Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.677

    Diät im Job - Januar 2010

    Liebe Userinnen, liebe User,

    Wie kann ich Vollzeit-Job und Diät unter einen Hut bringen? Kann ich trotz Diät in die Kantine gehen? Alle Fragen zum Thema "Diät und Berufstätigkeit" können Sie hier stellen.

    Antworten gibt es von den Ernährungs-Expertinnen vom BRIGITTE-Diät-Coach.

    Wir möchten an dieser Stelle Ihre Fragen sammeln, so dass sie gebündelt beantwortet werden können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie möglicherweise einige Tage auf eine Antwort warten müssen. Bei großer Nachfrage kann unter Umständen nur eine Auswahl der Fragen beantwortet werden.

    Einen angeregten Austausch wünscht
    Ihre Redaktion BRIGITTE.de

    PS: Die interessantesten Fragen und Antworten werden wir demnächst hier veröffentlichen.
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.


  2. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    55

    AW: Diät im Job

    Hallo liebes Diät-Coach-Team,

    ich mache die BRIGITTE-Diät jetzt seit einer Woche und habe auch schon 2 kg abgenommen . Ich würde gerne wissen, wie ich meinen Heißhunger am Nachmittag lindern kann. Gibt es da Tipps, was ich in den Nachmittagsstunden bei der Arbeit trinken kann, was mich auch gleichzeitig satt macht?

    Viele Grüße
    mais

  3. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Diät im Job

    Lieber "mais",

    herzlichen Glückwunsch zu Ihrer erfolgreichen Gewichtsabnahme. Sie sind sicherlich super motiviert.
    Wir bitten Sie die Gewichtsabnahme in der nächsten Woche zu kontrollieren. Lobenswert wäre es, wenn Sie ein Kilo pro Woche abnehmen. Dann reduziert sich die Muskulatur nicht zu stark.
    Nun zu Ihrer Frage:
    Uns würde interessieren, wie Sie momentan mit Ihrem Heißhunger umgehen. Gibt es spezielle Lebenmittel, z.B. Süßigkeiten auf die Sie Hunger haben? Hatten Sie vor der Diät auch schon diese Heißhungerprobleme?
    Heißhunger kann im Prinzip verschiedene Ursachen haben, jedoch ist es wissenschaftlich nachgewiesen, dass ein zu starker Abfall des Blutzuckers zu vermehrten Heißhungerattacken führt.
    Zum einen sollten Sie kontrollieren, ob Sie nicht weniger essen, als das was wir Ihnen empfehlen. Des Weiteren überprüfen Sie Ihren zeitlichen Abstand zwischen den Mahlzeiten.
    Was sich als Zwischenmahlzeit immer bewährt hat, ist z.B. Rohkost, wie Möhre, Paprika, Radieschen. Der hohen Ballaststoffanteil im Gemüse führt zu einer guten Sättigung. Wenn Sie eher was trinken möchten, greifen Sie auf Buttermilch oder Trinkjoghurt zurück. Das enthaltene Eiweiß in den Milchprodukten sättigt gut und hilft gegen Heißhungerattacken.
    Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen konnten und sind gespannt auf Ihre Rückmeldung.

    Mit herzlichen Grüßen
    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de

  4. Avatar von Lorn
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    15

    AW: Diät im Job

    Liebes Diät-Coach-Team!

    ich bin jetzt auch seit knapp zwei Wochen dabei mit Hilfe der Brigitte-Diät abzunehmen. Klappt soweit auch ganz zufriedenstellend (pro Woche etwa ein Pfund). Allerdings bin ich im Moment auch noch zu Hause und kann recht gut steuern wann ich was esse.

    Ab nächster Woche steht dann allerdings wieder die Arbeit an und ich weiß jetzt schon, dass ich wenigstens zwei Außerhaustermine haben werde. Das Problem dabei ist, dass ich darüber so gut wie überhaupt keine zeitliche Kontrolle habe - die beiden Termine werden an zwei aufeinander folgenden Tagen stattfinden und ich werde mit meinem Chef gemeinsam anreisen und dort übernachten. Wann und wie die Anreise stattfindet bzw. wo und wann gegessen wird, wird dabei allerdings in der Regel von meinem Chef sehr spontan bestimmt - häufig bin ich dann schon total unterzuckert - oder es geht zu gewissen Fastfood-Läden, die mein Chef total liebt!

    Unterzuckerung kann ich mir aber nicht leisten, weil sich das bei mir sofort in Punkto Konzentration bemerkbar macht und das geht im Job einfach nicht. Vor Burger und co. schrecke ich zurück - zumal mich wenn schon alles zu spät ist ein Salat wie er dort erhältlich ist zumeist nicht sättigt (es lebe der Heißhunger).

    Haben Sie einen Tipp, was ich mir ggf. als "Notfallration" in die Handtasche stecken kann - sollte nach Möglichkeit natürlich auch keine große "Sauerei" in der Handtasche veranstalten, und vorherschnippeln fällt dank Hotelübernachtung ja leider aus (um dem Heißhunger bzw. der Unterzuckerung vorzubeugen und dann im Ernstfall von einem Salat satt zu werden)?

    Vielen Dank!!
    LG Lorn


    Lorn's Abnehmometer:

    60-61-62-63-63,5-64-64,5-65-65,5-66-66,8-67-67,5-68-68,2

  5. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Diät im Job

    Liebe Lorn,

    super, dass Sie Ihr Gewicht schon reduzieren konnten. Wir können Ihr Problem gut nachvollziehen. Ihrem Chef scheint eine gesunde Ernährung nicht wirklich wichtig zu sein. Das die Konzentration nach einer gewissen Zeit ohne Essen bei Ihnen nachlässt, ist ganz normal. Somit ist es wichtig, dass Sie sich etwas für zwischendurch mitnehmen. Was halten Sie von kleinen Mengen (ca. eine Hand voll) an Nüssen oder Studentenfutter, Trockenfrüchten oder einem Stück Obst bzw. wenn es mal schnell gehen soll, z.B. einen Smoothie. Auch Riegel mit einem hohen Vollkornanteil und wenig Zucker, sowie Fruchtschnitten oder Eiweißriegel können Heißhungerphasen gut verhindern. Sollten Sie mit Ihrem Chef häufiger an einem Kaffeeladen vorbeikommen, empfehlen wir Ihnen einen Milchkaffee. Die enthaltene Milch bewirkt eine Sättigung durch den Eiweißanteil. Es ist sehr vorbildlich, dass Sie sich überwiegend für Salat im Fastfoodrestaurant entscheiden. Auch hier können Sie sich zusätzlich an Milchkaffee & Co halten. Falls Sie sich doch mal einen Burger gönnen, bevorzugen Sie einen Hamburger. Dieser liefert nicht so viele Kalorien. Ergänzt mit Salat und Entfernung der einen Hälfte des Brötchens sollte eine längere Sättigung eintreten.

    Wir hoffen, wir konnten Ihnen einige Vorschläge unterbreiten. Sollten Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie uns erneut.
    Abschließend möchten wir erwähnen, dass die Energieaufnahme von einer Woche ausschlaggebend ist, ob Sie abnehmen oder das Gewicht halten. Nutzen Sie die Tage, an denen Sie nicht mit Ihrem Chef unterwegs sind, um sich an unseren Empfehlungen zu halten. Somit sollte dennoch eine Gewichtsreduktion möglich sein.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und einen schönen Sonntag.
    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de


  6. Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    2

    AW: Diät im Job

    Hallo,

    ich arbeite noch nicht, sondern bin Studentin, habe aber in der Uni trotzdem sehr viel zu tun und bin meistens von morgens bis abends dort, da ich auch meistens in der Bibliothek lerne. Aus Budget-Gründen habe ich es mir leider angewöhnt, in der Mensa zu essen; zwar verkneife ich mir Pommes und Frittiertes, komme allerdings trotzdem unterm Strich nicht gerade gesund weg..

    Da ich aber nun endlich abnehmen möchte, muss sich das wirklich ändern.

    Was könnte ich mir denn mitnehmen, was a) nicht viel Zeit kostet bei der Zubereitung, mich b) einigermaßen über den Tag bringt(also ein belegtes Brot und Gemüse/Obst reicht mir nicht) und c) möglichst auch noch günstig ist? Bei den Rezepten aus der Brigitte-Diät ist mein Problem in aller Regel vor allem letzteres, würde ich jeden Tag danach kochen (was ich eigentlich gerne tue) wäre wohl am Ende des Geldes eindeutig noch zuviel Monat übrig..


    Achja, und außerdem würde ich gerne wissen, wieviel abzunehmen denn in welcher Zeit realistisch ist. Ich bin nur 162 cm groß, wiege aber leider inzwischen wieder 79 KG, ich würde mir also ein relativ hohes Endziel von 15-20 KG Gewichtsreduktion setzen wollen.


    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort..

    Grüße

    Swanheart

  7. Avatar von Diaet-Coach
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    333

    AW: Diät im Job

    Liebe Swanheart,
    vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihrer Fragen in unserem Coach. Super, dass Sie sich entschieden haben, Ihre Gewohnheiten zu ändern und Ihr Gewicht zu reduzieren. Wichtig ist der erste Schritt: Setzen Sie sich ein realistisches Ziel für einen bestimmten Zeitraum. Eine gesunde Gewichtsabnahme liegt max. bei 500 g - 1 kg pro Woche. Oftmals hilft es, erst mal Teilschritte zu machen. Das heißt, dass jedes Gramm, was abgenommen wird, ein Erfolg ist. Wichtig ist es, dass Sie Ihr Wohlfühlgewicht erreichen.
    Wenn Sie Ihre Ernährung umstellen möchten, sollten Sie sich mindestens 3 Wochen lang ein wenig mehr Zeit für die Zubereitung einplanen. Mit der Zeit gelingt es Ihnen sich schnelle und gesunde Mahlzeiten zu zubereiten.

    Um den Geldbeutel zu sparen bietet es sich an saisonales und regionales Obst- und Gemüse zu kaufen. Oftmals lohnt es sich, erst gegen Ende des Ladenschluss einkaufen zu gehen, da dann einige Obst- und Gemüsesorten billiger angeboten werden.
    Um über den Tag ein anhaltendes Sättigungsgefühl zu bekommen, ist es wichtig von allen Lebensmitteln ausreichend zu essen. Ergänzen Sie Ihr Brot mit Gemüse und Obst zusätzlich mit einem Milchprodukt, z.B. Buttermilch, Kefir. Bereiten Sie sich Salate mit Hülsenfrüchte (wie Kidneybohnen, gelbe Bohnen etc. ) her. Diese können Sie gut verpackt mit zur Uni nehmen. Versuchen Sie alle 2-3 Stunden eine Kleinigkeit zu essen. Trinken Sie viel Wasser oder Tee, am besten auch immer vor den Mahlzeiten. Verwenden Sie eher Vollkornprodukte. Essen Sie regelmäßig Frühstück zu Hause und starten Sie den Tag nicht mit leeren Magen. Gehen Sie vielleicht 1-2 mal pro Woche in die Mensa. Eine Gewichtszunahme resultiert nicht aus einer Mahlzeit am Tag, die etwas kalorienreicher ist. Somit ist das Mensaessen sicherlich nicht der Grund, warum eine Gewichtsabnahme schwierig ist. Nutzen Sie das Wochenende, um sich was für die Woche vorzubereiten. Kochen Sie sich Mahlzeiten und frieren diese ein. Somit können Sie auch mal eine warme Mahlzeit nach der Uni essen.
    Nehmen Sie sich genug zum essen mit, wenn Sie den ganzen Tag außer Haus sind. Somit verhindern Sie Heißhungerattacken am Abend. Ein Joghurt gemischt mit Beerenfrüchte (z.B. aus der Tiefkühltruhe) können Sie bei diesem Wetter mitnehmen und am Vormittag essen.
    Eventuell reicht Ihnen ein belegtes Brot nicht aus. Liegt es eher daran, dass Sie lange vor der Mittagsmahlzeit nichts mehr gegessen haben?Planen Sie sich eventuell ein zweites Brot für nachmittags ein. Abends können Sie sich schnell was kochen.

    Tiefkühlware bietet heutzutage eine günstige Variante sich gesund zu ernähren. Schauen Sie sich im Supermarkt nach Lebensmitteln um, die Sie sich mit in die Uni nehmen könnten.
    Wir wünschen Ihnen sehr viel Erfolg bei der Gewichtsabnahme. Kleiner Tipp, Orientieren Sie sich doch an die Lebensmittelmengen der Brigitte Diäten. Tauschen Sie nur die Lebensmittel aus, die Sie für zu teuer erachten.
    Haben Sie noch Fragen, schreiben Sie uns. Wir freuen uns, auf Ihre Fragen.
    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team vom BRIGITTE Diät Coach

    www.brigitte-diaet-coach.de

Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •