+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 80

  1. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.503

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Und wie macht man den Käsesalat ? Welches Dressing ?
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  2. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.521

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Und wie macht man den Käsesalat ? Welches Dressing ?
    Ich hab mir dieses Rezept abgespeichert.

    Wenn ich Freestyle-Käsesalat mache, nehme ich i.d.R. 2 Sorten Käse (Emmentaler, Edamer), Schalottenwürfel, fein geschnitte Essiggurke u. Radieschen, manchmal kleine Paprikawürfel und Dressing ist aus Öl, Gurkensud, Schnittlauch, Salz, Pfeffer.


  3. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.503

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    Ich hab mir dieses Rezept abgespeichert.

    Wenn ich Freestyle-Käsesalat mache, nehme ich i.d.R. 2 Sorten Käse (Emmentaler, Edamer), Schalottenwürfel, fein geschnitte Essiggurke u. Radieschen, manchmal kleine Paprikawürfel und Dressing ist aus Öl, Gurkensud, Schnittlauch, Salz, Pfeffer.
    Danke
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  4. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.139

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Wie machst du den ?
    Ich habe letztens ein Rezept von Martina und Moritz ausprobiert:
    Kalte Knödel ganz dünn aufschneiden, auf einem Teller ausbreiten, milde Marinade aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel drübergeben. Dazu Schnittlauchröllchen und hauchdünn geschnittene rote Zwiebel.

    Man könnte es auch Knödel-Carpaccio nennen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  5. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.229

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    I


    Man könnte es auch Knödel-Carpaccio nennen.
    mal hier den sabber auffeudelt.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.503

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Ich habe letztens ein Rezept von Martina und Moritz ausprobiert:
    Kalte Knödel ganz dünn aufschneiden, auf einem Teller ausbreiten, milde Marinade aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel drübergeben. Dazu Schnittlauchröllchen und hauchdünn geschnittene rote Zwiebel.

    Man könnte es auch Knödel-Carpaccio nennen.
    das klingt gut . Wär noch mal ein Rezept für die Vegetarier/Veganerfraktion in der Familie.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.176

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Griaß God beinand , Guten Abend Deutschland

    Da bin ich ortskundig, @Berry

    Dein Sonntagsessen: Klassisch "a Schweiners" (hdt. Schweinebraten mit Semmelknödeln)

    Meins wärs nicht, by the way
    Hab schon als Kind Schweinefleisch nicht gemocht...

    Fleisch-Alternative: Böfflamot (sic!) "Boeuf a la mode"

    Euer "Knödel-Salat" heißt bei den Eingeborenen "Essigknödel" ein Biergarten Sommeressen. Ich bin nicht so der Fan, weil ich Essig-Gerichte nicht so mag...

    Schad, dass du nicht so der Mehlspeisen-Fan, bist. Das ist halt die Alternative zum Fleisch...
    Dampfnudeln mit Vanillesoße (hatte mal einen Freund, dem seine Oma hat die auch mit Schwammerlsoße gemacht.

    Kaiserschmarrn: also, wenn der dir so quer liegt, dann ist der nicht gut gemacht (). Probiere mal die österr. Variante, wobei das Eiklar aufgeschlagen wird und wie bei einer Soufflemasse untergehoben. Und nur wenig Mehl. Kann man auch mit Mandelmehl machen...

    Wenn ich bayerisch koche und jemanden beeindrucken will gibts:

    Chiemsee Renkenfilets leicht geräuchert oder als Matjes (ja, Methode auch im Süden bekannt) mit Salat der Saison
    Semmelknödel mit Schwammerlsoße (Reherl, Steinpilze, Maroni - also wilde, verstrahlte )
    Original ist das mit wenig Rahm gemacht, eher mit Einbrenne...
    Topfenstrudel von mir selber gezogen , Vanillesoße

    Wenn ich niemanden beeindrucken will:
    grätzte ("geröstete") Knödel: Semmelknödel vom Vortag mit Ei drüber (eigentlich auch mit Zwiebeln, vertrag ich aber nicht) - Ich sag das jetzt nur euch: ich esse die immer schon mit Ketchup
    grüner Salat dazu

    Mein Lieblings-Bayern-Essen: Butterbrezn mit Milchkaffee


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.176

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Wenn du in die Tiefen der Originalküche einsteigen willst, google mal "Zwuler" - das ist ein klass. Armeleute Gericht aus gekochten Kartoffeln, die dann mit den Fingern gezwult werden - dazu ist man z. B. das unvermeidliche Kraut.

    Ganz groß bayerisch ist auch alles, was frittiert ("außer bacha") wird: Auszonge (so Ufo-förmige Krapfen), Krapfen, Hasenöhrl, ...)
    Vertrag ich auch alles nicht mehr

    Hardcore ist natürlich auch Lüngerl - Nomen est Omen - mit Semmelknödel

    Wenn jemand hier auf die Wiesn gehen sollte, meine Favoriten:

    - Schichtl, der Hinrichtung beiwohnen
    - Teufelsrad

    das sind 2 dermaßen strange Sachen

    Mein Lieblingszelt (theoretisch, weil praktisch war es mir seit 2010 nicht mehr möglich irgendeinen Platz zu bekommen. 2010 hatte mich die Jenapharm bestochen , da war ich im Augustiner):
    Fischer Vroni
    Ich liebe Steckerlfisch - das machst bitte nicht, das isst "man" nicht daheim...

    Ich muss übrigens demnächst in Wien auf die sog. "Wiener Wiesn" mit Kollegen. Habe die schlimmsten Befürchtungen....
    Geändert von R_Rokeby (23.09.2019 um 21:42 Uhr)


  9. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.521

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Da sind ja super Anregungen dabei, das würde glatt für eine zweite Bayern-Woche ausreichen

    Und du erinnerst mich daran, dass ich als Kind total gerne Brezn (am besten etwas altbacken) gestippt in Kakao mochte. Da hab ich sofort den Geruch in der Nase und den Geschmack im Mund

    Die Schupfnudeln mit dem Rahmkraut heute waren mega lecker, Foto gibt`s morgen


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.176

    AW: Themenwochen in der heimischen Küche

    Wieso ist das überhaupt bei "Genuss oder Frust"?

    Ist das so ein Seitenhieb, weil man vom bayer. Essen oft Sodbrennen kriegt ab einem gewissen Alter?

+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •