Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54
  1. User Info Menu

    Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Hatte gerade zu Batman gepostet.

    Eigentlich dachte ich auch, dass Kinder in Begleitung Erwachsener in einen Film mit der nächsthöheren FSK dürfen.
    Z.B. wie hier 13 jährige Tochter, Film ab 16 frei.

    Ist dies nicht grundsätzlich so?
    Oder liegt es im Ermessen der Kartenverkäufer?
    Wer bestimmt das?

    Meinen Einwand hat man nicht gelten lassen, als wir in Batman wollten.

    Wer weiß hier Becsheid
    Danke liebe Grüße
    mandarina

  2. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Nein, darf man nicht. Das gilt nur, wenn z.B. FSK 12, in Begleitung ab 6 ausdrücklich da steht.


    Wobei das dann noch lange nicht heißt, das der Film für 6 Jährige geeignet ist. Es bedeutet lediglich, das es keinen seelischen Schaden verursachen kann.

    Im übrigen ist Batman überhaupt nix für 13 jährige egal wie reif sie scheinen mögen.
    simplemind
    _____________________________________

    Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte
    George Bernhard Shaw
    4.6.18

  3. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Zitat Zitat von mandarinaduckxx
    Eigentlich dachte ich auch, dass Kinder in Begleitung Erwachsener in einen Film mit der nächsthöheren FSK dürfen.
    Z.B. wie hier 13 jährige Tochter, Film ab 16 frei.

    Ist dies nicht grundsätzlich so?
    Nein, das ist nicht grundsätzlich so.
    Lediglich die FSK 12 hat die Elternbegleitregel und zwar grundsätzlich bei jedem Film. Das allein finde ich persönlich schon bedenklich.
    Ich verstehe, dass bei "Harry Potter" zB die Elterbegleitregel sinnvoll ist, aber warum grundsätzlich jeder FSK 12 Film auch für 6jährige zugelasen sein soll, leuchtet mir nicht ein. Ebenso gut könnte es sinnvoll sein, bei manchen FSK 16-Filmen die Begleitregel einzuführen.. aber bis jetzt ist das nicht so!
    Auch finde ich die Spannen zwischen 6 - 12 - 16 viel zu groß.
    Es gab da vor ein paar Jahren mal eine Initiative hier etwas zu verändern in Richtung 10 13/14 16, das erscheint mir sehr sinnvoll. Aber da passiert auch nichts - leider!

    Der Kartenverkäufer muss sich an die gesetzlichen Bestimmungen halten und darf auch auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern keine Kinder/Jugendlichen in Filme ab 16 lassen. Im Fall einer Kontrolle trägt er die Verantwortung und würde ggfls. angezeigt.
    asa nisi masa

  4. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Danke für Eure Antworten, nun weiß ich Bescheid!

    Übrigens Lee, hier wären wir schon wieder beim Thema KeinOhrHasen. Nach der Heraufsetzung der FSK von 6 auf 12, hätten also Eltern die kleineren Kinder genauso mitnehmen können, wie vorher. I.d.R. liefert man Kinder in diesem Alter eh noch nicht am Kino ab, sondern begleitet sie. Also, ist es hier fast egal, welche FSK man wählt. Nur zum Nachdenken sollte es vielleicht anregen, ob der Nachwuchs nicht zu jung ist.
    So harmlos, wie der Film in der Werbung vorher rüber kam, war er nun mal im Nachhinein nicht. Nur, nach der verspäteten Heraufsetzung der FSK war der KeinOhrHase bereits lange über den Berg.

    LG
    Mandarina

  5. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Zitat Zitat von mandarinaduckxx
    . Nach der Heraufsetzung der FSK von 6 auf 12, hätten also Eltern die kleineren Kinder genauso mitnehmen können, wie vorher. I.d.R. liefert man Kinder in diesem Alter eh noch nicht am Kino ab, sondern begleitet sie.
    Ich will hier nicht schon wieder über KeinOHrhasen diskutieren... (ich fand die Entscheidung für FSK6 auch falsch)
    aber: ja, Du hast recht, da FSK12 immer Elternbegleitung (PG) bedeutet, ist das so. Deshalb bin ich ja auch entschieden für einen Unterscheidung zwischen 12 und 12 PG.
    Dann könnten Filme wie "Narnia" "Harry Potter" etc. 12 PG sein und Filme wie "Der Untergang" oder auch "Bond" 12. Ich verstehe nicht, was daran so schwierig sein soll. Und so könnte man auch mit den FSK16 Filmen verfahren.

    Das Kinder unter 12 Jahren nicht im Kino abgeliefert werden - ist übrigens ein frommer Wunsch.. aber leider nicht die Realität.
    Lee
    asa nisi masa

  6. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Also naja
    ich denke das die altersbeschränkung bei vielen Filmen berechtigt ist z.B. Horror oder bei Pornos!
    Aber ich war auch schon in vielen Filmen ab sechzehn
    und es hat mir nicht geschadet.
    Oft sind die Filme ab 16 eben viel interessanter und spannender als die ab 12.
    Ich habe mit 8 auch schon die filme ab zwölf gesehen..
    diese altersbeschränkungen sind sowieso sehr schwer festzulegen,
    denn ich konnte diese Filme zwar schon sehen aber viele meiner Freundinnen hätten tagelang Albträume gehabt...
    Ich finde es trotzdem oft unangebracht , wenn dann die fast Zwölfjährigen
    dann nicht in einen film wie z.B. Tintenherz kommen..

    Ich hab Batman gesehen und ich fand es zwar berechtigt das der film ab 16 war ,aber ich denke viele können ihn auch schon vorher sehen!
    Die Grenze mit dem 12 ist völlig banal!!
    Abe ri-wo muss die grenze ja hin!!
    zum Glück bin ich da raus!

  7. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Mein Vater hat mich als ca. 12jährige mal in einen Film ab 16 reingeschmuggelt - aus logistischen Gründen: An dem Tag hatte ich einen Zahnarzttermin, zu dem er mit mir hinmusste, und gleich anschließend hatte er mit seinem Englisch-Leistungskurs einen Film in Originalversion angesetzt: Macbeth in der Polanski-Fassung. Fürsorglich wie er ist, hat er mir bei den gruseligen Szenen die Augen zugehalten. Mit Sehschlitz allerdings - ich sah den Pappmaché-Kopf fallen.
    In diesem Fall zumindest glaube ich nicht, dass ich seelischen Schaden davontrug.
    Schon eher vom Schulbesuch im Ägyptischen Museum mit Besichtigung echter Leichen in der 4. Klasse. Ich hatte jahrelang Alpträume von Ramses oder wer die Mumie war.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  8. Inaktiver User

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Der Film, der mich als Kind am meisten verschreckte (oder besser: verstörte, muss man schon sagen) war Die Zeitmaschine nach H.G. Wells Romanvorlage.

    Ich sah den Film definitiv irgendwann in der Zeitspanne zwischen 6 und 12 im TV, genauer weiss ich es nicht mehr (der Film ist FSK 12) ich glaube an einem Sonntagnachmittag.

    Die Szenen mit den Morlocks, ob ihrer ungeheuren Bedrohung (ich empfand das damals so) kosteten mich anschliessend einige unruhige, angstvolle bis schlaflose Nächte.

    Das mag heutzutage als Pillepalle durchgehen, aber niemand kann voraussehen, durch welche (auch scheinbar eher harmlose) Szenen bei Kindern unter 10 Jahren echte Urängste geweckt werden.

    Ich denke also: nen Film mit FSK 12 sollte man sich sehr genau zuvor ansehen, bevor man seinen jüngeren Kindern den "Gefallen tut" ihnen den Zugang durch Begleitung ins Kino schon zu ermöglichen, auch wenn sie bsplw. erst acht Jahre alt sind ...

  9. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    H.G. Wells hat ja damals (1938) mit seinem Krieg-der-Welten-Hörspiel auch die Menschen (Erwachsene!) in Panik gebracht. Bzw. das Hörspiel von Orson Welles nach dem Roman von H.G. Wells.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  10. User Info Menu

    AW: Dürfen Kinder in Begleitung der Eltern in einen Film mit höherer FSK?

    Ich habe als 12 oder 13 jährige Holocaust gesehen; mit Eltern aber ohne wirkliche Begleitung...ganz ganz furchtbar.





    Heimlich habe ich mit 9 oder 10 Tanz der Vampire gegen 23 Uhr in schwarz - weiß gesehen, aber nur bis zur Hälfte und dann kein Auge mehr zu gemacht; ebensowenig wie mein Brüderchen, er war noch jünger
    simplemind
    _____________________________________

    Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte
    George Bernhard Shaw
    4.6.18

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •