Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.752

    Heißhunger, Stresshunger, Süßhunger & Co. - September 2011

    Liebe Userinnen, liebe User,

    Woher kommen diese schrecklichen Heißhunger-Attacken? Nachmittags bekomme ich regelmäßig Lust auf Schokolade - was kann ich tun? Alle Fragen zum Thema "Heißhunger, Süßhunger, Stresshunger & Co." können Sie hier stellen.

    Antworten gibt es von den Ernährungs-Expertinnen vom BRIGITTE-Diät-Coach.

    Wir möchten an dieser Stelle Ihre Fragen sammeln, so dass sie gebündelt beantwortet werden können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie möglicherweise einige Tage auf eine Antwort warten müssen. Bei großer Nachfrage kann unter Umständen nur eine Auswahl der Fragen beantwortet werden.

    Einen angeregten Austausch wünscht
    Ihre Redaktion BRIGITTE.de

    PS: Die interessantesten Fragen und Antworten werden wir demnächst hier veröffentlichen.
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.


  2. Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    4

    AW: Heißhunger, Stresshunger, Süßhunger & Co. - September 2011

    Guten Tag BRIGITTE-Diät-Coach,
    durch Psychopharmaka ist mein Süßhunger noch viel, viel schlimmer geworden, habe innerhalb 2 Jahren auch extrem zugenommen. Durch Sport und Diät (an manchen Tagen klappt es auch ohne Süßes) halte ich mittlerweile mein so mein Gewicht. Gibt es Tipps, außer Medikamente wechseln, den die helfen mir ansonsten super, mit Extrem-Süßhunger zu leben, es einfach auszuhalten?
    Viele Grüße aus Hessen
    Angelika Gruber

  3. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Heißhunger, Stresshunger, Süßhunger & Co. - September 2011

    Guten Tag Frau Gruber,

    herzlich Willkommen im BRIGITTE Experten-Forum und vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Wie Sie selbst an sich beobachten konnten, können unter anderem Medikamente wie Psychopharmaka Heiß- bzw. Süßhungerattacken schüren.
    Bitte versuchen Sie dennoch vorsichtig mit dem Wissen um diese Nebenwirkung umzugehen. Mit großer Wahrscheinlichkeit sind nicht in allen Fällen die Psychopharmaka der Auslöser.
    Schnell kann es sonst passieren, die Süßhungerattacken widerstandslos hinzunehmen, denn der vermeintliche Grund scheint ausgemacht zu sein und ein Versuch den Essanfall unter Kontrolle zu bekommen, scheint zwecklos.

    Auf Grund dessen empfehlen wir Ihnen, bei Süßhunger einige andere Ursachen zu hinterfragen und zu überprüfen.

    1. Fragen Sie sich, wann Sie das letzte Mal etwas gegessen haben. Wie viele Stunden liegt es zurück?
    Optimal ist es, wenn alle 2-3 Std. etwas gegessen wird. Das verhindert ein Aushungern und somit auch ein Aufkommen von Heißhunger-und Süßhungerattacken.

    2. Fragen Sie sich auf welche Lebensmittel Sie besonders Heißhunger haben.
    Überlegen Sie sich gesunde Alternativen dafür, bsp. haben Sie Lust auf Gummibärchen, Schokolade etc. > versuchen Sie es mit einem Obstsalat aus süßen Früchten oder einem Naturjoghurt mit Obst.

    3. Fragen Sie sich was Sie den ganzen Tag über gegessen haben?
    Haben Sie vielleicht nur „leichte“ Lebensmittel gegessen, die Sie nicht richtig satt gemacht haben? Wahrscheinlich war die Menge insgesamt zu wenig. Versuchen Sie es mit eiweißreichen Lebensmitteln, denn diese sättigen gut und lassen die Lust auf etwas „Süßes“ nicht so schnell aufkommen.

    4. Fragen Sie sich, ob Sie zu streng mit sich sind oder sich gar Lebensmittel verbieten, die Ihnen besonders gut schmecken.
    Das sollten Sie unbedingt vermeiden, denn ein dauerhaft unterdrücktes Lustgefühl auf etwas „Süßes“ kann erst recht einen Essanfall auslösen.

    5. Fragen Sie sich, ob Ihre Lust auf etwas „Süßes“ eventuell ein Ersatz für etwas anderes ist?
    Versuchen Sie über das Essen Stress abzubauen oder fehlt Ihnen Entspannung? Machen Sie etwas für sich, das Ihnen gut tut. Beispielsweise einen Wellnessabend, einen Kinobesuch mit der Freundin, einen erholsamen Spaziergang im Grünen….



    Wir wünschen Ihnen alles Gute und senden Ihnen viele Grüße nach Hessen.
    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de

Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •