+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    29.989

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    Zitat Zitat von star Beitrag anzeigen
    Osteoporose, Haarausfall, Depression, Kopfschmerzen etc. Die Liste ist ziemlich lang...
    Wenn ich solche Symptome gehabt hätte, hätte ich mich vemutlich auch darum gekümmert, statt zu sagen, "ein Problem weniger". So wie's war, habe ich nur die Standardchecks machen lassen (Blutbild, Krebsvorsorge, Kardiologe) und dann gut sein lassen.

    Aber naja, meine Erfahrungen mit Ärzten ist, daß sie ganz brauchbar sind, wenn man eine Krankschreibung oder Antibiotika oder eine Tauglichkeitsbescheinigung braucht, oder einen aktuen Schaden diagnostiziert haben will, ansonsten, meh... Eigentlich kann ich meine eigene Vorgehensweise nicht empfehlen.

    Andererseits hat meine FÄ als ich 42 war und angegeben habe daß ich 30 Kilo abgenommen und seit 6 Monaten keine Periode hatte, mir lediglich gratuliert, deswegen habe ich den Eindruck, daß 42 ein ganz normales Alter für "Schicht im Schacht" ist. Zum Glück war ich immer viel draußen und habe reichlich und ausgewogen gegessen.

    U40 ist da aber nach meinem Empfinden noch mal eine andere Hausnummer.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (16.09.2018 um 11:06 Uhr)

  2. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.019

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Ich finde es schon bedrückend, dass hier vornehmlich Tips zum Sport und zur Ernährung gemacht werden und relativ wenig kompromisslos geraten wird, einen Arzt aufzusuchen.

    So ein exzessives Training hat Suchtcharakter und hat nichts mehr mit Gesundheitsförderung zu tun.
    Es geht schon in die Richtung Psyche, die körperliche Auswirkungen hat.


    Der einzig gute Rat ist :
    TE, suche einen Arzt auf, damit ein echter Fachmann Dir klar macht, was Du machst und was Du machen solltest.
    Und...Du solltest ehrlich ihm ggü. sein
    Die Gynäkologin der TE ist deiner Meinung also kein echter Facharzt wenn die Periode ausbleibt?
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer
    Geändert von Beachnoodle (16.09.2018 um 13:18 Uhr)

  3. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.019

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    Off topic Wildwusel, schade wenn Du „meh“ -Erfahrungen mit deinen bisherigen Ärtzen hattest.

    Es gibt aus meiner eigenen Erfahrung auch sehr viele, positive Beispiele. Off topic Ende

    Star, was möchtest Du denn nun weiter tun? Du hast ja hier viele Anregungen bekommen.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    17.300

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    Zitat Zitat von star Beitrag anzeigen
    Meine Gyn meint es kommt durch übertraining.

    Ich trainiere ca. Vier mal pro Woche für zwei Stunden ….
    Ich finde, Deine Gynäkologin macht es sich sehr einfach.

    Acht Sporteinheiten pro Woche sind vertretbar.

    Übertraining würdest Du u.a. an folgenden Auffälligkeiten merken:
    Müdigkeit, Unkonzentriertheit, Leistungs- und Energieabfall.

    Ich denke, mit "Tipps und Tricks, um die Du bittest, " ist Dir nicht geholfen.

    Das Naheliegendste wäre, Dir eine zweite gynäkologische Meinung
    einzuholen, bevor Du weiterhin im Nebel stocherst.


  5. Registriert seit
    02.11.2013
    Beiträge
    166

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    @beachnoodel und r_rokeby —> Danke für eure Tipps und qualifizieren Aussagen! Beim Rest muss ich mich schon wundern was einem aus der Ferne angedichtet wird...🙄

    Ich denke ich werde meine Makros anpassen und mit dem
    Fett weiterhin nach oben gehen und erst mal warten. Wenn sich in den nächsten
    Wochen nix tut kann ich immer noch Progesteron nehmen. Vielleicht kommt das ganz ja selbst in die Gänge!

  6. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.019

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    Star, hat dir die Gyn denn jetzt schon konkret etwas verschrieben? Oder war dass erstmal ne Diskussion darüber?

    Ich wollte auch nochmal fragen, du sagtest du warst früher sehr schlank. Wann war dass?
    Was wäre denn dein jetztiges Zielgewicht.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer


  7. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.531

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    So ein exzessives Training hat Suchtcharakter und hat nichts mehr mit Gesundheitsförderung zu tun.
    Acht Stunden die Woche sind nicht „exzessiv“. Wer zB Ironman-Volldistanz macht, trainiert sehr viel mehr Stunden die Woche, und die Ironmänner und -Frauen, die ich kenne, sind alles andere als krank. Oder Marathon-Training nach Greif - da hast du auch viel mehr Einheiten.

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    17.300

    AW: Ausbleiben der Periode durch intensives Training

    Zitat Zitat von star Beitrag anzeigen
    Wenn sich in den nächsten Wochen nix tut kann ich immer noch Progesteron nehmen.
    Das machst Du aber hoffentlich nach fachärztlicher Untersuchung und
    nicht aufgrund von Empfehlungen in einem Forum, oder?!

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •