+ Antworten
Seite 6 von 1353 ErsteErste ... 4567816561065061006 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 13521
  1. Inaktiver User

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Zitat Zitat von Ragna Beitrag anzeigen
    Und doch, für mich hat es was mit "besser fühlen" zu tun. Allein deswegen tue ich es nämlich, weil es meine Lebensqualität nachhaltig verbessert, mich gesund erhält und ich mich nicht in Diätforen und Arztpraxen rumtreiben muss. Und das allein zählt für mich.

    Es ist wirklich mühsam, wenn jemand nicht weiß, was er selbst geschrieben hat.

    Ich hatte darauf geantwortet:

    Zitat Zitat von Ragna Beitrag anzeigen
    Aber wie gesagt, das ist Ansichtssache, und wenn du dich mit der Definition 5:2 = Diät besser fühlst, will ich dir das nicht nehmen Für mich ist's halt Fasten.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.430

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Zitat Zitat von Ragna Beitrag anzeigen
    Stimmt. Es gibt sogar die Ansicht unter Medizinern, dass Heilfasten schädlich ist im Vergleich zum intermittierenden Fasten, weil sich nach mehrtägigem Fasten Giftstoffe lösen und verarbeitet und ausgeschieden werden
    Das kann generell beim Abnehmen ein Problem werden: Dann kommt alles raus, was im Fettgewebe eingelagert war. Vermeidet man nur sicher, wenn man kein Fettgewebe abbaut, und die Chance ist beim Intervallfasten natürlich größer, als wenn der Körper sich wochenlang vom "Eingemachten" ernähren muß.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.710

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Ich bin schwach, ich hab's versucht, aber ich hab Hunger
    Oder zu viel Zeit, zu wenig zu tun oder zu viel zu essen zu hause.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.758

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Du hast es gerade heute versucht nur 500 Kalorien zu essen - und das nicht durchgehalten?

    Willst du dazu "Kommentare und Tipps" (oder lieber nicht)?

  5. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.710

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Ich versuch es immer mal wieder, aber das Fleisch ist schwach.
    Bin offen für Tipps...
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.758

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Ich schreibe mal, wie es bei mir funktioniert und was ich mir ausprobiert habe, dass ich durchhalte. Und du kannst schauen, ob du daraus etwas mitnehmen kannst. Dabei schreibe ich von 5:2.

    Also 2 Fastentage in der Woche, an denen nur 500 Kalorien gegessen werden.

    Hilfreich ist, wenn es im Kopf "klick" macht - dann hat man halt mal Hunger. Und den kann man auch positiv wahrnehmen - dann passiert ja genau, was beabsichtigt ist, man isst weniger als der Körper an diesem Tag braucht und möchte. Und man muss ja nur einen Tag durchhalten - und Hunger vergeht auch wieder.

    Ich unterscheide zwischen Hunger im Sinne von "ich möchte jetzt etwas essen" - und Hunger im Sinne von "mein Kreislauf ist unten". Das zweite kann ich mir nicht leisten - das erste ist dann halt mal so.

    Dann habe ich mir ausprobiert, was und wann ich esse - die ersten Fastentage habe ich genau geplant und mir das Essen schon vorbereitet und "hingestellt" in eine Ecke vom Kühlschrank.
    250g mageres Fleisch, Fisch, Magerquark, Ei o.ä. und 500g Gemüse - das ist eine Faustregel.
    Aber die Milch im Kaffee und das Öl zum Braten macht auch schon etwas aus.

    Manchen fällt es leichter, wenn sie erst abends essen und sich den ganzen Tag "darauf freuen".
    Ich muss tagsüber essen - und faste dann abends.
    Morgens Kaffee mit Milch und etwas Magerquark und etwas Haferflocken oder Weizenkleie.
    Mittags dann eben "Eiweiß und Gemüse". Gestern gab es Thunfischsalat mit Tomate und Joghurtsauce (das kann ich auch mit zur Arbeit nehmen), das nächste Mal gibt es Kürbissuppe und Miesmuscheln (das ist am Wochenende zuhause).

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.430

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Ich versuch es immer mal wieder, aber das Fleisch ist schwach.
    Bin offen für Tipps...
    Nach meiner Erfahrung ist "gar nichts" einfacher als "ein bißchen". Gar nicht erst anfangen, bis die gesetzte Frist (24h?) vorbei ist. Das Hirn kann "ja/nein"-Handlunganweisungen einfacher umsetzen als welche, bei denen Rechenaufgaben gelöst und Fallunterscheidungen berücksichtigt werden müssen, und wenn man mit wenig Energie hinkommen will, ist "einfach" das Gebot der Stunde.

    Wenn der große Tatter kommt und man nichts mehr greifen, nicht mehr stehen, und nicht mehr klar sprechen kann, und das nicht nach 10 bis 15 Minuten von selber vorbeigeht, ist gerade noch kaubares altbackenes Graubrot brauchbar, und Wasser trinken. Bevor man umfällt, hinsetzen: notfalls auf den Boden!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    452

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Mir hilft immer ganz gut der Gedanke, dass ich morgen wieder alles essen darf was ich will. Und sonst trinke ich kannenweise Tee oder auch mal eine Tasse Gemüsebrühe, das hat mir heute ganz gut getan.

  9. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.710

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Danke euch. Das heißt, ich muss das wahrscheinlich bewusster planen. Und dann auch durchziehen. Ich weiß, früher ist mir sowas unabsichtlich passiert, wenn ich zu tun hatte. Klappt nicht mehr.
    Ich hab's auch schon mal mit basischem Essen versucht, verrückt, was da so passiert. Ich weiß es und kann's nicht durchhalten. Schokolade ist eben sehr lecker.... und eine Gewichtsabnahme hat zurzeit keine Priorität.
    Ein bisschen wacher wär ich gern, besser schlafen wär auch toll und die zeitweisen Gelenkschmerzen könnten auch mal weg.
    So erscheint mir 5:2 auch am ehesten umsetzbar. Ich muss nur die richtigen Tage finden und dann das richtige zuhause haben.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  10. Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    452

    AW: Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal sehen...

    Jaja.... der Schweinehund... das ist auch ein sehr guter Freund von mir Und jetzt momentan ist es ja auch nicht so leicht, sich zu motivieren, finde ich, es ist schon wieder so früh dunkel und kälter wird's und dann gibt es diese grauen blöden Tage.

    Aber nicht verzagen, wenn du meinst, diese Ernährungsform könnte was für dich sein, dann probier's einfach weiter, irgendwann macht es dann klick. Wenn du nicht abnehmen möchtest, dann könntest du auch nur einen Fastentag die Woche machen, vielleicht ist das einfacher.

    Mit dem Essen mache ich es auch so ähnlich wie es Marta-Agata schreibt, ich plane am Tag davor schon, was ich am Fastentag essen werde und rechne die Kalorien aus (nur an den Fastentagen, Dauerkalorienzählen ist nix für mich) und morgens suche ich mir alles zusammen, was ich an dem Tag brauche, lege es auf einen extra Teller/ Schale und ignoriere den restlichen Kühlschrankinhalt einfach.
    Manchmal nicht ganz so einfach, zugegebenermaßen, aber der Gedanke, dass ich nur heute verzichten muss und morgen schon wieder essen kann, hilft mir da wirklich ungemein.

    Ich hatte heute erst meinen 5. Fastentag, probiere also noch aus, wie das bei mir am besten funktioniert. Es scheint sich anzubahnen, dass ich mit einer größeren Mahlzeit am Abend besser klarkomme, bisher hatte ich immer mittags und abends was gegessen.
    Geändert von LadyDay (30.10.2014 um 23:45 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •