Thema geschlossen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.753

    Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Liebe Userinnen, liebe User,

    Sie können Ihre Frage nicht in einen der bereits vorgegebenen Bereiche stellen? Dann sind Sie hier genau richtig.

    Antworten gibt es von den Ernährungs-Expertinnen vom BRIGITTE-Diät-Coach.

    Wir möchten an dieser Stelle Ihre Fragen sammeln, so dass sie gebündelt beantwortet werden können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie möglicherweise einige Tage auf eine Antwort warten müssen. Bei großer Nachfrage kann unter Umständen nur eine Auswahl der Fragen beantwortet werden.

    Einen angeregten Austausch wünscht
    Ihre Redaktion BRIGITTE.de

    PS: Die interessantesten Fragen und Antworten werden wir demnächst hier veröffentlichen.
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  2. Inaktiver User

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Liebes Bri-Team,

    ich habe diese Frage bereits in einem anderen Strang gestellt, aber keine befriedigende Antwort erhalten.

    Die Frage lautet kurz gefasst: Wie lange dauert es, bis mir eine zuviel zu mir genommene Kalorie an der Hüfte klebt?

    Erläuterung: Übergewicht kommt ja grundsätzlich daher, dass man mehr isst, als man verbrennt. Das heißt, jede Kalorie, die über meinem Grundumsatz zzgl. zusätzlich verbrannter Kalorien (z.B. durch Sport und andere Bewegung) liegt, würde gespeichert. Wie lange dauert aber dieser Stoffwechselprozess? (unabhängig von der Ernährung der nächsten Tage)

    Angenommen, ich hätte bisher genau so gegessen, dass es meinem Kalorienbedarf entsprach. Nun würde ich anfangen, jeden Tag 500 Kalorien zuviel zu mir nehmen. Ab wann müsste ich mit der unweigerlichen Gewichtszunahme rechnen? Hängt dies evtl. davon ab, woher die Kalorie kommt (also Fett, Zucker, anderes)? Wird dies unterschiedlich verstoffwechselt, so dass die Kalorie unterschiedlich schnell in die Depots geht?

    Dies ist im engeren Sinne keine Diät-, sondern eher eine Ernährungsfrage. Interessieren würde es mich dennoch.

    Gruß,
    WorkingHeart

  3. Inaktiver User

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Hallo liebes Team,

    ich möchte mit der neuen Brigitte-Diät starten, aufgeführt im Heft ist die Variante für Menschen im Job. Meine Frage ist daher. Ich habe keine Mikrowelle oder die Möglichkeit ein Gericht mittags aufzuwärmen. Welche Gerichte sind für mich daher als Mittagessen geeignet? Es gibt zwar eine Kantine, aber ich habe nur 30 Min. Mittagspause und die Gerichte sind nicht sehr schmackhaft, daher wäre mir eine kalte Mittagsküche lieber. Was können Sie mir raten? Danke

    Gruß
    Ingrid

  4. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Guten Abend WorkingHeart,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich heißt es, dass ca. 7000 kcal nötig sind, um das Gewicht um 1 kg zu erhöhen, d. h. eine positive Energiebilanz schlägt nicht sofort zu Buche. Bei einer Zunahme geht es eher um ein langfristiges Ungleichgewicht zwischen Energie-/Kalorienaufnahme und -verbrauch.

    So exakt lässt sich diese Berechnung aber nicht anstellen, denn der Kalorienverbrauch Ihres Körpers ist nicht konstant, da von vielen Faktoren abhängig. Bilanzen, die auf mathematischen Formeln aufbauen, müssen daher eine gewisse Ungenauigkeit aufweisen...
    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de

  5. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Liebe Ingrid, bzw. Tiramisu40!

    Prima, dass Sie gleich loslegen wollen! Rezepte, die Sie zu Hause vorbereiten können finden Sie in der Rubrik "Salate & Suppen" - wobei natürlich die Salatvorschläge für Sie gemeint sind. Und auch bei den Rezepten für mittags oder abends gibt es einige Vorschläge, die Sie kalt essen oder mitnehmen können, z. B. Hähnchen-Mais-Bowl oder der Ei-Thunfisch-Burger.

    Beim BRIGITTE Diät Coach gibt es die Möglichkeit, die Rezeptauswahl so zu steuern, dass für die Mittagsmahlzeit kalte Vorschläge im Rezeptplan zu finden sind. Vielleicht haben Sie ja Lust, über den unten genannten Link einmal bei uns zu schnuppern...

    Einen schönen Abend für Sie!
    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.442

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Liebes Diät-Coach-Team,

    Ich habe eine Frage zum Thema Bauchfett.

    Nachdem ich in den letzten 20 Monaten 30 kg abgenommen habe, wiege ich jetzt 63 kg bei einer Größe von 172 cm. Das ist ein paar Kilo unterhalb meines Wohlfühlgewichts, das ich eher so bei 65 oder 66 sehe. Sportlich mache ich seit zwei Jahren zwei- bis dreimal die Woche Krafttraining, um mehr Muskeln aufzubauen und Rückenproblemen vorzubeugen. Ansonsten bin ich 30 bis 90 Minuten am Tag aktiv, vor allem Gehen und Radfahren. Rein von den Kilos her möchte ich mein jetziges Gewicht halten oder etwas zunehmen.

    So weit, so gut. ABER:

    Mein Bauchumfang ist trotz allem noch 89 cm (Waist to Hip ratio 0,97, auch nicht so toll), also im roten Bereich was das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen angeht. In meiner Familie gibt es eine Geschichte von Herz-Kreislaufproblemen (niedriger Blutdruck, Schwindel/Ohnmachtsanfälle) und ich selber habe eine angeborene Herzarrythmie (soweit harmlos). Meine Blutfette waren bei der letzten Untersuchung etwas erhöht. Deswegen würde ich das Risiko gerne reduzieren und den Bauchumfang auf die empfohlenen 80 cm runterbekommen.

    Ich will aber eigentlich nicht weiter abnehmen. Ich hatte in der Vergangenheit Probleme mit Diäten und Eßstörungen (binge eating) und fürchte, einen Rückfall auszulösen. Meine Periode ist seit einigen Monaten unregelmäßig/bleibt aus, und ich weiß nicht, ob das für 42 Jahre normal ist. Versuche, durch Sport am Bauch gezielt abzunehmen, haben nicht funktioniert. Weniger taktvolle Mitmenschen sagen, ich sähe aus wie ein Sack voller Knochen.

    Was soll ich tun? Das Bauchfett mitsamt Gesundheitsrisiko so stehen lassen, oder versuchen, ein Gewicht zu erreichen, mit dem ich mich nicht wohlfühle? Gibt es eine dritte Möglichkeit? (Eine Operation kommt für mich nicht in Frage.) Oder mache ich mir grundlos Sorgen?

    Grüße,
    Wildwusel

  7. Inaktiver User

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Liebes Brigitte-Team,

    danke für die Information. Ich habe bereits den Coach einmal ausprobiert und kam nicht damit zurecht, da ich nicht so oft online sein wollte. Was mir wirklich etwas gebracht hat, waren die Einträge, Tagebuch zu führen und dabei mit Unterstützung des Coachs festzustellen wie ich eigentlich esse, war wichtig und ist hängen geblieben, danke lieber Coach.
    Also wenn ich Euch richtig verstehe ist es doch so, dass ich mir die Gerichte selbst heraussuchen kann, nur darauf achten muss, dass Fett etc. zusammenpassen oder?

    Gruß
    Ingrid

  8. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Guten Tag Wildwusel,

    erst einmal gratulieren wir Ihnen herzlich zu Ihrem Erfolg bei der Gewichtsabnahme, für den Sie sich erfreulicherweise auch reichlich Zeit genommen haben! Damit haben Sie hinsichtlich der Verbesserung Ihrer Gesundheit bereits einen riesigen Schritt vorwärts gemacht - seien Sie also auch in dieser Beziehung stolz auf sich!

    Von einer weiteren Abnahme raten wir Ihnen ab und Sie sollten die 89 cm ein wenig entspannter sehen, da Ihre Grundvoraussetzung ja +30 kg war... Das gesundheitliche Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hängt nicht nur vom Bauch- bzw. Taillenumfang ab, sondern auch die Bewegung, die Art der jetzigen Ernährung oder z. B. ob jemand raucht oder Bluthochdruck hat, spielen dabei eine wichtige Rolle.

    Wenn Sie hinsichtlich der Gesundheit einen weiteren Schritt vorwärts gehen möchten, dann empfehlen wir Ihnen eine individuelle Ernährungsberatung mit einer Fachkraft, um die Ernährung hinsichtlich der gezielten Auswahl herzschützender Lebensmittel zu optimieren - ohne Gewichtsabnahme. Anschriften von Ernährungsfachkräften erhalten Sie über Ihre Krankenkasse oder Sie können sich auch an den VDD Verband der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e.V. oder den VDOE Verband der Oecotrophologen Bonn | VDOE | Berufsverband | Ernährungswissenschaft | Experten | Ernährungsberatung | Ernährungstherapie | Haushaltwissenschaft wenden.

    Alles Gute für Sie!
    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de

  9. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Liebe Ingrid,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns, dass der BRIGITTE Diät Coach Sie bei der Erfassung Ihres Ess- und Ernährungsverhaltens unterstützen konnte.

    Die Rezepte der neuen BRIGITTE Diät 2011 können Sie beliebig kombinieren und nach Ihrem Geschmack zusammenstellen.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg!
    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de

  10. Inaktiver User

    AW: Sonstige Diät-Fragen - Januar 2011

    Zitat Zitat von Diaet-Coach Beitrag anzeigen
    Liebe Ingrid,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns, dass der BRIGITTE Diät Coach Sie bei der Erfassung Ihres Ess- und Ernährungsverhaltens unterstützen konnte.

    Die Rezepte der neuen BRIGITTE Diät 2011 können Sie beliebig kombinieren und nach Ihrem Geschmack zusammenstellen.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg!
    Herzlichen Dank für diese Rückmeldung, dann werd ich mal starten und hoffen das sich was tut.

    Liebe Grüße
    Ingrid

Thema geschlossen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •