Antworten
Seite 206 von 208 ErsteErste ... 106156196204205206207208 LetzteLetzte
Ergebnis 2.051 bis 2.060 von 2077
  1. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Ist vielleicht keinn Klischée, aber gerne von FBI und Co. genutzt: Die Ermittler wollen den Bösen in einem verlassenen Haus überraschen. Man fährt ohne Scheinwerfer an das Haus des Geschehens heran, schleicht mucksmäuschenstill vom Auto heran. Unterwegs gibt der Chef noch per Handzeichen bekannt, wer welches Fenster stürmen soll...Und drinnen zappeln dann alle mit ihren Taschenlampen herum, alternativ mit den beleuchteten Waffen. Einer nach dem anderen schreit "Sauber"...Inzwischen konnten die bösen Buben gemütlich ihre Rollatoren durch die Hintertür schieben.

    Und ich wundere mich immer wieder, dass die Gauner von den Polizisten erschossen werden im TV. Die müssten doch schon einen Dauerauftrag bei der internen Ermittlung haben.
    Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.

  2. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Oder der jeweilige Kommissar fragt quasi zeitgleich beim Auffinden der Leiche: "Todeszeitpunkt?" Worauf der Mediziner mal kurz auf die Leich guckt und dann so eine Circa-Zeitangabe macht.
    Der Pathologe kommt sowieso gar nicht zum Tatort, der bekommt die Leiche später geliefert. So genau kann man den Zeitpunkt des Todes auch gar nicht angeben. Schon gar nicht, wenn einer schon ein paar Tage im Wasser gelegen hat. Der schaut dann auch nicht mehr so lecker aus. Meistens kann man den durch bloßes Angucken nicht mehr identifizieren. Man bekommt ja schon schrumpelige Finger, wenn man eine halbe Stunde in der Badewanne liegt. Wie das nach einer Woche aussehen würde, will man lieber gar nicht wissen.

  3. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    In deutschen Krimis schreit der Kommissar:

    - "Alles hört auf mein Kommando".

    - "Zugriff"

    - Türschlosser werden mit der Kreditkarte geöffnet (klappt bei mir nie)

    - Pistolen haben keinen noch so kleinen Rückstoß und es wird einfach freihändig geballert

    -

  4. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    ...
    "Gute Nacht, ihr Prinzen von Maine, ihr Könige von Neuengland!"
    (John Irving)

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Zitat Zitat von Di-Di-Di Beitrag anzeigen
    - Türschlosser werden mit der Kreditkarte geöffnet (klappt bei mir nie)
    Das kann unter bestimmten Voraussetzungen tatsächlich funktionieren, aber nicht so universal, wie das in Filmen immer der Fall ist.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    - Gestern bei einer Krimi-Verfilmung: Mann bekommt Schraubenzieher in den Bauch und hat sofort blutige Zähne Überhaupt: Bauchschuss, und Blut schwallt aus dem Mund. Ist das anatomisch überhaupt möglich?

    - Teenager sind in Filmen die absolute Pest: Sie sagen nicht Bitte und nicht Danke und auf Wiedersehen (z.B. wenn die Eltern sie zur Schule fahren und ihnen einen schönen Tag wünschen, schlagen sie nur mit muffigem Gesichtsausdruck die Autotür zu), stehen einfach vom Esstisch auf, Antworten nicht auf Fragen, schreien ihre Eltern an ("Ich hasse dich!"), sie nehmen ungefragt das Auto, sie f*****, saufen und kiffen und hören ohrenbetäubend laute Musik.

    - Der Hauptdarsteller hat immer eine schöne schlanke Frau. Nie mal eine Häßliche oder Durchschnittliche oder Übergewichtige.


    Was Tiere angeht:

    - Vögel haben grundsätzlich einen runden Käfig und eine einzige Sitzstange.

    - Wenn Fische gefüttert werden, haut man direkt aus der Dose einen Batzen Futter ins Becken (Erläuterung: Fische brauchen höchstens alle paar Tage mal eine Prise Futter)

    - Pferde wiehern beim Galoppieren. Elefanten tröröen ständig.

    - Wenn man sich auf ein Pferd setzt, muss man (vor allen in Western) erstmal grundsätzlich kräftig am Zügel zerren und auf der Stelle eine 180 Grad-Drehung vollführen (wobei das Pferd dann erschrocken den Kopf hochreißt - ich leide jedes Mal mit...)

    - Katzen lieben Jump-Scares: Sie landen unerwartet direkt vor dem Hauptdarsteller und maunzen unschuldig, wenn dieser seinen Herzkasper überstanden hat.

    - Krokodile fauchen mit offenem Maul, wenn man sie ansieht. Schlangen auch.
    Ich bin ergebnisoffen.

  7. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    In letzter Zeit in vielen Filmen und Serien aufgefallen:

    Tabletten, auch zäpfchengroße Kapseln, können selbstverständlich völlig problemlos ohne Wasser geschluckt werden. Immer und überall.

  8. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    - Wenn man mit jemandem spricht, der hinter einem steht, dreht man den Kopf über die Schulter nach hinten, nicht jedoch den Körper. Den Körper dreht man höchstens so halb bis viertel. Man spricht lieber über die eigene Schulter. So reden die in Filmen und im TV laufend miteinander. Oft, wenn sie sich gerade von demjenigen verabschiedet haben, kurz bevor sie die Szene verlassen.
    Wahrscheinlich sieht es gut oder fotogen aus. Streckt den Hals, verschlankt das Gesicht, reduziert Kinnfalten, oder so.
    Im wirklichen Leben spricht man nie in dieser Position. (Ich hab's mal ausprobiert, es ist furchtbar unbequem und fühlt sich total falsch an. Wenn man spricht, guckt man immer "nach vorne". Wenn man nach hinten sprechen will, dreht man sich um.)

    - Egal wie dramatisch und lebensgefährlich die Situation ist, man hat immer noch genug Zeit und Muße, um darauf hinzuweisen bzw. darüber zu sprechen. Z.B.:

    A: "Wir haben keine Zeit zu verlieren! Die Bombe kann jede Sekunde hochgehen!/Sie werden jeden Moment hier sein!/Das Wasser steigt viel zu schnell! Wir werden ertrinken!"
    B: "Ja, lass uns keine Zeit verlieren!"
    A: "Genau! Jetzt ist Eile geboten!"
    B: "Schnell! O mein Gott, wir können es unmöglich schaffen! Wir sind verloren! Wir müssen sterben!"
    A: "Los jetzt, folg mir!"
    B: "Wo willst du hin?"
    A: "Vertrau mir!"

    Und dann rennen sie erst los. Vorher haben sie nur geredet und geguckt.
    >>Der Zahn der Zeit steht auf der Seite der Vernunft.<< (Jan Böhmermann) 🐧🐧🐧

  9. User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Und beim Rennen schauen sie sich mindestens einmal um. Kein Wunder, dass sie dann auch gleich auf die Klappe fallen - wer kann beim Rennen schon nach hinten schauen? Ich meine, ich hab´s noch nicht ausprobiert, aber wenn REDEN mit gedrehtem Kopf schon doof ist, wie soll das erst beim Rennen sein?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Tabletten, auch zäpfchengroße Kapseln, können selbstverständlich völlig problemlos ohne Wasser geschluckt werden. Immer und überall.
    Aber man muss dabei zumindest dramatisch und ruckartig den Kopf in den Nacken werfen!

    Und: Man nimmt nie nur eine Tablette oder abgezählte. Man schüttet sich eine grobe Handvoll ein und schaufelt sie sich dann in den Mund, wobei die Hälfte auf den Boden fällt. Das kann aber nur in amerikanischen Filmen gehen, in D hat es keine Tabletten in der Dose.
    Ich bin ergebnisoffen.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    - Gestern bei einer Krimi-Verfilmung: Mann bekommt Schraubenzieher in den Bauch und hat sofort blutige Zähne Überhaupt: Bauchschuss, und Blut schwallt aus dem Mund. Ist das anatomisch überhaupt möglich?
    Wenn's den Magen erwischt hat, halte ich es zumindest für möglich, aber schätzungsweise nicht unmittelbar nach der Verletzung.

    Was mir in letzter Zeit mehrmals aufgefallen ist und genervt hat: falsche Systematik bei deutschen Autokennzeichen. Es gibt keine fünfstelligen Autonummern, und in der Mitte des Kennzeichens stehen maximal 2 Buchstaben, niemals 3. So was ist in Zeiten des Internets doch echt nicht schwer zu recherchieren
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

Antworten
Seite 206 von 208 ErsteErste ... 106156196204205206207208 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •