+ Antworten
Seite 277 von 277 ErsteErste ... 177227267275276277
Ergebnis 2.761 bis 2.769 von 2769
  1. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    95.818

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von Amandaa Beitrag anzeigen
    stimme aber Katelbach wegen der Traumszene zu.
    ich auch!
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    * * * * *
    Ein Optimist, der sich in seinen Idealen getäuscht sieht, hat immer noch ein
    erfüllteres Leben gehabt als ein Pessimist, der sich bestätigt sieht.
    Richard David Precht


  2. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.598

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    wegen der Traumszene, das brauche ich auch nicht, volle Zustimmung.
    Mich nervt eh das Stilmittel "Visionen" gefühlt war das "früher" nicht so oft in Krimis.
    Und Kotzen, sichtbar kotzen scheint auch modern zu sein für die Regisseure.

    Bin übrigens nicht eingeschlafen, konnte der Handlung folgen und fand den Tatort ganz passabel.
    Beim Thema Maulwurf, komme ich mir manchmal dann vor wie ein Kind, das rufen will:
    Achtung Kasper, hinter Dir da ist das Krokodil bin dann recht "aufgeregt"
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.229

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Ich fand den Polizeiruf gut. Nur die Traumgeschichte hätte es nicht gebraucht. Sie war aufgesetzt und blöd.
    Ich fand ihn weder gut noch schlecht.
    Mit Sicherheit keine Folge, die ich - irgendwann - ein zweites Mal anschauen würde. Das ist mein ganz
    persönlicher Maßstab.

    Ja, die Traumgeschichte passte überhaupt nicht.
    Gestört hat mich auch die Sache mit dem toten Sohn im Schlauchboot. Fand ich einfach
    viel zu absurd.

    Dass der LKA-Mann ein zweites Gesicht hatte, dürfte wohl recht schnell jedem klar gewesen
    sein. Aber sonst hat der mit ausnehmend gut gefallen, und ich könnte ihn mir gut als fixes Team-Mitglied
    vorstellen.

    Und, ganz allgemein, gehen mir diese eindringlich dargebotenen blutverschmierten Szenen auf den Wecker.
    Ich hab's lieber ein wenig subtiler und messe Spannung eher an wirklich guter Ermittlungsarbeit.

  4. Avatar von fini.
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    28.053

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Ich fand ihn okay, ich mag die Michelsen einfach nicht.
    Dass der LKA Mann nicht astrein ist, habe ich mir auch schon gleich gedacht.

    Und über den Semmelrogge habe ich mich auch gefreut.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  5. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.913

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Ich sehe es ähnlich.

    Die Traumgeschichte war völlig blöde und verzichtbar - nur der Spruch "ich habe sie im Traum gesehen - war kein guter Traum", der war witzig.

    Der LKA-Mann war von Anfang an undurchsichtig, schade er hätte mir als neues Teammitglied gefallen und wieder ein schwuler Kollege hätte doch gepasst.

    Die Story an sich war oK, Semmelrogge ebenfalls (eine seltene Ausnahme meiner Lex-Tabea, dass immer der bekannteste Schauspieler auch der Mörder ist.

    Die Geschichte mit dem Faltboot war nur insofern gut, weil sie so ein typisches DDR-Relikt verwursten konnten und der Angler war auch klasse an der Stelle, keine Personen erkennen, aber das Faltboot quasi beim Vornamen nennen können.


    Insgesamt oK, aber nicht wirklich bemerkenswert - ohne die Traumsequenzen hätte es von mir noch einen Punkt mehr bekommen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  6. Avatar von Amandaa
    Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    3.076

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Ich fand den Moment sehr schön, als der Chef ganz versonnen auf der Gitarre spielte und 'Forever young' sang...

    Ich finde, dass Semmelrogge schon spielen kann.
    Er war mal vor vielen Jahren in einer Serie mit Uschi Glas zu sehen, hatte auch eine größere Rolle und war in der damaligen Figur ein sehr sympathischer Typ.
    Nur jetzt ist er halt oft ein Unsympath, privat und beruflich. Da trennt sich kaum was.
    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum
    (Friedrich Nietzsche)


    Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen.

    (Friedrich Nietzsche)

  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.913

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Zitat Zitat von Amandaa Beitrag anzeigen
    Ich fand den Moment sehr schön, als der Chef ganz versonnen auf der Gitarre spielte und 'Forever young' sang...
    Ja, das hat mir auch sehr gut gefallen.
    Das darf er gerne häufiger tun.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  8. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.400

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Ein Faltboot.

    Die selbstironische Szene bei der Zeugenbefragung war süß: "Die Marke haben Sie in der Nacht so gut erkannt?" "Ja. Typisches DDR-Produkt: Paddel zu kurz, Mantel nicht wasserdicht, und man sah darin immer scheiße aus."

    Semmelrogge muss nur piep sagen, und schon ist er erkannt. Diese Stimme gibt's nicht nochmal. Ob er mal dick war, weiß ich nicht. Hat auf jedenfall turbulente Zeiten hinter sich ...

    Die Traumszene hatte mir als Flashback gefallen, so früh vorher aber nicht. "Gefühle" sind oft Erkenntnisse, die das Unterbewusste schon hat, während das Bewusste noch gar nicht schaltet. So gedreht hätt es mir schon gefallen, war aber nicht.
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  9. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.328

    AW: Tatort und Polizeiruf - der 2. Strang für alle Fälle

    Die Traumsequenzen haben mich auf eine ganz falsche Fährte geführt. Eigentlich war die Handlung die Rückblende. Na ja.

    Sowieso ist Magdeburg irgendwie so weit weg. Die kommen zu selten. Die ganze Zeit wartete ich auch auf Matschke. Dafür hatte ich Vörtler als Chef gar nicht mehr auf dem Schirm. Da muss ich dann auch aufpassen, wo ich ihn sehe, weil am liebsten ist er mir zur Zeit im Gespann mit der pathologisierenden Apothekerin.
    Aber gestern, das könnte eine neue Liebe zwischen ihm und mir werden. Klasse, die Szene mit der Gitarre!

    Am besten gefiel mir gestern übrigens die Wohnung der Eiskunstlauf-Mordopfer-Eltern, also ich meine die Dachterrasse, die Lage, nicht das Interieur.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •