+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39
  1. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    20.211

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Zwei Mahlzeiten ist mir einfach zu viel pro Mahlzeit. Da bin ich drei Stunden in einem glücklichen Freßkoma, drei Stunden im Normalbetrieb und drei Stunden zitterig und schlecht gelaunt. Keine Portion Müsli oder Pasta, egal wie groß, ist das auf Dauer wert... (Das sind die Sachen, die mir bei kleinen Portionen am meisten fehlen!)
    Ich bin nach einem Mittagessen gefühlt im Fresskoma.

    Manchmal gehe ich doch mit Kolleginnen zu einem "richtigen" Essen mit, einfach der Geselligkeit wegen.

    Mir würde sommers auch ein Apfel oder winters ne Brühe reichen - zählt das schon als Mahlzeit?

    Ich habe teilweise ein Umfeld, das IMMER ein Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Brotzeit braucht. Logo, ich "muss" nicht mitessen, bei Familienfeiern hab ich das auch - mal - ganz gerne - aber immer wäre das als permanenter Essensrhythmus wirklich kein Genuss mehr für mich.
    Geändert von Sugarnova (29.07.2019 um 17:55 Uhr)

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    20.211

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Sooo, ich bin am Wochenende durch eine Veranstaltung etwas von meiner bevorzugten "Esserei" abgewichen - ich hab für mich festgestellt, dass ich das nicht mehr so will.

  3. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    13.577

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Fuer mich: sportlich aktiv sein koennen, Kleidung die ich mag egal was andere davin denken, irgendwas koerperliches auf das ich stolz sein kann (Bauch, Muskeln), genug Selbstvertrauen fuer Unperfektion (war ein langer Weg).

  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    20.211

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Fuer mich: sportlich aktiv sein koennen, Kleidung die ich mag egal was andere davin denken, irgendwas koerperliches auf das ich stolz sein kann (Bauch, Muskeln), genug Selbstvertrauen fuer Unperfektion (war ein langer Weg).
    Schön gesagt, vor allem die (Un)Perfektion.

    Wir haben GsD ein Schwimmbad, in dem sich alt und jung trifft, eher sportliche Schwimmer und "Planscher", und keine(r) komisch guckt.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    334

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Zitat Zitat von morcheeba-1966 Beitrag anzeigen
    ich hatte, bis auf eine Unterbrechung zu Beginn der WJ, nie Probleme mit dem Gewicht.
    Interessierte Frage... wie hast Du das wieder in den Griff bekommen?
    Ich glaube ich bin genau an dem Punkt, und mein Körpergefühl ist alles andere als positiv.
    Wenn frau nämlich Treppen hochschleicht, die sie mit weniger hochhüpft.
    Das kann ich mir nicht schönreden, und die reduzierte Auswahl passender Hosen und Kleider im Schrank auch nicht!

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Nemesis, wenn dir eine gute Fitness wichtig für ein gutes Körpergefühl ist, und du die körperlichen Möglichkeiten dafür hast, trainiere sie! Das ist schnell und zuverlässig. Ich habe beim Treppensteigen echt noch was rausgeholt, als ich letzten Winter immer auf dem zweiobersten von 16 Parkdecks stand...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    20.211

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Fitness ist was, was der Körper (wieder) erlernen kann.

    Ich merk sofort, wenn ich ne Zeitlang inaktiv war ... und dann nach einem sehr aktiven Wochenende mit langen Stadterkundungen (und 15 km gelaufen) geht alles gefühlt einfacher.

    Es reicht schon ein ausgedehnter Stadtbummel, Schwimmengehen, einen neuen Sportkurs ausprobieren.

    Und Abnehmen braucht mit steigendem Alter einfach mehr Zeit. Seufz.

  8. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    20.211

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Aktuell - wenn man nächtelang schlecht schläft, ist ein guter Schlaf sowas von ein Segen.

    Ich versuch mir als Eule früheres Schlafengehen anzugewöhnen, damit ich wenigstens auf mein "Soll" komme.

    Bzw ich hab gemerkt - wenn ich vor Mitternacht ins Bett komme, tut mir das so gut.
    Geändert von Sugarnova (09.08.2019 um 16:09 Uhr)

  9. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.803

    AW: Was hilft euch WIRKLICH für ein positives Körpergefühl?

    Zitat Zitat von Nemesis71 Beitrag anzeigen
    Interessierte Frage... wie hast Du das wieder in den Griff bekommen?
    Ich glaube ich bin genau an dem Punkt, und mein Körpergefühl ist alles andere als positiv.
    Wenn frau nämlich Treppen hochschleicht, die sie mit weniger hochhüpft.
    Das kann ich mir nicht schönreden, und die reduzierte Auswahl passender Hosen und Kleider im Schrank auch nicht!
    Ja dass ist nicht schön.
    Es hängt doch irgendwie zusammen. Sehe ich mich im Spiegel und sehe bescheiden aus tröstet es mich wenig, wenn ich mittlerweile ein Kreuzworträtsel in einer Fremdsprache lösen kann.
    War ich früher schlank, sportlich und stolz auf meine Figur, mit Einsetzen der WJ, leider heftig, war das Alles vorbei.
    Nach geradezu explosionsartiger Zunahme in den ersten 2 WJ hab ich mir gesagt: Jetzt reichts, es wird was getan.
    Ich will mein ICH zurück. Dazu gehört für mich unbedingt ein gutes Körrpergefühl.
    -Mit optimierter Ernährung, regelmässig konsequentem Krafttraining und Cardio sind jetzt 18 kg weg. Ich hab mehr Muskeln als mit 40, wiege dabei sogar weniger als damals, kann aber heute dafür mehr als mein eigenes Gewicht heben und komme mittlerweile beim Spagat wieder ganz auf den Boden.
    -Meine Rückenschmerzen sind weg,
    -meine ganze Körperhaltung hat sich verbessert, ist wieder aufrecht und stramm
    -ich freue mich morgens aufs Anziehen, weil Alles passt, gut sitzt. .,.
    -das Erstaunen meines Arztes wenn er meine Blutwerte/Gewicht sieht. Immer wieder gut.
    Dazu habe ich mir auch konsequentes Stressmanagement verordnet.
    -Nein sagen zu Dingen/Menschen die mir nicht guttun.
    -Mehr für mich zu sorgen.
    -Ein klar, strukturiertes Umfeld ist für mich ein weiterer wichtiger Punkt. Ich fühle mich mit zunehmendem Alter in Unordnung auch körperlich Unwohl.
    -Der bewusste Abstand von dem allgegenwärtigen „Zuviel“- der Reizüberflutung, dem Shopping/Konsum, Dass tut mir geistig und körperlich gut.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer
    Geändert von Beachnoodle (12.08.2019 um 10:41 Uhr)

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •