Antworten
Seite 700 von 755 ErsteErste ... 200600650690698699700701702710750 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.991 bis 7.000 von 7546
  1. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    ja, der Trompeter... Ich meine gar nicht Liebesgeschichten... S&C ist halt ein Schlagwort.

    Aber bissl Lebensfreude!. Mal lachen oder so.

    Um den Dreh zum Tatort zu kriegen, das nervt mich bei manchen Tatort Teams auch so. Diese dröge Angefressenheit oft, (Wien) oder die Aggressivivät (Batic, M)

    Heike mag ich auch voll. Heute ein schönes Foto-Biopic in der SZ

  2. Inaktiver User

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Heike mag ich auch voll. Heute ein schönes Foto-Biopic in der SZ
    Ja ... ich will jetzt nicht wieder bemühen, dass sie durch Alter gewonnen hat ... aber das Alter macht ihr definitiv nix

    Der Artikel (mit dem Bild) zum heutigen Tatort liest sich auch vielversprechend.

    Und nochmal OT zur Chefin und Sex: Katharina Böhm hat ja ein sehr schönes Dekolleté ... ich finde, dass das durchaus ab und zu, "leise" und zurückhaltend zwar, aber eben doch in Szene gesetzt wird ... auf jeden Fall sexy.

    Ich wundere mich übrigens ein bisken, dass eine Frau HIER () mehr Sex einfordert ...

  3. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Du, wie gesagt das "SEx&Crime" Wort von mir war eine Metapher. Für mehr lebendiges Leben im Krimi.

    Nicht unbedingt SEX im Wortsinne. Ist halt kurz und knackig (dachte ich, bereue es eh schon )

    Nennen wir es: "mehr neutrale Gesichtsausdrücke und ggfs. mal ein Lachen" und weniger katastrophale Privatleben und pers. oder fam. Sorgen....

  4. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Ist es bei Krimis nicht allmählich schwierig eine neue Geschichte (oft auch "Plot" genannt) zu finden ?

    Die Themen sind mittlerweile rauf und runter genudelt.

    Man versucht den Krimis trotzdem Wichtigkeit und Bedeutung zu verleihen, indem die ErmittlerInnen besonders ernst dreinschauen.

    Beispiel: der TATORT letzte Woche fing so skurril an, dass ich gar keine Lust mehr hatte, diese seltsame Situation weiter zu beobachten und mit zu erleben, wie sich das entwickelt.

  5. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    ja mag was dran sein.

    und indem die Ermittler besonders gestört oder verstört oder irgendwas "Quoten" sind. Oft in Ermangelung eines guten Buchs.

    Was ich auch total hasse, egal ob im Film oder Buch: wenn die Ermittler in ihre Fälle irgendwie privat verwickelt sind.

    Wenn es schon im Trailer so losgeht "Die Kommissarin fährt in ihre Heimatstadt" oder "Eine Klasskameradin des Kommissars ..." Oder die Tochter/Hund/Katze/Maus von der Mutter des Kommissars"
    Oder "der Serienmörder der die Kommissarin beinahe schon als 11jährige....

    Bäh.

    Nee.

  6. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von Sentenza_ Beitrag anzeigen
    Ich hab den gestern zum ersten und letzten Mal gesehen.
    2*
    Um aus dem Rahmen fallen zu dürfen, müsste man erst mal im Bilde sein!!

  7. Inaktiver User

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Was ich auch total hasse, egal ob im Film oder Buch: wenn die Ermittler in ihre Fälle irgendwie privat verwickelt sind.
    Oh ja! ... Soko Leipzig ist in der Hinsicht besonders schlimm.
    Kürzlich hab ich, so nach 2 Jahren oder so, mal wieder ne Folge angefangen ... es nach 15 Minuten beendet, weil es für mivch schlicht keinen Sinn mehr machte.

    Was ich auch hasse (auch in vielen "Lese-Krimis"): wenn Staatsanwälte oder Polizeidirektoren ihren eigenen Leuten permanent Steine in den Weg legen oder sonstwie das Leben schwer machen ...

  8. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    (...)

    Was ich auch hasse (auch in vielen "Lese-Krimis"): wenn Staatsanwälte oder Polizeidirektoren ihren eigenen Leuten permanent Steine in den Weg legen oder sonstwie das Leben schwer machen ...
    Oh ja_2.0

    diese drögen Klischees:

    - der Chef ist der faule Idiot
    - der Staatsanwalt der karrieregeile Idiot
    - der Bürgermeister, der korrupte Idiot (mir als Typus bekannt seit dem "weißen Hai 1" )
    - der (neue) Kollege ist, der den man auflaufen lässt und: der neue Idiot
    - die Exen: immer noch die eigentliche Liebe. Wurscht was war oder ist.
    - die Kinder: immer irgendwie naseweis, hochbegabt, g'fodzert (Bed. im Fassunglosstrang nachschlagen)
    - die Nutten: herzensgute Infogeber (w,d,m) und immer eigentlich mind. Realschullehrerinnen, oft, Radiologinnen, aber halt aus La-La-Land, daher in Germanistan nur ...

    wen hab ich nicht?

  9. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    ...
    wen hab ich nicht?

    Dein Beitrag ist sehr unterhaltsam.

    Unterhaltsamer als der Einstieg in den TATORT vom letzten Sonntag.

    Es ist auch wirklich schwer, sich was Neues aus den Finger zu saugen.

    Entweder bedient man deshalb Klischees oder erweckt den Eindruck von Fantasie-Vorstellungen und Unglaubwürdigkeiten, fern des Zuschauer-Alltags.

    Lacht mich bitte nicht aus, sehr gut gemacht finde ich die Serie "Mord mit Aussicht".

    Die Geschichten sind unterhaltsam, gewaltlos und bietet herausragende schauspielerische Leistungen von allen Beteiligten. Die Details sind liebevoll ausgearbeitet worden.

    Einer Freundin ist das allerdings zu klamaukig.
    Vermutlich ist da was dran, aber das war ja Absicht.

    Bin gespannt ob die Neu-Auflage mit anderer Besetzung im kommenden Frühjahr ähnlichen Zuspruch findet (die Einschaltquote war 6 Mio).

  10. User Info Menu

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von DieUnsichtbare Beitrag anzeigen
    Lacht mich bitte nicht aus, sehr gut gemacht finde ich die Serie "Mord mit Aussicht".
    Dafür lacht dich niemand aus, diese Serie hat doch Kultstatus.


    Aber ich bin mal gespannt, ob die Makatsch heute im Tatort etwas heraussticht.

    Tatort >>Blind Date<< mit Heike Makatsch: Der Duft von Mord und Totschlag - DER SPIEGEL
    Gegen Rechtsextremismus zu kämpfen ist nicht links, es ist demokratisch. Demokraten sind per Definition Antifaschisten, ansonsten können sie sich ihr Demokratieverständnis in die sicher akkurat gescheitelten Haare schmieren.

    von Sascha Lobo

Antworten
Seite 700 von 755 ErsteErste ... 200600650690698699700701702710750 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •