+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.669

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    ich hab das dritte Spiel von meiner Tochter geschenkt bekommen und war vom ersten Augenblick "verliebt" und hab geschätzt 1 Jahr mit Geralt verbracht

    natürlich haben wir daher Weihnachten zusammen angefangen die Serie zu schauen ... aber ich bin nach Folge 2 erstmal ausgestiegen ... vll. schau ich bei Gelegenheit weiter, aber für den Anfang war mir Geralt zu "weich" und "zu lahm" um meine doch sehr geringe Aufmerksamkeitspanne beim fernsehen hoch zu halten

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.274

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Zitat Zitat von jasmintee Beitrag anzeigen
    aber für den Anfang war mir Geralt zu "weich" und "zu lahm" um meine doch sehr geringe Aufmerksamkeitspanne beim fernsehen hoch zu halten
    Wir scheinen auf derselben Wellenlänge zu liegen, der TV-Geralt ist ein Softie. Und ebenso klar, die übernatürliche Geschwindigkeit eines Hexers, wie im Roman vorgeben, kann nur in einem Game richtig umgesetzt werden.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  3. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.944

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Zitat Zitat von moonlady90 Beitrag anzeigen
    ...

    Mir gefällt die realistische Darstellung der Charaktere. Es werden Themen wie Progrome und Vergewaltigungen behandelt.
    ...

    Naja. Kann ich jetzt nicht so sagen.

    Hatte mich sehr gefreut, die Trailer waren ja wirklich toll. Hab bis jetzt nur bis Teil drei geschaut. Schon die Anfangssequenz, der Kampf mit der Spinne oder was das sein sollte, war enttäuschend. Schon x mal besser gesehen.
    Gut, Geralt ist ok. Renfri, Yennefer und die anderen Frauen auch.

    Ganz blöd ist, dass drei Hauptfiguren in drei Erzählsträngen nebeneinander agieren. Scheinbar ohne Zusammenhang. Jedenfalls erschließt sich mir dieser nicht, da ich weder Buch noch Spiele kenne.

    Zum ganzen Umfeld, den Königreichen, wer, wie, was, gibt es keinerlei Info. Irgendwelche Namen werden genannt, wo ich mir dann ausmalen kann, dass damit wohl das spinnenartige Tier am Anfang gemeint ist.

    Durch die gelesenen Kritiken (moviepilot)habe ich erfahren, dass die Erzählstränge nicht parallel, sondern zeitversetzt stattfinden. Toll, wär ich im Leben nicht drauf gekommen.
    Entweder liegt den Machern nichts an neuen Fans, oder ich gehöre einfach nicht in die Zielgruppe.

    Die Kritiken sind bei den Kennern wirklich gut, bei Neulingen, so wie ich es bin eher durchwachsen bis schlecht.

    Bei Folge drei, dem Kampf mit der „Striege“ war ich wirklich raus. So eine Art Alien Monster mit komischer Hintergrundstory, einfach nur eklig, nö.

    Hat mich nicht zum Weiterschauen animiert. Habe zwar noch ein paar Spoiler gelesen, die nahelegten, dass dem Ganzen eine ähnlich komplexe Story zugrunde liegt wie bei GoT, aber der Vergleich ist in meinen Augen abwegig.

  4. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    1.095

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Bestes Game ever.
    Ja, ich weiß. Lese ich laufend. *seufz*
    *seufz*
    *seufz*
    Das und Red Dead Redemption 2.
    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Wenn … er vom heimtückischen Monster aufgefressen werden soll
    … uuund ich bin raus. Es darf nicht allzu fies und realistisch aussehen, das vertrage ich nicht. So schade! Ich find's schon grenzwertig in Rise of the Tomb Raider Kaninchen und Rehe zu jagen. (Eichhörnchen gehen gar nicht.) Bei fiesen Söldnern bereitet es mir seltsamerweise weniger Probleme - da kann man ja sagen: Die haben angefangen.

    Ach Menno, das ist gemein. Vielleicht erklärt sich ja mal jemand bereit und entschärft es, für Nervenschwache.
    "Der Brief der Außerirdischen war derart höflich und in solch wohlgesetzten Worten formuliert, dass Dörte innerlich schon bereit war, ihnen für die fraglichen Tage die Garage zur Verfügung zu stellen." (Bernd Pfarr)

  5. Avatar von wasdennnoch
    Registriert seit
    31.08.2019
    Beiträge
    355

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Also ich habe vor ein paar Jahren die Bücher gelesen und lasse mir den gebliebenen Eindruck nicht von einer Serie verderben, die an die Vorlage nicht heranreichen kann. Das Spiel kenne ich nicht.
    Grüße und Dank fürs Lesen

  6. Avatar von lux
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    368

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Zitat Zitat von wasdennnoch Beitrag anzeigen
    Also ich habe vor ein paar Jahren die Bücher gelesen und lasse mir den gebliebenen Eindruck nicht von einer Serie verderben, die an die Vorlage nicht heranreichen kann. Das Spiel kenne ich nicht.
    100% Zustimmung! Die Hexer-Bücher gehören zum Besten, was ich je gelesen habe, und ich konnte seither nichts Ähnliches finden. Ich behaupte mal, wer die Bücher liebt, dürfte die Serien-Umsetzung als Schlag ins Gesicht empfinden, wobei ich den sehr hübschen Henry Cavill als Geralt noch am unproblematischsten finde. Wer die Serie liebt und nun die Bücher lesen möchte, sollte wissen, dass die verschiedenen Länder des Kontinents auch in den Büchern mehr oder weniger "nur da sind"; groß erklärt wird da nichts (die Erstausgabe kam aber mit einer Landkarte), allenfalls gewisse Intrigen ausgeführt - und die dann sehr ausführlich. Muss man mögen, wird durch die vielen sorgfältig ausgearbeiteten Figuren mehr als wettgemacht. Und wenn jetzt viel mehr Menschen die Bücher lesen... vielleicht schreibt Sapkowski ja dann nochmal ein paar neue.
    Ich trag Dich bei mir, / bis der Vorhang fällt. - H. Grönemeyer


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.231

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    aaaaalso.

    Ich war ja Hexer-Jungfrau und kenne weder Bücher noch Spiele. Mir war es so fremd, dass ich bis zum Teaser von Netflix noch nie was davon gehört hatte (, nein ich lebe nicht in der Geschlossenen oder so )

    Ich war aber sehr gespannt und bin auch nicht enttäuscht!

    Eher verwirrt

    Ich fand die Serie interessant und gut gemacht. Zwischendurch bin ich immer wieder dramaturgisch ausgestiegen und habe einfach nur geschaut und weniger gedacht und dann so ab Folge 6 bin ich doch mehr durch gestiegen und dann wars aus - also in dem Moment, wo ich einigermaßene Durchblicke gewann.

    (vielleicht liegt es doch etwas an mir, ich habe bei den ersten 2 Staffeln GOT auch immer wieder nachschauen müssen, wer wer ist und bei "Dark" musste ich mir ein Organigramm der Figuren und Inkarnationen aus einem Fandom herunterladen... ich schnalle also öfter mal was nicht )

    Hier beim Witcher habe ich mir gedacht, dass es dramaturgisch auf jeden Fall möglich gewesen wäre ein paar zusätzliche Infos und Erklärungen in die Handlung einzubauen für die Newbies - ohne, dass die Connaisseure zu Tode gelangweilt wären.

    Ich denke, es hätte dem Potenzial und dem Inhalt eh gut getan, wenn etwas mehr Fleisch auf den Rippen der Dramaturgie gewesen wäre - ich fand die Folgenabfolge bisweilen eher an eine der früher üblichen Serien (also sequentiell und nicht horizontal geschrieben) erinnernd. Bissl Mac Gyver mit Magierinnen .

    Ich kann mir vorstellen, dass die Showrunner einerseits einen irren betriebswirtschaftlichen Druck haben, andererseits nicht immer von der Supermuse geküsst werden und letztendlich vielleicht etwas betriebsblind sind, was jemand schnallen kann, der mit der Serie den Erstkontakt zum Hexer bekommt.

    In Schulnoten: 2-3


    Die Szene mit dem Absturz an diesem Zwergenpfad an diesem Abyss war mit das grauenvollste, was ich jemals sah in unecht.
    Ich bin dermaßen Höhenscheu, dass mir der Blick in den Abgrund ohne Schmarrn die Gebärmutter zusammenzog Also Techniknote: 1

  8. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.274

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Die Szene mit dem Absturz an diesem Zwergenpfad an diesem Abyss war mit das grauenvollste, was ich jemals sah in unecht.
    Ich bin dermaßen Höhenscheu, dass mir der Blick in den Abgrund ohne Schmarrn die Gebärmutter zusammenzog Also Techniknote: 1
    Echt jetzt? Ich kann mich nicht mal an die Szene erinnern. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ich da gerade in meinen Lebkuchen gebissen habe und der hat dann absolute Priorität, egal was auf dem TV passiert.

    Ich habe mal den Fehler gemacht das „ Making of“ von Herr der Ringe zu sehen, also Kulissenaufbau, Komparsen und Co. Seitdem ich weiß, dass die dramatischen Kletterszenen bei Herr der Ringe am Pappfelsen in einer großen neuseeländischen Turnhalle gedreht wurden, kann ich nie wieder komplett in einen Film eintauchen ohne zu überlegen, wie sie das technisch wohl gelöst haben.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.231

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Echt jetzt? I
    ja. Ganz ganz echt.
    Ich krieg schon wieder's zucken, wenn ich bloß dran denke

    Du, ich glaube, mit Potemkin ärgert sich da keiner mehr rum... Der Bühnenbauer ist ein IT-ler

    Ich habe gestern "Valerian" geschaut - toll! Aber, ich dachte sofort, früher wär das halt der Willis oder der Ford gewesen - jetzt ist das so ein Milchi


  10. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    1.517

    AW: Schaut wer "The Witcher"?

    Zitat Zitat von lux Beitrag anzeigen
    100% Zustimmung! Die Hexer-Bücher gehören zum Besten, was ich je gelesen habe, und ich konnte seither nichts Ähnliches finden. Ich behaupte mal, wer die Bücher liebt, dürfte die Serien-Umsetzung als Schlag ins Gesicht empfinden, wobei ich den sehr hübschen Henry Cavill als Geralt noch am unproblematischsten finde.
    Komisch, geht mir überhaupt nicht so. Darf ich fragen, was genau dich so gestört hat?

    Ich fand die Umsetzung eigentlich recht gelungen, hatte meine Erwartungen im Vorfeld aber auch bewusst sehr niedrig gehalten. Die Auswahl und die Reihenfolge bzw. die Verflechtung der einzelnen Kurzgeschichten sind meiner Meinung nach sinnvoll und am Ende gut aufgedröselt, dass man die Bücher nicht hundertprozentig deckungsgleich auf die Leinwand bringen konnte, ist natürlich auch klar. Ziemlich brutal war es teilweise, das hätte nicht sein müssen (und kurbelt nur diese völlig unsinnigen GoT-Vergleiche an).

    Ciri fand ich ziemlich gut getroffen, mit Yennefer hatte ich noch die meisten Schwierigkeiten. Dandelion ist eben genau die Nervensäge, die er ist. Und er hat eine schöne Stimme.

    Cavill ist zu hübsch, klar. Aber ich fand ihn trotzdem in Ordnung (schrieb es schon an anderer Stelle - was macht dieser Thread eigentlich hier? ). Er hat sich eben sehr am Witcher 3 - Geralt orientiert (tiefe Stimme, kurze Sätze, ständiges "Hmmmen" und dieser latent genervte Gesichtsausdruck im Umgang mit anderen Menschen). Ich habe nur noch auf ein "I hate portals" gewartet, aber das kommt bestimmt noch. Ich freue mich jedenfalls auf die 2. Staffel.
    Wenn du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser.

    Kettcar, Trostbrücke Süd

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •