Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
  1. User Info Menu

    Themenwochen in der heimischen Küche

    Ich möchte meine Idee in die Tat umsetzen und in der nächsten Zeit wöchentlich wechselnde Themenwochen in meiner Küche einläuten (wahrscheinlich nur von Montag - Donnerstag/Freitag, weil wir die Wochenende oft außerhäusig essen). Erste Ideen sind z.B. bayerische Woche, vegetarische Woche, Lieblingsessen aus unserer Kindheit, Bella Italia, Currys, Suppen & Eintöpfe, exotische Woche, regionale Spezialitäten / Heimatküche, Klassiker der Hausmannskost, Fast Food deluxe u.v.m.

    Hat jmd. Lust sich anzuschließen? Oder einfach nur Ideen beisteuern?

    Da ja gerade in München das Oktoberfest eröffnet wurde, dachte ich daran, meine Themenwochen mit einer bayerischen Woche einzuläuten. Ich gehe dann mal auf Rezeptsuche und durchstöbere das Netz nach Inspirationen

    LG Blueberry
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  2. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Eine ganze Woche nur bayrisch ? Hm, wenn das für dich passt ist es ok. Mir würde ein bayrischer Tag reichen.
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  3. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Der Plan für diese Woche steht grob (evtl. wird die Reihenfolge nochmal geändert):

    Montag: Rahmkraut mit Schupfnudeln und Tomatensalat
    Dienstag: Fleischpflanzerl mit bayr. Kartoffelsalat
    Mittwoch: Rahmschwammerl mit gebratenen Semmelknödeln und Salat
    Donnerstag: Bayerische Brotzeit (Brezn, Obatzda, Allgäuer Käsesalat, Radieschen, Weißwurst)
    Freitag-Sonntag: offen, da noch nicht klar ist, ob wir zuhause sind

    Dann schreib ich mal ne Liste
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  4. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Eine ganze Woche nur bayrisch ? Hm, wenn das für dich passt ist es ok. Mir würde ein bayrischer Tag reichen.
    Kommt drauf an, was für dich unter "bayerische Küche" fällt
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  5. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    liebe blueberry, kaiserschmarrn?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Finde ich eine schöne Idee. Und 5 Tage-Woche zu einem Thema auch. Man kann dann auch schön Reste verwirtschaften. Zum Beispiel einen Semmelknödelsalat aus übrig gebliebenen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  7. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Her mit Deiner Adresse, Blue, ich komme zum Essen.



    Also ich finde die Idee toll, weil "bayerische Woche" heißt ja nicht nur jeden Tag Schweinshaxe oder Obazda mit Brezn...

    Wir scheitern immer mal an neuen Rezepten, weil wir uns sagen, dass wir die eine Zutat nie und nimmer aufbrauchen und nur für dieses eine Rezept soooowas kaufen, verlohnt nicht sich... Mit einer Themenwoche gäbe es diese Ausrede dann nicht.

  8. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    semmelknödel- am nächsten tag, in dicken scheiben in der pfanne angebraten-
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Finde ich eine schöne Idee. Und 5 Tage-Woche zu einem Thema auch. Man kann dann auch schön Reste verwirtschaften. Zum Beispiel einen Semmelknödelsalat aus übrig gebliebenen.
    Wie machst du den ?
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  10. User Info Menu

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    liebe blueberry, kaiserschmarrn?
    Hätte auch was für sich, vielleicht am Wochenende. Obwohl - Kaiserschmarrn ist für mich Norddeutsche eher ein Nachtisch. In der Menge einer Hauptspeise wäre es mir zu teiglastig, da macht mein Magen ziemlich schnell zu und ich hab das Gefühl, einen Stein verschluckt zu haben Aber als Dessert mit Rotweinzwetschgen und ordentlich Puderzucker und ggf. ne Kugel Vanilleeis? Keine schlechte Idee

    Zitat Zitat von nobody72 Beitrag anzeigen
    Her mit Deiner Adresse, Blue, ich komme zum Essen.



    Also ich finde die Idee toll, weil "bayerische Woche" heißt ja nicht nur jeden Tag Schweinshaxe oder Obazda mit Brezn...

    Wir scheitern immer mal an neuen Rezepten, weil wir uns sagen, dass wir die eine Zutat nie und nimmer aufbrauchen und nur für dieses eine Rezept soooowas kaufen, verlohnt nicht sich... Mit einer Themenwoche gäbe es diese Ausrede dann nicht.
    Stimmt, das ist auch ein Argument. Das war auch ein bisschen der Auslöser für die Idee. Irgendwie hat man so sein Repertoire an immer gleichen Gerichten und obwohl das Netz voll ist von den tollsten Rezepten, fällt einem irgendwie nix ein. Deswegen wird es auch eine Woche zum Thema "Premiere" geben - 5 Tage nur neue Rezepte ausprobieren, vielleicht sogar nach dem Zufallsprinzip

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    semmelknödel- am nächsten tag, in dicken scheiben in der pfanne angebraten-
    Oh ja, lecker Aus übrig gebliebener Brezel könnte man am nächsten Tag einen allgäuer Käsesalat mit Brezelcroutons machen. Und übrig gebliebenen Obatzda als Brotaufstrich oder Füllung für Fleischpflanzerl.
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •