Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Hallo R_Rokeby,

    als Aufhalsen hab ich das auch nicht verstanden - und du konntest den Hintergrund ja auch nicht wissen. Ganz im Gegenteil, ich werde das "Tatortverlassen" auch gerne ausprobieren. Dieses Wochenende bin ich nicht besonders gut drauf gewesen; ich schau mal, wie sich das die nächsten Tage entwickelt.

    An den höherprozentigen Quark trau ich mich nicht so recht ran. Ich habe mich mit Low Carb ein bisschen beschäftigt, aber ich kann immer nicht so recht glauben, dass eine große Menge richtig fetthaltiger Lebensmittel nicht so ansetzen sollen wie eine Handvoll Vollkorn-Haferflocken oder -Mehl.
    Auf der anderen Seite.... Zwischen meinem Abendsessen und dem Frühstück liegen mehrmals die Woche gute zwölf Stunden oder sogar etwas mehr. Das ist kein Intervallfasten, aber vielleicht bringt das ja auch gewichtsmäßig was.

    Obwohl ich kalorientechnisch aktuell mehr oder weniger essen kann, was ich möchte, möchte ich gerne auf mein Gewicht aufpassen, denn ich merke, dass diese Toleranzgrenze sich abschwächt. Ein, zwei Kilo mehr oder weniger sind nicht schlimm, aber ich weiß nicht, was da wechseljahrestechnisch noch so auf mich zu kommt; ich kenne so viele Frauen in meinem Umfeld, die in kurzer Zeit ziemlich zugelegt haben.

    Histamin ist ein Thema. Ich habe schon viele Allergietests gemacht und jedes Mal war es einfacher, zu notieren, worauf ich NICHT reagiert habe.

    Ich achte darauf, möglichst wenig gereifteren Käse zu essen, Rotwein trinke ich nicht, und bei Schokolade ... na ja, da ist das halt nicht unproblematisch.
    Geändert von sweetydivine07 (01.03.2020 um 19:59 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Zitat Zitat von sweetydivine07 Beitrag anzeigen
    . Ich habe schon viele Allergietests gemacht und jedes Mal war es einfacher, zu notieren, worauf ich NICHT reagiert habe.
    .
    ohje! Das ist bei mir auch so, das kenne ich

    Antihistaminika können bei manchen Menschen Heißhunger verursachen. Wenn du eins nimmst, nimm mal ein anderes. Also statt Ceterizin mal Lorano oder Ebastin etc.... Vielleicht ist es auch beeinflussend.

    Low Carb or not - eine Hamlet geeignete Lebensfrage

    Du musst einfach darauf achten, was dich satter macht. Nutzt ja nix, wenn man zwar Fett eingespart hat, aber durch die KH in einen Blutzucker-Achterbahn gerät.
    Ist nicht bei allen Menschen so. Low Carb beruht auf der Annahme, dass viele Menschen mit viel Eiweiß und mehr Fett einen stabileren BZ haben und länger satt sind. Und daher weniger essen.

    Ich bin so. Wenn ich Semmeln mit Honig oder Marmelade esse, könnte ich mich totfressen. Das macht mich immer hungriger.
    Ich krieg da richtig "Kreislauf"
    Wenn ich Eier, Joghurt, Quark oder Käse esse, mit etwas Obst und Haferflocken (die sind bei mir neutraler als Weizen) dann bin ich satt. Lange.
    (natürlich nicht mit 2 EL.... )

    Probier es aus. Wenn du mal eine Testwoche machst, dann wiegst du nicht gleich mehr. Eher im Gegenteil, weil KH Wasser binden...

    Mit Fett ist natürliches Fett wie in Milchprodukten gemeint. Oder die berühmten "guten" Öle. Nicht das Croissant und auch nicht die Buttercremetorte.

    Wenn du noch nicht im Wechsel bist, dann ist natürlich ein Haupttatverdächtiger das Progesteron. Stellst du fest, dass das zyklusabhängig ist?

  3. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Nein, Antihistaminika nehme ich nicht. Aber es wäre vielleicht gar nicht verkehrt, da mal meinen Hausarzt zu fragen (oder den Hautarzt - oder beide) und sich das mal genauer anzusehen, denn seit Längerem schon stört es mich, dass zu den schon immer vorhandenen Allergien so viele Unverträglichkeiten, was Nahrungsmittel betrifft, hinzugekommen sind. Tomaten zum Beispiel oder Zitrusfrüchte waren vor zehn, fünfzehn Jahren kein Thema, ich hab sie sehr oft gegessen und auch gut vertragen, und mittlerweile bekomme ich davon handfeste Hautprobleme.

    Ja, es stimmt schon: Man muss halt die richtigen mengenmäßigen Entsprechungen herausfinden... Und es ist natürlich besser, als sich mit zu vielen Kohlenhydraten (am besten auch noch Weißmehlprodukten) heumzuschlagen.
    Weißmehl habe ich glücklicherweise gestrichen, wenn man mal den Kuchen nicht mit einrechnet. An sich esse ich ausschließlich Vollkornprodukte, denn Weißmehl zu essen ist ja quasi das Gleiche wie Zucker direkt zu sich zu nehmen. Am schlimmsten ist Pizza - die macht mich sehr verfressen. Semmeln, egal, mit welchem Belag, haben den gleichen Effekt. Im Moment probiere ich gerade Rezepte für selbstgebackene Vollkornbrötchen aus; ich koche und backe gern, sodass das eher Hobby-Experimentiercharakter hat.

    Ok, das Argument "Wasser" und die eine Testwoche zum Ausprobieren haben mich überzeugt.
    Eben war ich schnell zwischendurch einkaufen und habe 20%igen Quark besorgt (Dass mit "Fett" die "guten" bzw. natürlichen Fette gemeint sind, weiß ich schon. )
    Ich kann mir aber auch vorstellen, weiterhin Magerquark zu nehmen, der dann mit guten Ölen angreichert wird; das ist für die Haut, die momentan auch wieder recht nervös ist, ganz gut.
    Heute gab es zum Frühstück gut 200g Magerquark (Rest von gestern), wieder mit Kürbiskernöl (hab aber auch anderes da), geschätzte drei bis vier Esslöffel trockene Haferflocken (war ein Rest aus der Tüte) gekocht, einen EL Flohsamenschalen und wieder Heidelbeeren und Brombeeren plus ein EL Mandelmus.

    Das hat mich definitiv satt gemacht; ich hab sogar zwischendurch überlegt, ob ich die Portion schaffe - das gab´s schon lange nicht mehr. .
    Dieses Sattsein hatte aber eher etwas von einem leichten Völlegefühl; die Befriedigung, die durch die Kohlenhydrate entsteht, ist ausgeblieben. Aber ich denke, daran muss sich der Körper ja auch erst einmal gewöhnen.

    Ich glaube nicht, dass dieses ständige Verlangen nach Essen viel mit dem Zyklus zu tun hat. das Einzige, was auffällt, ist ein Heißhunger aus Süßes ein, zwei Tage vor Einsetzen der Periode; das ist regelmäßig wirklich immer so knapp davor. Ähnliche Gelüste habe ich aber alle vier Wochen hindurch.
    Geändert von sweetydivine07 (02.03.2020 um 13:09 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Zitat Zitat von sweetydivine07 Beitrag anzeigen
    Heute gab es zum Frühstück gut 200g Magerquark (Rest von gestern), wieder mit Kürbiskernöl (hab aber auch anderes da), geschätzte drei bis vier Esslöffel trockene Haferflocken (war ein Rest aus der Tüte) gekocht, einen EL Flohsamenschalen und wieder Heidelbeeren und Brombeeren plus ein EL Mandelmus.
    .

    Mandelmus : 100g ca650 kcal
    Magerquark 200g: 510 kcal
    4EL Haferflocken: 4x40kcal= 160kcal.
    Plus Obst.
    Ca 1000kcal, rechnet man die angegebenen Mengen.

    Für ein Frühstück finde ich das nicht wenig...
    Mir wäre es von der Menge her schon zu viel.
    Das 3x am Tag....hat wenig mit "Diät" zu tun.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  5. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Mandelmus : 100g ca650 kcal
    Magerquark 200g: 510 kcal
    4EL Haferflocken: 4x40kcal= 160kcal.
    Plus Obst.
    Ca 1000kcal, rechnet man die angegebenen Mengen.

    Für ein Frühstück finde ich das nicht wenig...
    Mir wäre es von der Menge her schon zu viel.
    Das 3x am Tag....hat wenig mit "Diät" zu tun.

    Ach ja.

    100g Quark 20 % haben ca. 100kcal - das kann man sich gut merken. Manchmal 102 kcal, manchmal 108...

    Mandelmus: 100g wäre ein halbes Glas. Ich denke 1 EL voll ist realistischer.

    Die anderen Parameter darfst du selber auf Reality checken.

    Bist du gerade hungrig?

  6. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Magerquark 200g: 510 kcal
    Was ist das für ein Magerquark?

  7. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ach ja.

    100g Quark 20 % haben ca. 100kcal - das kann man sich gut merken. Manchmal 102 kcal, manchmal 108...

    Mandelmus: 100g wäre ein halbes Glas. Ich denke 1 EL voll ist realistischer.

    Die anderen Parameter darfst du selber auf Reality checken.

    Bist du gerade hungrig?
    Hungrig...gerade Mittag durch..:)))))
    .ich brauche aber nicht zählen...bin "schlechter Verwerter" ;)

    Ich finde das Frühstück trotzdem happig.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, Viele glauben, wenn sie solche Dinge essen, werden sie schlank....aber auch da kommt es auf die Menge an.

  8. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Was ist das für ein Magerquark?
    der vom Chaos. Chaosquark. Quarkquaos

  9. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Was ist das für ein Magerquark?
    Das hab ich mich auch gefragt. Meiner hat rund 65 kcal auf 100 Gramm.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  10. User Info Menu

    AW: Frustessen / Emotional Eating

    ja. Und HUNDERT Gramm Mandelmus

    Außerdem. Selbst wenn. Es ging der SD nicht ums abnehmen. Sondern ums weniger Heißhunger haben.

    Ich finde es auch immer seltsam, wenn ein Mann, der sich sonst nicht inhaltlich beteiligt einer Frau ungefragt die Kcal abzählt.
    Hat in meinen Augen etwas Seltsames.

    Und hier sprach ja offenbar auch noch ein Kenner der Materie

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •