+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Inaktiver User

    Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Hallo!

    Ich überlege, im Herbst einen Yoga-Kurs zu belegen. Ich habe bereits im Internet eine sehr schöne Seite von einer Yoga-Schule gefunden, die auch von der Lage her gut passen würde. Ich habe heute dort angerufen, um ein paar Kleinigkeiten zu erfragen (was müsste ich mitbringen etc.). Auch das Telefonat war sehr nett.

    Dort wird Viniyoga angeboten. Das bedeutet wohl, daß die Übungen sehr individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Schülers zugeschnitten werden. Man kann neben dem Kurs auch Einzeltraining bekommen.

    Ich selbst habe mit Yoga bisher quasi noch gar keine Berührungspunkte gehabt. Ich würde es aber gern einmal ausprobieren. In unserem Fitness-Studio wird es zwar auch angeboten, ich möchte es aber "von der Pike auf" lernen und zwar bei richtigen Yoga-Lehrern und nicht bei einer Aerobic-Instruktorin mit Zusatzkurs.

    Was wünsche ich mir von Yoga? Ziel wäre, daß ich zuhause z.B. nach Feierabend eine Möglichkeit finde, zu mir zu kommen und mich körperlich und geistig zu entspannen. Außerdem würde ich gerne wieder etwas beweglicher werden (mache im Fitness-Studio derzeit fast nur Cardio, und auf dem Crosstrainer und dem Fahrrad sind die Bewegungen sehr eingeschränkt. Für die Beweglichkeit wurde mir der dortige Yoga-Kurs empfohlen!). Bin eigentlich sehr gelenkig und würde mich gern mal wieder etwas stretchen und "verbiegen".

    Ich stelle mir vor, zunächst einen Grundkurs zu machen (12 x wöchentlich), danach evtl. noch einen Aufbaukurs. Dann ein oder zwei Einzeltrainings, damit ich für zuhause ein Rüstzeug hab, und dann ggf. ab und an im Fitness-Studio den Kurs mitmachen. Vielleicht finde ich auch eine andere Art des Yoga, die ich ausprobieren mag (Power-Yoga o.ä.). Wie gesagt, bin sehr gelenkig und kann mir da vieles vorstellen.

    Soweit zur Theorie.
    Nun zur Praxis. Was haltet ihr von Yoga? Ist dies eine sinnvolle Möglichkeit für meine Wünsche? Oder ist es aus eurer Sicht nur dämliches Verknoten für viel Geld? Ist die angebotene Yoga-Richtung die richtige für mich? Auf was muss man im Yoga-Studio achten, gibt´s da eine Art Etikette? Was geht gar nicht, was muss sein? Was erwartet mich da?

    Klar werde ich erstmal nur den Grundkurs machen, um zu sehen, ob´s mir überhaupt Spaß macht. Aber ich würde gerne etwas über die Meinung und Erfahrungen anderer hören.

    Gruß,
    WH

  2. Inaktiver User

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Hallo WH,

    ich werde im Herbst auch wieder einen Yogakurs machen

    Ich hatte verschiedene Kurse schon an der VHS sowie im Fitnessstudio gemacht. Ich kenne die Yoga- Version Hatha und Kundalini. Letztes ist dynamischer, man atmet häufiger in Stossatmung (dem Feueratem), das war ehrlich gesagt nicht ganz so meins. Hatha ist entspannender und ruhiger das gefällt mir persönlich besser. An der VHS gibt es bei uns einen Kurs der Yoga mit Rückenkurselementen vereint, für mich die enspannenste Version - die Philospohie des Yogas fällt dabei aber ein wenig weg.

    Wenn du dich auch dehnen und verbiegen willst (das mache ich selbst auch gerne) würde ich dir eher zu Hatha, vll ebenfalls mit solchen Rückenelementen raten (aber da bin ich auch einfach voreingenommen - der Kurs war wirklich klasse)

    Grundkurs ist erstmal gut. Ich glaube es gibt tatsächlich ein Gütesiegel welches ich jetzt gerade nicht finde Das ursprüngliche indische Yoga hat wohl zu viele rückenschädigende Elemente las ich mal, das wird wohl in Deutschland nicht (mehr) angeboten.

    Empfehlen kann ich die Bücher von GU. Wenn man schon einen Kurs hatte, findet man dort gute Übungen, die man speziell Abends variieren kann.

    Viel Spaß dabei


  3. Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    212

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Hallo WorkingHeart,

    ich mache seit knapp 4 Jahren Hatha-Yoga (Richtung Iyengar) in einer kleinen Schule. Fazit: ich bin begeistert und es tut mir sehr gut. Ich habe ein besseres Körpergefühl, keine Rückenschmerzen mehr, kann mich besser konzentrieren, habe Muskeln an Stellen bekommen, die ich vorher nicht kannte. und bin viel "biegsamer" geworden.

    Iyengar ist relativ körperbetont, aber der meditative Aspekt kommt für meinen Geschmack auch nicht zu kurz. Die Richtung Viniyoga hab ich noch nicht ausprobiert.

    Um selber zuhause was zu machen, hat der Grundkurs bei mir nicht gereicht. Das ging erst nach ca. 2 Jahren regelmäßigem Besuch der Schule. Schlicht aus dem Grund, weil ich mich erst dann soweit "fit" war, die Übungen richtig auszuführen und die jeweilige Gegenstellung, inklusive Atmung zu beherrschen.

    Eine Ettikette in dem Sinne gibt es nicht. Ich persönlich finde saubere und gepflegte Füße ein Muss, weil man sich -je nach Größe der Gruppe- schon mal näher kommt.

    Auf was Du achten solltest: dass Du Dich wohl fühlst! Die ersten Stunden waren bei allerdings auch etwas gewöhnungsbedürftig. Mantras und "ommmmm" singen ist erstmal befremdlich. Nachdem ich aber gespürt hatte, welche positiven Effekte das hat, ging es besser. Und alle anderen Anfänger waren zunächst etwas gehemmt. In den Fortgeschrittenen-Stunden ist das dann kein Thema mehr.

    So, ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen. Ansonsten frag einfach weiter.

    Liebe Grüße,
    Nachtflug

  4. Inaktiver User

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Vielen Dank schonmal für eure Tipps.

    Nochmal zwei Fragen:

    - Kann ich bei den Übungen auch Socken tragen? Ich find´s einfach gemütlicher und auch hygienischer, wenn man keine eigene Matte hat. Oder wäre das zu rutschig?

    - Schwitzt man dabei irgendwie? Soll heißen: Müsste man ggf. Duschzeug mitnehmen? Ich denke mal, bei einer eher entspannenden Yoga-Richtung wird das wohl nicht so sein. Power-Yoga wäre da schon etwas anderes...

    Gruß,
    WH


  5. Registriert seit
    14.04.2003
    Beiträge
    7.675

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Hallo
    Kennst Du diesen Strang?

    Zu Deiner letzten Frage: Klar kannst Du Socken tragen. Mir war es immer irgendwann zu warm. Probiere es aus, wie es für Dich am Besten passt. Ausziehen kann man sie immer noch!
    In "meiner" Yogaschule gibt es keine Duschen. Das ist, glaube ich, selten üblich. Aber so viele kenne ich gar nicht...

    Mir ging es wie Dir, ich wollte es einfach mal ausprobiert haben. Im Moment mache ich aus Zeitmangel kein Yoga, aber es hat mir einst in vieler Hinsicht gut getan. Bei mir war es auch Hatha-Yoga. Allerdings mit wenig Meditation und doch eher "sportlich" ausgerichtet.
    Das Leben ist wie eine Flasche Ketchup: Erst kommt lange nichts und dann alles auf einmal!


  6. Registriert seit
    14.04.2003
    Beiträge
    7.675

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Hm, Link funktioniert nicht- ist der Strang womöglich zu alt???
    Ich schubse mal...
    Das Leben ist wie eine Flasche Ketchup: Erst kommt lange nichts und dann alles auf einmal!


  7. Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    212

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Vielen Dank schonmal für eure Tipps.

    Nochmal zwei Fragen:

    - Kann ich bei den Übungen auch Socken tragen? Ich find´s einfach gemütlicher und auch hygienischer, wenn man keine eigene Matte hat. Oder wäre das zu rutschig?

    - Schwitzt man dabei irgendwie? Soll heißen: Müsste man ggf. Duschzeug mitnehmen? Ich denke mal, bei einer eher entspannenden Yoga-Richtung wird das wohl nicht so sein. Power-Yoga wäre da schon etwas anderes...

    Gruß,
    WH
    Man kann Socken tragen, was ich im Winter auch oft mache. Aber bei manchen Übungen ist es mir zu rutschig, während dieser ziehe ich sie aus und wenn der Zyklus (Standübungen, Sonnengruß etc.) vorbei ist, wieder an.

    Bei uns in der Schule wird auch nicht geduscht. Je nachdem, wie anstrengend die Übungen sind, kommt man schon ins Schwitzen. Im Sommer auch deutlich mehr. Aber nie soooo schlimm, dass man so salonunfähig wäre, um nicht noch zumindest den Heimweg anzutreten.

    LG,
    Nachtflug

  8. Inaktiver User

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Laborschnecke Beitrag anzeigen
    Hallo
    Kennst Du diesen Strang?
    Oh toll, danke schön. Den werde ich mir in der Mittagspause mal zu Gemüte führen...

    Interessant übrigens, daß es bisher niemanden (nicht nur hier, auch "draußen") zu geben scheint, der Yoga nichts abgewinnen kann. Das ermutigt mich sehr. Ich zu meinem Teil finde z.B. Pilates total ätzend (immer dieses Baucheinziehen macht mich wahnsinnig, verspannt und atemlos). Hier gehen die Geister eher auseinander. Aber auf Yoga scheint sich jeder einigen zu können... Ich bin gespannt!

    Würde gerne bald anfangen, aber derzeit ist in der Yoga-Schule Sommerpause und ich wollte im Herbst meine Nebenhöhlen operieren lassen (für eine Woche KH ist es mir im Sommer zu heiß, und Sport + Haarewaschen sind sowieso erstmal schwierig). Das überschneidet sich bei einem 3monatigen Yoga-Kurs leider *seufz*. Mal sehen, wie ich das zeitlich übereinander kriege...

    Dafür habe ich gestern das erste Mal Zumba-Fitness gemacht. Das macht auch schön logga in der Hüfte!

  9. Avatar von Keela
    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    1.611

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Moin,
    Nachdem ich jahrelang dachte Yoga sei nichts für mich, praktiziere ich es nun seit gut zwei Jahren - und liebe es (Hatha). Ich habe die (mir angenehmen ) Übungen auch sofort zuhause gemacht. Ich weiß ja, ob ich dabei noch korrigiert werde oder sie korrekt ausführe.
    Wir sind ein Dauerkurs sozusagen. Freiwillig geht dort niemand weg.
    Trau dich. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten.
    Keela
    Sprache ist die Kleidung der Gedanken


  10. Registriert seit
    14.04.2003
    Beiträge
    7.675

    AW: Yoga - Wie sind eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Interessant übrigens, daß es bisher niemanden (nicht nur hier, auch "draußen") zu geben scheint, der Yoga nichts abgewinnen kann. Das ermutigt mich sehr. Ich zu meinem Teil finde z.B. Pilates total ätzend (immer dieses Baucheinziehen macht mich wahnsinnig, verspannt und atemlos). Hier gehen die Geister eher auseinander. Aber auf Yoga scheint sich jeder einigen zu können... Ich bin gespannt!
    Lustig, daß Du von Pilates schreibst! Meine Yoga-Lehrerin ist auch Pilates-Lehrerin. Sie findet, dass es da viele Gemeinsamkeiten gibt. Natürlich auch Unterschiede. Und sie holt aber auch viel Pilates ins Yoga, gerade das Beckenboden-Anspannen kommt da auch öfter mal vor.

    Ich mache gerade kein Yoga, weil ich im Moment Pilates mache. Bei der Geburt meines Sohnes hat der BeBo ganz schön gelitten, und da muß ich sagen, daß mir Pilates schon sehr geholfen hat.
    Jetzt bin ich wieder schwanger und diesmal würde ich jetzt Schwangerschafts- und auch Rückbildungsyoga machen. Dazu hatte ich letztes Mal keine Gelegenheit....
    Das Leben ist wie eine Flasche Ketchup: Erst kommt lange nichts und dann alles auf einmal!

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •