+ Antworten
Seite 2 von 56 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 554
  1. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.906

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    "Zwei Leben" von Georg Maas.

    Im zweiten Weltkrieg wurden Kinder von Norwegerinnen und deutschen Soldaten ihren Müttern nach der Geburt weggenommen und nach Deutschland gebracht (Stichwort "Lebensborn"). Nach dem Krieg hat die DDR unter dem Deckmantel von Familienzusammenführungen Stasi-Agenten mit falscher Identität ausgestattet, sie wurden in norwegische Familien eingeschleust als ehemals verschleppte Kinder, die zu ihren Müttern in Norwegen zurückkehren dürfen. Ziel war jedoch Spionage in norwegischen Fabriken und beim Militär.

    Eine dieser Agentinnen lebt in Norwegen, hat ihre wahre Identität für sich behalten, hat geheiratet und selber eine Tochter. Durch die Recherche eines Journalisten kommt alles nach und nach ans Tageslicht.....

    Ein Film über Wahrheit und Lüge, über das richtige Leben im falschen..... Sehr bewegend.

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (22.09.2013 um 19:48 Uhr) Grund: Ergänzung


  2. Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.774

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    12 Years A Slave


    "12 Years a Slave". Das Sklaven-Drama entstand nach der Vorlage des Buches von Northup, der 1841 aus dem liberalen Norden der USA in den Süden des Landes entführt und dort versklavt wurde...


    McQueen hat daraus ein Epos geschaffen, das von der Radikalität im Stil von Quentin Tarantinos "Django Unchained" ebenso Abstand nimmt wie von weichgespülten Sequenzen. Die Kameraeinstellungen verweilen über den weiten Baumwollfeldern, die Bewegungen und Bilder sind so langsam wie die drückende Hitze der Südstaaten. Die Luft flimmert, Mücken brummen, die Menschen - Meister wie Sklaven - sind gefangen in dieser brütenden Eintönigkeit der Sümpfe Louisianas.

    ...Das Filmfest in Toronto gilt als Testpflaster für Publikum und Kritiker. Der Gewinnerfilm wird nicht von einer Jury gewählt sondern von den Zuschauern. Streifen wie "The King's Speech" oder "Slumdog Millionaire" begannen ihre Siegeszüge in Toronto und sahnten anschließend auch bei den Oscars ab.

    McQueen könnte 2014 sogar doppelt Geschichte schreiben: Bisher hat noch kein schwarzer Regisseur die begehrte Hollywood-Trophäe gewonnen, auch in der Kategorie "Bester Film" wäre es das erste Mal.... stern.de

    OT

    Scott Clinton - dem Papa sehr ähnlich!

    Clint Eastwood's Look-Alike Son Follows In His Footsteps
    Geändert von Feinsinn (02.10.2013 um 11:16 Uhr)

  3. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.906

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    "Liberace" von Steven Soderbergh.

    Der Film erzählt die letzten Lebensjahre des Pianisten Liberace, der 1987 an AIDS verstarb. Seine Homosexualität musste der Mann Zeit seines Lebens geheim halten.

    Michael Douglas spielt die Rolle des Liberace mit Bravour, Maske und Kostüme sind ebenso Meisterleistungen.

    Ein Film über das (Paar)leben eines Narzisten, über Einsamkeit, Eifersucht und gescheiterte Beziehungen.

    Ungewohnt für einen amerikanischen Film sind die vergleichsweise freizügigen Sexszenen.

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  4. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.736

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Ungewohnt für einen amerikanischen Film sind die vergleichsweise freizügigen Sexszenen.
    Deswegen ist er in den USA ja auch nicht in die Kinos gekommen, sondern wurde für HBO produziert. Den Filmverleihern war er zu schwul. Und deshalb gibts auch keine Oskars. Schade.

    Ich fand ihn auch großartig, Kostüme, Maske, Ausstattung. Ich hab in einer Reportage gehört, dass die meisten Villenaufnahmen im Haus von Zsa Zsa Gabor gedreht wurden.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  5. Avatar von Ingko12
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    1.114

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    Das hört sich gut an. Und die Vorschau, die ich gesehen habe, hat mich auch gleich gelockt.
    don't worry, be happy

  6. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.906

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    "Inside Wikileaks - die fünfte Gewalt" von Bill Condon.

    Ein spannender Film über die Entstehung der Wikileaks-Plattform. Es geht auch um die Gratwanderung zwischen Privatsphäre und Transparenz von Daten. Und um die Rolle von Whistleblowern, die meist sehr viel riskieren. Hat ja durchaus nach wie vor Aktualität...

    Benedict Cumberbatch spielt den Ergomanen Assange brillant. Am Aufbau von Wikileaks war wohl auch ein Deutscher beteiligt (wusste ich bisher nicht), Daniel Domscheit-Berg. Assange hat ihn nach einigen Jahren gefeuert, da er von ihm zu sehr kritisiert wurde.

    Ich muss gestehen: ich habe (leider!) nicht den ganzen Film sehen können, gegen Ende war die Leinwand plötzlich schwarz. Der Server war abgeschmiert , die Besucher bekamen ihr Geld zurück.

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (02.11.2013 um 19:43 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.906

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    "Blue Jasmine" von Woody Allen.

    Von der Kameraführung, den Bildern und der Ausstattung ein typischer Allen-Film, sehr amerikanisch.

    Es geht um Jasmine, die eine gute Partie gemacht hat, in Saus und Braus lebt, aber keine Ahnung hat von Geschäften ihres Mannes. Eines Tages fliegt auf, dass seine Geschäfte unlauter sind, er kommt ins Gefängnis, nimmt sich dort das Leben, das gesamte Vermögen ist weg.

    Jasmine zieht zu ihrer Schwester, die -in den Augen von Jasmine- in ärmlichen Verhältnissen mit ihren beiden Kindern als Alleinerziehende lebt und in einem Laden an der Kasse arbeitet. Jasmine gibt sich Illusionen hin, was ihre beruflichen Kompetenzen anbelangt, arbeitet für kurze Zeit in einer Arztpraxis am Empfang. Sie macht sich auf die Suche nach einer neuen guten Partie, findet auch eine, steht am Schluss des Filmes aber wieder vor einem Scherbenhaufen. Die Schwester, auf die sie immer verächtlich runtergeschaut hat, hat ihren Mann fürs Leben gefunden. Wie es für Jasmine weitergeht bleibt offen.

    Der Film wechselt in sehr schnellen Schnitten die Sequenzen von Gegenwart und Vergangenheit im Leben von Jasmine.

    Einen "Knaller"/eine Überraschung in der Handlung gibt es gegen Ende des Filmes, das möchte ich hier aber nicht verraten.....

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (09.11.2013 um 18:52 Uhr) Grund: Ergänzung

  8. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.736

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    Man spekuliert bereits auf einen Oscar für Cate Blanchett als Hauptdarstellerin in Blue Jasmine.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  9. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.906

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    Wenn ich noch etwas in eigener Sache sagen darf: ich würde mich über einen Austausch bzw. über (noch mehr) Hinweise auf interessante Filme von anderer Seite freuen.

    Der Strang hat recht viele Hits, aber weitgehend nur den Alleinunterhalter geben finde ich nicht sonderlich dolle. Dafür gibt's nämlich professionelle Seiten mit Filmkritiken, die machen das hundert mal besser als ich

    Ich poste hier garnicht alle Filme, die ich anschaue, sonst käme ich mir wohl noch doofer vor....

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  10. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.736

    AW: Filme auf der großen Leinwand: KINO, KINO !

    Elli, vielleicht ist es besser, wenn wir für die einzelnen Filme wieder Einzelstränge erstellen, damit sich mehr Mitschreiber finden?

    Ich hatte in den letzten Wochen leider nicht viel Zeit fürs Kino, zumal Kino hier am WE relativ teuer ist und ich dann eher mal Dienstags gehe.
    Die Liste ist lang, ich hoffe, dass ich da noch ein paar Filme auf der Leinwand erwische und nicht auf die dvd warten muss.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

+ Antworten
Seite 2 von 56 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •