Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64
  1. User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Zumal keineswegs sicher ist, ob man damit wirklich etwas für die Gesundheit tut.

    (...).
    Effekt AUtophagie gabs den Med.Nobelpreis

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Basis ist doch der tatsächliche Bedarf und dann runter.
    Aber bitte nicht schummeln beim Minimum;)
    Der tatsächliche Bedarf ist der, bei dem das Gewicht stabil bleibt...


    Zitat Zitat von Elsie17 Beitrag anzeigen
    Dass IF dem Körper gut tut, hat sich ja rumgesprochen, gelle? Falls über die Wochen auch das eine oder andere Kilo purzeln, ist mir das auch recht.
    Mit nicht, und meiner Umwelt auch nicht. Ich werde dann zum Wutwusel. schlafe schlecht, friere ununterbrochen, und habe Gelenkschmerzen (mehr als sonst). Wenn ich größere Portionen essen möchte, lasse ich das Frühstück oder das Mittagessen weg.

    Aber das weiß man alles erst, wenn man's mal ausprobiert hat. Wenn's klappt, wunderbar, wenn nicht, war's eine interessante Erfahrung. Also: Gutes Gelingen!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich werde dann zum Wutwusel. schlafe schlecht, friere ununterbrochen, und habe Gelenkschmerzen (mehr als sonst). Wenn ich größere Portionen essen möchte, lasse ich das Frühstück oder das Mittagessen weg.

    Aber das weiß man alles erst, wenn man's mal ausprobiert hat. Wenn's klappt, wunderbar, wenn nicht, war's eine interessante Erfahrung. Also: Gutes Gelingen!
    Danke! Ja, das mit der Laune und dem Frieren kenne ich von meiner 5:2 Diät seinerzeit. Einen ganzen Tag fast nix essen ist wirklich brutal. Ich bereite mir aber gerade mein Abendessen vor (um 15.30 Uhr! Ha ha, schon verrückt!) und das hält dann hoffentlich meinen Körper und die Seele warm bis zum Schlafengehen :)

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    ...meiner Umwelt auch nicht. Ich werde dann zum Wutwusel. schlafe schlecht, friere ununterbrochen ...
    So ging es mir auch mit 5:2. Ich war so knurrig, dass es keinen Spaß machte, und fror und war nicht zum Arbeiten aufgelegt.


    Da kann der langfristige Gesundheitsgewinn noch so vorteilhaft sein, ich muss es jja auch hier und jetzt gut haben.


    Ich bin zu zwei Hauptmahlzeiten übergegangen plus Bewegung/Training. Damit fühle ich mich fit und gesund. Man muss wirklich herausfinden, waswas zu einem passt.
    that was the river - this is the sea


    Moderation in den Foren "Kindergesundheit", "Persönlichkeit" und im "Corona"-Forum

  5. User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Hallo zusammen,
    zweiter Abend lief genauso gut wie der erste. War satt nach meinem vor-16-Uhr-Abendessen und habe dann abends Tee getrunken. Immer wenn ich dachte, ach, jetzt vielleicht ein Apfel, habe ich mir bewusst gemacht, dass ich am folgenden Morgen 10 Äpfel essen kann wenn mir danach ist. Habe gut geschlafen und hatte früh wie sonst auch keinen Appetit. Um 9 Uhr hat das Frühstück dann gut geschmeckt.
    Sehr motivierend ist dass meine Jeans heute schon besser sitzt als sonst. Es tut sich also was. Hatte mich vorgestern gewogen und Hüfte/Taillie gemessen, damit ich später einen Vergleich habe.
    Habt einen schönen Tag
    Elsie

  6. User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Der tatsächliche Bedarf ist der, bei dem das Gewicht stabil bleibt
    !
    Man kann es nicht oft genug sagen :-)

    Fieserweise ist der ja auch noch abhängig von Wetter, Hormonstatus, Alter ...

    Wenn mir nix essen gut täte, käme ich mit Dinner cancelling vermutlich auch besser klar, als mit Breakfast cancelling.

    Keinen Appetit zu haben ist bei mir dennoch ein Symptom von Krankheit, sei es körperlich oder seelisch. Beim letzten Mal, als mir das Auslassen von Mahlzeiten leicht fiel, stellte sich gleichzeitig der Gedanke ein, dass tot sein doch auch nett wäre.
    Nicht gut.

    Esst ihr denn dann die Mahlzeit „nach Uhr“ oder stellt sich doch wieder Hunger ein?
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  7. Inaktiver User

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Zitat Zitat von Elsie17 Beitrag anzeigen
    Danke! Ja, das mit der Laune und dem Frieren kenne ich von meiner 5:2 Diät seinerzeit. Einen ganzen Tag fast nix essen ist wirklich brutal.
    Aber das ist ja wirklich eine persönliche Ermessenssache. Ich habe 5:2 gemacht und lege zwischendurch immer noch bzw. immer wieder mal einen Fastentag ein. Ich finde es überhaupt nicht brutal, den ganzen Tag nichts zu essen, ich darf nur nicht anfangen. Ich esse abends gegen 18/19 Uhr eine Kleinigkeit und bis dahin habe ich an den Tagen meistens kein Bedürfnis zu essen. Schwieriger finde ich die Abende, da schmeißt mein Kopf Punkt 20 Uhr so etwas wie ein Naschprogramm an: "Was ist im Schrank, was könnte ich knabbern?" Da ist dann Willen gefragt.

    Ich selbst fände es eher brutal, IF in Form von 16:8 zu machen, das wäre mir zu statisch und unflexibel.

    Man muss ausprobieren, was einem liegt. Viel Erfolg dir. :-)

  8. User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Hallo,

    heute am 4. Tag. Ich bin immer noch erstaunt, dass es mir leicht fällt ab 16 Uhr nichts mehr zu essen. Ich habe früher mal 5:2 und auch schon 16:8 gemacht, letzteres dann aber mit Frühstück weglassen. Beides ist mir schwerer gefallen als das Dinner cancelling.

    Meine Vermutung: beim Dinner Cancelling esse ich ja vor 16 Uhr noch was. Das hält dann wunderbar vor. Hunger meldet sich erst gegen 21.30 Uhr. Aber so spät esse ich dann eh nix mehr. Würde ich auch so nicht machen. Da fällt es mir also leicht, den Hunger zu ignorieren, denn das Frühstück ist nicht weit.

    Bei meinem 16:8-Frühstück-ausfallen-Versuch hatte ich bis mittags so einen Hunger aufgebaut, dass ich den Rest des Tages sehr viel gegessen habe. Ich kann alle verstehen, die Hunger-Diäten ablehnen. Das geht nach hinten los.

    Aber wenn ich abends nichts esse, dann habe ich auch morgens keinen rasenden Hunger. Ich brauche immer bis etwa 9 Uhr bis ich mit allem fertig bin und frühstücken kann. Dann esse ich mit Appetit aber ich hatte bisher nicht das Bedürfnis, alle Kalorien aufzuholen die mir am Vorabend entgangen waren.

    Und ja, auch ich habe bislang immer meinen Haupt Kalorienschwerpunkt am Abend gehabt. Lecker Abendessen und dann gerne noch dieses und jenes geknackt - man will es ja gemütlich haben und irgendwie war der Tag ja auch besonders hart.

    Es ist sehr spannend zu sehen, dass man es sich auch so sehr gutgehen lassen kann. Wahrscheinlich hilft mir da meine Erfahrung mit dem Alkoholverzicht. Habe vor 3 Jahren allen Alkoholkonsum eingestellt, auch das Gläschen Wein am Abend. Das war ziemlich extrem. Nicht so sehr für mich als für mein Umfeld. Man wird dann wirklich von allen als ungemütlich und als Spaßbremse angesehen. Alkohol braucht Geselligkeit. Inzwischen haben es alle akzeptiert dass ich nichts mehr trinke, also eben nur noch alkoholfreies Bier oder Wasser. Und jetzt kann man wieder nett beieinander sitzen und einen schönen Abend haben.

    Was ich sagen will: ich merke gerade dass ich auch ohne Schokolade oder sonstige Snacks einen sehr gemütlichen und entspannten Abend haben kann.

    Wie lange werde ich das noch machen? Keine Ahnung. So lange es mir gut geht. Am Sonntag ist Familienabendessen, da werde ich auf jeden Fall unterbrechen. Hatte ja mal 3 Wochen angepeilt. Das scheint nach wie vor ein guter Zeitraum zu sein.

    Euch allen einen schönen Tag noch

    Elsie

  9. User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Guten Morgen

    Tag 5 gestern lief gut. Jetzt ist Wochenende und ich habe mich mal gewogen. Ein gutes Kilo weniger. Klar, da ist auch Wasser dabei und morgens ist mein Magen jetzt auch einfach leerer. Trotzdem schön, dass es auch auf der Waage was bringt.

    Ich schlafe nicht besser als vorher, aber auch nicht schlechter. Jedenfalls habe ich nachts nie Magenknurren oder Hunger. Auch morgens nicht. Habe heute erst 9.30 gefrühstückt und hätte auch noch länger warten können. Aber Appetit hatte ich.

    Wenn das so weitergeht, mache ich das zu meinem neuen Lebensstil. Ich, die immer abends begeistert gegessen hat. Sitze dann mit einem schönen Tee auf dem Sofa oder am Tisch und mir geht es blended. Das ist alles Kopfsache scheint mir. Gewohnheiten, die auch gebrochen werden können.

    Euch ein schönes Wochenende

    Elsie

  10. User Info Menu

    AW: Dinner Cancelling - ein Selbstversuch

    Offensichtlich lebst du allein.

    Das in einer fröhlichen Familie zu praktizieren, die sich abends am Tisch versammelt, au weia - und du hängst da mit einer Tasse Tee und erzählst diese seicht gehaltene rührige Geschichte....

    Und nachher auf dem Sofa lümmelt man vor Erdnüssen und Pistazien rum.

    Und du erzählst, du bist seit 16 Uhr zutiefst satt und das Frühstück lauert ja nicht weit. Man wird dich wirklich loben ob dieses neuen Lebensstils.

    Glückwunsch.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •