+ Antworten
Seite 244 von 264 ErsteErste ... 144194234242243244245246254 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.431 bis 2.440 von 2631

  1. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.410

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    Gute Nacht oder guten Morgen (wie man es nimmt),

    vor 1,5 Std. sind wir vom Urlaub zurückgekehrt und da trifft mich der Schlag: Während meiner Abwesenheit hat mein Chef mir die Kündigung in den Briefkasten geworfen ("innerhalb der gesetzlichen Kündigungsfrist....ohne dass er näher auf die Gründe eingehen möchte (muss er auch nicht, da wir ein Kleinbetrieb sind)...bis zum Ende der Dienstzeit bin ich freigestellt...."

    Das trifft mich aus heiterem Himmel, über die möglichen Gründe kann ich nur spekulieren. Fachliche Gründe werden es wohl kaum sein, denn da kamen bisher keine Beschwerden -im Gegenteil, im Frühjahr gab es seitens des AG noch eine Gehaltserhöhung und einen extra Urlaubstag geschenkt-. Betriebliche Gründe werden wohl auch nicht vorliegen, denn das Geschäft läuft gut (zu gut, wir sind zuletzt in Arbeit versunken und eher hätten wir noch eine zusätzliche Arbeitskraft gebrauchen können)

    Ich gehe stark davon aus, dass es mit meiner Krankschreibung unmittelbar vor Urlaubsantritt zusammenhing, warum und wie auch immer. Vielleicht hat es auch mit der ganzen Kinderwunschproblematik zu tun, denn 2017 war ich deswegen 1 x im Frühsommer 2 Wochen wegen einer Fehlgeburt und der Folgen krankgeschrieben und im Dez. nochmal für 1 Woche wegen einem operativen Eingriff (Entferung Endometrioseherde). 2018 folgte dann eine 3wöchige Krankschreibung nach meiner Not-OP im Sommer. Außer der einen Woche jetzt vor Urlaubsantritt (die allerdings nix mit Kinderwunschthemen zu tun hatte) war ich dieses Jahr nur im Januar mal 2 Tage krankgeschrieben.

    Im Moment hänge ich also ziemlich in der Luft, kann nicht schlafen und hoffe, in den nächsten entweder direkt von meinem Chef oder indirekt über meine Kollegin wenigstens den Grund zu erfahren. Rechtlich ist er wohl nicht verpflichtet, einen Grund zu nennen.

    Sorry fürs Ausheulen, aber vielleicht kann ich jetzt gleich doch mal ein bisschen zur Ruhe kommen und schlafen, nachdem ich mir dem Frust mal von der Seele geschrieben habe

    Morgen berichte ich dann aber noch von unserem Urlaub, der wirklich schön war und den ich mir dadurch jetzt im Nachhinein auch nicht vermiesen lassen will
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  2. Avatar von nobody72
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.516

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    Moin moin,

    eine Kleinigkeit zum Frühstück, dazu Kaffee – der Tag kann meinetwegen beginnen.

    Gestern nur 6.701 Shrimps, aber das ist gar nicht schlimm gewesen.
    Ich hatte schlicht keine Lust auf einen Spaziergang bei strömendem Regen und da wir ab Nachmittag noch Besuch von Schatzis Sohn hatten, war auch keine rechte Veranlassung da, durch den Regen zu stapfen. Wäsche abnehmen und verräumen, neue Runde waschen und aufhängen, Abendessen vorbereiten, auf Besuch warten und dann quatschen, quatschen, quatschen…


    @Blue: Ach je. Blue, ich hab mich richtig erschrocken. Als ich die Zeit Deines Posts gelesen hab, war mir klar, dass da nach „Gute Nacht“… was kommen musste, wozu ich mich lieber hinsetze. Mensch, Blue, was für ein Mist.

    In einem Kleinbetrieb oder einer kleinen Kanzlei kann den Chef schon ein normaler Krankenstand an den Rand bringen, wenn dann noch Mitarbeiter häufiger fehlen… Trotzdem. Es klang immer nach einem guten Verhältnis, was Ihr im Büro habt, also warum so durch die Hintertür und feige in den Briefkasten? Über die Gründe spekulieren lohnt nicht. Das ändert ja nichts an der Tatsache.

    Lass Deinen Frust ruhig raus – aber lass ihn nicht zu nah an Dich rankommen. Das verlohnt nicht und macht Dich nur verbittert. Das haben weder Du noch Mr Blue verdient.

    Hoffentlich hast Du in der letzten Nacht doch noch etwas Ruhe finden können. Fühl Dich umärmelt.


    @Tara: Manchmal sind Kollegen toll, wenn sie einen eher in den Feierabend schicken, damit noch ein Treff mit Schatzi klappt. Super schön. Aber so funktionierts auch nur. Geben und nehmen.


    Ich schleiche mich mal ans Tagesgeschäft.
    Liebe Grüße,
    nobody

  3. Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.278

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    >Blue-mein 2.Ex hätte doch glatt behauptet,die Kündigung sei nie angekommen.....(Jurist halt)
    So würde Cheffe mit der betroffenen Person direkt konfrontiert,wenn Du wie immer angetrabt kommst und von nix weisst
    Den und sein Gestotter möcht ich sehen wenn er sich direkt erklären mussHast du Nerven aus Stahl um sowas durchzuziehen?
    Recherchen haben ergeben,dass manche Leute gar keine Laktose brauchen um intolerant zu sein


  4. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    11

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    Zitat Zitat von Scooter2 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Deinen Rat.
    Das was ich wissen will zeigen mir meine elektronischen Apparätchen-und ehrlich geschrieben.mir sind an solchen Tagen die genauen Zahlen relativ schnurzig,da dominiert meine Freude an meiner Familie,der bestehenden und der dazugewonnenen und vor allem meiner geschenkten Tochter
    Na gut, ich dachte hierbei auch eher daran, dass man seine generellen Fortschritte besser und übersichtlicher im Blick hat. Ich persönlich finde es sehr motivierend wenn man sieht wie man sich regelmäßig steigert und verbessert! :)


  5. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    11

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    da hast du natürlich Recht! Allerdings gibt es genau für diesen Fall tolle Gadgets die es dir ermöglichen dein Handy "am Mann" zu haben! Auch wenn du keine Taschen oder Lust auf das ewige Gewackle in deiner Tasche hast!
    Und selbstverständlich spielt an solch wichtigen Tagen die Laufdistanz und Co. keine Rolle, aber es geht hier ja auch um das grundsätzliche alltägliche Trainingund nicht um so spezielle Ausnahmesituationen :-) . Im Alltag ist es dann schon schöner seine Fortschritte mitverfolgen zu können - Idealerweise am Handy (meines Erachtens nach) da man dies ja eh fast immer dabei hat und sehr oft nutzt. Liebe Grüße :-)

  6. Avatar von nobody72
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.516

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    Hallo Thomas,

    natürlich ist es schön, den Fortschritt zu sehen, aber

    Zitat Zitat von ThomasP Beitrag anzeigen
    Idealerweise am Handy (meines Erachtens nach) da man dies ja eh fast immer dabei hat und sehr oft nutzt.
    das sehe ich anders. Mein Handy und ich gehen oft getrennte Wege.
    Im Normalfall habe ich die letzten Monate eine Polar genutzt, einmal früh die Vortagesdaten synchronisiert und fertig. Fürs Schrittezählen genügt ein normaler Schrittzähler am Hosenbund/in der Hosentasche. Die Polar hab ich wegen der anderen Sportarten, die die Uhr ganz gut aufzeichnet.

    Wir sind hier auch bissel die Statistikheinis.. die Daten werden in die Excel-Tabelle übertragen und gut ist's. Das ist mir irgendwie sympathisch halb-analog.

    Wie sind denn so Deine Zahlen? Bist Du eher der statische Schreibtischsitzer übern Tag, der dann nachmittags seine Runden dreht oder bist Du dienstlich eh viel auf den Beinen?

    Viele Grüße,
    nobody


  7. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.410

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    @Nobody, geschlafen hab ich mehr schlecht als recht (3 Std ?) und nun plagt mich mein Magen Aber du hast recht, spekulieren bringt nix. Noch mehr als die Kündigung an sich enttäuscht mich vielmehr die Art und Weise wie, aber eigentlich ist es typisch für ihn. Dirkete Auseinandersetzung konnte er noch nie, er schreibt dann eher Mails und verweist auf den Schriftweg

    Mit einer meiner beiden Kolleginnen hab ich heute morgen schon telefoniert, die sind letzte Woche auch aus allen Wolken gefallen, als er es ihnen gesagt hat. Die können die Welt nicht verstehen, aber auch ihnen gegenüber nennt er den Grund oder die Gründe nicht. Sie haben wohl mehrfach versucht, ihn umzustimmen oder wenigstens den Grund zu erfahren - nix zu machen, er macht da komplett dicht. Vor allem meine andere Kollegin (von der ich das gar nicht gedacht geschweige denn erwartet hätte) hat ihm wohl richtig Dampf gemacht und ihm vor den Latz geknallt, dass sie es mehr als daneben und unfair findet, während der Urlaubsabwesenheit einfach die Kündigung in den Kasten zu stecken - ihr ging es wohl richtig schlecht damit, weil sie gar nicht wussten, wie sie damit umgehen sollen und ob sie mich vorwarnen sollen oder nicht, bevor ich nach Hause komme. Sie hat ihm sogar ne Mail geschrieben, dass er sich das vielleicht nochmal überlegen soll, sie würde sich auch anbieten, bei mir zuhause rumzufahren und die Kündigung aus dem Briefkasten zu fischen. Schon irgendwie süß.

    Naja, nun ist es so wie es ist. Das Arbeitsverhältnis läuft regulär noch bis 30.11. - immerhin noch 2 Monate Lohnfortzahlung. Nächste Woche hat Mr. Blue ein Vorstellungsgespräch in einer anderen Region - wenn das klappen sollte, bringt es uns vielleicht der Heimat wieder etwas näher.

    @Scooter: Ich hab es mir heute Nacht auch erst überlegt, heute einfach vorbeizufahren und ihn zumindest um ein klärendes Gespräch zu bitten. Aber ich kenne ihn, das bringt nix - der geht jeder direkten Konfrotation aus dem Weg, da steh ich dann nur doof da. Die Blöße gebe ich mir jetzt nicht.

    Eigentlich möchte ich das Ganze möglichst schnell abhaken. Ich hab schon genug andere Baustellen, die mich belasten.
    Also: Blick nach vorne!!!

    @ThomasP: Solche Gadgets sind schon ganz nett, das stimmt. Aber eine SchrittzählerApp, wo ich mein Handy ständig "am Mann" tragen müsste, ist nix für mich. Ich mag mein Handy nicht ständig in der Hosen oder Jackentasche tragen oder noch schlimmer, an so einem Handygurt für den Oberarm. Meiner Erfahrung nach lässt die Genauigkeit auch zu wünschen übrig.
    Ich selbst hab eine Garmin am Handgelenk, die zählt Schritte (für mich die wichtigste Funktion), aber eben auch Puls, Etagen, KM, verbrauchte Kalorien, man kann Training aufzeichnen, auch den Schlaf (für mich unwichtig). Die synchronisiere ich alle paar Tage mal mit der App, da hab ich dann die ganze Statistik.
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  8. Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.278

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    Zitat Zitat von ThomasP Beitrag anzeigen
    da hast du natürlich Recht! Allerdings gibt es genau für diesen Fall tolle Gadgets die es dir ermöglichen dein Handy "am Mann" zu haben! Auch wenn du keine Taschen oder Lust auf das ewige Gewackle in deiner Tasche hast!
    Und selbstverständlich spielt an solch wichtigen Tagen die Laufdistanz und Co. keine Rolle, aber es geht hier ja auch um das grundsätzliche alltägliche Trainingund nicht um so spezielle Ausnahmesituationen :-) . Im Alltag ist es dann schon schöner seine Fortschritte mitverfolgen zu können - Idealerweise am Handy (meines Erachtens nach) da man dies ja eh fast immer dabei hat und sehr oft nutzt. Liebe Grüße :-)
    mein guter
    Am Mann tragen,was nützt mir das?Ich will meine Schritte gezählt haben und nicht Mannschritte.....würd ich das Gerät tragen wollen unter einem hautengen Kleid?NEIN,oder wo denn bitte?Oder einen Arm voller Uhren?Ich bin doch nicht Hayek
    Fortschritte....welche denn,wenn ich 60% weniger gehe als an normalen Tagen.....denk doch Deine Vorschläge zu Ende bevor Du schreibst.
    Das Handy war übrigens dabei,nützt aber wenig wenn die Tasche unter dem Stuhl steht.
    Wie ich Dir schon schrieb,war an dem Tag alles wichtiger als das Schrittzählen,aber das kanns Du vllt. nicht verstehen..so what
    Ach,noch was,wie mein alter Vater zu sagen pflegte:Du musst einen alten Affen nicht klettern lehren..in diesem Sinne,schönen Tag noch
    Recherchen haben ergeben,dass manche Leute gar keine Laktose brauchen um intolerant zu sein

  9. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.339

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    Während meiner Abwesenheit hat mein Chef mir die Kündigung in den Briefkasten geworfen
    Das ist eine ganz doofe Masche, dem Mitarbeiter der gerade krank war und nun urlaubt so ganz ohne Vorwarnung die Kündigung nach Hause zu schicken.
    Die Info, dass du den Rest der Zeit schlichtweg auch noch freigestellt bist, würde ich ganz konsequent auch so umsetzen! Mach einen Termin mit deinen Kolleginnen aus, wenn der Chef gar nicht da und dann gehst du ins Büro, sackst deine persönlichen Dinge ein und dem Chef schreibst du nur eine Mail, er möge dir doch bitte ein Arbeitszeugnis ausstellen (das brauchst du ja auch für neue Bewerbungen) --> ich würde die doofe Kündigung so hin nehmen: Bringt ja nichts, dagegen vor zu gehen, dann ist die Stimmung noch doofer als jetzt und mit so einem Chef würde ich auch nicht weiter zusammen arbeiten wollen, wenn der einem die Kündigung hin knallt nur weil man mal krank ist. Du hast jetzt ja nicht jedes Jahr 3 Monate krank gefehlt und hattest jedes Mal einen triftigen Grund!
    Sieh es einfach als Wink des Schicksals --> mit dem Job soll es nun eben zu Ende sein! Wenn du bis Ende Nov. noch Geld verdienst, ohne etwas dafür tun zu müssen, dann hast du jetzt eine Menge Zeit, dich vom Schreck zu erholen und nach etwas anderem umzusehen. Vielleicht klappt es ja auch mit Mr. Blues neuem Job und dann kannst du gleich auch dort in der Region suchen!
    Zur Wahrung aller Fristen etc. halt einfach nur beim Amt entsprechend arbeitsuchend ab 1.12. melden

    Zitat Zitat von ThomasP Beitrag anzeigen
    Allerdings gibt es genau für diesen Fall tolle Gadgets die es dir ermöglichen dein Handy "am Mann" zu haben!
    Würde bei mir für den Job schlichtweg gar nichts nutzen; denn es ist nicht erwünscht während der Arbeitszeit, das Handy bei sich zu haben -> es möge doch bitte auf lautlos gestellt im Schrank liegen und man kann zu Pausenzeiten hervor holen

    Hatte heute zwar mal wieder einen längeren Arbeitstag als gedacht, aber dafür gab es zum Feierabend dann 1,5h Qi Gong Üben im Wald --> wir haben die Wildgans nun komplett und ich habe es so weit im Kopf, dass ich nicht ständig gucken muss beim Lehrer, ob man sich nun rechts oder links rum dreht, streckt oder beugt. An den Feinheiten gibt es zwar noch eine ganze Menge zu feilen und da muss ich noch viel lernen und üben, aber der Bewegungsablauf an sich klappt Ich weiß noch ganz genau, wie ich am Anfang dachte: jesses ist das eine lange Form, so viele und so unterschiedliche Bewegungen, das bekomme ich ja nie in den Kopf --> aber es klappt jetzt
    Müdigkeit und Erschöpfung waren anschließend wie weg geblasen: ich bin hellwach und fühle mich voller Power

    Schritte insgesamt bisher um die 15.000
    LG WhiteTara

  10. Avatar von nobody72
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.516

    AW: 10.000 - Fit macht jeder Schritt

    Moinsen,

    ein kleines Frühstück ist bereitet, das sollte auch die eventuell mal vorbeischauenden Urlauber satt und zufrieden bekommen.

    13.538 Schritte + 24km Radl
    Nachdem ja auf dem Hinweg zur Arbeit das Moped streikte, kam Schatzi angeradelt und ist mittags mit dem Moped in die Werkstatt. Softwarefehler voraussichtlich (neuer Typ Motor, die Italiener wissen noch nicht, woran es liegt). Nach der Arbeit heimgedüst, immer mit dem Hintergedanken, bloß nicht stehen bleiben… aber alles lief hervorragend wie immer. Wer weiß, hatte vielleicht Dienstag, das Moped. *grübel*

    Zuhause gemütlich Kaffee getrunken und dann auf die Räder in die Bibliothek, Bücher retour, neue Bücher ausgeliehen und ab ins Shopping Center und zum Möbelschweden. Es fuhrt sich gruselig, weil es so windig war, dann fing es auch noch an zu regnen. Naja, mit Bummeln (ohne Kaufen) und mit kleinem Abendessen belohnt und heimgeradelt. Da guckte gerade so noch die Sonne über den Horizont, aber zumindest war es wieder schön. Aber der Wind zerrte noch kräftig.
    Zuhause dann mit Mama telefoniert, Papierkrams erledigt, Urlaubspläne für 2020 entschieden, gebügelt, Heia.

    @Blue: Ich stimme Tara zu. Akzeptieren und abschließen. Nimm Dir einen Termin, wo Du weisst, das nur die Kolleginnen da sind, hole Deinen privaten Kram und setze eine Frist für das Arbeitszeugnis. Fertig. Konzentriere Dich auf Dich, Du hast jetzt alle Zeit der Welt, zu schauen, wohin es Euch verschlägt. Ich drücke Euch beiden alle Daumen, damit Ihr gute Jobs findet und zwar dort, wo Ihr in Zukunft auch wohnen wollt, vielleicht näher der alten Heimat? Wäre doch auch schön. Wer weiß, wozu es gut war…

    @Tara: Die Wildgans – schön, dass sie klappt. An den Feinheiten kannst Du nun feilen, wo Du Dich nicht mehr so auf die Abläufe konzentrieren musst. Von jetzt an fließt alles…

    @Thomas: Lass mal Deine Zahlen da, ich bin gespannt.

    Mädels, auf ins Getümmel.
    Liebe Grüße,
    nobody

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •