+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Ballett - auch oder gerade als Erwachsene

    Hallo,

    Ich hab leider in der Forensuche noch keinen passenden Strang gefunden, deshalb dachte ich mir ich eröffne selber einen.
    Ich bin zwar noch jung, aber habe erst sehr spät (im Vergleich zum allgemeinen Denken) mit 18 Jahren mit Ballett angefangen. Und was soll ich sagen, ich hab darin einen wichtigen Teil meines Lebens entdeckt und lieben gelernt.
    Mittlerweile tanze ich knapp 3,5 Jahre davon etwa ein dreiviertel Jahr auf Spitze. Angefangen habe ich mit 1xModern und 1xKlassisch die Woche mittlerweile bin ich dreimal die Woche in der Tanzschule, manchmal auch öfter insbesondere wenn Proben anstehen.
    Ich wollte mich mal umhören, ob noch andere Mitleser hier Ballett tanzen, sei es als Spätanfänger, Wiederbeginner oder schon seit der Kindheit Tanzende.
    Ich weiß, dass leider immer noch das Bild verbreitet ist, dass man nie schön tanzen können wird, wenn man erst als Erwachsene anfängt, aber das ist kompletter Unfug, also wenn ihr schon immer einmal Ballett tanzen wolltet, legt los

    Liebe Grüße
    Without Ballet, what's the pointe?

  2. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.759

    AW: Ballett - auch oder gerade als Erwachsene

    Ich hane mal waehrend der Unizeit Ballett gemacht. Und eigentlich machye es sehr viel spass. Allerdings bin ich motorisch nicht mit viel Talent gesegnet. Ich muss erst eine Bewegung oder Abfolge mehrmals durchdenken oder am Besten drueber schlafen damit ich mit keinen Knoten in die Beine mache und falle. In dem Sinne hatte ich einfach keine Lust mehr Gruppenclown zu sein.

    Zu deiner Signatur: Trotz Plattfuessen konnte ich mich aber schon immer auf die Fussballen, und von dort auf die Zehen barfuss heben.

  3. Avatar von Amelie63
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    8.597

    AW: Ballett - auch oder gerade als Erwachsene

    ich habe in den 30ern als Ergänzung zu meiner Tanztherapieausbildung Unterricht in Modern genommen (Technik und Improvisation).

    Es kommt halt darauf an, was man möchte. Ich denke, dass Tanz völlig altersunabhängig das Körpergefühl, die Haltung, die Beweglichkeit und - je nach Tanzart auch die Ausdauer und Kraft verbessert. Da Tanz auch die Koordination trainiert, ist es gleichzeitig auch "Gehirntraining".

    Modern war mir schon immer sympathier als klassisch, weil ich es einfach "organischer" finde. Und ich mag das "akrobatische" bei der Kontaktimprovisation.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •