+ Antworten
Seite 443 von 446 ErsteErste ... 343393433441442443444445 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.421 bis 4.430 von 4453
  1. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.008

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von Bisasam Beitrag anzeigen
    Warst du in Baalbek?
    Die Fotos sehen aber wirklich interessant aus!
    Das ist allerdings eine Ecke, in die ich mich nicht trauen würde.
    Ab Freitag bin ich dann auch für zwei Wochen weg und ein bisschen Wandern wird sicher auch klappen.
    Jaaaaa! Baalbek war der Grund warum ich ueberhaupt dorthin gereist bin Baalbek war einfach unglaublich. Ich habe den Besuch dort immer noch nicht ganz verdaut. Dabei habe ich eine riesenmenge roemische Archaeologie gesehen.

    Also sicher war es ueberall. Wobei ich alleine kein Hanffeld, und verschiedene Fluechtlingscamps angefahren haette. Der Fahrer des winzigen Grueppchens nach Baalbek hatte aber Dinge in einem syrischen Camp abgeliefert, und ebenfalls irgendwas in einep palestinensischem getan. Und hat den kleinen Umweg zu den Feldern auf unsere Bitte hin gefahren.

  2. Avatar von Bisasam
    Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    1.344

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Jaaaaa! Baalbek war der Grund warum ich ueberhaupt dorthin gereist bin Baalbek war einfach unglaublich. Ich habe den Besuch dort immer noch nicht ganz verdaut. Dabei habe ich eine riesenmenge roemische Archaeologie gesehen.
    Traumhaft!
    Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.

  3. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.439

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Hier auch mal ein paar Fotos aus dem Libanon.
    Danke fürs teilen Kann ich mir denken, dass du in der Stadt viel zu sehen bekommen hast, in solchen Orten stolpert man bei jedem Schritt über historische Steine und jeder weiß seine eigene Geschichte zu erzählen.
    LG WhiteTara

  4. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.008

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von Bisasam Beitrag anzeigen
    Traumhaft!
    Irgendwie brauchen wir ein Thema fuer historisches. Vielleicht in Reisen Allgemein? Es gibt solch tolle Orte von denen ich erzaehlen moechte, und so vieles mehr von dem ich inspiriert werden moechte. Mal schauen.

  5. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.008

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Danke fürs teilen Kann ich mir denken, dass du in der Stadt viel zu sehen bekommen hast, in solchen Orten stolpert man bei jedem Schritt über historische Steine und jeder weiß seine eigene Geschichte zu erzählen.
    Oh ja

  6. Avatar von Vogalonga
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    148

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    So, ich und wir waren auch wieder unterwegs.
    Während unseres Englandurlaubs im Oktober haben wir keine konkrete Wanderungen geplant, aber waren wegen der Nähe zum Meer jeden Tag viele Kilometer zu Fuß unterwegs, die Wanderschuhe waren voll mit kleinem Kies und die Fitnessarmbänder unserer Freunde attestierten uns täglich mindestens 10km Gehen.

    Danach hatte ich mit einem Infekt zu kämpfen und habe ein paar Tage Sportpause gemacht. Letztes Wochenende ging es dann endlich weiter.

    Freitag bin ich allein losgezogen, am Samstag dann mit meinem Mann. Beide Touren (einmal 15km, einmal 13km) führten durch unterschiedliche grüne Bereiche von Dortmund - und ich war erstaunt, wie verschieden sie waren: Ein Stadtteil flach, maximal ging es mal eine Halde hoch; der andere Stadtteil, schon Witten zugewandt, hatte so einige Höhenmeter zu bieten. Schön waren die wunderbaren Herbstfarben, jetzt zeigen die Bäume ja die komplette Farbpalette von grün-gelb-orange-rot. Außerdem zeigt sich langsam das Training. Am Sonntag hätte ich problemlos noch mal losziehen können, da hat mich aber ein spannender Roman an die Couch gefesselt.

    Was gibt es bei euch Neues?

  7. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.439

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von Vogalonga Beitrag anzeigen

    Was gibt es bei euch Neues?
    Die Schwarzwaldhöhen hatten am Sonntag herrlichstes Winterpanorama zu bieten ....ich hatte nur leider nichts davon, weil ich arbeiten musste. Heute habe ich frei und seit 8:00h ist die Sonne hinter Wolken verschwunden, seit 14:00h konnte man schon wieder Licht anknipsen, so düster wurde es vor Wolken. Leider habe ich wie schon den ganzen Herbst einfach Pech mit dem Wetter: Wenn ich arbeite, scheint mal die Sonne, kaum habe ich frei, ist Schietwetter oder mindestens wolkig. So wird es auch die nächsten Tage laufen und wenn es so wird, wie der Wetterfrosch orakelt, wird auch meine Urlaubwoche im Mistwetter versinken und der Schneefall wird in den Loipengebieten noch nicht ausreichen für Skilanglauf, so dass dies auch keine Alternative wird.

    Ich werde dann wohl statt Outdoorurlaub umsatteln müssen auf Citytouren mit Museumsmarathon oder so etwas in der Art.
    LG WhiteTara

  8. Avatar von Vogalonga
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    148

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Leider habe ich wie schon den ganzen Herbst einfach Pech mit dem Wetter: Wenn ich arbeite, scheint mal die Sonne, kaum habe ich frei, ist Schietwetter oder mindestens wolkig. So wird es auch die nächsten Tage laufen und wenn es so wird, wie der Wetterfrosch orakelt, wird auch meine Urlaubwoche im Mistwetter versinken und der Schneefall wird in den Loipengebieten noch nicht ausreichen für Skilanglauf, so dass dies auch keine Alternative wird.

    Ich werde dann wohl statt Outdoorurlaub umsatteln müssen auf Citytouren mit Museumsmarathon oder so etwas in der Art.
    Das ist wohl leider der Nachteil der jetzt kommenden Monate: Auf das Wetter ist kein Verlass und die Tage werden kürzer. Wir sind am Samstagnachmittag auch schon ein wenig in die Dämmerung geraten und das kann je nach Wanderregion auch wohl schon mal schön blöd werden.
    Das tut mir sehr leid für dich, @WhiteTara, und ich wünsche dir tolle Ausstellungen in schönen Museen zum Ausgleich!

  9. Avatar von Bisasam
    Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    1.344

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Wenn ich arbeite, scheint mal die Sonne, kaum habe ich frei, ist Schietwetter oder mindestens wolkig. So wird es auch die nächsten Tage laufen und wenn es so wird, wie der Wetterfrosch orakelt, wird auch meine Urlaubwoche im Mistwetter versinken und der Schneefall wird in den Loipengebieten noch nicht ausreichen für Skilanglauf, so dass dies auch keine Alternative wird.

    Ich werde dann wohl statt Outdoorurlaub umsatteln müssen auf Citytouren mit Museumsmarathon oder so etwas in der Art.
    Ich drücke die Daumen, dass die Citytouren nicht zu ungemütlich werden.
    Wir waren zwei Wochen auf Lanzarote und waren dort auch wandern. So 9-12 km sind dort täglich normalerweise zusammengekommen. Allein schon die Promenade in unserem Urlaubsort ist 12 km lang und wir sind dort gern unterwegs ... da kamen immer Schritte zusammen. Eine Tour von 22 km an der Küste entlang hat uns dann schon an unsere Grenzen gebracht. Schön waren immer die Wanderungen zu den Papagayo-Stränden, wo man Wandern mit Baden/Schwimmen/Schnorcheln verbinden kann.
    Außerdem haben wir zwei weitere Inseln aufgesucht: La Graciosa, seit vorigem Jahr per Definition die kleinste bewohnte Kanareninsel - zuvor gehörte sie zu Lanzarote. Dort waren wir neun Kilometer wandern: wunderschön, aber anstrengend, weil größtenteils im Sand (der unter den Schuhen nachgibt). Geradezu verliebt habe ich mich in die kleine Insel Lobos nördlich vor Fuerteventura: ein unbewohntes Paradies, ein geradezu akribisch gepflegtes Naturschutzgebiet. Man darf nicht übernachten, sondern nur Tagesausflüge machen. Dort möchte ich noch einmal hin, denn die zweieinhalb Stunden Aufenthalt, die wir hatten, haben nur für einen ersten Eindruck gereicht. Eigentlich möchte ich noch ein kleines Fotoalbum machen, mal sehen.
    Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.

  10. Avatar von Vogalonga
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    148

    AW: Wandern - eine Entdeckung der Langsamkeit

    @Bisasam, das klingt toll. Ich würde mich über Fotos freuen. Am Meer zu wandern bzw. in Meeresnähe hat noch einmal etwas ganz Besonderes...

    Wir waren am Wochenende auch wieder unterwegs, insgesamt 32km, aber hier im Nahbereich und teilweise auch durch unser Stadtgebiet. Mein Mann und ich sind uns aber einig, dass wir eigentlich lieber in freier Natur wandern, die nächsten Touren werden wir entsprechend aussuchen. Da die Tage schon sehr kurz sind, haben wir gestern das Frühstück vorgezogen, um rechtzeitig auf unsere 17km-Strecke zu kommen.

    Nächstes Wochenende werden wir uns bezüglich Wanderschuhe beraten lassen. Ursprünglich hatte ich geplant, meine schönen, gut eingelaufenen Meindl-Schuhe einfach nur neu besohlen zu lassen. Vergangenes Wochenende habe ich aber gemerkt, dass die Goretex-Membran nicht mehr wasserdicht hält, als es mal 1 oder 2km durch hohe, noch regennasse Gräser ging. (Zum Glück gibts in ein paar Tagen Weihnachtsgeld...)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •