+ Antworten
Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 189
  1. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.686

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ich kenne wirklich kein einziges Remake, das besser als das Original ist.
    Ich glaube, das kommt wirklich auch etwas auf den persönlichen Geschmack an. Ich finde, es gibt zumindest Remakes, die gelungen sind und für mich mit dem Original mithalten können.

    The Birdcage ist ein Remake, das ich selbst besser fand, als das Original, einfach, weil die amerikanische Prüderie viel besser zum Thema passte. Bei den Franzosen kam das nicht so gut rüber. Wobei ich beide Filme mag.

    Charlie und die Schokoladenfabrik finde ich gelungen. Daddy Cool ebenso, wobei Gerard Depardieu in beiden Filmen den Vater spielt und deswegen natürlich die gleiche Wirkung eintrat.

    Noch gelungene Remakes - für mich:
    Die Schöne und das Biest. Ok, einmal Trick, einmal Realverfilmung, ich liebe sie beide.
    Aladin - auch Trick und Realverfilmung. Mir gefallen beide.

    Meistens mag ich es nicht, wenn erfolgreiche europäische Filme für den amerkanischen Markt neu verfilmt werden. Da gibt es meiner Meinung nach wirklich viel zu viel schlecht kopiertes, außer die von mir oben genannten beiden Filme.
    Halts Maul - ich bin voll nett !


  2. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.105

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Total Recall ist ein super Remake.

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.901

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von FrauE Beitrag anzeigen
    The Birdcage ist ein Remake, das ich selbst besser fand, als das Original,
    Das fand ich auch. Danke für die Erinnerung, muß ich mal wieder raussuchen.
    Mein liebstes Wintergemüse ist die Marzipankartoffel.


  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.105

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von FrauE Beitrag anzeigen
    The Birdcage ist ein Remake, das ich selbst besser fand, als das Original, einfach, weil die amerikanische Prüderie viel besser zum Thema passte.
    Zitat Zitat von FrauE Beitrag anzeigen
    Noch gelungene Remakes - für mich:
    Die Schöne und das Biest. Ok, einmal Trick, einmal Realverfilmung, ich liebe sie beide.
    Aladin - auch Trick und Realverfilmung. Mir gefallen beide.
    Das mag ich grundsätzlich nicht, wenn Trick zu Real wird.

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.703

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von FrauE Beitrag anzeigen
    Meistens mag ich es nicht, wenn erfolgreiche europäische Filme für den amerkanischen Markt neu verfilmt werden. Da gibt es meiner Meinung nach wirklich viel zu viel schlecht kopiertes, außer die von mir oben genannten beiden Filme.
    Finde ich auch schade.

    Hat das schon mal jemals funktioniert?

  6. Avatar von Iceman0905
    Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    1.212

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Hat das schon mal jemals funktioniert?
    Mir fällt kein Beispiel ein...


  7. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.007

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    "La La Land" fand ich auch furchtbar.

    "Chicago" wurde auch sehr "modern" umgesetzt, und ist immer noch einer meiner Lieblings-Film-Musicals.
    La la Land ist für mich eine der größten Ärgerlichkeiten die ich jemals ertragen musste.
    Gerade auf den Film hatte ich mich soo gefreut und bin extra ins open-air-Kino gegangen.....

    Manche Filme über die wir uns damals in der Familie halb schlapp gelacht hatten - haben einfach ihren Charme verloren.
    Diese ganzen Don Camillo und Peppone Filme zum Beispiel...

    Das hat nix mit Zeitgeist oder politic-corectness zu tun...
    Während dagegen Heinz Rühmann in der Feuerzangenbowle nicht zu toppen ist.
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  8. Avatar von Iceman0905
    Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    1.212

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Manche Filme über die wir uns damals in der Familie halb schlapp gelacht hatten - haben einfach ihren Charme verloren.
    Diese ganzen Don Camillo und Peppone Filme zum Beispiel...
    Ich sehe diese Filme (sie laufen ja noch regelmäßig im TV) jetzt einfach mit anderen Augen. Es geht nicht mehr ums "Schlapplachen" wie früher, ich achte jetzt mehr auf Details in den Geschichten, auch historische und politische Hintergründe etc. Und wie die Menschen früher in dieser sehr armen Gegend Italiens lebten und welche Zwänge sie hatten, z.B. wenn sie sich in jemand verliebten, der oder die nicht standesgemäß war.

    Auch die Konflikte und Zwiegespräche Don Camillos mit Jesus, etwa was die Legitimation von Gewalt angeht, sind durchaus immer noch aktuell, denke ich. Und vor dem eigenen Erfahrungshintergrund hat man gelernt, dass die Dinge eben nicht immer schwarz oder weiß sind... beziehungsweise, um mit der politischen Couleur der Protagonisten zu sprechen, schwarz oder rot. Es gibt immer ein "Dazwischen", diese, wie man heute sagen würde, Deals, die Don Camillo und Peppone jedes Mal finden und finden müssen.

    Auch gefallen mir, was die Bildtechnik und Kameraführung angeht, die teilweise expressionistischen Schwarzweißbilder, das Spiel mit Licht und Schatten, die harten Kontraste.

    Ich finde die Reihe immer noch faszinierend, und Fernandel war einfach ein großartiger Darsteller!


  9. Registriert seit
    06.10.2018
    Beiträge
    131

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Finde ich auch schade.

    Hat das schon mal jemals funktioniert?
    Nicht nur amerikanische Filme. Aktuell im Kino der dt. Film "Das perfekte Geheimnis". Da wurde ein französischer Film neu verfilmt.

    Habe den dt. Film aber noch nicht gesehen, kann also die dt. Interpretation nicht beurteilen.

  10. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.902

    AW: Filme, deren Handlungen man heute so nicht mehr erzählen könnte...

    Zitat Zitat von freilebig Beitrag anzeigen
    Aktuell im Kino der dt. Film "Das perfekte Geheimnis". Da wurde ein französischer Film neu verfilmt....
    Das Original ist ein italienischer Film aus dem Jahr 2016, den der Regisseur Bora Dagtekin an das deutsche Publikum und die jetzige Zeit adaptiert hat.

    Remakes gab es anscheinend in vielen Ländern und Sprachen. Dagtekin ging für "Das perfekte Geheimnis" vom italienischen Original aus. Aber das ist wahrscheinlich wurscht.

    Du meinst möglicherweise "Der Vorname" ? In diesem Film hat Sönke Wortmann einen französichen Film auf deutsche Gegebenheiten übertragen.

    Ich kenne von beiden Filmen die Originalversionen nicht (bin der beiden Sprachen nicht allzu sehr mächtig), ich finde die deutschen Versionen großartig ! (Habe nebenan im Kino-Strang darüber berichtet).

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (23.11.2019 um 10:31 Uhr)

+ Antworten
Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •