+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

  1. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    39

    Thermomix - Fluch oder Segen

    Hallo zusammen,

    Kampfwort Thermomix: Bitte lacht jetzt nicht, dass ich ein emotionales Problem mit diesem Gerät habe, aber es ist leider so 😄.

    Kürzliches Beispiel: ich stehe Freitag abends in der Küche (ich liiiiebe das Kochen und alles was dazu gehört). Ich habe für meinen Freund und mich gekocht, 3-Gänge Menü. Ohne Thermomix. Ich liebe es für meinen Partner (Und für mich) zu kochen, er isst gerne und zeigte bisher auch ein gewisses Qualitätsbewusstsein. Für mich ist es wie ein meditatives Erlebnis: Zutaten wählen, einkaufen gehen, waschen, schnippeln, zurechtlegen, Pfanne vorheizen etc., einen guten Wein raussuchen. Zudem koche ich gerne intuitiv, also ohne genaues Rezept. Mein Freund liebt mein Essen, zumindest sagt er das.

    Nächster Tag: Wir sind eingeladen bei einer Freundin: Sie macht was zu essen; alles mit dem Thermomix: Sie sagt “das dauert nur 10 Minuten”, “man kann die Tomaten mit Schale reinwerfen!“ Die Mengenangaben sind alle angegeben, das wird sicher immer was!”

    Mein Freund lobt das Essen ins überdimensionalere, das Gerät brauchen wir laut ihm nun auch. Das hat mich wirklich, so blöd es auch klingt, sehr getroffen. Ich koche so gerne für meinen Freund und habe all meine Leidenschaft und mein Wissen investiert und kaum bereitet es eine Maschine zu, ist es noch besser.

    Vielleicht zur Anmerkung. Mein Freund ist Informatiker und liebt alles technische. So weit, so gut. Aber seinen Kommentar empfand ich trotzdem als verletzend. Immerhin geht die Maschine nicht für ihn bei strömendem Regen einkaufen und stellt sich eine, eher zwei Stunden in die Küche und schnippelt alles mit liebe. Irgendwie würde ich mich selbst ersetzt fühlen, wenn wir uns so nen Thermomix holen. Vielleicht ist das auch alles sehr symbolisch und ich bin eifersüchtig, dass man ihn auch mit geringem Wert “überzeugen kann”, trotzdem bin ich irgendwie traurig, dass meine Arbeit, auch wenn es „nur“ in der Küche ist, nichts Wert ist. Wie seht ihr das? Bin ich zu Unrecht gekränkt? Übertreibe ich?
    Geändert von Hermitia (17.12.2019 um 21:58 Uhr)


  2. Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    254

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Ich verstehe das gut, da wäre ich erstmal auch gekränkt.
    Aber vielleicht möchte er dich ja auch entlasten, damit du nicht so viel zu tun hast?


  3. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.247

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Lass Dich nicht beirren. Ich denke das hochloben war eine Mischung aus Gast-Höflichkeit, gelingsicheres Rezept mit stimmigen Zutaten, Faszination für das Gerät und die simple, schnelle Zubereitung. Deine Arbeit in der Küche schmälert das nicht. Redet er denn Tage danach immer noch von dem Gerät?

    Mein Partner ist recht mäklig, vor allem bei Gemüse. Brokkoli geht hier zum Beispiel nie. Letztens bei Freunden zum Essen eingeladen, es gab Kartoffel-Brokkoli-Auflauf. Und er aß und lobte und nahm noch einen Nachschlag... Ich dachte ich spinne. Ich wette, würde es exakt das gleiche Gericht zu Hause von mir geben, würde im Essen rumgestochert werden.

  4. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.372

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Zitat Zitat von Hermitia Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Kampfwort Thermomix: Bitte lacht jetzt nicht, dass ich ein emotionales Problem mit diesem Gerät habe, aber es ist leider so ��. ...
    Kürzungen von mir

    Ich lache nicht, aber der Thermomix ist wirklich nur ein Haushaltsgerät. Kann es sein, dass Du eher ein emotionales Problem mit Deinem Freund hast?

    Zum einen denke ich wie Copic, die Höflichkeit des Gastes sprach aus ihm.

    Hat er sich eigentlich für Dein Essen bedankt? Ich weiß nicht, wie lange Ihr zusammen seid, aber auch nach beispielsweise 40 Jahren sollte so was noch drin sein und die Geste gesehen werden. Mein Mann beachtet das z. B. immer noch, wenn ich ihm sein Lieblingsessen koche oder für Freunde ein Mehrgang-Menue auftische.
    Vielleicht zur Anmerkung. Mein Freund ist Informatiker und liebt alles technische. So weit, so gut. Aber seinen Kommentar empfand ich trotzdem als verletzend. Immerhin geht die Maschine nicht für ihn bei strömendem Regen einkaufen und stellt sich eine, eher zwei Stunden in die Küche und schnippelt alles mit liebe. Irgendwie würde ich mich selbst ersetzt fühlen, wenn wir uns so nen Thermomix holen. Vielleicht ist das auch alles sehr symbolisch und ich bin eifersüchtig, dass man ihn auch mit geringem Wert “überzeugen kann”, trotzdem bin ich irgendwie traurig, dass meine Arbeit, auch wenn es „nur“ in der Küche ist, nichts Wert ist. Wie seht ihr das? Bin ich zu Unrecht gekränkt? Übertreibe ich?
    Und das würde ich ihm sagen, dass ich "mich nicht gesehen fühle".

    Ich denke schon, dass ihn das kleine Küchen-Miststück fasziniert hat, gerade wenn er so technikaffin ist. Von geringem Wert ist das ja auch nicht gerade. 1200 € auf den Tisch des Herrn zu legen bevor auch nur eine Zwiebel geschält ist, fällt nicht jedermann leicht.

    Versuche es doch mit ein bisschen Leichtigkeit. Wenn er sich dieses Weihnachtsgeschenk zulegen will, freust Du Dich über künftige Einladungen von Herrn Hermitia und seiner Küchenhilfe.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  5. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.480

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Oh ich kann dich gut verstehen. Mir ginge es 100 % genauso wie dir. Kochen ist für mich eine Hobby. Meditation und Glück.

    Wir hatten hier auch mal die Diskussion thermomix übrigens Aktuell Euro 1.359,00 Euro.

    Allerdings seh ich es auch so: Er ist technikbegeistert und sieht in allererste Linie das High-tech-Teil und nicht den Kochprozess.
    Vielleicht möchte er dir die Küchenarbeit erleichtern. Und sieht das gar nicht so als kränkend. Sondern möchte dir eher eine Unterstützung zur Hand geben und ist über eine turbo Geschenkidee froh.
    Sag einfach was kochen für dich bedeutet.

    Ich denk mir immer für mich: hächselt alle ruhig Euro Rohkost, ich nicht. Und ich k a n n kochen in jeder Lebenslage und nicht nur mit nem Thermomix.

  6. Avatar von Madiba
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    36.367

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Zitat Zitat von kuhliebe Beitrag anzeigen

    Ich denk mir immer für mich: hächselt alle ruhig Euro Rohkost, ich nicht. Und ich k a n n kochen in jeder Lebenslage und nicht nur mit nem Thermomix.
    Mir ist völlig klar, dass viele Thermomix-Nutzer durchaus sehr gut kochen können und das Ding keineswegs brauchen, um was essbares zu fabrizieren - das mal vorweg.
    Ist mir aber dennoch unbegreiflich, wenn ich mir den Preis anschaue.
    1360 Ocken!!! Wahnwitz!
    Mein Polo, den ich mit 100.000 km auf der Uhr und 2 Jahren TÜV gekauft hab, hat 1400 gekostet

    Nee, so richtig verstehen kann ich die Faszination um diese Maschine nicht... hm..
    Auch wenn sie sicherlich super praktische Funktionen hat.
    ♥ Öffnet die Herzen, herzt die Öffnungen! ♥

    Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    sitting on a cornflake waiting for the van to come

  7. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    11.012

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Ich würde auch vermuten, dass der Freund der Gastgeberin gegenüber einfach höflich sein wollte (das bedeutet ja nicht, dass ihm das Essen der TE nicht schmeckt) und er seiner Freundin die Arbeit beim kochen erleichtern möchte durch den Kauf des Teilchens.

    Ist ein nettes Spielzeug. Offenbar sind grade Männer schnell begeistert von dem Teilchen (habe ich jedenfalls schon mehrfach gehört in meinem Bekanntenkreis), hat ja was von einem "Heimwerker"-Gerät..... . Benutzen tun's die Männer allerdings später eher nicht .

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  8. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.309

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Wenn dein Freund mit diesem Ding in Zukunft kochen will, lass ihn doch. Soll er sich das kaufen. Mit Einkauf vorher, versteht sich.
    Ich will so ein Ding nicht und brauche ihn auch nicht. Für mich sind u.a. die Mengen zu gering.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  9. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.240

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Lach, mit dem Wunsch nach dem Thermomix reduziert er in keiner Weise Deine Kochleistung und dass Du das gerne machst.

    Es ist für ihn einfach ein technisches Gerät was Dir / Euch die Arbeit erleichtert, nicht mehr und nicht weniger, frei nachdem Motto, cool, schnell, lecker Essen....

    Ja Du bist da etwas dünnhäutig mit Deiner Empfindung!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  10. Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    1.166

    AW: Thermomix - Fluch oder Segen

    Zitat Zitat von Hermitia Beitrag anzeigen
    Immerhin geht die Maschine nicht für ihn bei strömendem Regen einkaufen und stellt sich eine, eher zwei Stunden in die Küche und schnippelt alles mit liebe.
    Du schreibst es selber: der Thermomix kauft nicht ein, und auch wenn er einem einiges an Arbeit abnimmt: es ist ja doch nicht ganz so, dass man alle Zutaten mit Packung/Schale einfach reinwirft und ein leckeres Essen rauskommt .

    Mein Mann wollte auch gerne einen Thermomix, jetzt haben wir stattdessen eine KitchenAid (ist stylischer).
    Vorteil an der Küchenmaschine: mein Mann ist so begeistert von dem Ding, dass er jetzt ganz oft freiwillig kocht und backt.

    Ich brauche/bräuchte weder KitchenAid noch Thermomix, aber "ersetzt" fühle ich mich dadurch sicherlich nicht. Ich bin seine Frau, und nicht seine Köchin.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •