Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. User Info Menu

    AW: Entspannteres und gesünderes Essverhalten (Kalorienzählen, Abnehmgedanken)

    Zitat Zitat von Eponine Beitrag anzeigen

    Heute habe ich bis auf eine Apfelschorle und Kaffee noch nichts gegessen. (...).
    Das ist nicht gut.

    Wenn dir das mit "Struktur" und so ernst ist, dann fang einfach an.

    Du isst jetzt!! die Banane und dazu einen weißen Joghurt oder ein Glas Milch. Käsebrot so vorhanden: mach dir eine Scheibe Brot, eine Scheibe Käse, Butter drunter. Großes Glas Wasser.

    Dann gehst du eine Runde spazieren. Dabei kauft du ein für das Abendessen.

    Abends kochst du dir was:

    Gemüsespaghetti: 100g Spaghetti (roh) mit Gemüse, was du gerne isst: z. B. rote Paprika, Cocktailtomaten, paar Oliven, Zucchini. Parmesan drüber

    Dessert: 2 Rippen Schokolade.

    DAs Gemüse schnibbelst du klein, in Olivenöl anbraten mit den Nudeln vermischen.

    Morgen:

    Frühstück:
    Joghurt mit z. B. Apfel und Haferflocken (2 EL)
    Kaffe oder Tee

    Mittag: entweder warm oder Snackbox (Käsewürfel, paar Trauben, Cocktailtomaten, Mandeln) VK Semmel dazu

    Abend: Wie wäre es mit einem Fischfilet? du könntest von dem Nudelgemüse oben einfach gleich mehr machen und den Fisch dann drauf leben, dünsten. Rest Nudeln oder mal Reis? (halbe kleine Tasse).
    Gurkensalat dazu.

    -------------------

    DAs ist jetzt einfach mal eine Idee ins Blaue. Ich weiß nicht, wie gut du kochst und was du gerne isst.

    Aber mach es einfach.
    Schreibe dir auf (wer schreibt, der bleibt ) was du heute, morgen, übermorgen isst.
    Pro Tag 3 Mahlzeiten.

    Das schwerste ist anzufangen. Nicht, durchhalten, sondern anfangen.

    Schreibe es auf, stelle es sichtbar hin, arrangiert in die Mahlzeiten und Tage. So dass du siehst, was es wann gibt. Dies und das am Dienstag morgen, 7.30h, das und jenes am Dienstag Mittag 12,30h...

    Ich könnte mir vorstellen, das könnte helfen es wirklich anzupacken. Ich glaube nicht, dass du gerade in der Lage bist, dich auf Hunger-Satt verlassen zu können.

    Ach und - lass den Apfelschorle! Statt dessen kannst du echt einen richtigen Apfel essen oder ein Stück Schoki mehr (du rechnest ja eh mit ). Die Schorle bringt dir nur kcal ohne Spaß.

  2. User Info Menu

    AW: Entspannteres und gesünderes Essverhalten (Kalorienzählen, Abnehmgedanken)

    Zitat Zitat von Eponine Beitrag anzeigen
    Ja, das ist schon länger Thema, aber seit der Arbeitslosigkeit noch viel mehr (auch einfach weil ich mehr freie Zeit habe). Es ist aber nicht nur Sport, sondern auch ein ständiger Bewegungsdrang und das Gefühl, ein bestimmtes Schrittziel erreichen zu müssen. Das ist inzwischen etwas besser geworden, ist aber trotzdem belastend und natürlich auch für meinen Körper zunehmend ein Problem. Es ist gar nicht mal unbedingt ein schlechtes Gewissen, ein Tag ohne Sport/Bewegung fühlt sich einfach absolut falsch und unnatürlichan. Der einzige gute Grund für mich keinen Sport zu machen, ist es effektiv an meiner Dissertation zu arbeiten und da sichtbare Erfolge zu haben. Sobald das mal nicht klappt, will ich zumindest sportlich etwas zu Stande bringen. Es lenkt auch einfach gut ab und gibt mir ein Gefühl der Vitalität und Leichtigkeit, dass mir ansonsten häufig fehlt.
    Zitat Zitat von Eponine Beitrag anzeigen
    Ja, ich verstehe, was du meinst. Beim Sport habe ich momentan tatsächlich einen Plan, d.h. mind. 2 sportfreie Tage und eine Obergrenze der zusätzlichen Schrittezahl. Ich mache auch fast nur Ausdauersport und ich glaube das ist in der Kombination mit dem wenig essen und den Schlafstörungen ein ziemlicher Stress für meinen Körper.
    Macht dir der Sport eigentlich Spaß, oder ist das bloß Mittel zum Zweck? Und auch deshalb Ausdauersport, weil es sich da ja auch durchaus anbietet nicht so viel zu wiegen und die Kalorienaufnahme zu überwachen.

  3. User Info Menu

    AW: Entspannteres und gesünderes Essverhalten (Kalorienzählen, Abnehmgedanken)

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Macht dir der Sport eigentlich Spaß, oder ist das bloß Mittel zum Zweck? Und auch deshalb Ausdauersport, weil es sich da ja auch durchaus anbietet nicht so viel zu wiegen und die Kalorienaufnahme zu überwachen.
    Ja, mir macht der Sport Spaß, vor allem das Laufen. Ich habe eine schöne Strecke direkt vor der Haustür und meine Laufrunden tun mir sehr gut. Ich mag auch das Gefühl nach dem Sport, ich bin eigentlich nie unangenehm erschöpft und mir geht es psychisch und körperlich hinterher immer besser als vorher. Aber es ist eben auch Mittel zum Zweck und der Kalorienverbrauch ist dabei auch wichtig. Wichtiger als die genaue Kalorienzahl ist aber das Gefühl, aktiv zu sein und voran zu kommen und irgendetwas zu „leisten“. Kraftsport mach mir überhaupt keinen Spaß. Ich zwinge mich manchmal dazu, ein paar Übungen zu machen, aber das hat nicht den selben Effkt bei wie der Ausdauersport.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wenn dir das mit "Struktur" und so ernst ist, dann fang einfach an.
    Ja, mir ist das Ernst und ich weiß auch, dass Du Recht hast, dass ich einfach anfangen müsste, auch wenn es sich erstmal nicht gut anfühlt. Es ist allerdings schwieriger als ich erwartet hätte und ich merke jetzt erst so richtig, wie „funktional“ das Wenig-Essen für mich ist. Die Banane gab es übrigens tatsächlich noch vor dem Spaziergang

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    DAs ist jetzt einfach mal eine Idee ins Blaue. Ich weiß nicht, wie gut du kochst und was du gerne isst.
    Danke für die Inspiration, das kling lecker. Ich bin keine herausragend gute Köchin, aber sowas kriege ich gut hin.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Schreibe es auf, stelle es sichtbar hin, arrangiert in die Mahlzeiten und Tage. So dass du siehst, was es wann gibt. Dies und das am Dienstag morgen, 7.30h, das und jenes am Dienstag Mittag 12,30h...
    Ja, ich bin gerade dabei für die nächsten drei Tage einen verbindlichen Plan (mit Uhrzeiten) zu machen.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir vorstellen, das könnte helfen es wirklich anzupacken. Ich glaube nicht, dass du gerade in der Lage bist, dich auf Hunger-Satt verlassen zu können.
    Das glaube ich auch nicht. Dafür habe ich meinem Körper in den letzten Wochen wohl auch ein bisschen viel zugemutet. Ja, ich glaube, wenn ich es ein paar Tage durchziehe wird es auch einfacher und selbstverständicher. Das Wenig-Essen war einfach zu lange Normalität für mich.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ach und - lass den Apfelschorle! Statt dessen kannst du echt einen richtigen Apfel essen oder ein Stück Schoki mehr (du rechnest ja eh mit ). Die Schorle bringt dir nur kcal ohne Spaß.
    Die Apfelschorle macht mir tatsächlich Spaß Ich trinke eigentlich nur Wasser tagsüber, aber morgens kriege ich das nicht hinunter. Ich muss morgens einige Tabletten nehmen und brauche dafür genügend Flüssigkeit. Wenn ich nur Wasser trinke, ist immer eine ziemliche Qual. Mit einen guten Schuss Saft klappt es gut und da ich nicht frühstücke (nur Milch im Kaffee) tun mir ein paar Kohlenhydrate vor dem Sport am Vormittag wohl auch ganz gut.

    Nach dem Spaziergang ging es mir besser. Ich wäre lieber gelaufen, aber ich habe seit dem WE Knieschmerzen, deswegen muss ich da etwas aufpassen. Mehr als die Banane und ein Glas Hafermilch ging dann allerdings heute nicht mehr. Aber gerade steht ein Kartoffel-Gemüse-Eintopf auf dem Herd und dazu mache ich mir noch 2 Eier und vielleicht noch ein Stück Käse dazu. Ich hoffe, mein Magen verträgt das. Für morgen bin ich dann aber besser vorbereitet, ich mache heute abend noch einen Plan. Ich muss morgen auch einkaufen, dann besorge ich dann direkt alles.

  4. User Info Menu

    AW: Entspannteres und gesünderes Essverhalten (Kalorienzählen, Abnehmgedanken)

    Wie waren die letzten Tage?
    Zitat Zitat von Eponine Beitrag anzeigen
    Ja, mir macht der Sport Spaß, vor allem das Laufen. Ich habe eine schöne Strecke direkt vor der Haustür und meine Laufrunden tun mir sehr gut. Ich mag auch das Gefühl nach dem Sport, ich bin eigentlich nie unangenehm erschöpft und mir geht es psychisch und körperlich hinterher immer besser als vorher. Aber es ist eben auch Mittel zum Zweck und der Kalorienverbrauch ist dabei auch wichtig. Wichtiger als die genaue Kalorienzahl ist aber das Gefühl, aktiv zu sein und voran zu kommen und irgendetwas zu „leisten“. Kraftsport mach mir überhaupt keinen Spaß. Ich zwinge mich manchmal dazu, ein paar Übungen zu machen, aber das hat nicht den selben Effkt bei wie der Ausdauersport.
    Ja, das kenne ich von mir auch, dass Ausdauersport sofort glücklich macht, anderes nicht so schnell. Blöderweise ist gerade Laufen auch ein Sport, bei dem ein geringeres Gewicht lange von Nutzem ist.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Entspannteres und gesünderes Essverhalten (Kalorienzählen, Abnehmgedanken)

    @Eponine, mir macht Kraftsport mehr Spaß
    Da seh ich schnell Trainingseffekte, ich bin nach 30 bis 45 Minuten fertig, die Gelenke tun nicht mehr weh, und ich bin angemessen ausgepowert, aber nicht kaputt und krank. Außerdem ist das Leben jeden Tag leichter, wenn man ausreichend Kraft hat.

    OK ist auch Talentsache. Kraftsport ist so das einzige, für das ich ein bißchen Talent habe, in allem anderen bin ich hoffnungslos.

    ***

    Heut gab's zwei Scheiben Toastbrot mit Quark und Honig zum Frühstück und zum Mittag eine TK-Pizza, weil Home Office. Und Tee. Ganz viel Tee.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: Entspannteres und gesünderes Essverhalten (Kalorienzählen, Abnehmgedanken)

    Hallo an alle,

    ich bin Marion und schreibe auf meinem Blog Frugales Glück über Minimalismus, Nachhaltigkeit und ein unbeschwertes Essverhalten.
    Ich möchte die Erfahrungen, die ich aus dem Weg aus der Essstörung gemacht habe, an andere weitergeben und helfen, zu einem gesunden, stressfreien und gelassenen Essverhalten zu finden.
    Im Idealfall ohne zuzunehmen. :)
    Der neueste Artikel dreht sich um den Umgang mit emotionalem Essen.
    [edit]
    Alle weiteren Blogbeiträge zu den Themen intutiv essen und diätfrei abnehmen findet ihr in dieser Übersicht:
    [edit]
    Ich freue mich, wenn ihr mal vorbeischaut!

    Herzliche Grüße
    Marion
    Geändert von Anemone (04.12.2020 um 13:58 Uhr) Grund: Blog einmal erwähnen reicht völlig aus.

Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •