+ Antworten
Seite 89 von 89 ErsteErste ... 3979878889
Ergebnis 881 bis 890 von 890

Thema: Krafttraining

  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.434

    AW: Krafttraining

    Ich lese noch, auch wenn ich zur Zeit etwas angeschlagen bin und kein Training bis zur Erschöpfung mehr mache. (Mit ü50 geht die Regenerationszeit hoch...)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.999

    AW: Krafttraining

    Ich mache seit gut 3 Jahren mittlerweile 5 mal die Woche Krafttraining,
    Mit dem Splittraining habe ich gute Erfahrungen. Ich mag mich fokussieren.
    Aber unbedingt Abwechslung bei den Übungen.
    Ich stelle meine Trainingspläne und Essenspläne selbst zusammen.
    Erprobe im derzeitigen Trainingsplan für 6 Wochen, Giant-Sets im Split.
    Hier ist Erschöpfung vorprogrammiert...
    Ernährung ist im Hinblick auf die Trainingseinheiten hin optimiert.
    Veganes Protein ist bevorzugte Quelle, aber kein Muss.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer
    Geändert von Beachnoodle (12.10.2019 um 15:14 Uhr)

  3. AW: Krafttraining

    Ich bin auch noch dabei - im Schnitt mit zwei- bis dreimal die Woche.

    Ich mache im Split einmal Vorderseite des Körpers, einmal Rückseite - nachdem ich davor Ober- und Unterkörper getrennt hatte.

    Und es geht mir sehr gut damit.

    Vor ein paar Wochen musste ich das Studio wechseln - mein altes wurde insolvent. Das neue ist allerdings eh viel schöner und sauberer - kostet dazu 17€ / Monat weniger und die ersten vier Monate sind gratis, fürs Umsteigen.

    Ich kann mich nicht beklagen.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  4. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    880

    AW: Krafttraining

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich lese noch, auch wenn ich zur Zeit etwas angeschlagen bin und kein Training bis zur Erschöpfung mehr mache. (Mit ü50 geht die Regenerationszeit hoch...)

    Aus gesundheitlichen Gründen ist es eh besser, nicht bis zur Erschöpfung zu gehen.


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.988

    AW: Krafttraining

    Training bis zur Muskelerschöpfung ist doch kein Problem, solange man sich danach genug Zeit für Regeneration gibt?

    ein Problem ist, wenn msn langfristige Erschöpfung aufbaut. wenn man zB merkt, dass man so gar keinen Bock hat auf Tätigkeiten, die man normalerweise gern tut - dann ist Zeit für eine grosszügige Pause.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.434

    AW: Krafttraining

    Ich brauch es eigentlich, mich auszupowern, damit ich mich wohlfühle. Das wird jetzt ein schmaler Grat.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  7. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    880

    AW: Krafttraining

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Training bis zur Muskelerschöpfung ist doch kein Problem, solange man sich danach genug Zeit für Regeneration gibt?

    Erschöpfungen sollte man besser vermeiden.
    Das gilt eigentlich für fast jedes Alter und mit wachsendem Alter sowieso.

    Vielleicht wird aber das Wort unterschiedlich verwendet.
    Ich meine mit Erschöpfung einen Zustand, bei dem der ganze Körper einem das Gefühl gibt, nicht mehr zu können.

    Ein Beispiel: Man trainiert den Biceps (Oberarm) mit einer Hantel und geht dabei so weit, bis man nicht mehr kann.
    Hierbei wird man sich gesamtkörperlich kaum in einen Erschöpfungszustnad bringen, wenn man jedenfalls sonst gesund ist.

    Anders kann es aussehen, wenn man schwere Gewichte hebt.
    Hier werden ganze und sehr verschiedene Muskelgruppen beansprucht und man kann, wenn man wiederholt an die Belastungsgrenzen geht, sich viel leichter in einen Erschöpfungszustand bringen und das ist nicht gut für die Gesundheit.
    Denn ein richtiger Erschöpfungszustand zieht auch andere Systeme des Körpers in Mitleidenschaft.
    Und selbst wenn man sich nach 2-3 Tagen wieder ganz gut fühlt, ist es nicht empfehlenswert, solche Zustände zu wiederholen. Und je älter man wird, umso problematischer wird es.


  8. Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    11

    AW: Krafttraining

    Hallo,

    vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Putulu, ich denke, ich weiss, was du meinst. Die Erschöpfung, die ich am Anfang hatte, hat mich auch ganz mürbe gemacht, weil ich mich drei Monate fast durchgehend krank gefühlt habe. Das hätte ich auch nicht noch länger durchgehalten. Aber die Erschöpfung, die ich jetzt fühle, ist eine ganz andere und vergeht kurze Zeit wieder.

    Beachnoodle, du änderst deine Trainingspläne alle 6 Wochen und deinen Ernährungsplan? Ich muss ehrlich zugeben, dafür habe ich weder die Muse noch die Zeit, wobei Zeit mein allergrößtes Problem ist. Darf ich auch fragen, warum du das machst? Ich würde bei mir jetzt die Notwendigkeit dafür gar nicht sehen, weil mein Körper sich sehr schön geformt hat und man mir inzwischen das Krafttraining wohl auch ansehen kann, da ich häufig darauf angesprochen werde Aber trotzdem bin ich interessiert an deinen Gründen, vielleicht muss ich das ja später auch mal machen :)

    Hawaiianstarline, machst du das Training alleine oder auch mit einem Trainer? Ich habe bisher auch ein paar mal alleine trainiert, im Urlaub etc., aber ich mogel dann auch immer ein wenig ehrlich gesagt

    Zitat Zitat von wildwusel
    Ich lese noch, auch wenn ich zur Zeit etwas angeschlagen bin und kein Training bis zur Erschöpfung mehr mache. (Mit ü50 geht die Regenerationszeit hoch...)
    Mit Ü40 brauche ich auch länger als früher

    Splittraining: Mein Trainer spricht schon die ganze Zeit von der Umstellung zum 3er Split. Ich mache im Moment GK. Aber ich bin noch nicht überzeugt, da es zum einen dann noch mehr kostet und zum anderen ist es im Moment so, dass nach dem Training (ich trainiere immer in der Mittagspause) auch mein Hirn einfach leergepumpt ist und mich anschließend am Schreibtisch sehr schwer noch konzentrieren kann. Einen dritten Nachmittag in dem Zustand kann ich mir einfach nicht erlauben. Nun ja, mal schauen....

    Danke für eure Rückmeldungen und ein schönes Wochenende.

    SwimmingTape

  9. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.044

    AW: Krafttraining

    Nun ja, es kommt halt immer drauf an, was du für Ziele hast. Willst du generell immer noch mehr Muckis (und wenn ja: deutlich sichtbare oder eher "in jeder Belastung gut funktionierende")? Oder willst du gezielte Schwachstellen beheben (zum Beispiel aufgrund einer Fehlstellung oder alten Verletzung vorhanden), willst du im Hinblick auf eine andere Sportart (z.B. Akrobatik, Klettern, Schwimmen, Kugelstossen, Skifahren …) trainieren?

    Je nachdem brauchst du jeweils ein ganz anderes Konzept in Bezug auf Art des Trainings, Übungen, Häufigkeit, verwendete Gewichte bzw. Geräte etc.

    Generell kannst du dir die Standartübungen rein dadurch erheblich erschweren, indem du
    a) auf wackligen Unterlagen trainierst
    b) 2 Übungen gleichzeitig ausführst

    Mach mal Liegestütz (oder auch nur schon Unterarm-Stütz= statt am Boden mit den Händen (bzw. Unterarmen) auf einem Balancierbrett (dieses Brett quer über einer Metallrolle, auf dem man normalerweise steht und Balance trainiert). Oder (ev. einbeinige) Kniebeugen auf einer stark wackligen Unterlage.

    Mit 2 Übungen gleichzeitig meine ich: zum Beispiel Situps und dazu, jedes Mal, wenn du hochkommst, mit den Armen ein Theraband vor der Brust auseinanderziehen. Das fährt wesentlich mehr ein als beide Übungen einzeln.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.434

    AW: Krafttraining

    Swimming Tape, das Ändern des Trainingsplans in regelmäßigen Intervallen dient dazu, den Muskeln immer wieder neue Herausforderungen zu geben (und zu vermeiden, daß man einen Muskel, eine Gruppe, oder eine Art der Bewegung über- oder untertrainiert).

    Wenn man in einer Muckibude einen Trainer inclusive hast, kann man das mit ihm machen, wenn man einen Trainer stundenweise bezahlt, kann der einem einen Trainingsplan für 3 Einheiten zu sechs Wochen bauen, und sonst gibt es Bücher (damit komme ich am besten klar) oder Programme im Internet. Die muß man sich gegebenenfalls an dein eigenen Stand anpassen, das ist aber beim Eisenschwingen recht einfach -- zumindest schafft man die Übungen erst mal ohne Eisen.

    Wenn man sich das vorher in ein Heftchen schreibt, das man mitnimmt (oder in eine App, wenn man keine Sorge hat, daß einem eine Eisenplatte aufs Handy fallen könnte) ist das beim Training selber extrem einfach, man arbeitet nur die Liste ab und kann sich auf den Sport konzentrieren statt auf die Orga.

    Vielleicht ist Mittagspause für dich nicht der beste Moment?
    Und drei Monate platt hätte ich nicht mitgemacht. Das hätte ich als Übertraining und kontraproduktiv eingeordnet.

    Ich bin kein großer Fan von Eigengewichtsübungen (und konnte zu meinen besten Zeiten zwar einen Klimmzug, aber keine einbeinige Kniebeuge oder Liegestütze) weil die sich unglaublich schlecht skalieren lassen, und es mir leichter fällt, eine Langhantel zu kontrollieren (oder im Notfall von mir zu werfen) als 65 Kilo Wusel (ich hab mir bei einer Yoga-Übung für Anfänger die Schulter gefraggt, weil ich damit unkontrolliert auf dem Boden aufgeschlagen bin). Das ist einfach Geschmacks- oder Talent- ode Nervensache. Obwohl Ausrüstung und Räumlichkeiten natürlich auch eine Rolle spielen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (18.10.2019 um 20:19 Uhr)

+ Antworten
Seite 89 von 89 ErsteErste ... 3979878889

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •