+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

  1. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    20

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Das Schwitzen aushalten zu können, ohne permanent zu wischen - lass' das Wischen! - ist Teil der "Meditation". Du solltest dich auch nicht unnötig zwischen den Asanas bewegen.


    Nochmal: nicht wischen! Bei uns ist es untersagt - es bringt dir nichts und du wischt dir den Schweiß nur wieder "hinein". Sei froh, dass alles "rauskommt". Der Schweiß kühlt dich.
    Und "gegen das Schwitzen vorgehen" ist gegen das Prinzip von Bikram Yoga und Hot Yoga: du SOLLST schwitzen.

    Keine Stirnbänder, keine Tücher, nicht wischen!



    .
    Ja, das sagt die Trainerin auch.
    Durch das abwischen wurde ich nur noch mehr schwitzen, da der Körper sofort neuen Schweiss bildet um sich zu kühlen..

    Ist auch tatsächlich so, nur Sekunden nachdem ich mich minutenlang mit dem Handtuch das Gesicht abgewischt habe ist das schon wieder schweissüberströmt.

    Ist für mich halt wirklich schwierig da ich wirklich extrem schwitze und das halt auch überhaupt nicht gewöhnt bin. Inzwischen nimmt mir die Trainerin das Handtuch weg und gibt es mir nur in den Pausen die zum abwischen vorgesehen sind. Ich versuche das abwischen wirklich zu vermeiden und es einfach auszuhalten aber das ist wirklich schwer für mich. Inzwischen trage ich ein dickes Bikram Stirnband, das sorgt zumindest dafür das ich im Gesicht etwas weniger schwitze und mir der Schweiß insbesondere nicht im Sekundentakt in die Augen läuft. Wenn ich es zwischendurch gar nicht mehr aushalte wische ich mir kurz mit den Fingern oder den Handgelenken übers Gesicht.

    Merke aber das es bei mir extrem Form abhängig ist, wie lange ich durchhalte und ob es mir Spaß macht oder ob ich mich quälen muss. Letzte Woche habe ich einmal 80 Minuten durchgehalten, 2 Tage später war ich nach 30 Minuten schon dem Zusammenbruch nahe.

    Leider ist es bei uns auch noch so das im Raum mit jeder Minute Dauer die Luftfeuchtigkeit weiter ansteigt, von Anfangs 30 Prozent auf am Ende oft über 70%. Im Gegensatz zu den anderen Mädels merke ich das extrem und zusammen mit der Erschöpfung gibt mir das am Ende dann den Rest. Ist das immer so oder gibt es Studios wo das nicht so ist?

    Sonst jemand Tipps wie ich es vielleicht trainieren kann Hitze und Schwitzen besser auszuhalten? Mich nervt es nämlich immer noch ungemein das ich es nicht ich zumindest 2 meiner Freundinnen die deutlich dicker sind als ich Paroli bieten kann. Eine Bekannte von mir hat eine eigene Sauna. Habe mir schon überlegt mich da mal mit Kleidung reinzusetzen um mich besser an die Hitze zu gewöhnen.?
    Könnte das was bringen?
    Bin auch sonst für jeden weiteren Tipp dankbar.

  2. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.346

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    (...)
    Sonst jemand Tipps wie ich es vielleicht trainieren kann Hitze und Schwitzen besser auszuhalten? Mich nervt es nämlich immer noch ungemein das ich es nicht ich zumindest 2 meiner Freundinnen die deutlich dicker sind als ich Paroli bieten kann. Eine Bekannte von mir hat eine eigene Sauna. Habe mir schon überlegt mich da mal mit Kleidung reinzusetzen um mich besser an die Hitze zu gewöhnen.?
    Könnte das was bringen?
    Bin auch sonst für jeden weiteren Tipp dankbar.
    Stimmt, Dicke schwitzen mehr und schneller. Meine Güte. Meinst du das ernst: du musst in Wettstreit treten zu deinen beiden Freundinnen? Eventuell sind sie trainierter.
    Sich mit Kleidung in die Sauna zu setzen ist sicher ein gutes Training. Meinst du das ernst?

    Um deine Frage ernsthaft zu beantworten: die Übung macht es. Auch beim Hitze-Aushalten.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))


  3. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    2.312

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Ich frage mich wirklich, warum du dir das antust?
    Nach Spaß klingt das ja wirklich nicht - zumindest für dich nicht. Und Sport sollte einem doch Spaß machen. Meinst du, deine Freundinnen fänden es doof, wenn du aufhörst? Würden die seltsam von dir denken oder dich irgendwie für eine Versagerin halten, wenn du die Quälerei aufhören und zu normalen Yoga-Stunden gehen würdest??
    Ganz ehrlich, so eine Schinderei würde ich mir nur antun, wenn ich da irgendwie einen emotionalen Zugewinn hätte. Aber so liest du dich nicht.

  4. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Ja, das sagt die Trainerin auch.
    Durch das abwischen wurde ich nur noch mehr schwitzen, da der Körper sofort neuen Schweiss bildet um sich zu kühlen..

    Ist auch tatsächlich so, nur Sekunden nachdem ich mich minutenlang mit dem Handtuch das Gesicht abgewischt habe ist das schon wieder schweissüberströmt.

    Ist für mich halt wirklich schwierig da ich wirklich extrem schwitze und das halt auch überhaupt nicht gewöhnt bin. Inzwischen nimmt mir die Trainerin das Handtuch weg und gibt es mir nur in den Pausen die zum abwischen vorgesehen sind. Ich versuche das abwischen wirklich zu vermeiden und es einfach auszuhalten aber das ist wirklich schwer für mich. Inzwischen trage ich ein dickes Bikram Stirnband, das sorgt zumindest dafür das ich im Gesicht etwas weniger schwitze und mir der Schweiß insbesondere nicht im Sekundentakt in die Augen läuft. Wenn ich es zwischendurch gar nicht mehr aushalte wische ich mir kurz mit den Fingern oder den Handgelenken übers Gesicht.
    Nochmal: das Schwitzen ist Part of the Game.
    Bikram Yoga kostet meistens auch mehr als gewöhnliche Yogastunden - jetzt zahlst du dafür, zu schwitzen und dann willst du nicht schwitzen?

    Es ist GUT, dass du schwitzt - und im Gegenteil: es ist KEIN Zeichen dafür, untrainiert zu sein.
    Wenn ich - wo auch immer - Asanas praktiziere, fängt mein Körper rasch zu schwitzen an, weil er glaubt, es kommt gleich eine Bikram-Einheit.

    Merke aber das es bei mir extrem Form abhängig ist, wie lange ich durchhalte und ob es mir Spaß macht oder ob ich mich quälen muss. Letzte Woche habe ich einmal 80 Minuten durchgehalten, 2 Tage später war ich nach 30 Minuten schon dem Zusammenbruch nahe.
    Dann wirst du lernen müssen, mit deinen Kräften hauszuhalten. Und genau dafür ist auch Bikram Yoga gut.

    Leider ist es bei uns auch noch so das im Raum mit jeder Minute Dauer die Luftfeuchtigkeit weiter ansteigt, von Anfangs 30 Prozent auf am Ende oft über 70%. Im Gegensatz zu den anderen Mädels merke ich das extrem und zusammen mit der Erschöpfung gibt mir das am Ende dann den Rest. Ist das immer so oder gibt es Studios wo das nicht so ist?
    Nein, das ist normal - und noch schlimmer ist es, wenn es draußen regnet - dann ist die Luftfeuchtigkeit noch höher. Aber jede Klasse ist anders.

    Sonst jemand Tipps wie ich es vielleicht trainieren kann Hitze und Schwitzen besser auszuhalten?
    Ja - weiter in die Bikram Klassen zu gehen. Was besseres gibt es nicht um Hitze aushalten zu lernen.
    Es ist auch mehr eine Kopfsache als eine des Körpers.

    Das nicht-Wischen hat noch einen weiteren Vorteil: mit rutschigen Fingern muss man sich für bestimmte Griffe noch mehr bemühen - ein wunderbares Training für die Kraft in den Händen und Fingern.

    Du kannst da nur durch - oder du suchst dir echt eine andere Sportart.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.019

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Ein Kumpel von mir, der sehr sportlich radfährt, klemmt sich immer so ein Küchenschwammtuch vorne unter den Helm, damit ihm nicht der Schweiß in die Augen läuft und er im Blindflug über die Landstraße heizt. Die Dinger nehmen recht viel Feuchtigkeit auf und sind schnell ausgewrungen. Wäre das vielleicht eine brauchbare Ergänzung zu eine Stirnband?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  6. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    20

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Stimmt, Dicke schwitzen mehr und schneller. Meine Güte. Meinst du das ernst: du musst in Wettstreit treten zu deinen beiden Freundinnen? Eventuell sind sie trainierter.
    Sich mit Kleidung in die Sauna zu setzen ist sicher ein gutes Training. Meinst du das ernst?

    Um deine Frage ernsthaft zu beantworten: die Übung macht es. Auch beim Hitze-Aushalten.
    Um Gottes Willen, du hast mich völlig falsch verstanden.
    Mir geht es nicht darum besser als die zwei zu sein sondern in erster Linie darum wie ich entweder weniger schwitze oder zumindest besser damit klar komme als zur Zeit.
    Im Gegensatz zu mir machen die beiden übrigens deutlich weniger Sport, aber mit der Hitze kommen sie offenbar trotzdem besser zurecht, warum auch immer.
    Von verschiedenen Leuten habe ich schon gehört das man sich mit der Zeit an die Hitze gewöhnt, daher hatte ich die Idee mit der Sauna, auch wenn sich das natürlich erstmal ziemlich bescheuert anhört.

  7. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.346

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Um Gottes Willen, du hast mich völlig falsch verstanden.
    Mir geht es nicht darum besser als die zwei zu sein sondern in erster Linie darum wie ich entweder weniger schwitze oder zumindest besser damit klar komme als zur Zeit.
    Im Gegensatz zu mir machen die beiden übrigens deutlich weniger Sport, aber mit der Hitze kommen sie offenbar trotzdem besser zurecht, warum auch immer.
    Von verschiedenen Leuten habe ich schon gehört das man sich mit der Zeit an die Hitze gewöhnt, daher hatte ich die Idee mit der Sauna, auch wenn sich das natürlich erstmal ziemlich bescheuert anhört.
    Ok.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))


  8. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    256

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ein Kumpel von mir, der sehr sportlich radfährt, klemmt sich immer so ein Küchenschwammtuch vorne unter den Helm, damit ihm nicht der Schweiß in die Augen läuft und er im Blindflug über die Landstraße heizt. Die Dinger nehmen recht viel Feuchtigkeit auf und sind schnell ausgewrungen. Wäre das vielleicht eine brauchbare Ergänzung zu eine Stirnband?
    Sieht bestimmt auch top aus :)


  9. Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    20

    AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Nochmal: das Schwitzen ist Part of the Game.
    Bikram Yoga kostet meistens auch mehr als gewöhnliche Yogastunden - jetzt zahlst du dafür, zu schwitzen und dann willst du nicht schwitzen?

    Es ist GUT, dass du schwitzt - und im Gegenteil: es ist KEIN Zeichen dafür, untrainiert zu sein.
    Wenn ich - wo auch immer - Asanas praktiziere, fängt mein Körper rasch zu schwitzen an, weil er glaubt, es kommt gleich eine Bikram-Einheit.



    Dann wirst du lernen müssen, mit deinen Kräften hauszuhalten. Und genau dafür ist auch Bikram Yoga gut.



    Nein, das ist normal - und noch schlimmer ist es, wenn es draußen regnet - dann ist die Luftfeuchtigkeit noch höher. Aber jede Klasse ist anders.



    Ja - weiter in die Bikram Klassen zu gehen. Was besseres gibt es nicht um Hitze aushalten zu lernen.
    Es ist auch mehr eine Kopfsache als eine des Körpers.

    Das nicht-Wischen hat noch einen weiteren Vorteil: mit rutschigen Fingern muss man sich für bestimmte Griffe noch mehr bemühen - ein wunderbares Training für die Kraft in den Händen und Fingern.

    Du kannst da nur durch - oder du suchst dir echt eine andere Sportart.
    Uns war schon klar das man da ins schwitzen kommt.
    Allerdings zumindest mir natürlich nicht wie stark.
    Wie ich schon geschrieben habe schwitze ich beim Sport sonst nur sehr wenig und auch Hitze hat mir bisher nichts ausgemacht.
    Nach ein paar Minuten dann schon mehr zu schwitzen als jemals vorher im Leben, über 90 Minuten von Minute zu Minute schlimmer werdend hat mir natürlich zugesetzt. Besonder schlimm fand ich am Anfang auch das ich nichts dagegen machen konnte, selbst dauerhaftes Abtrocknen mit dem Handtuch hat zu nichts geführt. Ausserdem strengte mich das schwitzen extrem an und führte innerhalb kürzester Zeit zur völligen Erschöpfung bei mir.
    Das schwitzen selber ist auch in den letzten Wochen nicht wirklich weniger geworden, aber ich habe es inzwischen zumindest teilweise geschafft mich daran zu gewöhnen. Die dicken Stirnbänder sorgen dafür das mir kaum noch Schweiß in die Augen läuft und dadurch nutze ich nicht mehr ständig das Handtuch um mir das Gesicht abzutrocknen. Wenn es wirklich mal nicht mehr anders geht wische ich mir kurz mit einem Schweißband am Handgelenk übers Gesicht. Von Nase und Kinn tropft mir immer noch im Sekundentakt der Schweiß runter, etwas was ich in der ersten Stunde total furchtbar fand, inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Zum Handtuch greife ich inzwischen nur noch in den dafür vorgesehenen Pausen, dann nutze ich es aber auch die ganze Zeit und wische mir nicht nur das Gesicht sondern auch Arme, Beine, Ausschnitt und Bauch gründlich ab.
    Ist als definitiv nicht so das ich mich mit aller Kraft gegen das schwitzen wehre oder das nicht aushalten würde. Ganz im Gegenteil, alle meine Freundinnen und auch viele andere in der Klasse haben mich schon darauf angesprochen das sie es toll finden das ich es aushalte so extrem zu schwitzen und das sie nicht glauben das sie das schaffen würden.
    Selbst meine Trainerin meinte zu mir das sie in den 6 Jahren die sie den Job macht noch kein anderes Mädel in einem Kurs gehabt hätte die so stark geschwitzt hätte.

    Hat bei mir auch glaube ich noch nicht viel mit Kräfte einteilen zu tun, das können vielleicht Leute mit mehr Erfahrung machen. Bei mir ist es inzwischen so das ich unter optimalen Bedingungen und bei guter Tagesform die 90 Minuten durchstehen kann. Selbst in diesem Fall muss ich die letzten 10-15 Minuten auf jeden Fall ordentlich kämpfen, aber es geht. Sobald meine Tagesform nicht top ist, oder es im Raum vielleicht 2 Grad wärmer ist als sonst habe ich keine Chance mehr die 90 Minuten ohne Pause durchzustehen. Je nachdem wie viel weniger fit ich bin kann ich dann auch schnell schon nach 30 Minuten Probleme bekommen.

    Regen hatte ich noch nicht, da freue ich mich jetzt schon drauf
    Letzte Woche gab es aber einen Kurs der völlig überbelegt war weil außer den üblichen Yogis und einigen Trainer Kurse Teilnehmern auch noch 6 Neulinge da waren. Ergebnis war das der Raum total voll war, ich habe sogar Schweißperlen der Nachbarin abbekommen. Luftfeuchtigkeit war am Anfang schon über 50% und stieg ständig weiter, bei 42 Grad Temperatur. Neben mir mussten auch noch ein anderes Mädel und 5 Neulinge Pausen nehmen, war in meinen Augen kaum zum aushalten.

    Dachte halt eventuell könnte in die Sauna gehen helfen um sich an Hitze zu gewöhnen. Oder vielleicht wäre Hot Pilates noch eine gute Vorbereitung. Soll angeblich bei etwas niedrigeren Temperaturen deutlich weniger anstrengend sein.
    Nach der ersten Stunde dachte ich wirklich hier gehe ich nie wieder hin. Aber das alle anderen das so einfach gemacht haben hat mich so gewurmt das ich es unbedingt nochmal probieren musste.
    Mag sein das es bei vielen Kopfsache ist, bei mir geht es glaube ich echt mehr ums körperliche. Vor der ersten Stunde hatte ich schon Respekt vor der Hitze, in der ersten Stunde fand ich die Hitze dann gar nicht so schlimm. Von der Temperaturkann ich es locker aushalten. Bei mir ist es halt echt das schwitzen das mir kurzzeitig auch nix aus macht aber 90 Minuten am Stück halt wirklich anstrengend ist und mir auf Dauer zusetzt.
    Als Tipp von meiner Trainerin gab es da übrigens den Rat nicht schon von draußen in den heißen Raum zu kommen sondern sich langsam an die Hitze zu gewöhnen. Ich bin als jetzt immer eine halbe Stunde vor Beginn da und lege mich in den kalten Raum wenn dieser langsam auf Trainingstemperatur erhitzt wird. Ist definitiv angenehmer als direkt in die Hitze zu kommen.

    Bei mir ist das übrigens tatsächlich ein Problem, spätestens bei Adler sind meine Beine schon so nass das ich Probleme habe, von allen Übungen wo ich mit den Händen arbeiten muss mal ganz abgesehen- Für die Hände benutze ich dann tatsächlich ein Handtuch.

  10. AW: Erfahrungen mit Bikram Yoga / Hot Yoga? Kann mir jemand helfen

    Zitat Zitat von vicijule Beitrag anzeigen
    Das schwitzen selber ist auch in den letzten Wochen nicht wirklich weniger geworden, aber ich habe es inzwischen zumindest teilweise geschafft mich daran zu gewöhnen.
    Nochmal: das Schwitzen ist ein wichtiger Teil der Angelegenheit - es gibt KEINEN Grund sich zu wünschen, weniger zu schwitzen.

    Zum Handtuch greife ich inzwischen nur noch in den dafür vorgesehenen Pausen, dann nutze ich es aber auch die ganze Zeit und wische mir nicht nur das Gesicht sondern auch Arme, Beine, Ausschnitt und Bauch gründlich ab.
    Und auch hier nochmal: nicht wischen!
    In der Bikram-Serie gibt es zudem keine "Pause" die dafür vorgesehen ist, zu wischen oder zu trinken. Man soll sich zwischen den Asanas nicht unnötig bewegen.
    Wenn neben mir einer anfangen würde herumzuwischen - undenkbar - es ist unhöflich den anderen gegenüber zu trinken und zu wischen.

    Ist als definitiv nicht so das ich mich mit aller Kraft gegen das schwitzen wehre oder das nicht aushalten würde.
    Was ist dann nochmal deine Frage bzw. dein Problem?

    Dachte halt eventuell könnte in die Sauna gehen helfen um sich an Hitze zu gewöhnen. Oder vielleicht wäre Hot Pilates noch eine gute Vorbereitung. Soll angeblich bei etwas niedrigeren Temperaturen deutlich weniger anstrengend sein.
    Sinnlos - geh weiter in die Bikram-Klassen und fertig.

    Nach der ersten Stunde dachte ich wirklich hier gehe ich nie wieder hin. Aber das alle anderen das so einfach gemacht haben hat mich so gewurmt das ich es unbedingt nochmal probieren musste.
    Meine erste Klasse war auch ein Horror. Und dann wollte ich durchbeißen und heute liebe ich es.
    Ich war letzte Woche in einer Klasse und musste auch kurz pausieren, was ich sonst kaum habe.
    Und ich sehe viele Neulinge, die besser durchhalten als ich seinerzeit.

    Als Tipp von meiner Trainerin gab es da übrigens den Rat nicht schon von draußen in den heißen Raum zu kommen sondern sich langsam an die Hitze zu gewöhnen. Ich bin als jetzt immer eine halbe Stunde vor Beginn da und lege mich in den kalten Raum wenn dieser langsam auf Trainingstemperatur erhitzt wird. Ist definitiv angenehmer als direkt in die Hitze zu kommen.
    Zum Akklimatisieren sollte man ohnehin etwas früher kommen - ich liege mich auch schon ca. zehn Minuten vorher in den Raum.

    Bei mir ist das übrigens tatsächlich ein Problem, spätestens bei Adler sind meine Beine schon so nass das ich Probleme habe, von allen Übungen wo ich mit den Händen arbeiten muss mal ganz abgesehen- Für die Hände benutze ich dann tatsächlich ein Handtuch.
    Auch hier wiederhole ich mich:
    lass es rinnen - es gehört dazu, die Kraft in Beinen und Armen/Händen dadurch zu stärken, dass alles rutschig ist. Was du machst ist kontraproduktiv - du bezahlst für etwas, was du nicht richtig nutzt.

    Trainiert ihr auf Teppichboden wie im Original von Bikram vorgeschlagen? Das ist überhaupt der Hammer - die meisten Studios haben ja glatten Boden, wegen der Reinigung etc., aber ich hatte ein paarmal das Vergnügen auf dem Teppich zu trainieren - da werden durch die Weichheit und die "Rutschigkeit" nochmal ganz viele Muskel trainiert ...
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •