+ Antworten
Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 177

  1. Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    2

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    Hallo!
    Morgen beginnt meine 4. Fastenwoche und es geht mir fantastisch dabei. Natürlich mit ärztlicher Begleitung.
    Die Entscheidung zu fasten, ist weniger aus Gewichtsgründen gefallen. Vielmehr hatte ich das Bedürfnis, in mir selbst reinzuhorchen und mich mal völlig unabhängig von äußeren Faktoren (damit auch das Essen) zu machen. Inzwischen bin ich durch viele "Gefühlswelten" gegangen, manche auch erstaunlicherweise spirituell, obwohl ich garnicht spirituell bin:
    - prinzipielle körperliche und mentale Reinigung
    - das Gefühl, sich selbst zu genügen, von nichts abhängig zu sein
    - alte Gewohnheiten zu durchschauen und zu überdenken
    - alten Ballast (auch Gewicht) abzuwerfen und zu verarbeiten (mental gesehen)
    - ein inneres Zu Sich kommen und sich finden
    - dadurch eine innere Gelassenheit empfinden


    Während dieser Zeit habe ich viel geschrieben, gelesen und nachgedacht. Habe meinem Körper viel Ruhe und Erholung gegönnt, bin aber auch in der Natur walken gegangen. Gleichzeitig habe ich mich generell ein wenig zurückgezogen und bin viel alleine gewesen.

    Insgesamt eine sehr interessante Erfahrung, bin sehr froh diese zu machen. Auch bin ich gespannt auf die Aufbauphase, in der laut meinem Arzt wohl noch weitere interessante, mentale Erfahrungen auf einen zukommen sollen.
    Liebe Grüße
    Jackie

  2. Inaktiver User

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    ich fange diesen montag mit dem fasten an, wer macht mit?? ups das ist ja schon morgen *gg* naja hab gestern alles für die ersten tage eingekauft, möchte mayern... wäre schön wenn ich jemanden finden würde der mitfastet... damit daraus keine montagsdiät wird *gg* naja wenn die ersten 3 oder 4 tage überstanden sind läuft´s eh...


  3. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    3

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    Hallo,

    ja ich mache mit! Ich habe gestern entlastet, abgeführt und heute schon einen Liter Wasser und Tee getrunken. Ja, der erste Tag ist immer schwer, da knurrt ab und zu der Magen und die Verführungen sind noch groß (heute Geburtstag einer Kollegin, die Kuchen mitgebracht hat). Was heißt Fasten mit mayern? Ich habe gute Erfahrungen mit Trinkfasten gemacht und bleibe auch dieses mal dabei. Wie lange willst Du fasten? Ich habe mir eine Woche vorgenommen, wenn es gut läuft auch noch länger. Also gutes Gelingen.
    Liebe Grüße
    Elle


  4. Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    10

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    also, ich habe noch nie gefastet, wuerde aber gerne mitmachen (wenn auch a weng zu spaet...) wie laeuft das mit dem entlasten und abfuehren? muss ich mir da was aus der apotheke zur darmentleerung holen???
    kann man dabei eigtl ueberhaupt abnehmen oder dient das nur zum entschlacken?

  5. Inaktiver User

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    Zitat Zitat von Elvira
    Hallo,

    ja ich mache mit! Ich habe gestern entlastet, abgeführt und heute schon einen Liter Wasser und Tee getrunken. Ja, der erste Tag ist immer schwer, da knurrt ab und zu der Magen und die Verführungen sind noch groß (heute Geburtstag einer Kollegin, die Kuchen mitgebracht hat). Was heißt Fasten mit mayern? Ich habe gute Erfahrungen mit Trinkfasten gemacht und bleibe auch dieses mal dabei. Wie lange willst Du fasten? Ich habe mir eine Woche vorgenommen, wenn es gut läuft auch noch länger. Also gutes Gelingen.
    Liebe Grüße
    Elle
    hallo elle wie gehts dir??? mayr kur mit milch und semmel war gemeint. hab den beginn verschieben müssen.


  6. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    3

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    Hallo Weibsvolk,
    danke der Nachfrage. Habe allen Verführungen widerstanden und jetzt am 4. Tag ist es eh nicht mehr schlimm. Ich fühle mich sehr wohl, arbeite ganz normal und sporte auch. Alles kein Problem. Hungergefühle halten sich dank abendlicher Einläufe auch sehr in Grenzen. Wann geht es denn bei Dir los? Milch und Semmel hört sich ja sehr lecker an. In welchen Mengen denn?

    Liebe Grüße
    Elle

  7. Inaktiver User

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    morgens mittags abends je eine semmel, am besten wäre dinkel und eine tasse heiße milch, alles tausend mal kauen, milch löffeln, macht unglaublich satt und zufrieden, *gg* ich staune immer mit wie wenig nahrung man satt werden kann wenn man es super langsam kaut und so, dazu ist die semmel auch da, einfach um zu lernen kleinere mengen richtig zu kauen... nach ein paar tagen schafft man keine ganzen semmeln mehr, man sollte aufhören wenn man satt ist, das ist meist nach einer halben semmel, oder eher... ich hab mir den sonntag als starttag ausgesucht, da bleib ich ein wenig vom alltag verschont...
    gratuliere zu deinem durchhaltevermögen...

  8. Inaktiver User

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    Zitat Zitat von Danella
    also, ich habe noch nie gefastet, wuerde aber gerne mitmachen (wenn auch a weng zu spaet...) wie laeuft das mit dem entlasten und abfuehren? muss ich mir da was aus der apotheke zur darmentleerung holen???
    kann man dabei eigtl ueberhaupt abnehmen oder dient das nur zum entschlacken?
    hallo danella, ich glaub du solltest dir unbedingt erst mal ein buch über fasten kaufen oder unter ärztl. aufsicht starten, fasten ist nicht ungefährlich ...

  9. Avatar von zuckerschnute70
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    10

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    Hallo zusammen,
    ich habe heute meinen 41-Fastentag und mir geht es sehr gut!
    Ich faste nur mit Wasser Obstsaft,Gemüsebrühe und Buttermilch(wg dem Eiweiß),ich komme täglich auf 5-6l Flüssigkeit(Rat von meinem Arzt,weniger ist nicht gut,wenn man so lange fastet)!!
    Und für die jenigen,die jetzt gleich in die Tasten hauen wollen,weil ich schon so lange faste!-Ich mache das unter ärztlicher Aufsicht.Gehe jede Woche zum Arzt.Regelmäßige Blutentnahme,Blutzuckermessen,Blutdruckmessen usw.!
    Angefangen mit dem Fasten habe ich,weil ich vor über fünf Monaten mit hilfe einer Ernährungsberaterin meine Ernährung total umgestellt hatte und sich an meinem Gewicht nichts getan hat.
    Mein Arzt sagte mir,dass es bei einigen ein paar Tage und bei einigen ein paar Wochen dauern kann,bis sich der Stoffwechsel umgestellt hat.Aber bei mir ist die ganze Zeit nichts passiert(habe natürlich auch mehr Sport gemacht als normal,obwohl ich schon immer viel Sport gemacht habe).
    So lange es mir gut geht und der Arzt keine Bedenken hat was mein Fasten angeht,werde ich das noch ein wenig weiter machen!
    Positive Nebeneffekte sind unter anderem natürlich Gewichtsreduktion und das ich mitlerweile keine Blutdrucksenkenden Medikamente mehr benötige,die ich die ganzen Jahre vorher täglich einnehmen musste!
    Ich wünsche allen noch viel Erfolg beim fasten!!!!
    LG Zuckerschnute

  10. Inaktiver User

    AW: Fasten - und wie geht es Ihnen dabei?

    @zuckerschnute 70
    klingt super, 41 tage ist ja echt schon biblisch... wie hältst du es mit der darmentleerung? muß ich einfach fragen, ist immer mein leidiges thema dabei... glaubersalz über so lange zeit ist sicher nicht so bekömlich, also einlauf, aber jeden tag? oder alle 2 tage?
    bei mir wirken diäten, sport oder ernährungsumstellung auch nicht, verliere einfach kein gewicht... liegt wohl an den hormonen...
    Geändert von Inaktiver User (26.09.2006 um 09:45 Uhr)

+ Antworten
Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •