+ Antworten
Seite 1232 von 1248 ErsteErste ... 232732113211821222123012311232123312341242 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.311 bis 12.320 von 12472

  1. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    1.958

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Ich lass euch grad mal sonnige Grüße vom Meer da. Hier nur schattige 29 Grad. Paddeln war gestern, schwimmen ist immer und heute wird geradelt und gebouldert. Und Fasten? Ach, es ist Urlaub


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.610

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Zitat Zitat von SternFinder Beitrag anzeigen
    Rokeby
    Bin sehr interessiert an den Infos.
    Guten Morgen Sternfinder - ich wollte dir eigentlich eine PN schreiben, um den Strang nicht zu stören
    aber leider lässt du das nicht zu.

    Daher antworte ich dir nun doch hier.

    Erstmal, ein Tipp - schau dir mal die Videos der "Ernährungs-Docs" des NDR zu den Themen Migräne an.
    Die sind sehr sehr hilfreich und gut gemacht.

    Bei vielen Migränikern (myself, too ) ist es leider so, dass ein Anfall von schwankenden Glukose-Versorgung des Gehirns getigert werden kann. Kann - nicht muss (wie immer im Leben).

    Wenn man schon ein geübter "Ketose-Stoffwechsler" ist, (ggfs. auch googeln), dann packt das der Körper wahrscheinlich auch hinsichtlich Glucose-Versorgung Hirn.
    Wenn man das aber nicht ist, dann kann das fasten (bewusst oder zufällig) einen Anfall auslösen.
    Ich denke, auch auf mich selber, je stabile und stetiger die Glukose "fließ" , desto besser ist das hinsichtlich Migräne-Prävention. (geht nur um Prävention)

    Das bedeutet jetzt nicht, dass man unentwegt essen soll oder kann - es geht mehr drum, was und wann man was isst.
    Also z. B. die berühmten langlettigen KH statt der schnellen, weißen (Roggen-Vollkorn statt Toast )
    Oder Gemüse statt Gummibärchen, ums krass zu verdeutlichen.
    Je langsamer etwas verstoffwechselt wird (weiße KH oder Zucker pur schießen ins Blut, treiben den Blutzucker irre hoch um ihn dann genauso schnell wieder absacken zu lassen). Und diese up and down kann Migräne fördern.

    Das Problem beim fasten ist, dass der Körper dann an Glukose aus z. B. den Muskeln ran muss, wenn der Leberspeicher schon leer ist - und das kann bei Migränikern zu ineffektiv sein. Stells dir so vor: bis da so ein Logistiker aus dem Hinteren Lager ganz hinten das Zeug oben in die Chefetage im 11. Stock geschleppt hat, dreht die Chefetage schon am Rad (sprich Migräne)

    Besser ist es, um in diesem Bild zu bleiben, dem Cheffe eine Standleitung mit stetigem stabilen Input zu liefern.
    Und dieser Input ist am besten aus Material, dass nachhaltig funktioniert, eben stabil.

    Also (Beispiel!!!)
    volle KH in Kombi mit Fett UND Eiweiß: Pellkartoffeln mit Lachs und Quark und Gurkensalat als sommertaugliches, stattmachendes und einigermaßen Diät-taugliches Essen.

    oder morgens: Rühreier und VK-Brot (wenn man den Klassiker Porridge mit Quark und Apfel nicht mag)

    auch gut: Mozzarella mit Paprika statt Tomaten (Tomaten bedeuten immer Histaminalarm)

    Histamin: kann auch Migräne fördern.

    Ich wünsche den Liebhaberinnen : vollen Genuss
    den Hitzegeplagten: durchhalten, viel trinken, Gang runter schalten und bissl mehr Salz ins Essen geben

  3. Avatar von Eyla
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    300

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Hallo zusammen,

    melde mich zurück aus einem wunderschönen, entschleunigten Schottland-Urlaub.
    Ein Bericht hierzu würde wohl den Rahmen sprengen, jedenfalls war es so schöööön, dass ich sofort wieder hin will, besonders wenn ich mir die angesagten Temperaturen hier angucke.

    Intervallfasten ist ausgefallen die letzten zwei Wochen, allerdings waren wir so viel unterwegs, dass es durchaus lange Ess-Pausen gab. Dafür aber auch Fish & Chips, Burger, Alkohol, Scones mit clotted cream und Marmelade und andere schlimme Sachen ;-)

    Fazit: Ein Plus von 800 Gramm, das kann ich gut verschmerzen. Umso mehr gefällt mir die Erfahrung, dass zwei Wochen Aussetzen nicht gleich die 5-7kg wieder an Bauch und Hüften klebt. Gefällt mir...

    Lasst es Euch gut gehen, ich muss mich jetzt erst mal im Büro ein wenig sortieren, damit ich weiß, wo ich anfangen muss.

    Sonnige Grüße
    Eyla

  4. Avatar von karina999
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.916

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Fellow am besten fände ich es, wenn man z.B. 16:8 automatisch macht, d.h. gar nicht mehr groß drüber nachdenken muss, Frühstück ja oder nein und wieviele Stunden sind es heute und kann ich abends zum Grillen noch ein Bier trinken etc. Sondern standardmäßig z.B. mittags erst ißt, sich mal einen Wein genehmigt, auch mal Chips ist wenn man mag, manchmal das kcal-ärmere Essen wählt, weil es einem gut tut... das mit mittags erst essen, krieg ich oft tagelang (so wie heute) supergut hin.

    SternFinder wie kommst du denn auf die Idee, dass die Moppelecke leerer werden könnte? Im Gegenteil, ich werde ihr erhalten bleiben! Weil wirklich abnehmen hab ich bis jetzt ja nicht geschafft.

    Also Hitze und Essen … das läuft bei mir anders. Ich war heute bei meiner Rollstuhlfreundin und hab Erbsensuppe mitgebracht mit geräuchertem Wammerl und Speckwürfelchen – wollten wir essen, als es noch kälter und bäh war, kamen nicht dazu, haben wir heute gemacht. Dazu ein frisches Bauernbrot und ein Bier (ohne Alk). Eigentlich also ein richtiges Winteressen Und grad gut war es!

    TT wie nett vor dir du denkst an uns Hinterbliebene! Schöne Tage noch am Meer!!!

    Eyla wieder da! Und du klingst sooo begeistert, freut mich sehr! Und echt 800 g buche ich ja sogar unter Schwankung ab, das ist ja wirklich so gut wie nix. Dein Bürostart war heute hoffentlich gut!?

    Habt einen schönen Abend!
    Gruß Karina


    Lieber Gott gib mir Geduld. UND ZWAR SOFORT!


  5. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    1.958

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Oh weh, ich hab grad soooooooooooo eine grooooooosse fettige Pizza vertilgt Aber guad wars Und im Urlaub zählen die Kalorien nur hälftig, das ist bestimmt wissenschaftlich bewiesen und total logisch :heftig_nickend:

    Karina & Eyla
    Ich stimme vollumfänglich zu. 800 g ist praktisch nix. Wenn ich Sport gemacht hab, geht bei mir die Waage locker 2 kg rauf und zwei Tage später ist alles wieder unten.

  6. Avatar von SternFinder
    Registriert seit
    14.04.2016
    Beiträge
    268

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Rokeby
    danke für die Tipps. Ernährungsdocs, den Beitrag zu Migräne hatte ich schon mal geschaut. Es wird auf dreimal täglich essen abgezielt. Hmm, während der Reha gab es drei Mahlzeiten, ich hatte nur einmal Beschwerden.
    Dabei fällt mir 16:8 ohne Frühstück ganz leicht, mache ich unbewusst mein halbes Leben so. Ein Versuch ist es wert, morgens eine kleine Portion Quark mit Leinöl zu essen - mir schmeckt das sogar.

    Karina
    schön, dass du mir erhalten bleibst. Ich habe selbst bei diesen Temperaturen Hunger. Insgesamt leide ich unter dem Wetter und fühle mich im Hinblick auf Klamotten eher unwohl. Habe mir einige neuen Sachen gekauft, vieles ausgemistet. Bin zwar nun pleite, doch es ist etwas angenehmer als immer in den ollen Sachen rumzulaufen.

    Eyla
    willkommen zurück aus dem Urlaub. Ich mache drei Kreuze, wenn die übrigen vier Tage überstanden sind.
    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt.
    Mahatma Gandhi


  7. Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    452

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Zitat Zitat von Fellow Beitrag anzeigen
    Meine beiden Störfallkilos sind eher ein kosmetisches Problem.
    Herrlich, darüber stolpere ich gerade - jawoll, so kann ich meine noch vorhandenen -sagen wir mal- ca. 2,5 überschüssigen Kilos auch nennen. Störfallkilos - ist fast so wie Sollbruchstelle

    Im Grunde bin ich ja irgendwie gedanklich auch bei suzie und Karina. Man kann sich ja auch zu Tode quälen mit den Gedanken um die eigene Figur. Männer machen sich solche Gedanken nicht, die meisten jedenfalls nicht. Und wir sind so bekloppt immer mit unserer Figur

    Also ich hab heute mal die Waage besucht - keine Änderungen. Immer noch - 1,1 kg seit Beginn vor zwei Monaten. Der Ausreißer nach unten in Richtung -2 kg weg hat sich wegen der daraufhin erfolgten, maßlosen Undiszipliniertheit meinerseits erstmal wieder erledigt. Doofe Kuh, ich.

    Also ich schaffe das ja mit dem 16:8 spielend inzwischen. Oft sind es auch mehr als 16 Stunden, ganz erstaunlicherweise. Aber irgendwas muss dann wohl doch haken, dass es nicht weniger wird. Entweder esse ich doch zu wenig oder ich esse zu viele falsche Kalorien... abwarten. Ich habe aber nach wie vor 0,0 Bock auf Kalorienzählen.

    Karina, was macht der Garten? Alles wieder gerichtet? Bei mir in meinem "Lieblingsbeet" bekämpfen sich gerade verschiedene Blumen. Kennst Du das? Erst wollen sie ewig gar nicht, erfrieren womöglich noch im Winter, so dass du wieder neu pflanzen kannst und mit einem Mal explodiert alles und wächst kreuz und quer durcheinander und dann so, dass irgendwas untergeht und vom anderen überwuchert wird. Ich hab da so welche im Beet, die hatte ich mal als Rand drumherum gepflanzt, die sollten so bodennah sein. Waren sei bisher auch und keinesfalls so wie man es mir gesagt hatte im Laden, dass die den ganzen Sommer wie doof blühen. Nicht ein Jahr haben sei das gemacht, sondern waren binnen kürzester Zeit ausgeblüht und beleidigt bis zum nächsten Jahr und sahen aus, wie abgestorben. Nichts da mit blühendem Rand ums ganze Beet.

    Jetzt plötzlich sähen sie sich aus und wachsen 30 cm hoch mitten im Beet. Hä? Davon hab ich noch so die eine oder andere Pflanze, die bisher in gewollter Höhe wuchs und plötzlich verhalten die sich, als wären sie genmanipuliert... da muss ich unbedingt nochmal bei demnächst. So geht's ja nicht - die können doch nicht machen, was sie wollen.

  8. Avatar von Eyla
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    300

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Danke für das freundliche Willkommen!

    Karina, Du sprichst genau das aus, was ich mir auch auf die Fahne schreiben kann: 16:8 als etwas, das im Prinzip läuft, inzwischen sogar, ohne darüber nachzudenken, meine ersten Kalorien gibt es frühestens um 12 Uhr und wir essen eigentlich nie nach 19 Uhr zu Abend.
    Und gerne auch mal ein Gläschen Wein, eine Butterbrezel, Schokolade,...
    Ich fühle mich gut dabei.

    Mein Bürostart war gut übrigens, danke der Nachfrage. Ich gehe ja eigentlich auch gerne arbeiten.

    Wünsche Euch einen schönen Abend, muss mal noch ein paar Takte mit dem Highlander quatschen...

  9. Avatar von karina999
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.916

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Guten Morgen die Damen!

    Kurz vor acht schon wach, die Vögelchen liebe ich ja sehr, aber geweckt durch das Vogelkonzert … meine Güte was sind die munter! Dann kann ich genauso gut gleich eine Runde Yoga machen – erledigt und gibt ein gutes Gefühl.
    Suzie hab im anderen Strang gelesen – du und Yoga und atmen - nicht so dein Ding. Vielleicht suchst du dir dann doch was anderes, Pilates oder so, denn Yoga hat nunmal gaaaanz viel mit Atmung zu tun

    TT dann hast du ja gestern eigentlich nur eine halbe Pizza gegessen und das ist bei deinen sportlichen Aktivtäten wenig *nicke heftig*

    SternFinder
    das mit drei Mahlzeiten und Migräne ist wirklich sehr interessant.
    Hihi ich hab auch Hunger bei diesen Temperaturen. Ich hab auch kein Bedürfnis nach dem sogenannten „leichten“ Essen wie Salat – das ist für mich generell kein „richtiges“ Essen, das mit satt macht. Ich mag auch jetzt z.B. gerne Krautsuppe oder so.
    Ich trag Schlabbersachen, alles schön locker und weit. Ein Sommerkleid vom letzten Jahr sitzt enger und es läßt mich allerdings derart schwanger aussehen, das bleibt im Schrank. Oder kann weg? Du hast ausgemistet … Das geht mir auch grad im Kopf rum, nicht nur in Bezug auf Klammotten. Völlig OT: gestern eine gute Sendung gesehen (hier aus einem Strang rauskopiert TV-Tipp: "Wie viele Dinge brauchen wir wirklich?" Montag, 24. Juni 2019, 22:00 bis 22:45 Uhr im NDR:
    Familie Heisler aus Hamburg hat sich auf ein Experiment eingelassen. Fünf Tage lang wollen sie ohne Dinge des täglichen Lebens auskommen. Alles, was sie besitzen, wird in Umzugswagen eingelagert. Jedes Familienmitglied darf sich am ersten Tag einen Gegenstand, am nächsten Tag zwei, am dritten drei usw. wieder abholen...
    )
    Mir sagte mal eine Heilpraktikerin, sie vermutet einen Zusammenhang zwischen zu vielen Pfunden auf den Rippen und zu vielen Sachen im Leben … beides belastet oft und trotzdem fällt loslassen so schwer.

    puggi die Störfallkilos fand ich auch klasse!
    Du hast recht, die wenigstens Männer machen sich derart Gedanken um die Figur. Ich find es ja auch grundsätzlich nicht schlimm, aber Suzie hat mich da schon schwer zum nachdenken gebracht, wenn man bei fast jeden Bissen statt das feine Käsebrot die kcal sieht. Und sportelt, damit man ja jugendlich und straff und was weiß ich bleibt. Bewußt essen ja. Sporteln weil es Spaß macht ja. Aber tun wir das noch?

    Dieses hängen mit dem Gewicht trotz 16:8 hab ich ja schon seit lager Zeit. Und ich zähle zwischendurch kcal und bei 5:2 lag ich im Wochendurchschnitt bei 80% meines kcal-Bedarfs und nix ging runter …

    Mein Garten … jaja, alles wieder gut, große Schäden war es ja eh nicht bei den Blumen. Die Pergola muss neu gedeckt werden, die ist kaputt. Ich musste so lachen mit deiner Beschreibung vom Lieblingsbeet! Ich hab auch im Frühjahr Lücken bepflanzt – ich hab diese Pflanzerl jetzt gesucht, sie sind winzig klein zwischen den wuchernden Stauden. Meinen Beetrand hatte die Gärnterin schön mit Findlingen bestückt, die hab ich vor zwei Tagen „befreit“ von überwuchenden Glockenblumen, Löwenmäulchen und Lavendel. Von den Beikräutern, die sich dann noch breitmachen, ganz zu schweigen … Ich glaub, es geht sehr vielen im Garten genau wie uns und doch: die Blumen können machen was sie wollen!!! tun sie doch!!!!

    Ich hab mir gestern noch einen Rotwein erarbeitet, die Garagenwand mit Efeu und Wein wieder in Form gebracht. Mit Atemschutzmaske und ich kam mir vor wie in der Sauna und das abends um halb sechs … Tja, andere gehen ins Sportstudio, ich bloß ums Haus

    Eyla dann läuft das bei dir mit 16:8 perfekt, ich schaff das nicht immer. Heute z.B. waren es nur 14,5 Stunden, hab grad was gegessen. Aber ich sehe es eben auch nicht mehr so eng …
    Büro – ich hab auch gerne gearbeitet und wenn sich nicht Berge türmen an Arbeit, bin ich auch meist wieder gerne dorthin.
    Ich verbringe derzeit auch wieder relativ viel Zeit im Büro, wir hatten ja doch div. Hagelschäden und ich kümmere mich da gleich um zwei Häuser … hab ja sonst nix zu tun

    Habt einen schönen Tag!
    Gruß Karina


    Lieber Gott gib mir Geduld. UND ZWAR SOFORT!
    Geändert von karina999 (26.06.2019 um 18:46 Uhr) Grund: Fehlerteufelchen vertrieben

  10. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    20.989

    AW: Intervallfasten / Kurzzeitfasten und die Variationen davon -versuchen und mal seh

    Hallo allerseits.

    Heute und gestern richtig gut 16/8 gemacht. Leicht gefallen, alles gut.

    So, jetzt erstmal hierzu.
    Zitat Zitat von karina999 Beitrag anzeigen
    Suzie hab im anderen Strang gelesen – du und Yoga und atmen - nicht so dein Ding. Vielleicht suchst du dir dann doch was anderes, Pilates oder so, denn Yoga hat nunmal gaaaanz viel mit Atmung zu tun
    Ich habe mir bereits von meinen beiden Yogabetreibenden Kolleginnen versichern lassen, dass in dem Studio, in dem ich bin, ungewöhnlich viel und lange geatmet wird.
    Es gibt nur 90 min.-Stunden und da wird 30 min durch die Nasenlöcher geatmet, dann diese Stoßatmung (da habe ich manchmal Angst, ich werde ohnmächtig ) - das ist mir zu viel. Richtige Atmung - ja! Ist wichtig und gut und essentiell bei Yoga, aber irgendwann sollte es losgehen.

    Pilates mache ich ja auch. Es müsste eine Mischung geben. Gibt es auch bzw. es gibt Yogilates oder Piloga - ich muss mal gucken. Was ich wirklich gerne mal machen würde, ist morgens, aber leider geht das Ganze bis 08:30 - und da komme ich in die Unwucht mit meiner Planung.

    Zitat Zitat von karina999 Beitrag anzeigen
    Mein Garten … jaja, alles wieder gut, große Schäden war es ja eh nicht bei den Blumen. Die Pergola muss neu gedeckt werden, die ist kaputt. Ich musste so lachen mit deiner Beschreibung vom Lieblingsbeet! Ich hab auch im Frühjahr Lücken bepflanzt – ich hab diese Pflanzerl jetzt gesucht, sie sind winzig klein zwischen den wuchernden Stauden. Meinen Beetrand hatte die Gärnterin schön mit Findlingen bestückt, die hab ich vor zwei Tagen „befreit“ von überwuchenden Glockenblumen, Löwenmäulchen und Lavendel. Von den Beikräutern, die sich dann noch breitmachen, ganz zu schweigen … Ich glaub, es geht sehr vielen im Garten genau wie uns und doch: die Blumen können machen was sie wollen!!! :traenenlachen: tun sie doch!!!!
    Schön.

    Zum Thema "Männer und Gewicht": mein Mann ist so entspannt, dass er nur in 5kg-Schritten denkt. Und als ich mal stolz sagte: 200 g weniger, sagte er nur: das wiegt ja eine ... (es fängt mit W an und ich musste sehr lachen).

    Ich weiß, dass ist nichts, worauf man stolz sein muss, aber seid fast 2 Wochen schaffe ich es, wenn, nur kleine Mengen zu naschen.

    Ich grüße mal in die Runde und lese später nach.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •