuch nutzen können wird es dadurch nicht zwangsläufig unruhiger.
    Eben schon - man sieht dann im Spiegel hinter und neben sich die Leute, die sich immer wieder die Frisur richten, an den Klamotten herumzuppeln, wischen, kratzen, trinken, schwätzen - das alles muss weggelassen werden. Eben auch, weil es Energie kostet, die man in die Asanas investieren sollte.
    Und diese Dinge die man da sieht, stören den Betrieb.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  10. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern auf YouTube aus Neugierde mindestens 2 Videos gesehen über Bikram. Beide „Versuchspersonen“ hatten ein Handtuch dabei und Getränke. Und bei beiden sah man in der ges Klasse vor den Matten Flaschen und Handtücher (der TN) liegen.
    Ja, Wasser haben bei uns auch viele dabei, ich nehme auch was mit rein - aber mehr zum Mund ausspülen und weniger zum Trinken - es bringt auch kurzfristig nichts.

    Diese Lockerungen der ursprünglichen Regelung - nichts trinken, maximal nach der Aufwärmsequenz - und Wischtücher hat wohl auch damit zu tun, dass die Yogastudios natürlich wirtschaftliche Unternehmen sind, die keine Kunden vergraulen wollen.

    Aber die Unart, sich für mehr Grifffestigkeit bei bestimmten Asanas ein Handtuch unterzulegen bringt einfach nichts - der Schweiß hat wie gesagt auch den Sinn, den Griff zu stärken - wenn ich mir die Serie so leicht wie möglich mache, habe ich halt weniger Trainingseffekt.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •